Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Betrieb wird fortgesetzt: Verbot…
  6. Thema

Trinkgeld

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Trinkgeld

    Autor: wmayer 13.06.14 - 16:20

    Es gibt ja auch andere Personen ohne geregeltes Einkommen, wie z.B. Schüler, Studenten, Hausfrauen (die nicht arbeiten müssten)...

  2. Re: Trinkgeld

    Autor: Lord Gamma 13.06.14 - 16:20

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, das Trinkgeld wird NACH der Fahrt abgerechnet. Vorher weiß man doch
    > auch gar nicht wie zufrieden man ist. Aber man könnte das Trinkgeld ja
    > bereits vor der Fahrt verhandeln.
    > Es ist allerdings wohl nur möglich ein Trinkgeld abzugeben, bis man die
    > nächste Fahrt macht. Ich kann also nicht bis Ende der Woche warten und dann
    > X Fahrern Trinkgeld geben.

    Aber dann kann man den Fahrern das Trinkgeld auch direkt, also inform von Bargeld, geben. Wenn ich den Dienst nutzen würde, dann würde ich es auch so machen.

  3. Re: Trinkgeld

    Autor: rjwolke 13.06.14 - 16:20

    Interessanter Part zum Thema Trinkgelder von Wiki (http://de.wikipedia.org/wiki/Trinkgeld#Steuerrecht)
    "Dagegen sind „Trinkgelder“, die ein selbständiger Unternehmer von seinen Kunden erhält, Teil des Entgelts für die erbrachte Leistung und sowohl umsatz- als auch einkommensteuerpflichtig."

    In Kombination mit dem letzten Satz des Artikels:
    "Uber und ähnliche Anbieter [...] sind Vermittler zwischen selbstständigen Fahrern und Fahrgästen."

    Ich bin jetzt ja kein Anwalt, und kann (und will) nicht für die legalistische Korrektheit dieser Aussagen garantieren, aber in diesem Zusammenhang ist "Trinkgeld", welches für Fahrten, die von Wundercar vermittelt wurden, abgabepflichtig.
    (Ich nehme an, diese Regelung existiert, um den oben genannten Nulltarif-Handwerkern das Handwerk zu legen (Wortwitz absolut beabsichtigt))
    Ich befürchte allerdings, dass Wundercar & co. über Anwälte verfügen und das Recht über entsprechende Klauseln verdrehen.

  4. Re: Trinkgeld

    Autor: katzenpisse 13.06.14 - 16:21

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > eis kaufen, puff besuchen, drogen kaufen, menschen verschachern und
    > betrügen...
    >
    > wie du siehst noch so einiges ;)

    OK, ich habe mich falsch ausgedrückt: Was geht denn heutzutage noch anonym, wenn man es über eine App macht? ;-)

  5. Re: Trinkgeld

    Autor: /mecki78 13.06.14 - 16:22

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn der Handwerker die Arbeit für 0 Euro anbietet und auch ohne Trinkgeld
    > verrichtet und das Trinkgeld, welches du ggf. gibst allein in deinem
    > Ermessen liegt ist das auch kein Problem.

    Doch, und zwar dann, wenn er es nicht versteuert. Weil dann ist es dennoch Schwarzarbeit. Es gibt kein Gesetz, das Trinkgelder von der Einkommensteuerpflicht befreien würde. Und wenn ein Handwerker so viel "Trinkgelder" bekommt, dass er sich den Luxus leisten kann für umsonst zu arbeiten, dann liegen diese garantiert über der Bagatellgrenze.

    /Mecki

  6. Re: TRINKGELDER MÜSSEN VERSTEUERT WERDEN

    Autor: wmayer 13.06.14 - 16:23

    "Im August 2002 ist die Besteuerung freiwillig gezahlter Trinkgelder abgeschafft worden, sie sind in unbegrenzter Höhe steuerfrei (§ 3 Nr. 51 EStG). Dagegen sind „Trinkgelder“, die ein selbständiger Unternehmer von seinen Kunden erhält, Teil des Entgelts für die erbrachte Leistung und sowohl umsatz- als auch einkommensteuerpflichtig."

    Ist die Frage ob man nun eine Privatperson bleibt oder nicht doch eigentlich ein Unternehmer wird.

  7. Re: TRINKGELDER MÜSSEN VERSTEUERT WERDEN

    Autor: Lord Gamma 13.06.14 - 16:24

    rafterman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man nicht angibt wieviel Trinkgeld man bekommt und es verheimlichen
    > möchte, wird ein Standardsatz berechnet der in der Branche üblich ist.
    > Behauptet man immer noch keine Trinkgelder anzunehmen wird es sehr
    > wahrscheinlich passieren das jemand mal als "Kunde" vorbei kommt und Ihnen
    > etwas anbietet um zu sehen ob sie es wirklich ablehnen.

    Nein.
    [de.wikipedia.org]
    Zu den Einnahmen im Sinne des § 8 EStG zählt nur der Arbeitslohn, da Trinkgelder nach § 3 Nr. 51 EStG als steuerfreie Einnahmen zu qualifizieren sind.

  8. Re: Trinkgeld

    Autor: wmayer 13.06.14 - 16:24

    Stimmt, er müsste ein Angestellter sein, der für lau arbeiten darf.

  9. Re: TRINKGELDER MÜSSEN VERSTEUERT WERDEN

    Autor: rafterman 13.06.14 - 16:25

    Dann les mal weiter deinen Wikipediaeintrag...

  10. Re: Trinkgeld

    Autor: wmayer 13.06.14 - 16:26

    Eigentlich müsste man dann doch auch ein Gewerbe anmelden wenn man diese Fahrten durchführt. Man nimmt ja auch niemanden auf eine schon geplante Fahrt mit wie bei der Mitfahrzentrale, sondern fährt nur aufgrund des Auftrags durch den Kunden.

  11. Re: TRINKGELDER MÜSSEN VERSTEUERT WERDEN

    Autor: rafterman 13.06.14 - 16:27

    Trinkgeld wird besteuert wenn etwas gratis ist und man ein Trinkgeld zahlen muss. Hat man die Dienstleistung bereits bezahlt und gibt zusätzlich etwas ist es steuerfrei.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.06.14 16:40 durch rafterman.

  12. Re: TRINKGELDER MÜSSEN VERSTEUERT WERDEN

    Autor: Lord Gamma 13.06.14 - 16:28

    rafterman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann les mal weiter deinen Wikipediaeintrag...

    Habe ich. Die Ausnahme ist: "Hat der Arbeitnehmer jedoch einen Rechtsanspruch auf Trinkgelder, so gehören sie nach R 38.4 Abs. 2 LStR zu den steuerpflichtigen Einnahmen."

    Aber der Fahrer hat in diesem Fall keinen Rechtsanspruch auf Trinkgelder.

  13. Re: TRINKGELDER MÜSSEN VERSTEUERT WERDEN

    Autor: rafterman 13.06.14 - 16:28

    "Trinkgelder müssen „zusätzlich zu dem Betrag gegeben werden, der für diese Arbeitsleistung zu zahlen ist"

  14. Re: TRINKGELDER MÜSSEN VERSTEUERT WERDEN

    Autor: wmayer 13.06.14 - 16:29

    Ja, sollte sich verhalten wie beim Toilettengroschen.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Toilettengroschen

    Es handelt sich beim Toilettengroschen also nicht um steuerfreies Trinkgeld, da dieser Groschen keine „aus privaten Motiven geleistete Schenkung, sondern ein freiwilliges Entgelt für die Toilettennutzung“ darstellt.

  15. Re: Trinkgeld

    Autor: User_x 13.06.14 - 16:29

    katzenpisse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > User_x schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > eis kaufen, puff besuchen, drogen kaufen, menschen verschachern und
    > > betrügen...
    > >
    > > wie du siehst noch so einiges ;)
    >
    > OK, ich habe mich falsch ausgedrückt: Was geht denn heutzutage noch anonym,
    > wenn man es über eine App macht? ;-)

    ach so... ja, da darfst du nicht mal laut pfurzen, ohne dass der browser gleich danach sucht... bin auch bestimmt sicher, dass google dann wundercar.com zuerst listet ;)

    aber hey: ich werde dadurch in meiner freiheit gestört, wenn ich nur über mein händi bestellen darf... :D

  16. Re: TRINKGELDER MÜSSEN VERSTEUERT WERDEN

    Autor: Lord Gamma 13.06.14 - 16:29

    rafterman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Trinkgelder müssen „zusätzlich zu dem Betrag gegeben werden, der für
    > diese Arbeitsleistung zu zahlen ist"

    Ja. 0 + Trinkgeld.

  17. Re: TRINKGELDER MÜSSEN VERSTEUERT WERDEN

    Autor: rafterman 13.06.14 - 16:30

    ^^

  18. Re: TRINKGELDER MÜSSEN VERSTEUERT WERDEN

    Autor: Lord Gamma 13.06.14 - 16:32

    rafterman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ^^

    Ist das so ungewöhnlich, dass man mit jemandem 0 als zu zahlenden Betrag ausmacht? Christian Wulff kann es doch auch ;-)

  19. Re: TRINKGELDER MÜSSEN VERSTEUERT WERDEN

    Autor: wmayer 13.06.14 - 16:33

    Das gilt für Angestellte. Man ist allerdings nicht bei wundercar direkt angestellt, oder?

  20. Re: Trinkgeld

    Autor: Lord Gamma 13.06.14 - 16:40

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eigentlich müsste man dann doch auch ein Gewerbe anmelden wenn man diese
    > Fahrten durchführt. Man nimmt ja auch niemanden auf eine schon geplante
    > Fahrt mit wie bei der Mitfahrzentrale, sondern fährt nur aufgrund des
    > Auftrags durch den Kunden.

    Man macht es ja kostenlos, also ist es eher ein gemeinnütziger Zweck ;-)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. etkon GmbH, Gräfelfing
  2. BWI GmbH, Bonn, Köln
  3. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim (Pfalz)
  4. Wirecard Issuing Technologies GmbH, Aschheim bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 469€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Wreckfest für 16,99€)
  3. 99€
  4. 99,90€ + Versand (Vergleichspreis 127,32€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Pixel 4 Google will Gesichtsentsperrung sicher machen
  2. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  3. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein

  1. The Outer Worlds im Test: Feuergefechte und Fiesheiten am Rande des Universums
    The Outer Worlds im Test
    Feuergefechte und Fiesheiten am Rande des Universums

    Ballern in der Ego-Perspektive plus klassisches Rollenspiel: Darum geht es in The Outer Worlds von Obsidian Entertainment (Fallout New Vegas). Beim Test hat sich das Abenteuer als schön kranker Spaß mit B-Movie-Charme entpuppt.

  2. Microsoft: Windows überprüft Firmware und Boot auf Manipulationen
    Microsoft
    Windows überprüft Firmware und Boot auf Manipulationen

    Gemeinsam mit seinen Hardware-Partnern startet Microsoft die Initiative Secured-core-PC. Diese Windows-Rechner sollen Manipulation der Firmware und des Bootprozesses erkennen. Die Idee und Technik dafür ist längst bekannt.

  3. Bundesverkehrsministerium: Deutschland fördert 5G-Projekte mit 26,3 Millionen Euro
    Bundesverkehrsministerium
    Deutschland fördert 5G-Projekte mit 26,3 Millionen Euro

    Drei Projekte, die 5G anschaulicher machen sollen, erhalten Steuergelder vom Bundesverkehrsministerium. Es geht um Telemedizin, Mobilität und Industrie 4.0.


  1. 15:01

  2. 14:55

  3. 14:53

  4. 14:30

  5. 13:35

  6. 12:37

  7. 12:08

  8. 12:03