1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bafin: Kunden beklagen mehr…

SMS kostenpflichtig?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. SMS kostenpflichtig?

    Autor: crazypsycho 06.10.19 - 16:28

    Das die heutzutage immer noch für eine SMS Geld verlangen ist ja richtig dreist.
    Auch für eine Überweisung sollte das kostenfrei sein, da müsste der Verbraucherschutz ebenfalls mal agieren.

  2. Re: SMS kostenpflichtig?

    Autor: Sukram71 06.10.19 - 17:04

    Nimm halt die angebotenen Apps, die sind kostenlos und sicherer.

    Postbank-Kunden hatte man vor Jahren mal die Festgeldkonten leer geräumt, weil die per Trojaner erst das Banking-Passwort ausgespäht hatten und dann nur noch ne Aushilfe im E+/O2/D1/D2-Shop dazu bringen mussten, ihnen ne Ersatz-SIM auszuhändigen...

  3. Re: SMS kostenpflichtig?

    Autor: crazypsycho 06.10.19 - 18:28

    Sukram71 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nimm halt die angebotenen Apps, die sind kostenlos und sicherer.

    Sicherer nicht wirklich. Bspw bei der Diba ist es wesentlich unsicherer. Vorher brauchte ich für eine Überweisung erstmal den Online-Login. Dazu noch eine Tan.
    Jetzt braucht man nur noch den fünfstelligen Pin für die App und kann beliebige Überweisungen durchführen.

    > Postbank-Kunden hatte man vor Jahren mal die Festgeldkonten leer geräumt,
    > weil die per Trojaner erst das Banking-Passwort ausgespäht hatten und dann
    > nur noch ne Aushilfe im E+/O2/D1/D2-Shop dazu bringen mussten, ihnen ne
    > Ersatz-SIM auszuhändigen...

    Seit wann werden Sim-Karten im Shop ausgehändigt? In der Regel werden die per Post verschickt. Und wenn der Provider einfach an wildfremde Leute die Sim schickt, würde ich dem aber was husten.

  4. Re: SMS kostenpflichtig?

    Autor: paletto 06.10.19 - 19:05

    Das war aber so. Wenn wie bei mir das Handy eine Meldung anzeigt "SIM gesperrt" ist man froh wenn man im Shop schnell einen Ersatz bekommt. Die SIM-Karte war defekt.

    Meiner Nichte wurde per Trojaner und Ersatz-SIM (02) das Postbank Konto abgeräumt. Sie hat ihr Geld aber zuerückerhalten

  5. Re: SMS kostenpflichtig?

    Autor: crazypsycho 06.10.19 - 19:15

    paletto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das war aber so.

    Wäre mir neu. Mir ist nur der Fall bekannt, indem die Simkarten per Post an die Hacker geschickt wurden.

    > Wenn wie bei mir das Handy eine Meldung anzeigt "SIM
    > gesperrt" ist man froh wenn man im Shop schnell einen Ersatz bekommt. Die
    > SIM-Karte war defekt.

    Ja wäre man sicher. Aber normalerweise haben die Shops keine Blank-Sim-Karten und können diesen auch keine Nummern mal einfach zuweisen.
    Darum bestellen die dann eine Ersatz-Sim.

    > Meiner Nichte wurde per Trojaner und Ersatz-SIM (02) das Postbank Konto
    > abgeräumt. Sie hat ihr Geld aber zuerückerhalten

    Das macht SMS-Tan aber nicht unsicherer als eine App.
    Vorallem da in besagtem Fall mehrere Fehler gemacht wurden. Einmal zeigt die Bank unsinnigerweise die Handynummer an, obwohl dazu keine Notwendigkeit besteht.
    Zweitens gibt der Provider einfach Sim-Karten an Wildfremde heraus (was auch ohne Banking nicht passieren darf).
    Es müssen also viele Fehler gemacht werden, damit jemand das Konto abräumen kann.

    Bei der App braucht man nur Zugriff aufs Smartphone.

  6. Re: SMS kostenpflichtig?

    Autor: paletto 06.10.19 - 19:27

    crazypsycho schrieb:
    >
    > Ja wäre man sicher. Aber normalerweise haben die Shops keine
    > Blank-Sim-Karten und können diesen auch keine Nummern mal einfach zuweisen.
    >
    >
    Bei O2 wird die SIM-Id bei AKtivierung einer Rufnummer zugeordnet. (Bin selbst O2 Kunde) d.h. die SIM Karten sind blank. Für UMTS musste die Karte ausgetauscht werden, und als ich auf Multi-SIM wechselte, bekam ich einfach im Shop meine zwei neuen Karten.

    Nachtrag: soweit ich weiss gibt es SIm Karten seit den Vorfällen nur noch gegen Personalausweis. Warum das vorher nicht vorher gemacht wurde weiss ich nicht



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.10.19 19:30 durch paletto.

  7. Re: SMS kostenpflichtig?

    Autor: Megusta 06.10.19 - 22:11

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das die heutzutage immer noch für eine SMS Geld verlangen ist ja richtig
    > dreist.
    > Auch für eine Überweisung sollte das kostenfrei sein, da müsste der
    > Verbraucherschutz ebenfalls mal agieren.


    Wer da noch Geld bezahlt ist selber Schuld, es fehlt sicherlich nicht an Alternativen. Die alte gute Sparkasse ist trotz Ihrer Gebühren deutlich besser in vielen Sachen.

  8. Re: SMS kostenpflichtig?

    Autor: LinuxMcBook 06.10.19 - 22:34

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das die heutzutage immer noch für eine SMS Geld verlangen ist ja richtig
    > dreist.
    > Auch für eine Überweisung sollte das kostenfrei sein, da müsste der
    > Verbraucherschutz ebenfalls mal agieren.

    Die Kosten für die SMS sind doch noch moderat. Ich denke nicht, dass die Banken das kostendeckend machen.

    Das Problem ist, dass die Banken für TAN-SMS keinen Billig-China-Gateway-Anbieter nutzen können. Seriöse Dienstleister kassieren für SMS wohl weiterhin 19 Cent oder mehr.
    Eine Flatrate eines Privatkundenvertrags können die Banken ja auch schlecht nutzen.

    Deswegen stecken die Banken jetzt auch in einem Dilemma:
    Selbst für Login oder Einsicht der Kontoauszüge muss eine TAN eingegeben werden, laut PSD2.
    Aber laut Urteil darf nur für Überweisungen Geld für die SMS berechnet werden. Banken machen also beim Login Verlust.

    Die Konsequenz muss sein, dass SMS-TANs komplett abgeschafft werden, ist ohnehin das unsicherste Verfahren nach den alten Listen.

    Dann blieben nur noch Apps und die dedizierten Geräte übrig.

  9. Re: SMS kostenpflichtig?

    Autor: crazypsycho 06.10.19 - 23:36

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > crazypsycho schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das die heutzutage immer noch für eine SMS Geld verlangen ist ja richtig
    > > dreist.
    > > Auch für eine Überweisung sollte das kostenfrei sein, da müsste der
    > > Verbraucherschutz ebenfalls mal agieren.
    >
    > Die Kosten für die SMS sind doch noch moderat. Ich denke nicht, dass die
    > Banken das kostendeckend machen.

    Nein, moderat wären 0cent.

    > Das Problem ist, dass die Banken für TAN-SMS keinen
    > Billig-China-Gateway-Anbieter nutzen können. Seriöse Dienstleister
    > kassieren für SMS wohl weiterhin 19 Cent oder mehr.

    Aber sicher nicht 19cent pro SMS.

    > Eine Flatrate eines Privatkundenvertrags können die Banken ja auch schlecht
    > nutzen.

    Richtig, die Banken haben da andere Verträge, aber auch da kostet eine SMS so gut wie nichts.

    > Deswegen stecken die Banken jetzt auch in einem Dilemma:
    > Selbst für Login oder Einsicht der Kontoauszüge muss eine TAN eingegeben
    > werden, laut PSD2.

    Nicht bei jedem Login ist eine TAN notwendig.

    > Aber laut Urteil darf nur für Überweisungen Geld für die SMS berechnet
    > werden. Banken machen also beim Login Verlust.

    Der allerdings ziemlich minimal ist. Die Entwicklung und Wartung einer App ist mit Sicherheit nicht billiger.

    > Die Konsequenz muss sein, dass SMS-TANs komplett abgeschafft werden, ist
    > ohnehin das unsicherste Verfahren nach den alten Listen.

    Es gilt weiterhin als ein sichereres Verfahren, was noch dazu kostengünstig ist. Ist sicherer als so manche Apps.

    > Dann blieben nur noch Apps und die dedizierten Geräte übrig.

    Nur gibt es keinen Grund es abzuschaffen.

  10. Re: SMS kostenpflichtig?

    Autor: crazypsycho 06.10.19 - 23:41

    Megusta schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > crazypsycho schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das die heutzutage immer noch für eine SMS Geld verlangen ist ja richtig
    > > dreist.
    > > Auch für eine Überweisung sollte das kostenfrei sein, da müsste der
    > > Verbraucherschutz ebenfalls mal agieren.
    >
    > Wer da noch Geld bezahlt ist selber Schuld, es fehlt sicherlich nicht an
    > Alternativen. Die alte gute Sparkasse ist trotz Ihrer Gebühren deutlich
    > besser in vielen Sachen.

    In was genau soll die Sparkasse besser (als was?) denn sein?
    Man zahlt hohe Gebühren, hat hohe Zinsen und kann nicht mal an allen Geldautomaten kostenlos Geld abheben.
    Ne Kreditkarte kostet meist auch noch extra.

  11. Re: SMS kostenpflichtig?

    Autor: wupme 07.10.19 - 05:48

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ja wäre man sicher. Aber normalerweise haben die Shops keine
    > Blank-Sim-Karten und können diesen auch keine Nummern mal einfach zuweisen.

    Ähm doch die Shops haben so etwas oft.
    Einfach mal fragen, wärst überrascht.


    > Das macht SMS-Tan aber nicht unsicherer als eine App.
    > Vorallem da in besagtem Fall mehrere Fehler gemacht wurden. Einmal zeigt
    > die Bank unsinnigerweise die Handynummer an, obwohl dazu keine
    > Notwendigkeit besteht.

    Doch schon, weil eine SMS auch ohne die SIM von irgendwo zu kriegen nicht sicher ist.

    > Bei der App braucht man nur Zugriff aufs Smartphone.

    Und das dazugehörige Passwort, und den Login fürs Onlinebanking.
    Zumindest wenn die Bank es gescheit löst.

  12. Re: SMS kostenpflichtig?

    Autor: crazypsycho 07.10.19 - 07:25

    wupme schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Das macht SMS-Tan aber nicht unsicherer als eine App.
    > > Vorallem da in besagtem Fall mehrere Fehler gemacht wurden. Einmal zeigt
    > > die Bank unsinnigerweise die Handynummer an, obwohl dazu keine
    > > Notwendigkeit besteht.
    >
    > Doch schon, weil eine SMS auch ohne die SIM von irgendwo zu kriegen nicht
    > sicher ist.

    Hä?

    > > Bei der App braucht man nur Zugriff aufs Smartphone.
    >
    > Und das dazugehörige Passwort, und den Login fürs Onlinebanking.
    > Zumindest wenn die Bank es gescheit löst.

    Leider reicht für die App oft genau ein Passwort aus um sich einzuloggen und Überweisungen zu tätigen. Ist so zwar recht komfortabel, aber auch sehr unsicher.

  13. Re: SMS kostenpflichtig?

    Autor: Test_The_Rest 07.10.19 - 08:06

    Öhem, allein mit der PIN kommst Du bei der DiBa aber nicht weit...

    1. Hürde: SIM Sperre des Smartphones
    2. Hürde: Bildschirmsperre des Smartphones
    3. Hürde: biometrische Authentifizierung an der DiBa App

    Hm, IMHO nicht einfach zu lösen, das Problem...

  14. Re: SMS kostenpflichtig?

    Autor: robinx999 07.10.19 - 08:17

    Test_The_Rest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Öhem, allein mit der PIN kommst Du bei der DiBa aber nicht weit...
    >
    > 1. Hürde: SIM Sperre des Smartphones
    > 2. Hürde: Bildschirmsperre des Smartphones
    > 3. Hürde: biometrische Authentifizierung an der DiBa App
    >
    > Hm, IMHO nicht einfach zu lösen, das Problem...

    Soweit ich es sehe gibt es das mTAN verfahren noch https://www.ing.de/ueber-uns/wissenswert/psd2/ also fällt Punkt 3 Weg

    Wenn ein Shop oder Mitarbeiter bei einem Mobilfunkanbieter eine neue Karte ausgibt oder es irgendwie schafft eine Rufnummernmitnahme auszulösen die nicht berechtigt ist dann fällt auch Punkt 1 und 2 raus

  15. Re: SMS kostenpflichtig?

    Autor: Test_The_Rest 07.10.19 - 08:50

    Ja, klar, wenn man persönlich alle Möglichkeiten zur Sicherung wegläßt, ist jede App unsicher -.-

    Man hat mit der DiBa App die Möglichkeit, biometrische Authentifizierung für Login und Freigabe zu verwenden.
    Nutzt man das nicht, liegt der Fehler kaum bei der App.

  16. Re: SMS kostenpflichtig?

    Autor: budweiser 07.10.19 - 09:05

    > Seit wann werden Sim-Karten im Shop ausgehändigt?
    Schon seit eh und je. Im Telekom Laden per Ausweis identifizieren und schon hat man eine neue SIM und bekommst sie auf Wunsch auch direkt aktiviert.

  17. Re: SMS kostenpflichtig?

    Autor: crazypsycho 07.10.19 - 18:18

    Test_The_Rest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Öhem, allein mit der PIN kommst Du bei der DiBa aber nicht weit...
    >
    > 1. Hürde: SIM Sperre des Smartphones
    > 2. Hürde: Bildschirmsperre des Smartphones

    Beides nur wenn man es auch eingerichtet hat und greift auch nur, wenn der Dieb es nicht entsperrt entwendet.

    > 3. Hürde: biometrische Authentifizierung an der DiBa App

    Ähm nein, man braucht nur den Pin.

    > Hm, IMHO nicht einfach zu lösen, das Problem...

    Jedenfalls einfacher als SMS-Tan. Bei der App reicht ein Trojaner.
    Oder ein geübtes Auge, wenn jemand sich gerade einloggt.
    Bei SMS-Tan bringt mir ein Trojaner entweder die Tan, oder den Online-Login, aber nicht beides.
    Selbst wenn jemand hinter mir steht, während ich eine Überweisung tätigt, kann er sich höchstens ins Banking einloggen, aber sonst nichts unternehmen.

  18. Re: SMS kostenpflichtig?

    Autor: crazypsycho 07.10.19 - 18:22

    Test_The_Rest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, klar, wenn man persönlich alle Möglichkeiten zur Sicherung wegläßt, ist
    > jede App unsicher -.-

    Man wird ja nicht mal auf diese Möglichkeiten großartig hingewiesen. Klar lassen die meisten das dann weg.

    > Man hat mit der DiBa App die Möglichkeit, biometrische Authentifizierung
    > für Login und Freigabe zu verwenden.
    > Nutzt man das nicht, liegt der Fehler kaum bei der App.

    Doch, weil die App es ermöglicht, ja sogar fördert, dass man sie unsicher verwendet.

  19. Re: SMS kostenpflichtig?

    Autor: crazypsycho 07.10.19 - 18:26

    budweiser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Seit wann werden Sim-Karten im Shop ausgehändigt?
    > Schon seit eh und je. Im Telekom Laden per Ausweis identifizieren und schon
    > hat man eine neue SIM und bekommst sie auf Wunsch auch direkt aktiviert.

    Seit eh und je sicher nicht. Ist nicht mal solange her, da wollte ich auch eine andere Sim (wegen unpassendem Format). Die konnte nur zugeschickt werden. Aus Gründen der Sicherheit (was ja durchaus sinnvoll ist). Aber scheinbar hat man die Sicherheitsstandards deutlich gesenkt, anstatt sie zu erhöhen.

  20. Re: SMS kostenpflichtig?

    Autor: Test_The_Rest 07.10.19 - 18:36

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > 1. Hürde: SIM Sperre des Smartphones
    > > 2. Hürde: Bildschirmsperre des Smartphones
    >
    > Beides nur wenn man es auch eingerichtet hat und greift auch nur, wenn der
    > Dieb es nicht entsperrt entwendet.

    Das stimmt.
    Aber sind wir doch einmal ehrlich....
    Wer sich sowenig um Sicherheit schert, daß er nicht einmal die mindesten Schutzfunktionen nutzt, der gibt auch die PIN seiner Karte inklusive Karte an Andere weiter...

    Und den interessiert dann die Sicherheit einer App auch gar nicht...

    Das sollten wir eventuell nicht als Grundlage für eine Diskussion über Sicherheit hernehmen...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. bio verlag gmbh, Aschaffenburg
  2. SCHOTT AG, Mainz
  3. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  4. Dataport, Bremen, Magdeburg, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 53,99€
  2. 1,99€
  3. 4,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

  1. NNP-T und NNP-I: Intel hat den T-1000 der künstlichen Intelligenz
    NNP-T und NNP-I
    Intel hat den T-1000 der künstlichen Intelligenz

    Mit dem NNP-T1000 für Training und dem NNP-I1000 für Inferencing bringt Intel zwei ASICs für künstliche Intelligenz auf den Markt. Zudem kündigte der Hersteller die nächste Myriad-VPU der Movidus-Tochter an.

  2. Nutzertracking: Datenschützer fordern Einwilligung bei Google Analytics
    Nutzertracking
    Datenschützer fordern Einwilligung bei Google Analytics

    Die deutschen Datenschutzbehörden erhöhen den Druck auf Webseitenbetreiber. Einfache Cookie-Banner bei der Nutzung von Tracking-Tools reichten nicht aus. Sie drohen mit "erheblich" mehr Datenschutzverfahren.

  3. Eden Snacker: Autarkes VR-Headset lädt drahtlos und hat Handgriff
    Eden Snacker
    Autarkes VR-Headset lädt drahtlos und hat Handgriff

    Für Business- und Enterprise-Anwendungen: Das Eden Snacker soll die Handhabung eines VR-Headsets deutlich vereinfachen. Folgerichtig gibt es keine nervige Kopfhalterung, dafür aber eine drahtlose Ladefunktion, ein 4G/5G-Modem und ein Tablet zur externen Bedienung.


  1. 14:30

  2. 14:15

  3. 14:00

  4. 13:45

  5. 13:16

  6. 12:51

  7. 12:05

  8. 11:59