Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Auftragshersteller: Foxconn will 1…

China Indonesien

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. China Indonesien

    Autor: kat13 24.07.12 - 11:34

    Die Arbeitssklaven in China sind ebend nicht mehr billig genug, in Indonesien ist da noch Potential nach unten in der Bezahlung, also mehr Gewinn für Foxconn. Frage ist was wird man machen wenn man alle Billig-Arbeitsländer durch hat und durch Verlagerung von Standorten seine Marge nicht mehr vergrössern kann...

  2. Deutschland

    Autor: Anonymer Nutzer 24.07.12 - 11:41

    ...

  3. Re: China Indonesien

    Autor: BasAn 24.07.12 - 11:45

    Das es nur um Lohnkosten geht glaube ich nicht, als Firma aus Taiwan(militärischer US-Verbündeter) werden da auch politische Erwägungen im Spiel sein, den imp. USA dürfte eine Schwächung Chinas durch Abzug von vielen Arbeitsplätzen gelegen kommen.

  4. Re: China Indonesien

    Autor: Bouncy 24.07.12 - 11:46

    kat13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Arbeitssklaven in China sind ebend nicht mehr billig genug, in
    > Indonesien ist da noch Potential nach unten in der Bezahlung, also mehr
    > Gewinn für Foxconn. Frage ist was wird man machen wenn man alle
    > Billig-Arbeitsländer durch hat und durch Verlagerung von Standorten seine
    > Marge nicht mehr vergrössern kann...
    Das Gleiche das jede andere fortgeschrittene Industrie im Laufe seiner Entwicklung getan hat -> automatisieren...

  5. Re: China Indonesien

    Autor: Sharra 24.07.12 - 12:15

    Oder (zurück) nach Deutschland kommen.
    Danke 400¤ Jobs und Co kann man die Lohnkosten inzwischen auch hier ins unendliche drücken, während man sogar noch "Made Germany" draufpappen darf.

  6. Re: China Indonesien

    Autor: Bouncy 24.07.12 - 12:37

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder (zurück) nach Deutschland kommen.
    > Danke 400¤ Jobs und Co kann man die Lohnkosten inzwischen auch hier ins
    > unendliche drücken, während man sogar noch "Made Germany" draufpappen darf.
    400¤ hin oder her, es gibt Kündigungsschutz, Gewerkschaften die ständig mehr fordern und nervige Medien, die zum Boykott schreien wenn jemand Arbeiter hier nicht bis zum eigenen Bankrott beschäftigt. Deutschland ist nicht zum Produzieren geeignet, egal wie niedrig die Personalkosten sind, es gibt zu viele Faktoren die dagegen sprechen*...




    *und ich bin mir sicher irgendjemand wird sich gleich provoziert fühlen von dieser Feststellung und mir empört was von hohen Preisen etc erzählen

  7. Re: China Indonesien

    Autor: Abseus 24.07.12 - 12:42

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder (zurück) nach Deutschland kommen.
    > Danke 400¤ Jobs und Co kann man die Lohnkosten inzwischen auch hier ins
    > unendliche drücken, während man sogar noch "Made Germany" draufpappen darf.

    Zurück nach Deutschland? Foxconn hatte noch nie eine FAB in Deutschland. Da geht ein "Zurückkommen" per Definition schon mal nicht...

  8. Re: China Indonesien

    Autor: cry88 24.07.12 - 14:31

    Abseus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zurück nach Deutschland? Foxconn hatte noch nie eine FAB in Deutschland. Da
    > geht ein "Zurückkommen" per Definition schon mal nicht...

    mal davon ab das 400¤ fast dem jahreseinkommen eines durchschnittlichen indonesiers entspricht

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf
  3. McService GmbH, München
  4. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 8,99€
  2. 13,49€
  3. 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

  1. Nissan: Luxusmarke Infiniti plant Elektro-Crossover
    Nissan
    Luxusmarke Infiniti plant Elektro-Crossover

    Die Luxusmarke Infiniti baut Verbrennerfahrzeuge, ein vollelektrisches Auto gibt es von diesem Hersteller noch nicht. Angesichts der Pionierarbeit der Muttergesellschaft Nissan ist das verwunderlich. Nun wurden erste Bilder eines Elektro-Infinitis veröffentlicht.

  2. Kalifornien: Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren
    Kalifornien
    Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

    Im US-Bundesstaat Kalifornien ist eine der härtesten Regelung des Westens im Hinblick auf Elektromobilität verabschiedet worden. Ab 2029 muss jeder neu zugelassene Stadtbus elektrisch fahren.

  3. Mainboard: Intels B365-Chip ist ein alter 22-nm-Bekannter
    Mainboard
    Intels B365-Chip ist ein alter 22-nm-Bekannter

    Mit dem B365 hat Intel einen weiteren Chipsatz für Sockel-LGA-1151-v2-Mainboards aufgelegt. Auch wenn der Name suggeriert, es sei der B360-Nachfolger, ist der Chip ein älteres 22-nm-Modell. So kann Intel seine 14-nm-Fabs für CPUs entlasten, denn 10 nm lässt weiter auf sich warten.


  1. 15:00

  2. 13:00

  3. 11:30

  4. 11:00

  5. 10:30

  6. 10:02

  7. 08:00

  8. 23:36