Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Belize: John McAfee soll unter…

Endlich

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Endlich

    Autor: 4x 16.11.12 - 11:11

    Können wir also jetzt endlich davon ausgehen, dass man allein durch Aggressivität auf einen Drogenkonsum schließen kann? Na was für ein Glück, das es so einfach ist.

  2. Re: Endlich

    Autor: bofhl 16.11.12 - 11:38

    Kann man nicht - nur begünstigen viele Designerdrogen die Aggressivität, daher kann man, vor allem bei entsprechender Vorgeschichte und Verhalten (z.B. Meldungen und "Veröffentlichungen" auf entsprechenden Web-Seiten) durch aus auf die Benutzung/Konsum von Drogen schließen!

  3. Re: Endlich

    Autor: a user 16.11.12 - 12:02

    dann kann man ja doch, so wie dein "darum" klingt. also was denn nun?

  4. Re: Endlich

    Autor: Guardian 16.11.12 - 12:13

    Ein echter Hipster trägt seine Designerdrogen offen, dass sie jeder sehen kann!.

  5. Re: Endlich

    Autor: Muhaha 16.11.12 - 13:09

    4x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na was für ein Glück,
    > das es so einfach ist.

    Ist es auch.

    1. Man weiß, dass er selbst mit synthetischen Drogen experimentiert hat. Er selbst hat darüber öffentlich berichtet.

    2. Sein irrationales, paranoides Verhalten in den letzten Tagen passt gut zu jemandem, der genau die Drogen einnimmt, von deren Herstellung und Einnahmeexperimenten McAfee selbst berichtet hat.

    Die Wahrscheinlich ist hoch, dass der bedauernswerte Mensch sich damit seinen Verstand weggeschossen hat.

  6. Re: Endlich

    Autor: Flying Circus 16.11.12 - 13:17

    a user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dann kann man ja doch, so wie dein "darum" klingt. also was denn nun?

    Man kann nicht allein aus Aggressionen auf Drogenkonsum schließen. Steht doch da. Bei bekannter Vorgeschichte und so ...

  7. Re: Endlich

    Autor: DJ_Ben 16.11.12 - 13:26

    Es kann auch einfach sein das er zur Zeit einfach drauf ist. Oder er war drauf zu dem Zeitpunkt als die Polizei bei ihm anklopfte.

    Unabhängig davon ist die Aussage das Drogen äußerst paranoid machen können schon korrekt. Dabei spielt es weniger eine Rolle welche Drogen es sind, als viel mehr wie man auf die Drogen reagiert - was ja von Mensch zu Mensch unterschiedlich sein kann.

    Alles in allem ist sein Verhalten in der Tat so merkwürdig das die Drogenvermutung recht nahe liegt.

  8. falsch

    Autor: kachelmeister 16.11.12 - 13:46

    endlich wissen wir, dass die ganze aktion konstruiert ist, und mcaffee wahrscheinlich garnicht so falsch darin liegt wenn er behauptet sie hätten seinen nachbarn mit ihm verwechselt...

  9. Re: Endlich

    Autor: spiderbit 16.11.12 - 13:58

    Naja aber wenn sowas an steht, knan man ja mal ein paar tage auf hören drogen zu nehmen ^^. Dann hört die Paranoia ja auf. Das ist zumindest der normalfall, außer man nimmt sehr unreine giftige drogen und ganz viel davon... dann kann das natürlich auch mal drogenunabhängig bleiben.

    Aber da es keine Indizien gibt, z.B. ein Foto wo er mit roten augen zu sehen ist oder änlcihes. ist das erstmal eine difarmierungskampangne. Da man nicht mehr weiß ist das reine spekulation und solche spekulationen sind halt Rufmord.

    Und ca. 90% aller Menschen werden irgendwann in ihrem Leben mal Mariuana konsumiert haben und auch 90% trinken ständig alkohol. und kein plan 30-50% haben 1x im Leben oder werden es noch tun mal ein bisschen speed oder änliches zu sich nehmen. Jetzt den Leuten hinterher zu schnüffeln und das an die große Glocke hängen bzw darum zu spekulieren das dies heute noch der fall ist wenn jemand das vielleicht mal früher offen zu gegeben hat das ers getan hat.

    BTW von den ganzen ADS Kindern die alle auf Speed rum laufen (ja geringe dosis aber es bleibt reines Speed) werden später dann auch als Desginerdrogen-langzeit-konsumenten defarmiert oder wie?

    Also bitte den Ball flach halten und spekulationen die an Rufmord grenzen unterlassen. Aber gut er macht änliche spekulationen gegenüber der Polizei, da müsste ich jetzt mal zahlen sehen oder andere Studien um mir darüber eine Meinung zu bilden ob da was dran ist. Ausschließen würde ich da mitlerweile nix mehr.

    In Bayern ging wohl einer zur Polizei, hat Steuerhinterziehung von einer Bank bzw dort handelnden Personen gemeldet, mitlerweile stellt sich raus, das die vorwürfe und das Beweismaterial alles stimmt. Und der sitzt jetzt aber seit 10 Jahren in der Klappse deshalb, weil das ja wirres zeug war. Von daher ist mein Restglauben an Polizei/Gerichte Politik sowieso etc auch sehr gering. Kann daher zumindest den Anfagnsverdachte und eine gewisse vorsicht vor unserem Staat nachvollziehen. (oder vor dessen staat in anderen staaten wie z.B. usa ist das ganze ja noch schlimmer, dort hängt man leute die dann teilweise in echt unschuldig waren).

  10. Re: Endlich

    Autor: DJ_Ben 16.11.12 - 14:24

    Nun ja, wir sind alle nur Menschen und Fehler passieren. Das ist leider so und führt auch zu massiven Fehlentscheidungen. Es ist aber immer noch besser als wenn es sowas wie ein Rechtssystem nicht gäbe.

    Das Problem in diesem Fall ist aber das Mr McAffee in der Vergangenheit schon öffentlich zugegeben hat Drogen hergestellt und konsumiert zu haben. Das ist so ziemlich das gefährlichste was man machen kann wenn man schon Drogen nimmt.

    Und das legt nunmal die Vermutung nahe das er unter Drogeneinfluss stand. Aber auch wenn das nicht der Fall weiß man nicht was seine früheren "Experimente" mit ihm angerichtet haben und ob er nicht schon auf irgendeinem Wirkstoff hängen geblieben ist.

    Alle Arten von Drogen (sogar Alkohol und THC) können schnell Veränderungen, im schlimmsten Fall direkte Schäden, bei Menschen verursachen. Deswegen ist man als Konsument erstmal immer der gelackmeierte wenn was passiert.

  11. Re: Endlich

    Autor: ImBackAlive 19.11.12 - 12:34

    spiderbit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja aber wenn sowas an steht, knan man ja mal ein paar tage auf hören
    > drogen zu nehmen ^^. Dann hört die Paranoia ja auf.
    Drogenpsychose?

    > Das ist zumindest der
    > normalfall, außer man nimmt sehr unreine giftige drogen und ganz viel
    > davon... dann kann das natürlich auch mal drogenunabhängig bleiben.
    Da Drogen in aller Regel bereits Gifte sind, ist die Aussage ein bisschen haltlos.
    Es gibt etliche Drogen, die zu einer Drogenpsychose führen können (und damit einem ausgeprägtem psychischen Schaden), ohne, dass du dort noch irgendwelche zusätzlichen Sachen reinmischt.

    > Aber da es keine Indizien gibt, z.B. ein Foto wo er mit roten augen zu
    > sehen ist oder änlcihes.
    Der Großteil der Drogen hinterlassen keine unmittelbar äußerlich erkennbaren Spuren zurück. Rote Augen beispielsweise kenne ich vom Kiffen, da hört es dann aber auch schon auf (und bevor du fragst: Erfahrungen mit Drogen und deren Konsumenten habe ich reichlich).

    > ist das erstmal eine difarmierungskampangne. Da
    > man nicht mehr weiß ist das reine spekulation und solche spekulationen sind
    > halt Rufmord.
    Der genannte Herr hat über eine längeren Zeitraum Drogen genommen und sich dazu öffentlich auch bekannt. Er hat mit diversen Substanzen experimentiert und dies ebenfalls öffentlich bekannt gegeben. Das alleine reicht doch bereits als Indiz, dass es Drogen sein könnten...? Davon abgesehen, lässt sein Verhalten durchaus derartige Rückschlüsse zu. Es kann sich dabei durchaus auch um ein generelles Problem mit seiner Psyche handeln. Dadurch, dass das aber doch rel. spät zu Tage kommt, kann man schon auf etwas Externes tippen, was dort mit reinspielt.
    Wie auch immer: Meinerthalben sollen sie derartige Aussagen gerne treffen, das aber in der breiten Öffentlichkeit auszubreiten finde ich mehr als nur schamlos.

    > Und ca. 90% aller Menschen werden irgendwann in ihrem Leben mal Mariuana
    > konsumiert haben und auch 90% trinken ständig alkohol.
    Das sind ja auch keine Designerdrogen ;)

    > Jetzt den Leuten hinterher zu schnüffeln und das
    > an die große Glocke hängen bzw darum zu spekulieren das dies heute noch der
    > fall ist wenn jemand das vielleicht mal früher offen zu gegeben hat das ers
    > getan hat.
    Jau - das ist absolut richtig. Ich finde den Artikel insgesamt halt auch etwas... naja... mindestens fragwürdig. Meine Meinung ist und bleibt: Wenn jemand für sich entscheidet Drogen zu nehmen, dann hat das exakt ihn zu interessieren.
    Wenn es sich jedoch um Drogen handelt, die ggf. andere gefährden oder negativ beeinträchtigt, dann sollte man über diese Droge berichten, nicht über den Menschen, der sie einnimmt.

    > BTW von den ganzen ADS Kindern die alle auf Speed rum laufen (ja geringe
    > dosis aber es bleibt reines Speed) werden später dann auch als
    > Desginerdrogen-langzeit-konsumenten defarmiert oder wie?
    Dem ist eher nicht so. Ich finde es sehr erschreckend zu beobachten, wie breit die Akzeptanz von Psychopharmaka heute ist, gerade bei Kindern, die wesentlich empfindsamer auf so etwas reagieren als Erwachsene (Kein Wunder - befindet sich schließlich das gesamte System noch im Aufbau). Ich war in der Grundschule auch alles Andere als ein ruhiges Kind, mein damaliger Arzt wollte mir ebenfalls solche Mittelchen unterschieben, damit ich ruhiger bin. Heute bin ich sehr froh, dass meine Eltern da nicht mitgespielt haben. Meiner Entwicklung hat es in jedem Fall nicht geschadet.

    > Also bitte den Ball flach halten und spekulationen die an Rufmord grenzen
    > unterlassen. Aber gut er macht änliche spekulationen gegenüber der Polizei,
    > da müsste ich jetzt mal zahlen sehen oder andere Studien um mir darüber
    > eine Meinung zu bilden ob da was dran ist. Ausschließen würde ich da
    > mitlerweile nix mehr.
    Kommt wohl stark auf die Polizei bzw. das Land an, vorstellen kann ich es mir jedoch auch. Nur - wer solche Behauptungen in die Welt setzt ("die Liste ist lang"), sollte ggf. auch dazu übergehen, diese Liste mal herauszurücken. Anderweitig gilt er wohl als paranoid.

    > In Bayern ging wohl einer zur Polizei, hat Steuerhinterziehung von einer
    > Bank bzw dort handelnden Personen gemeldet, mitlerweile stellt sich raus,
    > das die vorwürfe und das Beweismaterial alles stimmt. Und der sitzt jetzt
    > aber seit 10 Jahren in der Klappse deshalb, weil das ja wirres zeug war.
    Was? Das klingt mal übel. Hast du da irgendetwas zu? Würde ich gerne mehr zu wissen.

  12. Re: Endlich

    Autor: adolar23 11.12.12 - 02:33

    > > In Bayern ging wohl einer zur Polizei, hat Steuerhinterziehung von einer
    > > Bank bzw dort handelnden Personen gemeldet, mitlerweile stellt sich
    > raus,
    > > das die vorwürfe und das Beweismaterial alles stimmt. Und der sitzt
    > jetzt
    > > aber seit 10 Jahren in der Klappse deshalb, weil das ja wirres zeug war.
    > Was? Das klingt mal übel. Hast du da irgendetwas zu? Würde ich gerne mehr
    > zu wissen.
    http://www.tz-online.de/aktuelles/bayern/justizskandalsitzt-gustl-unschuldig-psychiatrie-tz-1530831.html

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Hessischer Rundfunk, Frankfurt am Main
  2. über Hanseatisches Personalkontor Berlin, Berlin
  3. T-Systems International GmbH, Darmstadt, Mülheim an der Ruhr, München, Saarbrücken, Berlin
  4. über Hanseatisches Personalkontor München, Großraum München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 37,99€ (nur für kurze Zeit!)
  2. 37,99€ (nur für kurze Zeit!)
  3. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. UFC 2 für 19,99€ u. Der Hobbit 1, 2 & 3 Steelbook für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Donald Trump: Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
Donald Trump
Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
  1. USA Amazon will 100.000 neue Vollzeitstellen schaffen
  2. Trump auf Pressekonferenz "Die USA werden von jedem gehackt"
  3. US-Wahl US-Geheimdienste warnten Trump vor Erpressung durch Russland

Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  2. Nach Begnadigung Mannings Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

  1. Digitale Assistenten: LG hat für das G6 mit Google und Amazon verhandelt
    Digitale Assistenten
    LG hat für das G6 mit Google und Amazon verhandelt

    LGs G6 wird wohl mit einem digitalen Assistenten erscheinen. Welcher es sein wird, ist noch unklar. Im Vorfeld soll LG sowohl mit Google als auch mit Amazon verhandelt haben. Für LG gab es einen klaren Favoriten.

  2. Instant Tethering: Googles automatischer WLAN-Hotspot
    Instant Tethering
    Googles automatischer WLAN-Hotspot

    Google will WLAN-Tethering mit einem Android-Smartphone komfortabler machen. Ein Smartphone kann automatisch einen WLAN-Hotspot für andere Geräte bereitstellen. Dabei soll keine lästige Kennworteingabe erforderlich sein.

  3. 5G-Mobilfunk: Netzbetreiber erhalten Hilfe bei Suche nach Funkmastplätzen
    5G-Mobilfunk
    Netzbetreiber erhalten Hilfe bei Suche nach Funkmastplätzen

    Das Bundesland Baden-Württemberg will den Aufbau neuer Mobilfunkmasten unterstützen. Mobilfunkunternehmen sollen Unterstützung bei der Suche nach Standorten für die Antennen erhalten. Damit sollen zügig Funklöcher geschlossen werden.


  1. 11:29

  2. 10:37

  3. 10:04

  4. 16:49

  5. 14:09

  6. 12:44

  7. 11:21

  8. 09:02