1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bewerber für IT-Jobs: Unzureichend…

Ich wette einmal

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich wette einmal

    Autor: fanreisender 05.12.19 - 19:14

    90% der hier Postenden gehört genau zum angesprochenen Mitarbeiterkreis.

  2. Re: Ich wette einmal

    Autor: Huanglong 06.12.19 - 08:32

    Eigentlich 100%, die Firmen haben da schlicht unerfüllbare Erwartungen, man bekommt keine guten Leute für wenig Geld. Ob die Leute hier nun gut oder schlecht sind, oder zu viel für zu wenig wollen, ist dabei irrelevant.

  3. Re: Ich wette einmal

    Autor: derbumm 06.12.19 - 18:50

    So ist es. Die Anforderungen sind halt oft einfach lächerlich. Der Admin wird es schon richten. Er soll ein CRM inkl. Prozesse einführen, er kümmert sich um die Cluster, um das MS Netzwerk, auch um die PHP basierte Intranetsite und entwickelt sie weiter, und das bitte in Eigenregie nach den aktuellen (Datenschutz-)standard. Ist ja alles "Computer". Der Admin verlangt deutlich mehr Geld und ist der Meinung, dass er nur die Hälfte der Anforderungen erfüllen kann. Die GF kann aber leider das Gehalt nur etwas erhöhen, der Rest ist flexibler Bonus.
    Der Admin nimmt das Angebot an, bekommt mehr Geld und kündigt trotzdem 2 Monate später für einen besser bezahlten Job mit deutlich weniger Stress und erstellt noch eine Stellenbeschreibung für seinen Nachfolger. Es bewirbt sich ... niemand. :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, Wadern
  2. Software AG, Darmstadt
  3. über duerenhoff GmbH, Würzburg
  4. Hamamatsu Photonics Deutschland GmbH, Herrsching am Ammersee

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Transcend 430S 512GB SSD für 68,99€, Transcend 960GB SSD extern für 185,99€, Transcend...
  2. (aktuell u. a. Emtec T700 Lightning > USB-A 1,2m für 8,89€, Emtec T650C Type-C Hub für 36...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

  1. Videostreaming: Disney+ vor offiziellem Start vergünstigt zu bekommen
    Videostreaming
    Disney+ vor offiziellem Start vergünstigt zu bekommen

    Wer sich vor dem Start von Disney+ in Deutschland für ein Jahresabo entscheidet, erhält es vergünstigt. Disney will damit gleich zum Start möglichst viele zahlende Abonnenten gewinnen.

  2. Asus PG43UQ im Test: Haben Sie es auch eine Nummer größer?
    Asus PG43UQ im Test
    Haben Sie es auch eine Nummer größer?

    32 Zoll reichen nicht jeder Person aus. Deshalb bietet Asus den PG43UQ an, der mit 43 Zoll noch einmal wesentlich mehr Bildfläche liefert und trotzdem noch auf den Schreibtisch passt. Im Test schlägt sich der Bildschirm mit 4K, HDR und 144 Hz gut - wenn auch das Design Geschmackssache ist.

  3. Xperia 10 II: Sony präsentiert neues Smartphone mit Dreifachkamera
    Xperia 10 II
    Sony präsentiert neues Smartphone mit Dreifachkamera

    Sony hat beim Xperia 10 II im Vergleich zum Vorgänger einige Details verbessert: Das neue Modell hat drei statt zwei Kamera, kann Videos in 4K aufnehmen und hat ein OLED-Display. Der Preis liegt mit 370 Euro im Mittelklassebereich.


  1. 10:03

  2. 09:00

  3. 08:45

  4. 08:45

  5. 08:32

  6. 07:29

  7. 07:17

  8. 17:37