Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Auftragshersteller: Foxconn will 1…

China Indonesien

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. China Indonesien

    Autor: kat13 24.07.12 - 11:34

    Die Arbeitssklaven in China sind ebend nicht mehr billig genug, in Indonesien ist da noch Potential nach unten in der Bezahlung, also mehr Gewinn für Foxconn. Frage ist was wird man machen wenn man alle Billig-Arbeitsländer durch hat und durch Verlagerung von Standorten seine Marge nicht mehr vergrössern kann...

  2. Deutschland

    Autor: Anonymer Nutzer 24.07.12 - 11:41

    ...

  3. Re: China Indonesien

    Autor: BasAn 24.07.12 - 11:45

    Das es nur um Lohnkosten geht glaube ich nicht, als Firma aus Taiwan(militärischer US-Verbündeter) werden da auch politische Erwägungen im Spiel sein, den imp. USA dürfte eine Schwächung Chinas durch Abzug von vielen Arbeitsplätzen gelegen kommen.

  4. Re: China Indonesien

    Autor: Bouncy 24.07.12 - 11:46

    kat13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Arbeitssklaven in China sind ebend nicht mehr billig genug, in
    > Indonesien ist da noch Potential nach unten in der Bezahlung, also mehr
    > Gewinn für Foxconn. Frage ist was wird man machen wenn man alle
    > Billig-Arbeitsländer durch hat und durch Verlagerung von Standorten seine
    > Marge nicht mehr vergrössern kann...
    Das Gleiche das jede andere fortgeschrittene Industrie im Laufe seiner Entwicklung getan hat -> automatisieren...

  5. Re: China Indonesien

    Autor: Sharra 24.07.12 - 12:15

    Oder (zurück) nach Deutschland kommen.
    Danke 400¤ Jobs und Co kann man die Lohnkosten inzwischen auch hier ins unendliche drücken, während man sogar noch "Made Germany" draufpappen darf.

  6. Re: China Indonesien

    Autor: Bouncy 24.07.12 - 12:37

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder (zurück) nach Deutschland kommen.
    > Danke 400¤ Jobs und Co kann man die Lohnkosten inzwischen auch hier ins
    > unendliche drücken, während man sogar noch "Made Germany" draufpappen darf.
    400¤ hin oder her, es gibt Kündigungsschutz, Gewerkschaften die ständig mehr fordern und nervige Medien, die zum Boykott schreien wenn jemand Arbeiter hier nicht bis zum eigenen Bankrott beschäftigt. Deutschland ist nicht zum Produzieren geeignet, egal wie niedrig die Personalkosten sind, es gibt zu viele Faktoren die dagegen sprechen*...




    *und ich bin mir sicher irgendjemand wird sich gleich provoziert fühlen von dieser Feststellung und mir empört was von hohen Preisen etc erzählen

  7. Re: China Indonesien

    Autor: Abseus 24.07.12 - 12:42

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder (zurück) nach Deutschland kommen.
    > Danke 400¤ Jobs und Co kann man die Lohnkosten inzwischen auch hier ins
    > unendliche drücken, während man sogar noch "Made Germany" draufpappen darf.

    Zurück nach Deutschland? Foxconn hatte noch nie eine FAB in Deutschland. Da geht ein "Zurückkommen" per Definition schon mal nicht...

  8. Re: China Indonesien

    Autor: cry88 24.07.12 - 14:31

    Abseus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zurück nach Deutschland? Foxconn hatte noch nie eine FAB in Deutschland. Da
    > geht ein "Zurückkommen" per Definition schon mal nicht...

    mal davon ab das 400¤ fast dem jahreseinkommen eines durchschnittlichen indonesiers entspricht

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. RIEDEL Communications GmbH & Co. KG, Wuppertal
  2. TUI Group, Hannover
  3. A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin
  4. Consors Finanz, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 41,97€
  2. 444€
  3. (u. a. ELEX für 15,49€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Windows 10: Der April-2018-Update-Scherz
Windows 10
Der April-2018-Update-Scherz

Microsofts April-2018-Update für Windows 10 hat so viele Fehler, als würden drei Insider-Ringe nicht ausreichen. Das Unternehmen setzt seine Nutzer als Betatester ein und reagiert dann auch noch langsam auf Fehlermeldungen - das muss sich ändern.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Gesperrter Lockscreen Cortana-Fehler ermöglicht Codeausführung
  2. Microsoft Weitere Umstrukturierungen rund um Windows 10
  3. April 2018 Update Windows-Patch macht Probleme bei Intel- und Toshiba-SSDs

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

  1. Ende-zu-Ende-Verschlüsselung: Klage gegen Anwaltspostfach eingereicht
    Ende-zu-Ende-Verschlüsselung
    Klage gegen Anwaltspostfach eingereicht

    Eine Gruppe von Anwälten hat mit Unterstützung der Gesellschaft für Freiheitsrechte eine Klage gegen die Bundesrechtsanwaltskammer eingereicht. Sie wollen eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung im besonderen elektronischen Anwaltspostfach (BeA) erzwingen.

  2. Elektromobiltät: UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
    Elektromobiltät
    UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

    Der US-Paketdienstleister UPS will eine Flotte von 1.000 Elektrofahrzeugen betreiben, die das Unternehmen bereits beim Hersteller Workhorse bestellt hat. Sie sollen im innerstädtischen Lieferverkehr eingesetzt werden.

  3. Low Latency Docsis: Huawei will Latenz von 1 Millisekunde im Kabelnetz erreichen
    Low Latency Docsis
    Huawei will Latenz von 1 Millisekunde im Kabelnetz erreichen

    Die Latenzzeiten im TV-Kabelnetz sollen minimal werden. Sie sollen laut Huawei noch über Docsis 3.1 hinaus verbessert werden.


  1. 06:00

  2. 16:18

  3. 14:18

  4. 12:48

  5. 11:43

  6. 19:18

  7. 12:33

  8. 12:19