1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Berufung gescheitert: Intel soll EU…

hallo freie Marktwirtschaft?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. hallo freie Marktwirtschaft?

    Autor: Anonymer Nutzer 12.06.14 - 18:56

    Finde das ungerecht das firmen hier Strafen bekommen nur weil sie es sich leisten können ihre Vertriebspartner zu entlohnen und exklusivverträge machen. Wo bleibt da die freie Marktwirtschaft?

  2. Re: hallo freie Marktwirtschaft?

    Autor: doctorseus 12.06.14 - 20:17

    Monopolstellungen sind keine freie Marktwirtschaft.
    Freie Marktwirtschaft ist die Freiheit für den Kunden aus dem Angebot zu wählen und das Angebot wird durch die Nachfrage bestimmt. Wenn einer mit Sonderverträgen dem Kunden ein Produkt unterjublet und der Kunde mangels Auswahl auch keine Alternative wählen kann hat das nichts mit freier Marktwirtschaft zu tun.

  3. Re: hallo freie Marktwirtschaft?

    Autor: Anonymer Nutzer 12.06.14 - 21:27

    Achsooooo. Die kunden wurden in den mediamarkt geprügelt und ihnen wurde eine knarre an den kopf gehalten bis sie ein intelprodukt gekauft haben.
    Sorry mein fehler, ich dachte die kunden hätten die freie wahl wo sie einkaufen gehen.

  4. Re: hallo freie Marktwirtschaft?

    Autor: David64Bit 12.06.14 - 21:34

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Achsooooo. Die kunden wurden in den mediamarkt geprügelt und ihnen wurde
    > eine knarre an den kopf gehalten bis sie ein intelprodukt gekauft haben.
    > Sorry mein fehler, ich dachte die kunden hätten die freie wahl wo sie
    > einkaufen gehen.

    Hatten sie - aber die Kunden haben nur Intel angeboten bekommen. Dementsprechend bleibt die Monopolstellung erhalten. Intel hätte ruhig mehr blechen sollen...

  5. Re: hallo freie Marktwirtschaft?

    Autor: Anonymer Nutzer 12.06.14 - 21:52

    Und? Wenn ein kunde in einen mediamarkt geht und einen amd haben will und keinen bekommt dann geht er eben wieder.
    Ich glaub ich beschwer mich auch mal das ich bei mc donalds keinen wopper angeboten bekomme.

    Was. Der kunde weiß gar net das es alternativen für intel gibt? Amd schuld. Wozu gibts Werbung?

    Ich finde es schlicht lächerlich das hier eingegriffen wird obwohl nur firma a mit firma b einen exklusivvertrag geschlossen und dies auch entsprechend honoriert hat.

    Wie sieht das eigentlich dann aus wenns das neueste eiphone nur bei provider x gibt? Ist doch auch marktverzerrung oder wie?

  6. Re: hallo freie Marktwirtschaft?

    Autor: Das Osterschnabeltier 12.06.14 - 22:54

    Einäugig oder einfach nur Intel fan(boy)?

    Jemand der in den Mediamarkt geht um sich dort einen Laptop zu kaufen wird wohl weniger wahrscheinlich online verglichen haben oder überhaupt den Unterschied von AMD zu Intel kennen.

    Mediamarkt hat nunmal eine große Reichweite und wie der Gerichtshof bereits gesagt hat möchte Intel bestimmte Vertriebskanäle für sich beanspruchen, was sich nochmals bestätigte.

    Außerdem haben wir keine Freie Marktwirtschaft, Gottseidank...
    Denn das wäre tatsächlich ein Markt ohne Regeln, ganz nach dem Motto, die unsichtbare Hand des Marktes wird sich seinen Weg schon bahnen. Ja, wir haben ja immer gesehen wie toll und wie lange so etwas funktioniert...

    Nicht einmal Neo-USA hat eine _komplett_ freie Marktwirtschaft und das soll was heißen!

  7. Re: hallo freie Marktwirtschaft?

    Autor: GodsBoss 13.06.14 - 06:23

    > Und? Wenn ein kunde in einen mediamarkt geht und einen amd haben will und
    > keinen bekommt dann geht er eben wieder.

    Um diesen Kunden geht es denn auch nicht, sondern um solche, die in den Mediamarkt gehen, um sich einen Computer zu kaufen. Denen wurde nämlich dank Intels Missbrauch der marktbeherrschenden Stellung kein AMD angeboten, auch wenn ein solcher besser gewesen wäre und sie ihn dann gekauft hätten.

    > Ich glaub ich beschwer mich auch mal das ich bei mc donalds keinen wopper
    > angeboten bekomme.

    Kannst du gerne machen, nur ist McDonald's kein Anbieter von Waren Dritter unter deren Labels, im Gegensatz zum Mediamarkt.

    > Was. Der kunde weiß gar net das es alternativen für intel gibt? Amd schuld.
    > Wozu gibts Werbung?

    Der von mir oben genannte Kunde geht zum Mediamarkt und möchte dort den besten Rechner für sein Geld erhalten. Warum sollte er sich für sowas wie den Hersteller der Komponenten interessieren?

    > Ich finde es schlicht lächerlich das hier eingegriffen wird obwohl nur
    > firma a mit firma b einen exklusivvertrag geschlossen und dies auch
    > entsprechend honoriert hat.

    Das ist sogar erlaubt, aber nicht dann, wenn ein Unternehmen dabei seine marktbeherrschende Stellung ausnutzt.

    > Wie sieht das eigentlich dann aus wenns das neueste eiphone nur bei
    > provider x gibt? Ist doch auch marktverzerrung oder wie?

    Nutzt denn einer der beiden seine marktbeherrschende Stellung aus? Apple nicht, die haben keine, und Provider X?

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Präsidium der Bayerischen Bereitschaftspolizei, Bamberg
  2. Polizeipräsidium München, München
  3. Polizeipräsidium Oberpfalz, Regensburg
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€ (zzgl. 4,99€ Versand)
  2. 79,99€ (bei razer.com)
  3. 26,73€ (bei otto.de)
  4. 57,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Geforce GTX 1650 Super im Test: Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz
Geforce GTX 1650 Super im Test
Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz

Mit der Geforce GTX 1650 Super positioniert Nvidia ein weiteres Modell für unter 200 Euro. Dort trifft die Turing-Grafikkarte allerdings auf AMDs Radeon RX 580, die zwar ziemlich alt und stromhungrig, aber immer noch schnell ist. Zudem erscheint bald die sparsame Radeon RX 5500 als Nachfolger.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Nvidia-Grafikkarte Geforce GTX 1650 Super erscheint Ende November
  2. Geforce GTX 1660 Super im Test Nvidias 250-Euro-Grafikkarte macht es AMD schwer
  3. Geforce-Treiber 436.02 Integer-Scaling macht Pixel-Art hübscher

Core i9-10980XE im Test: Intel rettet sich über den Preis
Core i9-10980XE im Test
Intel rettet sich über den Preis

Nur wenige Stunden vor AMDs Threadripper v3 veröffentlicht Intel den i9-10980XE: Der hat 18 Kerne und beschleunigt INT8-Code für maschinelles Lernen. Vor allem aber kostet er die Hälfte seines Vorgängers, weil der günstigere Ryzen 3950X trotz weniger Cores praktisch genauso schnell ist.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Prozessoren Intel meldet 14-nm-Lieferprobleme
  2. NNP-T und NNP-I Intel hat den T-1000 der künstlichen Intelligenz
  3. Kaby Lake G Intels AMD-Chip wird eingestellt

  1. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.

  2. Cloud Gaming: Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr
    Cloud Gaming
    Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr

    Nutzer des Spielestreamingdienstes Stadia können über das Gamepad auch den Google Assistant verwenden - allerdings mit Einschränkungen. Außerdem gibt es mit Darksiders Genesis erstmals ein neues Spiel auf der Plattform.

  3. IT-Jobs: Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus
    IT-Jobs
    Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus

    Bayer trennt sich von vielen IT-Experten, die zu Atos, Capgemini, Cognizant und Tata Consultancy Services wechseln müssen. Es sei kein einfacher Schritt, sich von so vielen Mitarbeitern zu trennen, sagte der Chief Information Officer bei Bayer.


  1. 16:40

  2. 16:12

  3. 15:50

  4. 15:28

  5. 15:11

  6. 14:45

  7. 14:29

  8. 14:13