1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bestpreisklausel: Booking.com…
  6. Thema

Solche 'Portale' meidet man eh besser

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Solche 'Portale' meidet man eh besser

    Autor: quineloe 05.06.19 - 10:27

    Warum sollte das jeder so machen? Die meisten wollen das Zimmer, das sie gebucht haben, ja auch beziehen. Stellst du dir gerade eine große Absageverschwörung vor? Vielleicht was für 4chan.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  2. Re: Solche 'Portale' meidet man eh besser

    Autor: gaym0r 05.06.19 - 10:38

    Bradolan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ldlx schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Absagen bis zum Anreisetag 18:00 hat aber auch was von
    > > Kundenfreundlichkeit. Gut, koennte man jetzt argumentieren, dass das
    > fuer
    > > das Hotel schlecht planbar ist. Wenn das jeder so machen wuerde...
    >
    > Hotelkunden sind i.d.R. auch keine gute Kundschaft.

    Hm... Haben Hotels noch andere Kunden?

  3. Re: Solche 'Portale' meidet man eh besser

    Autor: xUser 05.06.19 - 10:40

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zumindest musste ich im letzten Urlaub im Browser irgendetwas an den
    > Sicherheitseinstellungen schrauben, damit das Captive-Portal überhaupt
    > angezeigt wird.
    >
    > Ich denke, wenn man nach der Anmeldung nicht die Sicherheitseinstellungen
    > wieder zurückdreht ist man zumindest unsicherer unterwegs.
    >
    > Vielleicht schaue ich mir mal die Sache mit dem DNS-Tunnel aus dem Link im
    > Artikel an ...

    Du musst gar nichts verändern. Einfach neverssl.com aufrufen und du wirst auf das Portal weitergeleitet.
    Nur TLS Seiten mit HSTS kannst du halt nicht aufrufen, wenn die Seite umgeleitet wird.

  4. Re: Solche 'Portale' meidet man eh besser

    Autor: ldlx 05.06.19 - 15:28

    Falls deine Startseite SSL/TLS-gesichert ist, wuerde deine Anfrage entweder gar nicht durchgelassen ("Server nicht gefunden") oder muss per Aufbrechen des Datenverkehrs durch den transparenten Proxyserver des Hotels durch eine Umleitungsseite zum Captive Portal ersetzt werden - die lokalen Zertifizierungsstellen des Proxys stellen dann ein Zertifikat auf den angefragten Namen aus, nur den Proxy-CAs vertraut dein Geraet/Browser in der Regel nicht.

    Aktuelle Geraete und selbst Firefox am Desktop rufen deshalb von sich aus im Hintergrund eine unverschluesselte Testseite auf - und falls diese nicht wie erwartet ausgeliefert wird, schlagen die Geraete/Browser die Anmeldung am WLAN vor.

    Edit: ein DNS-Tunnel nuetzt dir nix, weil a) der Tunnel ja auch ueber irgendein Protokoll ins Internet funken muss (was er nicht kann, bevor nicht die Anmeldung durchgewunken wird) b) selbst mit korrekt aufgeloestem Namen deine Datenpakete nicht durch den Proxy gelassen werden



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.06.19 15:30 durch ldlx.

  5. Re: Solche 'Portale' meidet man eh besser

    Autor: jkow 06.06.19 - 11:29

    goto10 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fast jede Gegend hat eine Touristinfo. Und die hat auch i.d.R. eine
    > Webseite mit den Unterkünften. Auch Google kann helfen.

    Und so buchst Du ernsthaft Hotels für z.B. eine Rundreise? Na wenn's Dir Spaß macht oder Du sonst nix zu tun hast...

    Ich freu mich, wenn ich genau ein oder zwei Anlaufstellen habe (z.B. Booking und Airbnb) und dort für jede x-beliebige Region suchen kann. Gern auch während der Reise spontan für den nächsten Tag. Das kostet inkl. Vergleich der Optionen und Lesen von Bewertungen für ein Zielgebiet ca. 30 Minuten.

    > Weil es einfach Wucher ist. Würden die Portale maximal 2% bis 5% kassieren,
    > wäre das mehr als genug.

    Mehr als genug für was oder wen? Gäbe es die Portale überhaupt, wenn sie nicht die Aussicht auf relevanten Gewinn hätten?

    Entscheidend ist meiner Meinung nach, ob man bereit ist, den finalen Preis zu bezahlen. Wie sich der zusammen setzt, spielt schlussendlich keine Rolle. Wieviel Geld das Hotel für seine eigene Webseite ausgibt und davon auf den Preis umlegt, oder für das Fitnessstudio, welches ich eh nie nutze... egal.

    > Wie gesagt maximal 5% wäre mir Booking.com wert.

    Verstehe ich, aber mir wiederum ist völlig egal, wie viel Booking vom Endpreis bekommt. Hauptsache, die Leistung im Paket stimmt. (Quartiersuche aus der Ferne, Buchung, Aufenthalt)

  6. Re: Solche 'Portale' meidet man eh besser

    Autor: Bluejanis 06.06.19 - 15:05

    Aber die Leistung im Paket kannst du ja nur relativ gesehen zu den anderen messen.
    Da aber die Marktmacht von booking.com so groß ist, merkst du es somit gar nicht, wenn der Preis 50% höher ist, weil alle anderen auch die Gewinnmarge abgeben müssen. Ob das jetzt wirklich 50% sind oder ein anderer Wert hängt nur davon ab wie stark die ihre Marktmacht ausnutzen.

    Genau diese Marktmacht stört mich, und die Rechtssprechung ist in diesem Fall klar für die Monopolstellung. Neue kleinere Anbieter haben so eigentlich gar keine Chance noch auf den Markt zu treten, denn sie dürfen die Preise von booking nicht unterbieten. Hotels sind abhängig von booking da darüber die meisten Buchungen reinkommen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Servicetechniker (m/w/d) - Bank Technologie
    GRG Deutschland GmbH, Hamburg
  2. Full Stack Java Software-Entwickler (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, verschiedene Standorte (Home-Office möglich)
  3. Testingenieur (w/m/d) in der Automobilindustrie
    Vdynamics GmbH, München
  4. (Junior) .NET Entwickler (m/w/d)
    dmTECH GmbH, Karlsruhe

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. (u. a. The Secret of Monkey Island: Special Edition für 1,99€, LEGO Star Wars: The Complete Saga...
  3. 36,99€
  4. PC, PS5, PS4, Xbox, Switch


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de