Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Betriebssysteme: Windows 7 baut…

Immernoch 20% XP? Nur 0,2% Abnahme?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Immernoch 20% XP? Nur 0,2% Abnahme?

    Autor: Eheran 03.10.14 - 12:39

    Ernsthaft?
    Unglaublich...
    Nach den Einblendungen von Microsoft hätte ich einen deutlichen Rückgang erwartet.

  2. Re: Immernoch 20% XP? Nur 0,2% Abnahme?

    Autor: DerVorhangZuUndAlleFragenOffen 03.10.14 - 12:50

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ernsthaft?
    > Unglaublich...
    > Nach den Einblendungen von Microsoft hätte ich einen deutlichen Rückgang
    > erwartet.

    Da dürften eine ganze Menge sog. Familienrechner darunter sein. Die stehen im Wohnzimmer oder Hobbyraum herum oder auch in Papis "Arbeitszimmer" und werden oft von Menschen benutzt die noch nie bewusst irgendein Update eingespielt haben. Unter anderem erkennt man diese Rechner daran, dass im Internet-Explorer mindestens 2-3 Toolbars installiert sind.

    "Entwickeln Sie ein positives Verhältnis zu Daten und freuen sie sich wenn wir mehr wissen!" ~Angela Merkel (12.06.2015)

  3. Re: Immernoch 20% XP? Nur 0,2% Abnahme?

    Autor: crazypsycho 03.10.14 - 12:51

    Manchen Firmen haben Software die nur auf XP läuft, die können nicht ohne weiteres umsteigen.

    Und viele Privatanwender müssten sich neue Hardware kaufen. Das machen sie natürlich nicht, solange alles funktioniert. Die wollen ja nur paar Briefe schreiben, Emails abrufen und surfen. Da bringt denen ein Upgrade nichts.

  4. Re: Immernoch 20% XP? Nur 0,2% Abnahme?

    Autor: zu Gast 03.10.14 - 12:58

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Manchen Firmen haben Software die nur auf XP läuft, die können nicht ohne
    > weiteres umsteigen.

    Richtig. Unter anderem laufen viele Steuerungsprogramme unter XP. Ein einfacher umstieg ist auch nicht einfach möglich, da es im Industriebereich mitunter nicht reicht einfach nur das System und die Software zu wechseln.

    Davon abgesehen, das im Industriebereich (und nicht nur dort) auch die alten Systeme vorgehalten werden müssen um auch Support zu gewährleisten. Steuereinheiten für Industrieanlangen, die 10 Jahre und länger betreut werden müssen. Entsprechende Programme laufen teilweise noch auf NT 4 und älter.

  5. Re: Immernoch 20% XP? Nur 0,2% Abnahme?

    Autor: tibrob 03.10.14 - 13:03

    Solange die Kisten keine Onlineverbindung haben, ist es eigentlich völlig egal, wenn ein veraltetes OS eingesetzt wird.

    Deine Jacke ist jetzt trocken!

  6. Re: Immernoch 20% XP? Nur 0,2% Abnahme?

    Autor: Heretic 03.10.14 - 13:04

    Nicht nur Industrie. Ticketautomaten der Bahn, Geldautomaten, Einige (wenige) medizinische Geräte, Kassensysteme, manche Telefonzellen (ja die gibts noch^^).

    Und XP embedded wird ja noch bis 2016 supported.

  7. Re: Immernoch 20% XP? Nur 0,2% Abnahme?

    Autor: Fantasy Hero 03.10.14 - 13:09

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ernsthaft?
    > Unglaublich...
    > Nach den Einblendungen von Microsoft hätte ich einen deutlichen Rückgang
    > erwartet.

    Auf meinem Rechner läuft auch noch Windows XP. Der ist nur für private Datensicherung gedacht. Hängt noch nicht mal am Internet. Das letzte Update Anfang des Jahres hab ich schnell noch instaliert.
    Warum sollte ich mir ein besseres Windows kaufen wenn die alte Kiste es auch noch macht?
    Fürs Surven reicht mein Laptop (Win7) oder Smartphone.
    Win8 schreckt mich sowieso ab. Ist überhaupt nicht mein Fall. Auch wenn hier viele meinen das beste Win überhaupt.
    Kacheln nein danke! Seh ich schon bei der Xbox One. Teilweise einfach zu unübersichtlich.

  8. Re: Immernoch 20% XP? Nur 0,2% Abnahme?

    Autor: jack_torrance 03.10.14 - 13:11

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ernsthaft?
    > Unglaublich...

    Ja, es ist erstaunlich. Aber die Antworten hier erklären es ja eigentlich ganz gut und ich denke, jeder kann so etwas bestätigen.
    Auch ich sehe in manchen Firmen und an der Uni XP-Rechner. Der Zweit- und Drittrechner bei meinem Nachbarn gehört auch dazu und obwohl ich schon einige Maschinen von XP auf Windows 7 oder Xubuntu LTS gebracht habe, komme ich nicht so schnell dazu, auch den Rest noch neu aufzusetzen.

    PS. @DerVorhangZuUndAlleFragenOffen:
    Die Wiedererkennbarkeit anhand der Toolbars im IE hat mir gut gefallen ;-)

  9. Re: Immernoch 20% XP? Nur 0,2% Abnahme?

    Autor: Anonymer Nutzer 03.10.14 - 13:22

    Man wird sicherlich diese Kunden einschließlich W7 dafür sorgen das die ganzen Kunden einsehen das ihr W8-10 keine alternative bietet und der Kunde diese Systeme nutzt :D

    Dafür gibs sicherlich genügend Möglichkeiten das Kunden einsehen das W8/10 ein Super Tolles System darstellt.

  10. Re: Immernoch 20% XP? Nur 0,2% Abnahme?

    Autor: lenn121 03.10.14 - 14:33

    DerVorhangZuUndAlleFragenOffen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eheran schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ernsthaft?
    > > Unglaublich...
    > > Nach den Einblendungen von Microsoft hätte ich einen deutlichen Rückgang
    > > erwartet.
    >
    > Da dürften eine ganze Menge sog. Familienrechner darunter sein. Die stehen
    > im Wohnzimmer oder Hobbyraum herum oder auch in Papis "Arbeitszimmer" und
    > werden oft von Menschen benutzt die noch nie bewusst irgendein Update
    > eingespielt haben. Unter anderem erkennt man diese Rechner daran, dass im
    > Internet-Explorer mindestens 2-3 Toolbars installiert sind.


    Man erkennt sie daran dass sie überhaupt Internet Explorer nutzen^^

  11. Re: Immernoch 20% XP? Nur 0,2% Abnahme?

    Autor: Anonymer Nutzer 03.10.14 - 14:56

    tibrob schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solange die Kisten keine Onlineverbindung haben, ist es eigentlich völlig
    > egal, wenn ein veraltetes OS eingesetzt wird.
    Mit Onlineverbindung meinst Du wahrscheinlich eine Verbindung ins Internet. Wenn solche Rechner nur im Netzwerk sind, kann es aber auch schon gefährlich werden. Je nach Einsatzbereich kann eine nicht geschlossene Sicherheitslücke lebensgefährlich sein.

  12. Re: Immernoch 20% XP? Nur 0,2% Abnahme?

    Autor: Schrödinger's Katze 03.10.14 - 16:27

    zu Gast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Entsprechende Programme laufen teilweise noch auf NT 4 und
    > älter.

    Ich biete einen Rechner mit Win 3.11 und einen anderen mit OS/2. Letztins erst benutzt. In einen ganz normalen Unternehmen. Im produktiven Einsatz.

  13. Re: Immernoch 20% XP? Nur 0,2% Abnahme?

    Autor: pythoneer 03.10.14 - 17:10

    Schrödinger's Katze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich biete einen Rechner mit Win 3.11 und einen anderen mit OS/2. Letztins
    > erst benutzt. In einen ganz normalen Unternehmen. Im produktiven Einsatz.

    Geil! Das hat sicher Spaß gemacht das zu sehen :D

  14. Re: Immernoch 20% XP? Nur 0,2% Abnahme?

    Autor: ChMu 03.10.14 - 17:31

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ernsthaft?
    > Unglaublich...
    > Nach den Einblendungen von Microsoft hätte ich einen deutlichen Rückgang
    > erwartet.

    Welche Einblendungen?

    Warum sollte man einen neuen PC kaufen wenns der alte noch hervorragend tut? Hier laufen IBM Thinkpads (die unkaputtbaren) mit hochgeruesteten 512MB RAM und mobilen Pentium Prozessoren, die laufen und laufen. Win7 geht damit nicht (zu wenig Memory und aufruesten kostet ein Vermoegen, zu kleine Platten, keine Grafik Treiber, keine BIOS Unterstuetzung ect) die Rechner sind doch erst 12 Jahre alt?

    Es gibt keinen Grund aufzuruesten. Bei Kunden sehen wir auch reihenweise Win2000 Geraete. Laeuft doch?

  15. Re: Immernoch 20% XP? Nur 0,2% Abnahme?

    Autor: Eheran 03.10.14 - 19:14

    >Welche Einblendungen?

    Die man sieht, wenn man mit XP noch online ist.
    >Warum sollte man einen neuen PC kaufen wenns der alte noch hervorragend tut?
    Weil man ihn nurnoch offline sicher nutzen kann.
    Sollte jedem Golem-leser klar sein.
    Ebenso ist es mir wurscht, wenn irgendwo noch älteres rumsteht - das spielt für die Statistik keine Rolle, weil sie nicht online sind.
    Und weil sie nicht online sind können sie auch noch so alte Betriebsysteme nutzen.

  16. Re: Immernoch 20% XP? Nur 0,2% Abnahme?

    Autor: ChMu 03.10.14 - 19:49

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Welche Einblendungen?
    >
    > Die man sieht, wenn man mit XP noch online ist.
    > >Warum sollte man einen neuen PC kaufen wenns der alte noch hervorragend
    > tut?
    > Weil man ihn nurnoch offline sicher nutzen kann.
    > Sollte jedem Golem-leser klar sein.
    > Ebenso ist es mir wurscht, wenn irgendwo noch älteres rumsteht - das spielt
    > für die Statistik keine Rolle, weil sie nicht online sind.
    > Und weil sie nicht online sind können sie auch noch so alte Betriebsysteme
    > nutzen.

    Hm, unsere Geraete sind alle online. Wie schon immer, geht ueber nen VPN ins Firmennetz und von da ins Internet. Warum sollten die nicht online sein?
    Und nein, ich habe noch keinerlei Einblendungen gesehen.

  17. Re: Immernoch 20% XP? Nur 0,2% Abnahme?

    Autor: zu Gast 03.10.14 - 20:03

    Schrödinger's Katze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zu Gast schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Entsprechende Programme laufen teilweise noch auf NT 4 und
    > > älter.
    >
    > Ich biete einen Rechner mit Win 3.11 und einen anderen mit OS/2. Letztins
    > erst benutzt. In einen ganz normalen Unternehmen. Im produktiven Einsatz.

    Werden damit noch Platinen getestet? 3.1 ist mir von einer Firma bekannt die damit noch den "Support" für Baugruppen leistet, von Steuereinheiten die vor etlichen Jahren mal hergestellt wurden.

  18. Re: Immernoch 20% XP? Nur 0,2% Abnahme?

    Autor: crazypsycho 03.10.14 - 21:24

    tibrob schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solange die Kisten keine Onlineverbindung haben, ist es eigentlich völlig
    > egal, wenn ein veraltetes OS eingesetzt wird.

    Selbst dann ist es nicht tragisch. Meist hängt man eh hinter einem Router der schonmal die meisten Ports zumacht. Und wenn man dann noch einen aktuellen Browser einsetzt, besteht kaum eine Gefahr.

  19. Re: Immernoch 20% XP? Nur 0,2% Abnahme?

    Autor: violator 03.10.14 - 21:33

    Wir haben mal nen Kunden gehabt, der Probleme mit der Website hatte, die wir für ihn gemacht haben. Dann hat sich rausgestellt, dass sein Firmen-PC mit 640x480px und Internet Explorer 6 lief...

  20. Re: Immernoch 20% XP? Nur 0,2% Abnahme?

    Autor: blaub4r 03.10.14 - 22:38

    unser waagen hersteller hat auch eine software die nur unter xp läuft. habs mal unter 7 versucht aber zuviel geflicke. xp wird man nicht so einfach tot kriegen ..

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITEOS, verschiedene Standorte
  2. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  3. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  4. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 149,99€ (Release noch nicht bekannt)
  2. 2,99€
  3. 4,99€
  4. 4,31€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

Galaxy Note 10 im Hands on: Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen
Galaxy Note 10 im Hands on
Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen

Samsung hat sein neues Android-Smartphone Galaxy Note 10 präsentiert - erstmals in zwei Versionen: Die Plus-Variante hat ein größeres Display und einen größeren Akku sowie eine zusätzliche ToF-Kamera. Günstig sind sie nicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Werbung Samsung bewirbt Galaxy Note 10 auf seinen Smartphones
  2. Smartphone Samsung präsentiert Kamerasensor mit 108 Megapixeln
  3. Galaxy Note 10 Samsung korrigiert Falschinformation zum Edelstahlgehäuse

  1. Urheberrecht: Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren
    Urheberrecht
    Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren

    Bisher konnten Urheber die Einnahmen von Youtubern komplett an sich ziehen, auch wenn diese nur ganz kurze Teile der eigenen Werke übernahmen. Das soll künftig auf Youtube nicht mehr möglich sein.

  2. Einrichtungskonzern: Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home
    Einrichtungskonzern
    Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home

    Der Einrichtungskonzern Ikea will mit einem eigenen Geschäftsbereich seine Smart-Home-Produkte voranbringen. Das Unternehmen will damit mehr bieten als nur gewöhnliche Möbel.

  3. Zoncolan: Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten
    Zoncolan
    Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten

    Das Entwicklerteam von Facebook hat ein eigenes Werkzeug zur statischen Code-Analyse erstellt und stellt nun erstmals Details dazu vor. Das Projekt habe Tausende Sicherheitslücken verhindert.


  1. 14:34

  2. 13:28

  3. 12:27

  4. 11:33

  5. 09:01

  6. 14:28

  7. 13:20

  8. 12:29