Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bargeldloses Zahlen: Apple und…

Buy now pay later

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Buy now pay later

    Autor: ArcherV 11.05.18 - 17:22

    Diese Kreditkarten sind echt die Pest und einer der Gründe warum ein Großteil aller Menschen als Konsumsklave endet.

  2. Re: Buy now pay later

    Autor: Wolffran 11.05.18 - 18:13

    Nicht immer von sich auf andere schließen ;)

  3. Re: Buy now pay later

    Autor: ArcherV 11.05.18 - 18:37

    Wolffran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht immer von sich auf andere schließen ;)


    Ich hab weder eine Kreditkarte noch Konsumschulden.
    Mein Auto habe ich Bar gezahlt und ein Haus auf Pump für den Eigenbedarf kaufe ich mir nicht. ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.05.18 18:43 durch ArcherV.

  4. Re: Buy now pay later

    Autor: robinx999 11.05.18 - 18:42

    Wobei es auch Kreditkarten gibt die wie EC Karten funktionieren
    Bei der IngDiba wird es sofort als gesperrter Betrag auf dem Konto angezeigt und 2-3 Tage später ist es gebucht. Da ist kein unterschied zur EC Karte
    Wobei die in Deutschland verbreiteteren Charge Karten ein mal im Monat abbuchen ist zwar auch später aber die Übersicht sollte man eigentlich haben

  5. Re: Buy now pay later

    Autor: ArcherV 11.05.18 - 18:44

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wobei die in Deutschland verbreiteteren Charge Karten ein mal im Monat
    > abbuchen ist zwar auch später aber die Übersicht sollte man eigentlich
    > haben


    Es geht halt eher um das Mindset:

    "Ich hab die Kohle jetzt nicht, aber ich kann mir Produkt XXX jetzt schon kaufen und muss es erst später bezahlen".

    kA, ich habe noch gelernt für die Sachen zu sparen und sie erst dann zu kaufen. Scheint wohl heutzutage außer Mode zu sein.

  6. Re: Buy now pay later

    Autor: robinx999 11.05.18 - 18:48

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > robinx999 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wobei die in Deutschland verbreiteteren Charge Karten ein mal im Monat
    > > abbuchen ist zwar auch später aber die Übersicht sollte man eigentlich
    > > haben
    >
    > Es geht halt eher um das Mindset:
    >
    > "Ich hab die Kohle jetzt nicht, aber ich kann mir Produkt XXX jetzt schon
    > kaufen und muss es erst später bezahlen".
    >
    > kA, ich habe noch gelernt für die Sachen zu sparen und sie erst dann zu
    > kaufen. Scheint wohl heutzutage außer Mode zu sein.

    So etwas wie Kauf auf Rechnung 14 Zahlbar innerhalb von 14 Tagen gibt es schon seit dem Quelle Katalog, ist kaum ein Unterschied zur Kreditkarte die ein mal pro Monat abgerechnet wird
    Witziherweise zahlt man mit Karten wie der Payback Karte über das Sammelprogramm dann am Ende sogar weniger wie wenn man es Bar zahlt

  7. Re: Buy now pay later

    Autor: ArcherV 11.05.18 - 18:51

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So etwas wie Kauf auf Rechnung 14 Zahlbar innerhalb von 14 Tagen gibt es
    > schon seit dem Quelle Katalog, ist kaum ein Unterschied zur Kreditkarte die
    > ein mal pro Monat abgerechnet wird
    > Witziherweise zahlt man mit Karten wie der Payback Karte über das
    > Sammelprogramm dann am Ende sogar weniger wie wenn man es Bar zahlt

    Aber nicht wenn du das Geld nicht hast und dann einen Kredit bezahlen musst.

  8. Re: Buy now pay later

    Autor: robinx999 11.05.18 - 18:54

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > robinx999 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > So etwas wie Kauf auf Rechnung 14 Zahlbar innerhalb von 14 Tagen gibt es
    > > schon seit dem Quelle Katalog, ist kaum ein Unterschied zur Kreditkarte
    > die
    > > ein mal pro Monat abgerechnet wird
    > > Witziherweise zahlt man mit Karten wie der Payback Karte über das
    > > Sammelprogramm dann am Ende sogar weniger wie wenn man es Bar zahlt
    >
    > Aber nicht wenn du das Geld nicht hast und dann einen Kredit bezahlen
    > musst.

    Wenn ich das Geld aber habe schon, selbst wenn ich das Geld zum Kauf noch nicht habe sondern erst zur Abbuchung (da diese nach dem Lohneingang stattfindet) zahlt man das selbe, man zahlt ja bis dahin keine Gebühren oder Kreditzinsen.

  9. Re: Buy now pay later

    Autor: nightmar17 11.05.18 - 21:21

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wolffran schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nicht immer von sich auf andere schließen ;)
    >
    > Ich hab weder eine Kreditkarte noch Konsumschulden.
    > Mein Auto habe ich Bar gezahlt und ein Haus auf Pump für den Eigenbedarf
    > kaufe ich mir nicht. ;)

    Ich würde z.b. Niemals in einer Mietwohnung mit Nachbarn leben wollen, aber so Unterschiedlich sind die Meinungen.
    Wenn du keine Kreditkarte hast, wie machst du das im Ausland? Immer paar tausend ¤ mitführen?

  10. Re: Buy now pay later

    Autor: logged_in 11.05.18 - 21:45

    Hört sich gut an. Was mich an Kreditkarten nervt, ist dass dann im Girokonto einmal im Monat dann eine gesammelte Buchung drin ist.

    Ich hab's lieber so wie bei EC und PayPal, wo jede Buchung einzeln gelistet ist, und man, wenn man Software für's Onlinebanking nutzt, nach "Themen" suchen kann. Oh, dieses Jahr 250¤ beim McDonalds gelassen...

  11. Re: Buy now pay later

    Autor: ArcherV 11.05.18 - 21:50

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde z.b. Niemals in einer Mietwohnung mit Nachbarn leben wollen, aber
    > so Unterschiedlich sind die Meinungen.

    Ich kann natürlich nachvollziehen wenn man lieber im Eigenheim wohnen möchte. Aber z.B. auch im Reihenhaus hat man nervtötende Nachbarn.

    Ich bin mit meinem 25 Jahren noch sehr jung. Ich möchte keine Immobile, denn sie macht - wie der Name schon sagt - immobil. Ein klassisches Familienleben ist nichts für mich. Da wohne ich lieber zur Miete, habe den grandiosen Service des Vermieters, und bin dazu noch flexibel.

    > Wenn du keine Kreditkarte hast, wie machst du das im Ausland? Immer paar
    > tausend ¤ mitführen?

    Ich war bis jetzt nur einmal im EU-Ausland, in Spanien. Da habe ich entsprechend Bargeld mitgenommen und hatte notfalls noch meine EC Karte mit.

    Allerdings:
    Ich möchte in Zukunft finanziell frei und unabhängig sein. Spätestens mit 45 bin ich in Rente.
    Das heißt aber auch das ich mir teure Konsumsachen wie ein neues Auto oder teuren Auslandsurlaub spare und stattdessen das Geld in meine Zukunft investiere (in Deutschland und Umgebung kann man auch sehr günstig schönen Urlaub machen).

    Der Urlaub kommt nach der Arbeit, dann aber richtig! Denn sobald ich die finanzielle Freiheit erreicht habe wird die Weltreise in Angriff genommen. Da liegt mein Hauptfokus im Moment auf Afrika.

  12. Re: Buy now pay later

    Autor: ManuPhennic 11.05.18 - 22:29

    Ich zahle soweit es geht alles mit Kreditkarte. Tap to Pay ist super und gleichzeitig ist bei mir bei Reisen automatisch eine Reiserücktritt, Krankenversicherung und bei Produkten eine Garantie dabei. Gebe ich im Monat XY bekomme ich on top XY cash back.

  13. Re: Buy now pay later

    Autor: KillerJiller 11.05.18 - 23:24

    Immer derselbe Blödsinn. Nur weil in den USA rollierende Kredite so viele Menschen ins Unglück gestürzt haben, lässt sich das kaum verallgemeinern. Erstens sind die die meisten hierzulande ausgegebenen Kreditkarten Chargecards, die monatlich komplett abgebucht werden. Zweitens haben die Amerikaner das Prinzip des Dispos nicht in dem Maße wie wir, entsprechend sind Kreditkarten da der Ersatz. Ich kann mir mit einem Dispo und einer Debitkarte oder Bargeld meine Finanzen genauso zerhageln wie mit einer (der wenigen) revolving Credit Cards hierzulande.

    Letztendlich ist das nur eine weitere Facette deutscher Borniertheit. Da heulen die Leute auf Facebook über vermeintliche Datenschutzlücken herum, zahlen dann aber per hochriskanter SEPA-Lastschrift im Supermarkt aber nicht ohne ihre Paybackkarte zu scannen...

  14. Re: Buy now pay later

    Autor: ArcherV 11.05.18 - 23:37

    KillerJiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zahlen dann aber per hochriskanter SEPA-Lastschrift im Supermarkt aber
    > nicht ohne ihre Paybackkarte zu scannen...

    Nö ich zahle in Bar.
    Dispo ist übrigens bei meiner EC Karte auch deaktiviert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.05.18 23:41 durch ArcherV.

  15. Re: Buy now pay later

    Autor: robinx999 12.05.18 - 08:21

    logged_in schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hört sich gut an. Was mich an Kreditkarten nervt, ist dass dann im
    > Girokonto einmal im Monat dann eine gesammelte Buchung drin ist.
    >
    Also bei der IngDiba hängt die Kreditkarte direkt an deren Girokonto. Jede Benutzung der Kreditkarte ist als Einzelabbuchung zu finden genau wie jede EC Karten Abbuchung, diese sehen fast gleich aus, da gibt es keine monatliche Abbuchung.
    Ist halt nur eine Kreditkarte die direkt am Girokonto hängt und auch nur von diesem abbuchen kann. Und abgesehen vom Wochenlimit (von AFAIK 5000¤ sofern man es nicht erhöht) hat man als einziges Limit den Kontostand (+ Dispo)


    Wobei ich sogar tatsächlich noch eine zweite Kreditkarte habe, aber das auch nur weil sie meine erste Karte war und Kostenlos ist, ist die Amex von Payback, diese bucht wirklich monatlich ab hat aber halt den Punkt, das man damit Punkte sammelt (man bekommt 0,5% des Umsatzes auf diese Art und weise zurück). Wobei American Express in Deutschland nicht so oft akzeptiert wird wie die anderen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.05.18 08:22 durch robinx999.

  16. Re: Buy now pay later

    Autor: ssj3rd 12.05.18 - 08:36

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > KillerJiller schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > zahlen dann aber per hochriskanter SEPA-Lastschrift im Supermarkt aber
    > > nicht ohne ihre Paybackkarte zu scannen...
    >
    > Nö ich zahle in Bar.
    > Dispo ist übrigens bei meiner EC Karte auch deaktiviert.


    Ja , wir haben es alle verstanden, bist ein toller Bursche.

  17. Re: Buy now pay later

    Autor: dxp 12.05.18 - 09:30

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nightmar17 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich würde z.b. Niemals in einer Mietwohnung mit Nachbarn leben wollen,
    > aber
    > > so Unterschiedlich sind die Meinungen.
    >
    > Ich kann natürlich nachvollziehen wenn man lieber im Eigenheim wohnen
    > möchte. Aber z.B. auch im Reihenhaus hat man nervtötende Nachbarn.
    >
    > Ich bin mit meinem 25 Jahren noch sehr jung. Ich möchte keine Immobile,
    > denn sie macht - wie der Name schon sagt - immobil. Ein klassisches
    > Familienleben ist nichts für mich. Da wohne ich lieber zur Miete, habe den
    > grandiosen Service des Vermieters

    Das ist aber nicht weit gedacht - eine Immobilie ist eine Wertanlage. Wenn man es richtig macht, zahlt man effektiv auch nicht mehr für sein Darlehen als man Miete zahlen würde - das Geld hat man aber nicht ausgegeben, sondern gehört einem!
    Das ist ein riesen Unterschied, zudem, falls ein Ortswechel notwendig ist, das Objekt vermietet werden kann und somit die Miete am neuen Ort finanziert wird.

    Aber jeder wie er mag, dir muss nur bewusst sein, dass das Geld für eine Mietwohnung für immer weg ist.

  18. Re: Buy now pay later

    Autor: ArcherV 12.05.18 - 10:09

    dxp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist aber nicht weit gedacht - eine Immobilie ist eine Wertanlage.

    Nein es ist eben keine Wertanlage. Es ist eine Verbindlichkeit, da du für sie zahlen musst und dich ärmer macht und im System versklavt.

    Verlierst du deinen Job, verlierst du die Immobile.
    Heiratest du und lässt dich irgendwann scheiden, ist dein Haus auch weg und du hast noch die Schulden.

    >Wenn
    > man es richtig macht, zahlt man effektiv auch nicht mehr für sein Darlehen
    > als man Miete zahlen würde - das Geld hat man aber nicht ausgegeben,
    > sondern gehört einem!

    Oh dann zeig mir mal wo ich für knapp 350¤ im Monat ein Kredit für ein Haus bekomme.

    Fakt ist: Bei der Mietwohnung kann ich immer nach Bedarf mieten. Ich komme mit meinem 54qm mehr als klar, ich könnte mir sogar eine kleinere Wohnung vorstellen.

    Fakt ist: du darfst ca. 700¤ im Monat für einen Hauskredit bei uns in der Gegend bezahlen.

    Ich spare mir also mindestens 350¤ im Monat. Diese 350¤ werden gespart und investiert. Unter dem Strich habe ich somit ein größeres Vermögen als der Hauskäufer nach dem er den Kredit abgezahlt hat.

    Zumal die meisten Häuser eher an Wert verlieren, vor allem die welche in der Pampa stehen.

    > Das ist ein riesen Unterschied, zudem, falls ein Ortswechel notwendig ist,
    > das Objekt vermietet werden kann und somit die Miete am neuen Ort
    > finanziert wird.

    Ein ganzes Haus lässt sich ziemlich schlecht vermieten, im Vergleich zu einer kleinen Wohnung welche ich extra für den Zweck kaufen kann.

    > Aber jeder wie er mag, dir muss nur bewusst sein, dass das Geld für eine
    > Mietwohnung für immer weg ist.

    Ist es. Ich empfehle dir mal folgende Bücher um deine Irrtümer aufzuklären:

    Gerald Hörhan - Investment Punk: Warum ihr schuftet und wir reich werden
    Robert T. Kiyosaki - Cashflow Quadrant: Rich dad poor dad



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 12.05.18 10:11 durch ArcherV.

  19. Re: Buy now pay later

    Autor: dxp 12.05.18 - 10:21

    Ok, du wohnst eindeutig in einer anderen Gegend - hier bekommst du unter 10¤/qm überhaupt nichts, üblich sind 12-20¤/qm.
    Ein Haus hat hier eine Wertsteigerung von knapp 100% in 15 Jahren.

    Ist somit natürlich davon abhängig, wo man wohnt. Wer hier eine Immobilie um die Jahrtausendwende oder davor gekauft hat, hat ausgesorgt.
    Zudem wird hier alles innerhalb ein paar Tagen vermietet, da pro Annonce teils > 100 Interessenten kommen.

    Edit: Danke btw. für die Buchlinks



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.05.18 10:22 durch dxp.

  20. Re: Buy now pay later

    Autor: ArcherV 12.05.18 - 10:36

    dxp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ok, du wohnst eindeutig in einer anderen Gegend - hier bekommst du unter
    > 10¤/qm überhaupt nichts, üblich sind 12-20¤/qm.
    > Ein Haus hat hier eine Wertsteigerung von knapp 100% in 15 Jahren.

    bei mir sind es ca. 5,6¤ pro qm :) (kalt).

    > Ist somit natürlich davon abhängig, wo man wohnt. Wer hier eine Immobilie
    > um die Jahrtausendwende oder davor gekauft hat, hat ausgesorgt.

    Ja , zu dem Zeitpunkt war ich 8 Jahre alt oder so. Aber das ist ja immer so.
    Wenn man in 2012/2013 ein paar 1.000¤ in Bitcoins gesteckt hättest wärst du heute mehrfacher Millionär.

    Ich rede ja von hier und jetzt. Und aktuell sind die Kaufpreise der Immobilen verdammt hoch.

    > Edit: Danke btw. für die Buchlinks

    bitte :)

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Derby Cycle Werke GmbH, Cloppenburg
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. Daimler AG, Sindelfingen
  4. comemso GmbH, Ostfildern bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

  1. Android: Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
    Android
    Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten

    Interne Dokumente sollen Aufschluss über das künftige Finanzierungsmodell für die Google-Apps geben: Demnach will Google von den Herstellern je nach Region und Pixeldichte bis zu 40 US-Dollar pro Android-Gerät verlangen. Wer Chrome und die Google-Suche installiert, soll Ermäßigungen bekommen.

  2. Google: Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
    Google
    Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos

    Nutzer von Googles Pixel-Smartphones berichten von Problemen mit nicht abgespeicherten Fotos. Nachdem sie eine Aufnahme gemacht haben, taucht diese manchmal gar nicht in der Galerie auf oder nur das Thumbnail. Ursache des Problems könnte die HDR-Funktion sein.

  3. e*message: Deutscher Unternehmer verklagt Apple wegen iMessage
    e*message
    Deutscher Unternehmer verklagt Apple wegen iMessage

    Dietmar Gollnick ist Chef von e*message, einem Pager-Funkbetreiber, der unter anderem Ärzte und Feuerwehrleute über Notfälle benachrichtigt. Vor dem Landgericht Braunschweig verklagt er Apple, da diese mit iMessage einen Dienst mit zu ähnlichem Namen anbieten.


  1. 15:23

  2. 13:48

  3. 13:07

  4. 11:15

  5. 10:28

  6. 09:02

  7. 18:36

  8. 18:09