Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Auftragshersteller: Amazon-Tablet…

Zahlen abschätzen ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zahlen abschätzen ?

    Autor: Thread-Anzeige 14.07.11 - 15:08

    Die Web-Statistiken zeigen sicher auch Iphones, Ipads, Kindles usw. an.
    Man müsste also Kindle und Iphone in Relation setzen und hätte eine (eher untere) Abschätzung für die Kindle-Zahlen.

    Vermutlich könnte Android sich warm anziehen wenn Kindle die Zahlen outen würde.
    Leider wird immer viel zu viel Geheimkrams drum gemacht. Vermutlich sind 99-Euro-Android-2.x-Pads sinnvoller. Aber der normalo kauft das Amazon-Pad ohne OS oder Prop(rietären)Apps... :-/ Das Unwissen bei den Normalo-Käufern ist leider zu groß. Und die Masse macht die Kohle und nicht ein paar Linux-Nerds in Start-Trek-Klamotten vor dem Kino... .

    www.maclife.de/panorama/netzwelt/schriftsteller-multimedia-ebooks-lohnen-sich-nicht
    Kindle ist vielleicht ein verkapptes Super-Monopol. Wieso rechnen Analysten nicht mal deren Zahlen aus ? Die sind doch sonst so neugierig und für die Kaffe-Preis-Options-Flash-Forward-Future-Put-Call-Contracts haben die viel bessere Wetterdaten als die armen Kaffeebauern auf deren Ertrag sie spekulieren wie die schmierigen Wetter bei Deer Hunter.

    Wenn ich Amazon wäre, würde ich DDR-Schulbücher billig lizensieren, automatisch übersetzen und von einem Tag auf den anderen das Schulsystem übernehmen und mir die Hälfte der gesparten Lehrer-Gehälter auszahlen lassen... .

  2. Re: Zahlen abschätzen ?

    Autor: bstea 14.07.11 - 16:35

    Kindle und Web - Du bist ja witzig.

  3. Re: Zahlen abschätzen ?

    Autor: benji83 14.07.11 - 19:11

    Thread-Anzeige schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Web-Statistiken..
    Mit einem Kindle kann man afaik auch surfen aber das dürften wohl die wenigsten Besitzer dieses Gerätes machen (wohl größtenteils die von dir später erwähnten Nerds und Geeks).

    > Vermutlich könnte Android sich warm anziehen wenn Kindle die Zahlen outen
    > würde.
    Allroundgerät<->Ebookreader entspricht ca Bagger<->PKW

    > www.maclife.de/panorama/netzwelt/schriftsteller-multimedia-ebooks-lohnen-si
    > ch-nicht
    Bezieht sich allein auf darauf das es sich angeblich nicht für Autoren lohnt (ohne Zahlen und Fakten zu nennen alleine mit der Meinung eines einzelnen begründet).

    > Wenn ich Amazon wäre, würde ich DDR-Schulbücher billig lizensieren,
    > automatisch übersetzen und von einem Tag auf den anderen das Schulsystem
    > übernehmen und mir die Hälfte der gesparten Lehrer-Gehälter auszahlen
    > lassen... .
    Das Schulsystem ist wohl schon an die anderen großen Konzerne verkauft ("Privatisierung der Politik").

  4. Re: Zahlen abschätzen ?

    Autor: Flying Circus 11.08.11 - 16:33

    Thread-Anzeige schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich Amazon wäre, würde ich DDR-Schulbücher billig lizensieren,
    > automatisch übersetzen und von einem Tag auf den anderen das Schulsystem
    > übernehmen und mir die Hälfte der gesparten Lehrer-Gehälter auszahlen
    > lassen... .

    Weil Schulbücher Lehrer ersetzen können?
    Durch was wurde bei Dir eigentlich die (Schul)bildung ersetzt?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. alanta health group GmbH, Hamburg
  2. Lachmann & Rink GmbH, Freudenberg und Dortmund
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt
  4. ADAC Ostwestfalen-Lippe e.V., Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Logitech G910 + G402 für 99€ und ASUS Dual Radeon RX 580 OC + SanDisk SSD Plus 240 GB...
  2. (aktuell u. a. Corsair CX750 für 64,90€ + Versand)
  3. 9,99€ (mtl., monatlich kündbar)
  4. 229,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  2. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei
  3. Kritik an Eckpunkten Bitkom warnt vor deutschem Alleingang bei 5G-Sicherheit

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

  1. Elektronikhändler: Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen
    Elektronikhändler
    Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen

    Bei Media Markt und Saturn stehen offenbar starke Einschnitte bevor: Wie Insider berichten, sollen Hunderte Stellen abgebaut werden. Besonders betroffen soll die Verwaltung der Kette in Ingolstadt sein.

  2. Elektro-SUV: Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus
    Elektro-SUV
    Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus

    Audis erstes Elektro-SUV kann nicht in den gewünschten Stückzahlen gebaut werden, weil Akkus fehlen, heißt es aus informierten Kreisen. Statt 55.830 E-Tron sollen nur 45.242 Einheiten gebaut werden. Auch für ein anderes Elektro-Modell drohen Schwierigkeiten.

  3. Smarte Lautsprecher: Amazon und Google bieten Gratis-Musikstreaming
    Smarte Lautsprecher
    Amazon und Google bieten Gratis-Musikstreaming

    Amazon und Google wollen ihre digitalen Assistenten auf smarten Lautsprechern aufwerten. Dazu bieten beide Unternehmen ihre Musikstreamingdienste für Besitzer der smarten Lautsprecher kostenlos und dafür mit Werbeeinblendungen an. Aber es gibt viele weitere Beschränkungen.


  1. 13:42

  2. 15:00

  3. 14:30

  4. 14:00

  5. 13:30

  6. 13:00

  7. 12:30

  8. 12:00