Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Auftragshersteller: Foxconn will 1…

China Indonesien

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. China Indonesien

    Autor: kat13 24.07.12 - 11:34

    Die Arbeitssklaven in China sind ebend nicht mehr billig genug, in Indonesien ist da noch Potential nach unten in der Bezahlung, also mehr Gewinn für Foxconn. Frage ist was wird man machen wenn man alle Billig-Arbeitsländer durch hat und durch Verlagerung von Standorten seine Marge nicht mehr vergrössern kann...

  2. Deutschland

    Autor: Anonymer Nutzer 24.07.12 - 11:41

    ...

  3. Re: China Indonesien

    Autor: BasAn 24.07.12 - 11:45

    Das es nur um Lohnkosten geht glaube ich nicht, als Firma aus Taiwan(militärischer US-Verbündeter) werden da auch politische Erwägungen im Spiel sein, den imp. USA dürfte eine Schwächung Chinas durch Abzug von vielen Arbeitsplätzen gelegen kommen.

  4. Re: China Indonesien

    Autor: Bouncy 24.07.12 - 11:46

    kat13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Arbeitssklaven in China sind ebend nicht mehr billig genug, in
    > Indonesien ist da noch Potential nach unten in der Bezahlung, also mehr
    > Gewinn für Foxconn. Frage ist was wird man machen wenn man alle
    > Billig-Arbeitsländer durch hat und durch Verlagerung von Standorten seine
    > Marge nicht mehr vergrössern kann...
    Das Gleiche das jede andere fortgeschrittene Industrie im Laufe seiner Entwicklung getan hat -> automatisieren...

  5. Re: China Indonesien

    Autor: Sharra 24.07.12 - 12:15

    Oder (zurück) nach Deutschland kommen.
    Danke 400¤ Jobs und Co kann man die Lohnkosten inzwischen auch hier ins unendliche drücken, während man sogar noch "Made Germany" draufpappen darf.

  6. Re: China Indonesien

    Autor: Bouncy 24.07.12 - 12:37

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder (zurück) nach Deutschland kommen.
    > Danke 400¤ Jobs und Co kann man die Lohnkosten inzwischen auch hier ins
    > unendliche drücken, während man sogar noch "Made Germany" draufpappen darf.
    400¤ hin oder her, es gibt Kündigungsschutz, Gewerkschaften die ständig mehr fordern und nervige Medien, die zum Boykott schreien wenn jemand Arbeiter hier nicht bis zum eigenen Bankrott beschäftigt. Deutschland ist nicht zum Produzieren geeignet, egal wie niedrig die Personalkosten sind, es gibt zu viele Faktoren die dagegen sprechen*...




    *und ich bin mir sicher irgendjemand wird sich gleich provoziert fühlen von dieser Feststellung und mir empört was von hohen Preisen etc erzählen

  7. Re: China Indonesien

    Autor: Abseus 24.07.12 - 12:42

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder (zurück) nach Deutschland kommen.
    > Danke 400¤ Jobs und Co kann man die Lohnkosten inzwischen auch hier ins
    > unendliche drücken, während man sogar noch "Made Germany" draufpappen darf.

    Zurück nach Deutschland? Foxconn hatte noch nie eine FAB in Deutschland. Da geht ein "Zurückkommen" per Definition schon mal nicht...

  8. Re: China Indonesien

    Autor: cry88 24.07.12 - 14:31

    Abseus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zurück nach Deutschland? Foxconn hatte noch nie eine FAB in Deutschland. Da
    > geht ein "Zurückkommen" per Definition schon mal nicht...

    mal davon ab das 400¤ fast dem jahreseinkommen eines durchschnittlichen indonesiers entspricht

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Porsche Consulting GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. Software AG, Berlin
  3. ETAS, Stuttgart
  4. Deloitte, Düsseldorf, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. ab 399€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Single Sign-on Made in Germany: Verimi, NetID oder ID4me?
Single Sign-on Made in Germany
Verimi, NetID oder ID4me?

Welche der deutschen Single-Sign-on-Lösungen ist am vielversprechendsten? Golem.de erläutert die Unterschiede zwischen Verimi, NetID und ID4me.
Eine Analyse von Monika Ermert

  1. Verimi Deutsche Konzerne starten Single Sign-on

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

  1. Nach Chemnitz-Äußerungen: Seehofer holt sich Verfassungsschutzchef Maaßen
    Nach Chemnitz-Äußerungen
    Seehofer holt sich Verfassungsschutzchef Maaßen

    Nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen muss Verfassungsschutzpräsident Maaßen seinen Posten räumen und wird zum Staatssekretär befördert. Im NSA-Ausschuss war er durch unbelegte Vorwürfe gegen US-Whistleblower Edward Snowden aufgefallen.

  2. Videoportal: Youtube Gaming wird abgeschafft
    Videoportal
    Youtube Gaming wird abgeschafft

    Die Nutzer finden die Trennung zwischen Youtube und Youtube Gaming zu verwirrend, jetzt zieht das Videoportal die Konsequenzen: Spieleinhalte sind künftig im normalen Angebot zu finden - mit ein paar spannenden Extras.

  3. Glasfaser: Wohnungsbaugesellschaften machen selbst FTTH
    Glasfaser
    Wohnungsbaugesellschaften machen selbst FTTH

    Ohne Glasfaser anzubieten, brauchen sich Firmen bei Wohnungsbaukonzernen kaum noch bewerben. Als eigener Akteur beim Netzausbau ist deren Bundesverband deshalb auch gegen das Diginetz-Gesetz.


  1. 19:02

  2. 18:30

  3. 18:24

  4. 17:45

  5. 15:11

  6. 15:00

  7. 13:40

  8. 13:20