1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bastei Lübbe: Hauptgesellschafter…

Mini Studio mit teuren Lizenzen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mini Studio mit teuren Lizenzen...

    Autor: PerilOS 07.02.20 - 21:22

    Das es nicht zukunftsfähig ist, war doch von Anfang an klar.
    Die ganzen Point & Click 3D Simulatoren mit Story auf Franchising aufgebaut war ein absolutes Nischenprodukt. Und dann kommen die Dinger auch noch raus wie Superheldenfilme 5x pro Jahr.

  2. Re: Mini Studio mit teuren Lizenzen...

    Autor: Trockenobst 08.02.20 - 15:36

    PerilOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das es nicht zukunftsfähig ist, war doch von Anfang an klar.

    Wenn man nach der Steam Top 100 geht, ist eigentlich alles was nicht Shooter und nicht Dota ist, sowieso auf viel Zufall und "Anders sein" aufgebaut.

    Dafür braucht man dann echte Gamedesigner, mit frischen Ideen. Sowas wie "Disco Elysium" hätte ich mir nicht ausdenken können, aber das ist ja der PUNKT. Niemand hat alle Ideen.
    Das Zukaufen von Namen und fremden Rechten zeigt, das man eben diese auch nicht hat. Wahrscheinlich kann/will man die Leute, die es können nicht entsprechend bezahlen oder das Risiko ist ihnen einfach zu hoch.

    Es gibt immer wieder Indy/AA Erfolgsgeschichten, aber das klappt nur selten. Man braucht echte Nerds für bestimmte Themen wie Jump-Run/Roguelikes/Puzzlegames/Genremixe. Leute die einfach ihr Ding durchziehen. Das ist ganz schwierig geworden, überall.

    Aber in DE besonders, weil es keine Historie an großen Gamefirmen gibt, kein Rockstar Games, keine Uni aus denen Topleute kommen. Das ist alles so eine Masse von Subsub Selbstausbeutern die immer wieder Achtungserfolge haben. Crytek war da mal, aber ich will mir nicht anmaßen bei den vielen Geschichten zu verstehen, ob Hubris tatsächlich der einzige Grund für das Siechtum war.

  3. Re: Mini Studio mit teuren Lizenzen...

    Autor: wurstdings 10.02.20 - 15:55

    Eigentlich funktioniert das mit diesen Lizenzen ganz gut, da es die potentielle Kundschaft entsprechend vergrößert. Viele kaufen z.B. irgendwelche Starwars-Spiele, obwohl deren Konzept nix neues ist, das gesamte Gamplay nix besonderes, alles hat man schonmal in nicht Starwars gesehen. Aber die Absatzzahlen sind enorm.
    Möglicherweise, weil man an neue Kunden verkauft, die noch nicht viele andere Spiele gespielt haben oder einfach totale Starwars-Fans sind.
    Leider ist sowas in letzter Zeit total ausgeufert, alle versuchen auf bestehenden IPs aufzubauen aber rotzen einfach nur 0815-Spiele raus, die auf viel Effekte und action setzen. Solange die Kundschaft kauft, wird sich daran nichts ändern.
    Mittlerweile ignoriere ich solche Spiele, da sie zu 99% Geld/Zeitverschwendung sind. Das ist das selbe wie mit Kinofilmen, mittlerweile gibt es für jeden Comichelden mindestens 2 Filme und dann noch Held 1 und Held 2 zusammen in einem Film und dann noch alle Helden zusammen in einem Film und es sieht nicht so aus, als ob sich da in nächster Zukunft was ändert, die Absatzzahlen sprechen für sich obwohl der Inhalt und die Besetzung bis auf wenige Außnahmen sehr generisch ist und definitif nix Neues.
    Der Joker-Film war mal ne positive Ausnahme, die etwas aus diesem Einheitsbrei rausgestochen hat.

    Als ich damals SWKotor2 entdeckt habe, wusste ich z.B. noch nix über die unglaubliche Tiefe des Spiels oder die vielen Freiheiten. Ich dachte nur, geil nen RPG wo man als Jedi mit Lichtschwert rumrennt. Dann war das Spiel aber so gut, dass ich gleich noch die erste Inkarnation davon gekauft und durchgespielt habe und dann habe ich beide Spiele noch oft mit diversen Restauration-Mods durchgespielt.
    Wäre das Spiel nicht im Starwarsuniversum, hätte ich es vielleicht nie gespielt obwohl es mMn eines der besten Spiele ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hessisches Ministerium der Finanzen / FITKO, Frankfurt am Main, Berlin
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  3. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Bad Homburg
  4. Landratsamt Starnberg, Starnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Seagate Backup Plus 8TB für 139€, Roccat Khan Pro für 63,99€ (inkl...
  2. 11,19€
  3. (aktuell WISO steuer:Sparbuch 2020 ab 11,19€ und Amazon-Geräte reduziert, z. B. Kindle, Echo...
  4. (u. a. Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands für 18,99€, Oriental Empires für 5,99€, Crowntakers...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de