1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Betrieb wird fortgesetzt: Verbot…
  6. Thema

Trinkgeld

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Trinkgeld

    Autor: User_x 13.06.14 - 17:01

    Lord Gamma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wmayer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Eigentlich müsste man dann doch auch ein Gewerbe anmelden wenn man diese
    > > Fahrten durchführt. Man nimmt ja auch niemanden auf eine schon geplante
    > > Fahrt mit wie bei der Mitfahrzentrale, sondern fährt nur aufgrund des
    > > Auftrags durch den Kunden.
    >
    > Man macht es ja kostenlos, also ist es eher ein gemeinnütziger Zweck ;-)

    ein schelm, der böses denkt...

  2. Re: Trinkgeld

    Autor: tingelchen 13.06.14 - 17:39

    Wundercar muss sich um die Fahrer nicht kümmern. Sie vermitteln und erhalten eine Provision. Diese Provision muss Wundercar versteuern. Der Rest des Betrages wird an den Fahrer ausgeschüttet und interessiert Wundercar damit nicht mehr.

    Die einzige Steuer die hier noch anfallen könnte, wäre die Umsatzsteuer (alias MwSt. oder Märchensteuer). Allerdings ist nicht alles MwSt. Pflichtig und auch nicht alles in der gleichen Höhe. Damit kann ich nicht sagen in welcher Höhe hier MwSt. anfällt.

  3. Re: Trinkgeld

    Autor: tingelchen 13.06.14 - 17:40

    Niemand zwingt die Menschen für ein Trinkgeld zu fahren. Daher ist "sollen" hier nicht richtig ausgedrückt.

  4. Re: Trinkgeld

    Autor: Crazy4Finger 14.06.14 - 02:58

    450¤ kann man als Hartz 4 Empfänger überhaupt nicht dazu verdienen. Dafür bräuchte man theoretisch einen Job bei dem man 2700¤ verdient, da nur 100¤ anrechnungsfrei sind, alles darüber(bis 1000¤ Zuverdienst) wird zu 80% einbehalten und über 1000¤ sogar zu 90%.
    ronlol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja für einige reicht das dann schon. Die Rechnung ist dann:
    >
    > HartzIV + Miete vom Amt + 450 Euro dazu verdienen + 500 Euro "Trinkgeld"
    > und schon kann man eigentlich ganz gut leben.
    >

  5. Re: Trinkgeld

    Autor: iambarth 16.06.14 - 08:22

    Ja, ich weiss zum beispiel das Du ein Schmarozer zu sein scheinst.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt
  2. Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  3. Polizeipräsidium Mittelfranken, Nürnberg
  4. A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€ (zzgl. 4,99€ Versand)
  2. 79,99€ (bei razer.com)
  3. 26,73€ (bei otto.de)
  4. 57,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deep Fakes: Hello, Adele - bist du's wirklich?
Deep Fakes
Hello, Adele - bist du's wirklich?

Mit Deep Fakes wird geblödelt, gehetzt und geputscht. Bedrohen Videos, die vorgaukeln, Stars und Politiker zu zeigen, die Demokratie? Möglich, nur anders, als wir denken.
Eine Analyse von Meike Laaff

  1. Machine Learning Kalifornien will gegen Deep-Fake-Pornografie vorgehen
  2. Machine Learning Tensorflow 2.0 macht Keras-API zum zentralen Bestandteil
  3. Neural Structured Learning Tensorflow lernt auf Graphen und strukturierten Daten

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

  1. Snapdragon 8c/7c: Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM
    Snapdragon 8c/7c
    Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM

    Qualcomm stellt sich breiter auf: Der Snapdragon 8c folgt auf den Snapdragon 8cx und ist für günstigere Notebooks mit Windows 10 on ARM gedacht, der Snapdragon 7c wird in Chromebooks stecken.

  2. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.

  3. Cloud Gaming: Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr
    Cloud Gaming
    Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr

    Nutzer des Spielestreamingdienstes Stadia können über das Gamepad auch den Google Assistant verwenden - allerdings mit Einschränkungen. Außerdem gibt es mit Darksiders Genesis erstmals ein neues Spiel auf der Plattform.


  1. 21:30

  2. 16:40

  3. 16:12

  4. 15:50

  5. 15:28

  6. 15:11

  7. 14:45

  8. 14:29