1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Besuch bei Justwatch: Größte…

Ich bin vermutlich nicht die Zielgruppe

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich bin vermutlich nicht die Zielgruppe

    Autor: amagol 26.02.20 - 18:15

    Ich habe zwar einige Dienste (YouTube Premium, Netflix, Amazon Prime), aber ueblicherweise reicht es wenn ich meinem FireTV sage was ich sehen moechte und dann wird auf das entsprechende Suchergebnis geklickt.
    Oder ich suche nach Titel + Streaming auf Google - da kommt dann eine Infocard in der steht das es nur auf Hulu und Hastenixvongehoert ist, was i.d.r. bedeutet ich Miete/Kauf das bei Youtube oder Amazon.
    Welches Problem wird mit einer speziellen Suchen geloest?

  2. Re: Ich bin vermutlich nicht die Zielgruppe

    Autor: Insomnia88 27.02.20 - 12:41

    Das was du beschreibst ist die spezielle Suche und das vorgestellte eben eine umfangreiche ;) Ich hab auch 'n FireTV aber der durchsucht nur Amazon Inhalte. Selbst wenn er alle verknüpften Apps durchsuchen konnte, gibt es dort nicht alles als App. Wenn ich "titel + streaming" auf google eingebe, erhalte ich keine Infocard wie von dir beschrieben. Wäre es so, dann würde es diesen "Markt" auch nicht geben. Niemand brauch die extra Suchmaschine, wenn die größte Suchmaschine das könnte.
    Du darfst auch nicht vergessen, dass du nicht nur den angezeigt bekommst, der es streamt, sondern auch was es für Optionen gibt und wieviele diese kosten.

    Also ja, du bist vermutlich nicht die Zielgruppe :)

  3. Re: Ich bin vermutlich nicht die Zielgruppe

    Autor: Fenster 28.02.20 - 09:18

    amagol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welches Problem wird mit einer speziellen Suchen geloest?

    Weniger das Suchen, mehr das Finden.
    Ich habe derzeit Neflix und Prime Video und würde gerne mit einem Blick sehen, was es neues gibt.

    Gerade auch bei Kinofilmen, die ich verpasst habe, ist mit JustWatch leicht sichtbar, ob der Titel bei Amazon bereits zum Leihen oder erst noch zum Kaufen verfügbar ist.
    Und auch die anbieterübergreifende Merkliste kann sehr spannend sein, denn z.B. grade bei Netflix ist die Merkliste ein jedes Mal zufällig sortiertes Sammelsurium von Titeln, die - je nach Verfügbarkeit - auch gerne kommentarlos aus der Liste verschwinden.

  4. Re: Ich bin vermutlich nicht die Zielgruppe

    Autor: amagol 28.02.20 - 21:54

    Insomnia88 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab auch 'n FireTV aber der durchsucht nur Amazon
    > Inhalte.

    Zumindest wenn der Film auf Netflix ist, wird mir das auch in der Amazon Sprachsuche angezeigt.

    > Wenn ich "titel + streaming" auf google eingebe,
    > erhalte ich keine Infocard wie von dir beschrieben.

    Wenn ich z.B. "parasite streaming" eingebe bekomme ich eine Box mit

    Parasite/Available on
    Amazon Prime Video From $3.99
    YouTube From $5.99
    Google Play Movies & TV From $5.99
    Vudu From $5.99

    > Wäre es so, dann würde
    > es diesen "Markt" auch nicht geben. Niemand brauch die extra Suchmaschine,
    > wenn die größte Suchmaschine das könnte.

    Deshalb fragte ich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RAYLASE GmbH, Weßling
  2. Landeskriminalamt Schleswig-Holstein, Kiel
  3. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  4. Schmidt + Clemens GmbH + Co. KG, Lindlar

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Disco Elysium für 29,99€, Metro Exodus: Gold Edition für 29,19€, Prey Digital Deluxe...
  2. 1.488€ (Vergleichspreis 1.599€)
  3. (u. a. I See You, Broken City, Attraction & Attraction 2, Amundsen: Wettlauf zum Südpol, Coma, Red...
  4. (u. a. Philips Ambilight 50PUS6704/12 für 339,99€, Philips Ambilight 65PUS6704/12 für 629,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Wie man Mitarbeiter mitnimmt
Change-Management
Wie man Mitarbeiter mitnimmt

Wenn eine Firma neue Software einführt oder Prozesse digitalisiert, stößt sie intern oft auf Skepsis. Häufig heißt es dann, man müsse "die Mitarbeiter mitnehmen" - aber wie?
Von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung in Deutschland Wer stand hier "auf der Leitung"?
  2. Workflows Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
  3. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!

Maneater im Test: Bissiger Blödsinn
Maneater im Test
Bissiger Blödsinn

Wer schon immer als Bullenhai auf Menschenjagd gehen wollte - hier entlang schwimmen bitte. Maneater legt aber auch die Flosse in die Wunde.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord
  2. Arkade Blaster 3D-Shooter mit der Plastikkanone spielen
  3. Wolcen im Test Düster, lootig, wuchtig!

Ikea Trådfri im Test: Das preisgünstige Smart-Home-System
Ikea Trådfri im Test
Das preisgünstige Smart-Home-System

Ikea beweist, dass ein gutes Smart-Home-System nicht sündhaft teuer sein muss - und das Grundprinzip gefällt uns besser als bei Philips Hue.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Ikea Trådfri Fehlerhafte Firmware ändert Schaltverhalten der Lampen
  2. Fyrtur und Kadrilj Ikeas smarte Rollos lernen Homekit
  3. Trådfri Ikeas dimmbares Filament-Leuchtmittel kostet 10 Euro