Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bestpreisklausel: Booking.com darf…

Bestpreisklausel: Booking.com darf Hotels niedrigere Preise untersagen

Wer sich auf Buchungsportale einlässt, darf nicht die dortigen Konditionen auf seiner eigenen Hotel-Website unterbieten. Ein Gericht hat die vom Bundeskartellamt untersagte Praxis nun für rechtmäßig erklärt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Solche 'Portale' meidet man eh besser (Seiten: 1 2 ) 26

    miauwww | 04.06.19 19:56 06.06.19 15:05

  2. Bestpreis-Garantie obwohl es keine ist zulässig?! 2

    Talimo | 05.06.19 09:18 06.06.19 07:07

  3. Ergibt ja auch irgendwie wenig Sinn 3

    bummelbär | 05.06.19 08:09 05.06.19 15:57

  4. Darum bucht man auch telefonisch ;-) 1

    schily | 05.06.19 15:06 05.06.19 15:06

  5. Auf den ersten Blick erscheint mir das etwas unreflektiert 8

    Lebenszeitvermeider | 04.06.19 22:50 05.06.19 14:33

  6. Ich nenne das Ausnutzen von Marktmacht 2

    Captain | 05.06.19 12:09 05.06.19 14:21

  7. Dann machts halt andersrum! 7

    Avocado | 05.06.19 08:24 05.06.19 14:20

  8. Wie ist das bei Lieferheld & Co? 3

    TrollNo1 | 05.06.19 09:08 05.06.19 10:50

  9. Also direkt anrufen 4

    Mohrhuhn | 04.06.19 22:45 05.06.19 10:22

  10. Komischer Urteil 1

    FactCheck | 05.06.19 07:40 05.06.19 07:40

  11. Dann kommt wohl bald die Bestpreisklausel von Amazon zurück 9

    Quantium40 | 04.06.19 20:12 05.06.19 05:40

  12. Wieder ein Argument für die Voll-Überwachung auch der Telefonate 1

    M.P. | 04.06.19 23:41 04.06.19 23:41

  13. Kann man sehen, wie man will 1

    fanreisender | 04.06.19 19:31 04.06.19 19:31

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Software AG, Darmstadt, Saarbrücken
  2. Finanzbehörde - Personalabteilung Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburg
  3. Deloitte, verschiedene Standorte
  4. Gentherm GmbH, Odelzhausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. (-79%) 3,20€
  3. 50,99€
  4. 1,19€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

  1. Streaming: Netflix' Kundenwachstum geht zurück
    Streaming
    Netflix' Kundenwachstum geht zurück

    Netflix hat im zweiten Quartal die eigenen Erwartungen verfehlt. Auch der Gewinn fiel niedriger aus als im Vorjahresquartal.

  2. Coradia iLint: Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich
    Coradia iLint
    Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich

    Zwei Züge, 100.000 Kilometer, keine Probleme: Nach zehn Monaten regulärem Einsatz in Niedersachsen ist das französische Unternehmen Alstom zufrieden mit seinen Brennstoffzellenzügen.

  3. Matternet: Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz
    Matternet
    Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz

    Blutkonserven oder Gewebeproben müssen unter Umständen schnell zu ihrem Bestimmungsort gebracht werden. Die Schweizer Post setzt für solche Transporte Drohnen ein. Doch nach vielen problemlosen Flüge ist ein Copter abgestürzt. Das Drohnenprogramm wurde daraufhin vorerst gestoppt.


  1. 23:00

  2. 19:06

  3. 16:52

  4. 15:49

  5. 14:30

  6. 14:10

  7. 13:40

  8. 13:00