1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Berlin gegen Artikel 13: Axel Voss…

Fouquet lügt aber

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fouquet lügt aber

    Autor: /mecki78 04.03.19 - 11:40

    > Auch kleinste Plattformen müssten damit für jegliche Inhalte Lizenzen abschließen

    Und warum steht das genaue Gegenteil in der Richtlinie, nämlich dass nur Plattformen ab einem bestimmten Umsatz und nur mit einer bestimmten Nutzerzahl überhaupt von Artikel 13 erfasst werden sollen und dass bei der Frage, ob eine Plattform den Verpflichtungen aus Artikel 13 nachgekommen ist auch deren Nutzeranzahl und finanzielle Möglichkeiten berücksichtigt finden müssen? Das steht dort schwarz auf weiß und sogar in Fettdruck.

    Axel Voss mag nicht der größte Experte auf dem Gebiet Internet sein, aber wenn er etwas falsches sagt, dann ist das eben seiner Unkenntnis geschuldet. Ich kann nicht erkennen, dass er irgendwo jemals mit Vorsatz gelogen hat. Also wenn jemand sagt Axel Voss ist ein Depp, von mir aus, aber er ist kein Lügner.

    Wenn aber Herr Pascal Fouquet behauptet, dass auch kleinste Plattformen für jegliche Inhalte Lizenzen abschließen müssen, dann lügt er und bei Herrn Fouquet weiß ich definitiv, dass er es besser weiß. Herr Fouquet ist kein Depp, daher muss er ein Lügner sein.

    /Mecki

  2. Re: Fouquet lügt aber

    Autor: DAU-Killer 04.03.19 - 11:58

    /mecki78 schrieb:

    > Und warum steht das genaue Gegenteil in der Richtlinie, nämlich dass nur
    > Plattformen ab einem bestimmten Umsatz und nur mit einer bestimmten
    > Nutzerzahl überhaupt von Artikel 13 erfasst werden sollen

    ...und jünger als drei Jahre sind!

    ergo: alle Plattformen die älter als drei Jahre sind, müssen sich überlegen wie sie die Richtlinien erfüllen!
    Wenn Du hier schon mit "schwarz auf weiß" kommst und Fouquet der Lüge bezichtigst - dann ließ auch den gesamten Text und lass nicht die Passagen weg, die Dir nicht gefallen!


    - Sie müssen jünger als drei Jahre sein.
    - Der Jahresumsatz muss weniger als 10 Millionen Euro betragen.
    - Sie dürfen nicht mehr als 5 Millionen Nutzer pro Monat haben.
    Die drei Kernpunkte sind UND-Verknüpft! - erfüllst Du einen Kritikpunkt nicht, hast Du garnichts!

  3. Re: Fouquet lügt aber

    Autor: Gossip Girl 04.03.19 - 13:16

    DAU-Killer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...und jünger als drei Jahre sind!

    Ich verstehe es absolut nicht. ohne diese Klausel, wäre der Kompromiss wahrscheinlich relativ problemlos durchgegangen.

  4. Re: Fouquet lügt aber

    Autor: Jürgen Troll 05.03.19 - 13:16

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Auch kleinste Plattformen müssten damit für jegliche Inhalte Lizenzen
    > abschließen
    >
    > Und warum steht das genaue Gegenteil in der Richtlinie, nämlich dass nur
    > Plattformen ab einem bestimmten Umsatz und nur mit einer bestimmten
    > Nutzerzahl überhaupt von Artikel 13 erfasst werden sollen und dass bei der
    > Frage, ob eine Plattform den Verpflichtungen aus Artikel 13 nachgekommen
    > ist auch deren Nutzeranzahl und finanzielle Möglichkeiten berücksichtigt
    > finden müssen? Das steht dort schwarz auf weiß und sogar in Fettdruck.

    Das du den essentiellen Teil mal komplett weggelassen hast, wurde hier schon Glück ja schon beantwortet. Wenn du hier schon Lobbyarbeit machst, dann bitte nicht so offensichtlich falsch.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.03.19 13:18 durch Jürgen Troll.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BG BAU- Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft Hauptverwaltung, Berlin
  2. DKMS gemeinnützige GmbH, Tübingen, Köln
  3. MüKo Maschinenbau GmbH, Weinstadt bei Stuttgart
  4. Hochschule Ravensburg-Weingarten Technik I Wirtschaft I Sozialwesen, Weingarten

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 399€ + 5,99€ Versand (Bestpreis!)
  2. (u. a. WISO Steuer:Mac 2020 für 18,39€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) und Einhell...
  3. (u. a. Samsung U32J590 UHD-Monitor für 279€ + 6,99€ Versand statt 304,95€ im Vergleich)
  4. (u. a. F1 2019 - Legends Edition für 13,49€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Ausbildungsberufe: Endlich supermodern
IT-Ausbildungsberufe
Endlich "supermodern"

Die IT-Ausbildungsberufe sind grundlegend modernisiert worden. Das war auch notwendig nach über 20 Jahren.
Von Peter Ilg

  1. Remote Recruiting Personal finden aus der Ferne
  2. Coronakrise Die goldenen Jahre für IT-Spezialisten sind erstmal vorbei
  3. Coronakrise Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen

Luftfahrt: Erstflug für superelastische Tragflächen
Luftfahrt
Erstflug für superelastische Tragflächen

Zu leichte Tragflächen geraten schnell ins Flattern, was gefährlich werden kann. Deutsche Wissenschaftler verleihen dem Flugzeug neue Flügel.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Boeing 747 KLM und Qantas legen den Jumbo still
  2. US-Militär Logistiksystem der F-35 kostet 16 Milliarden US-Dollar mehr
  3. Breezer Aircraft Kleinflugzeuge bekommen Elektroantrieb

Elektromobilität: Geladen wird am Freitag
Elektromobilität
Geladen wird am Freitag

Zwei deutsche Unternehmen schaffen mit ihrem Charging Radar Transparenz in der öffentlichen Ladeinfrastruktur. Für Golem.de haben sie einen Ländervergleich Deutschland - Niederlande aufgestellt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. V2G Beherrschen Teslas Elektroautos bidirektionales Laden?
  2. Elektromobilität Swobbee testet Akkuwechselstation für E-Scooter
  3. Elektromobilität Scania wird 75 Elektro-Lkw an Asko liefern