Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Auftragshersteller: Foxconn will 1…

China Indonesien

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. China Indonesien

    Autor: kat13 24.07.12 - 11:34

    Die Arbeitssklaven in China sind ebend nicht mehr billig genug, in Indonesien ist da noch Potential nach unten in der Bezahlung, also mehr Gewinn für Foxconn. Frage ist was wird man machen wenn man alle Billig-Arbeitsländer durch hat und durch Verlagerung von Standorten seine Marge nicht mehr vergrössern kann...

  2. Deutschland

    Autor: Anonymer Nutzer 24.07.12 - 11:41

    ...

  3. Re: China Indonesien

    Autor: BasAn 24.07.12 - 11:45

    Das es nur um Lohnkosten geht glaube ich nicht, als Firma aus Taiwan(militärischer US-Verbündeter) werden da auch politische Erwägungen im Spiel sein, den imp. USA dürfte eine Schwächung Chinas durch Abzug von vielen Arbeitsplätzen gelegen kommen.

  4. Re: China Indonesien

    Autor: Bouncy 24.07.12 - 11:46

    kat13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Arbeitssklaven in China sind ebend nicht mehr billig genug, in
    > Indonesien ist da noch Potential nach unten in der Bezahlung, also mehr
    > Gewinn für Foxconn. Frage ist was wird man machen wenn man alle
    > Billig-Arbeitsländer durch hat und durch Verlagerung von Standorten seine
    > Marge nicht mehr vergrössern kann...
    Das Gleiche das jede andere fortgeschrittene Industrie im Laufe seiner Entwicklung getan hat -> automatisieren...

  5. Re: China Indonesien

    Autor: Sharra 24.07.12 - 12:15

    Oder (zurück) nach Deutschland kommen.
    Danke 400¤ Jobs und Co kann man die Lohnkosten inzwischen auch hier ins unendliche drücken, während man sogar noch "Made Germany" draufpappen darf.

  6. Re: China Indonesien

    Autor: Bouncy 24.07.12 - 12:37

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder (zurück) nach Deutschland kommen.
    > Danke 400¤ Jobs und Co kann man die Lohnkosten inzwischen auch hier ins
    > unendliche drücken, während man sogar noch "Made Germany" draufpappen darf.
    400¤ hin oder her, es gibt Kündigungsschutz, Gewerkschaften die ständig mehr fordern und nervige Medien, die zum Boykott schreien wenn jemand Arbeiter hier nicht bis zum eigenen Bankrott beschäftigt. Deutschland ist nicht zum Produzieren geeignet, egal wie niedrig die Personalkosten sind, es gibt zu viele Faktoren die dagegen sprechen*...




    *und ich bin mir sicher irgendjemand wird sich gleich provoziert fühlen von dieser Feststellung und mir empört was von hohen Preisen etc erzählen

  7. Re: China Indonesien

    Autor: Abseus 24.07.12 - 12:42

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder (zurück) nach Deutschland kommen.
    > Danke 400¤ Jobs und Co kann man die Lohnkosten inzwischen auch hier ins
    > unendliche drücken, während man sogar noch "Made Germany" draufpappen darf.

    Zurück nach Deutschland? Foxconn hatte noch nie eine FAB in Deutschland. Da geht ein "Zurückkommen" per Definition schon mal nicht...

  8. Re: China Indonesien

    Autor: cry88 24.07.12 - 14:31

    Abseus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zurück nach Deutschland? Foxconn hatte noch nie eine FAB in Deutschland. Da
    > geht ein "Zurückkommen" per Definition schon mal nicht...

    mal davon ab das 400¤ fast dem jahreseinkommen eines durchschnittlichen indonesiers entspricht

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Genossenschaftsverband Bayern e.V., München
  2. Universität Passau, Passau
  3. über Nash Direct GmbH, Böblingen
  4. B. Braun Melsungen AG, Melsungen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. bis zu 41% reduziert (u. a. Samsung 27 Zoll Curved 177€)
  2. 44,99€ statt 60,00€
  3. 79,99€ statt 119,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. Mobilitätsprojekt Ioki Bahn macht Sammeltaxi zum autonomen On-Demand-Shuttle

  1. Kabelnetz: Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung
    Kabelnetz
    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

    Vodafone will seine Radiohörer im Kabelnetz mit der Analogabschaltung nicht verärgern und bietet ihnen einen DVB-C-Digitalreceiver. In der Pilotregion beginnt die Abschaltung bereits im Januar.

  2. Einigung erzielt: EU verbietet Geoblocking im Online-Handel
    Einigung erzielt
    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel

    Verbraucher sollen beim europaweiten Einkauf übers Internet nicht mehr unterschiedlich behandelt werden. Zudem darf es beim Hosting keine Nachteile für ausländische Kunden mehr geben. Dem Einzelhandel geht das Verbot des Geoblockings zu weit.

  3. Unitymedia: Discounter Easy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz
    Unitymedia
    Discounter Easy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz

    Die günstigen Internetzugänge von Easy werden ohne echten Zugang zum TV-Kabelnetz angeboten. Technisch hat sich Unitymedia für Eazy nicht geöffnet und muss es auch nicht.


  1. 14:14

  2. 12:57

  3. 12:42

  4. 12:23

  5. 11:59

  6. 11:50

  7. 11:34

  8. 11:20