1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Auftragshersteller Foxconn spricht…

Auftragshersteller Foxconn spricht über Selbstmordwelle

Elf Selbstmorde und weitere Selbstmordversuche hat es bei Arbeitern von Foxconn Electronics seit 2007 gegeben. Ein Sprecher der Konzernführung hat jetzt erstmals öffentlich Stellung dazu genommen. Zu den Auftraggebern Foxconns zählen Apple, Intel, Hewlett-Packard, Dell, Sony, Nintendo und Microsoft.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Selbstmordrate in Deutschland weit höher 8

    abugida | 13.04.10 19:27 19.10.10 02:09

  2. Selbstmord ist bei jungen Chinesen häufigste Todesursache 3

    Der Animalpinguin | 14.04.10 00:52 07.06.10 11:05

  3. Waren bestimmt alles Hater-Boys 2

    Sandbank | 14.04.10 11:15 14.04.10 19:35

  4. Gruselig (kt) (Seiten: 1 2 ) 31

    brilleaufohr | 13.04.10 18:28 14.04.10 19:28

  5. Apple = Made in China? 2

    Anonymer Nutzer | 14.04.10 15:59 14.04.10 17:44

  6. 700.000 Mitarbeiter? 18

    FoxiLove | 13.04.10 21:13 14.04.10 15:17

  7. Ich kann diesen Golem-Unsinn nicht mehr lesen! 11

    presselügen | 14.04.10 11:33 14.04.10 13:47

  8. Die reale Seite des Kapitalismus 7

    rainbow | 13.04.10 21:55 14.04.10 13:22

  9. Es gibt keinen Selbst*mord* (Seiten: 1 2 ) 26

    No3DMonkeyIsland | 14.04.10 03:14 14.04.10 12:50

  10. Sklaven in der Produktion 2

    Wertschöpfungskette | 14.04.10 09:55 14.04.10 11:26

  11. Ohje. Eigentlich nur ein Fazit. 1

    Ohje. Eigentlich nur ein Fazit. | 14.04.10 10:47 14.04.10 10:47

  12. Foxconn - sind das nicht die mir den zerschmorten CPU-Sockeln? 1

    DataTraveler | 14.04.10 10:25 14.04.10 10:25

  13. Seltsam... 2

    Honk | 14.04.10 08:57 14.04.10 09:42

  14. Die sind ja auch durch die... 1

    jarod1701 | 14.04.10 09:25 14.04.10 09:25

  15. "lokalen Lokalregierung" 1

    ich_und_ich | 14.04.10 09:24 14.04.10 09:24

  16. ... die lokale Lokalregierung ... 1

    cuntholz | 14.04.10 09:23 14.04.10 09:23

  17. Das bezahlen wir alles mit 10

    manitu | 13.04.10 19:32 14.04.10 09:20

  18. doppeltgemoppelthältbesser 3

    interessant | 13.04.10 21:39 13.04.10 23:28

  19. Unter Durchschnitt! 5

    John Doe 08_15 | 13.04.10 19:30 13.04.10 20:19

  20. Blanker Hohn 1

    CCDteschnig | 13.04.10 20:00 13.04.10 20:00

  21. 11 Selbstmorde in 3 Jahren bei 700k Mitarbeitern?

    Fincut | 13.04.10 19:27 Das Thema wurde verschoben.

  22. Wie viele bei Golem?

    Fragender Fritz | 13.04.10 19:28 Das Thema wurde verschoben.

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Reidl GmbH & Co. KG, Hutthurm
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. tausende Angebote mit bis zu 40 Prozent Rabatt
  2. (u. a. Rambo: Last Blood für 6,90€ (Blu-ray), Systemsprenger für 6,15€ (DVD), John Wick...
  3. ab 195€ neuer Bestpreis auf Geizhals


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist