1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Automatisierung: Bahn testet…

„Im Schienengüterverkehr“ – von wegen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. „Im Schienengüterverkehr“ – von wegen

    Autor: c0t0d0s0 01.09.20 - 14:24

    Der Satz müsste lauten: „Im mitteleuropäischen Schienengüterverkehr werden seit 100 Jahren ausschließlich Schraubkupplungen verwendet“.
    In den USA als auch in Russland sind diese Relikte der goldenen Zeit des Schienenverkehrs längst durch automatische Kupplungen ersetzt worden.
    Die bemerkenswerte Spezifität ist auch richtig: Im Personennahverkehr sind automatische Kupplungen ebenso längst Standard.

    Es ist mir echt ein Rätsel, wieso die europäischen Bahnen seit Jahrzehnten an diesem Relikt festhalten, das nicht nur einer Automation des Schienenverkehrs so sehr im Wege steht, sondern das auch für die Mitarbeiter gefährlich ist, die sich jedes Mal zum Kuppeln zwischen zwei Waggons begeben müssen, um die Kette einzuhängen, festzuziehen und die Druckluft anzuschließen.

  2. Re: „Im Schienengüterverkehr“ – von wegen

    Autor: Peter V. 01.09.20 - 16:30

    c0t0d0s0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Satz müsste lauten: „Im mitteleuropäischen Schienengüterverkehr
    > werden seit 100 Jahren ausschließlich Schraubkupplungen verwendet“.
    > In den USA als auch in Russland sind diese Relikte der goldenen Zeit des
    > Schienenverkehrs längst durch automatische Kupplungen ersetzt worden.
    > Die bemerkenswerte Spezifität ist auch richtig: Im Personennahverkehr sind
    > automatische Kupplungen ebenso längst Standard.
    >
    > Es ist mir echt ein Rätsel, wieso die europäischen Bahnen seit Jahrzehnten
    > an diesem Relikt festhalten, das nicht nur einer Automation des
    > Schienenverkehrs so sehr im Wege steht, sondern das auch für die
    > Mitarbeiter gefährlich ist, die sich jedes Mal zum Kuppeln zwischen zwei
    > Waggons begeben müssen, um die Kette einzuhängen, festzuziehen und die
    > Druckluft anzuschließen.

    Kompatibilität. Der Zug aus den USA wird selten hier in Deutschland ein paar Wagons mitnehmen.

  3. Re: „Im Schienengüterverkehr“ – von wegen

    Autor: spicki 01.09.20 - 18:23

    Die europäischen Bahnen haben im wesentlichen aus Kostengründen an der Schraubenkupplung festgehalten. Die Entwicklung einer gemeinsamen automatischen Mittelpufferkupplung geht in Westeuropa bis in die frühen 1960er Jahre zurück. Die Kosten einer Umstellung sind jedoch so hoch, dass man davon bisher abgesehen hat. Das liegt daran, dass es nicht reicht, einfach nur die Kupplung zu tauschen. Die Fahrzeuge müssen entsprechend von der Konstruktion her dafür vorgesehen sein.

  4. Re: „Im Schienengüterverkehr“ – von wegen

    Autor: Rattenschwanz 04.09.20 - 08:02

    „Im mitteleuropäischen Schienengüterverkehr werden seit 100 Jahren ausschließlich Schraubkupplungen verwendet“

    auch dieser Satz stimmt so nicht ganz.
    Ich kann auf der linksrheinischen Strecke ab und zu Schüttgut Züge sehen mit automatischen Kupplungen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  3. ITC ENGINEERING GMBH & CO. KG, Stuttgart
  4. KWS SAAT SE & Co. KGaA, Einbeck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,49€
  2. FIFA 21 Standard Edition PS4 (inkl. kostenlosem PS5-Upgrade) für 55€, FIFA 21 Standard Edition...
  3. (u. a. Worms: Armageddon für 2,99€, Worms W.M.D für 7,50€, Worms Ultimate Mayhem für 2...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Star Trek Discovery: Harte Landung im 32. Jahrhundert
Star Trek Discovery
Harte Landung im 32. Jahrhundert

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery nutzt das offene Ende der Vorgängerstaffel. Sie verspricht Spannung - etwas weniger Pathos dürfte es aber sein.
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit
  2. Paramount Zukunft für Star-Trek-Filme ist ungewiss
  3. Streaming Star Trek Discovery kommt am 15. Oktober zurück

Artemis Accords: Mondverträge mit bitterem Beigeschmack
Artemis Accords
Mondverträge mit bitterem Beigeschmack

"Sicherheitszonen" zum Rohstoffabbau auf dem Mond, das Militär darf tun, was es will, Machtfragen werden nicht geklärt, der Weltraumvertrag wird gebrochen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Nasa engagiert Nokia für LTE-Netz auf dem Mond