Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Beunruhigung: Nokia-Chef sieht…

mache "ein drittes Ökosystem" als Gegenpool zu Android und Apple iOS immer nötiger

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. mache "ein drittes Ökosystem" als Gegenpool zu Android und Apple iOS immer nötiger

    Autor: JeanClaudeBaktiste 18.08.11 - 11:37

    wie wäre es dann mal mit "gas geben"

    recht hat er ja der gute.

    ---
    leer, weil keine Werbung bei Golem :(

  2. Re: mache "ein drittes Ökosystem" als Gegenpool zu Android und Apple iOS immer nötiger

    Autor: evilchen 18.08.11 - 12:24

    Wenn ich mich nicht gaaanz irre, hat Nokia doch erst kürlich das "dritte Ökosystem" selbst ins kalte Grab geschubbst? Meego?

    Ich kann auf einem Markt für 3 Buntstiffte nicht meinen grünen Stift einstampfen und dann heulen, dass es nurnoch Gelbe und Rote Stifte gibt.

  3. Nokias Entscheidung gegen Meego war ein Kardinalfehler

    Autor: bitcracker 18.08.11 - 14:03

    Mit Meego hätten sie den Embedded-Automobile-Markt komplett für sich haben können. Aber nein, der schnelle Profit war wichtiger als die langfristige Strategie. Zumal man auch noch gerade dabei war, einige wirklich hervorragende Smartphones auf den Markt zu bringen. die sich jetzt wohl kaum noch jemand kaufen wird.

    Nun füllen andere händerreibend Nokias Vakuum im Embedded-Automobile-Markt und Nokia wird zwischen Apple und Google zerrieben. Selber Schuld!

  4. Re: mache "ein drittes Ökosystem" als Gegenpool zu Android und Apple iOS immer nötiger

    Autor: harrycaine 18.08.11 - 14:17

    Mag ja sein, das ein drittes Ökosystem Sinn macht, aber bei WP7 habe ich da so meine Zweifel...
    Laut Gartner ist der Martkanteil inzwischen auf 1,6% gesunken und ich glaube nicht, das Nokia soviel Zeit hat, um auf bessere Zeiten zu hoffen...

  5. Re: mache "ein drittes Ökosystem" als Gegenpool zu Android und Apple iOS immer nötiger

    Autor: Anonymer Nutzer 18.08.11 - 14:40

    mir sträuben sich die Nackenhaare wenn ich im IT-Bereich etwas von "Ökosystem" lese ;)

  6. Re: mache "ein drittes Ökosystem" als Gegenpool zu Android und Apple iOS immer nötiger

    Autor: Lokster2k 18.08.11 - 15:02

    Wieso hast du da Zweifel?
    Was sind die Nachteile von WP7?
    Habs selbst noch nie benutzt, kann mir aber vorstellen, dasses alles nur ne Kopfsache ist und Marketing der Urheber der Verkaufsprobleme von WP7 ist.

    ********************************
    Consumocalypse Now!

  7. Re: mache "ein drittes Ökosystem" als Gegenpool zu Android und Apple iOS immer nötiger

    Autor: Shadow27374 18.08.11 - 15:23

    Lokster2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso hast du da Zweifel?
    > Was sind die Nachteile von WP7?
    > Habs selbst noch nie benutzt, kann mir aber vorstellen, dasses alles nur ne
    > Kopfsache ist und Marketing der Urheber der Verkaufsprobleme von WP7 ist.


    Die default GUI ist hässlich.

  8. Re: mache "ein drittes Ökosystem" als Gegenpool zu Android und Apple iOS immer nötiger

    Autor: JeanClaudeBaktiste 18.08.11 - 15:25

    Shadow27374 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lokster2k schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wieso hast du da Zweifel?
    > > Was sind die Nachteile von WP7?
    > > Habs selbst noch nie benutzt, kann mir aber vorstellen, dasses alles nur
    > ne
    > > Kopfsache ist und Marketing der Urheber der Verkaufsprobleme von WP7
    > ist.
    >
    > Die default GUI ist hässlich.


    aber welten aufgeräumter als ios und android. von daher …

    aber ich wünsche mir auch ein frei zugängliches iconset wie bei windows. zum selberbasteln.

    ---
    leer, weil keine Werbung bei Golem :(

  9. Re: mache "ein drittes Ökosystem" als Gegenpool zu Android und Apple iOS immer nötiger

    Autor: redex 19.08.11 - 00:54

    Lokster2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was sind die Nachteile von WP7?
    > Habs selbst noch nie benutzt, kann mir aber vorstellen, dasses alles nur ne
    > Kopfsache ist und Marketing der Urheber der Verkaufsprobleme von WP7 ist.

    Nein, leider nicht. Die Nachteile sind massivst. Sogar der USB Anschluss ist bei WP7 geräten größtenteils nur Deko. Akkuladen und zugriff über die Zune Software gibt es. Sonst gibts nur unter Windows schmutzige tricks um auf seine eigenen Daten auf dem Handy zuzugreifen. Mit allem anderen, keine Chance!
    Nichtmal mit dem Autoradio krieg ich zugriff auf MEINE mp3 dateien!

    Bestellt, ausprobiert und umgehend zurückgeschickt. Echt ne Frechheit und fast Schadensersatzpflichtig weil ich denn Müll nochmal zur Post tragen musste.

  10. Re: mache "ein drittes Ökosystem" als Gegenpool zu Android und Apple iOS immer nötiger

    Autor: Lokster2k 19.08.11 - 09:09

    Hm ok...das is ja mal superkagge...schade, dass es sich in die miesen Praktiken von iPod und Co einreiht. Traute auch erst meinen Ohren nicht, als ich hörte, dass man seine mp3s zwar drauf, aber nichmehr so runterbekommt.

    Aber der Kunde ist halt selbst schuld...wer solche Geräte kauft, legitimiert quasi die Praktik, worunter leider die, die tatsächlich boikottiert haben, dann auch leiden müssen...

    ********************************
    Consumocalypse Now!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PDR-Team GmbH, Schwäbisch Gmünd
  2. Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST, Dortmund
  3. Landeshauptstadt Wiesbaden, Wiesbaden
  4. Hanseatisches Personalkontor, München (Osten)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

  1. Speicherverwaltung: Facebook veröffentlicht neuen OOM-Killer für Linux
    Speicherverwaltung
    Facebook veröffentlicht neuen OOM-Killer für Linux

    Falls die Prozesse eines Servers zu viel Speicher belegen, der Server also Out-of-Memory (OOM) ist, muss dieser zwangsweise irgendwie wieder freigegeben werden. Bestenfalls wird die Situation bereits vor dem Auftreten verhindert. Facebook veröffentlicht dazu nun ein neues Userspace-Werkzeug.

  2. Behördenfunk: Patientendaten von Rettungsdiensten ungeschützt im Internet
    Behördenfunk
    Patientendaten von Rettungsdiensten ungeschützt im Internet

    Ein Unbekannter stellte Funksprüche von Rettungsdiensten mit Namen und Adressen von Betroffenen aus dem Landkreis Recklinghausen ins Internet. Möglich ist das, weil die Daten über ein unverschlüsseltes Protokoll namens Pocsag verschickt werden.

  3. Onlinehandel: Chinas JD.com kommt nach Deutschland
    Onlinehandel
    Chinas JD.com kommt nach Deutschland

    JD.com verkauft in China vor allem Elektronik an seine über 300 Millionen aktiven Nutzer. Der Start in Deutschland mit eigenem Lager und Büro steht bevor.


  1. 14:15

  2. 14:08

  3. 13:52

  4. 13:45

  5. 13:30

  6. 13:15

  7. 13:00

  8. 12:45