Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bewerberplattform: IT…

IT-Administratoren nur 27.000

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. IT-Administratoren nur 27.000

    Autor: Tuxraxer007 01.07.15 - 18:53

    ...hoffentlich liest mein Chef das nicht, aber ich arbeite ja auch für 3, dann passt das schon.

  2. Re: IT-Administratoren nur 27.000

    Autor: Shadow27374 01.07.15 - 19:45

    Meinem Wissen nach liegt die Spanne des Einstiegsgehalts in NRW bei 27.000¤ bis 35.000¤

  3. Re: IT-Administratoren nur 27.000

    Autor: boxcarhobo 01.07.15 - 20:14

    Wieso studier ich eigentlich, da kann ich auch Kindergärtner werden. Die verdienen etwa das gleiche.

    "Schon unglaublich wie dumm die Menschen außerhalb des Golem-Forums sind."
    -ranzassel

  4. Re: IT-Administratoren nur 27.000

    Autor: User_x 01.07.15 - 20:25

    Na, die wurden durch den mindestlohn aufgewertet. Aber für nen digitalen hausmeister braucht man eigentlich kein Studium?

  5. Re: IT-Administratoren nur 27.000

    Autor: Anonymer Nutzer 01.07.15 - 20:37

    @User_x
    so gut wie keiner, der in der it beschäftigt ist, braucht ein studium. schon gar kein netzwerkadmin.

    @boxcarhobo
    vielleicht weil es dir spaß macht? ist das so unrealistisch?

  6. Re: IT-Administratoren nur 27.000

    Autor: Michael H. 01.07.15 - 21:07

    boxcarhobo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso studier ich eigentlich, da kann ich auch Kindergärtner werden. Die
    > verdienen etwa das gleiche.

    Vergleicht man die IT mit nem Kindergarten... ist der Kindergärtner der Abteilungsleiter mit Führungsposition und Personalverantwortung :P nur der Abteilungsleiter mit PV verdient halt mal relativ flott 10k/Monat Brutto :P Der Kindergärtner nicht ^^

  7. Re: IT-Administratoren nur 27.000

    Autor: ChriDDel 02.07.15 - 08:43

    bjs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > so gut wie keiner, der in der it beschäftigt ist, braucht ein studium.
    Hhihi, ich hab hier schon Studierte gesehen, die keine 2 IDs miteinander matchen konnten.

  8. Re: IT-Administratoren nur 27.000

    Autor: bstea 02.07.15 - 08:52

    Ein Jahr Studium gilt wie 2 Jahre Berufserfahrung. Jetzt kannst mal überlegen welche Jobs dir verwehrt werden, wo die erste Anforderung irgendwas passendes abgeschlossen zu haben ist. Und in der Tat, studieren um schlecht bezahlter Admin zu werden, ist ein wenig zu viel.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  9. Re: IT-Administratoren nur 27.000

    Autor: Barbapapa 02.07.15 - 08:57

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Jahr Studium gilt wie 2 Jahre Berufserfahrung.

    Das erklärt einigen Bullshit hier in Deutschland.

  10. Re: IT-Administratoren nur 27.000

    Autor: widdermann 02.07.15 - 09:03

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und in der Tat, studieren
    > um schlecht bezahlter Admin zu werden, ist ein wenig zu viel.

    Warum nicht? Wenn man Programmieren hasst und sich durchs Studium durchgemogelt hat, durchaus eine Option.

    Als Admin muss man nur Rumklicken. Braucht die Tastatur faktisch gar nicht. Es ist deutlich einfachere Arbeit. Es ist einfache Arbeit.
    (Gutes) Programmieren ist anspruchsvoll und wird auch entsprechend bezahlt.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 02.07.15 09:07 durch widdermann.

  11. Re: IT-Administratoren nur 27.000

    Autor: non_sense 02.07.15 - 09:03

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Jahr Studium gilt wie 2 Jahre Berufserfahrung.

    Selten so einen Bullshit gelesen ...
    Kein Wunder, dass hier einige Studenten rumlaufen, als wären sie der König von Frankreich ...

  12. Re: IT-Administratoren nur 27.000

    Autor: Overlord 02.07.15 - 09:27

    "Als Admin muss man nur Rumklicken. Braucht die Tastatur faktisch gar nicht. Es ist deutlich einfachere Arbeit. Es ist einfache Arbeit. "

    Heiliger... dann mach ich irgendwas falsch :D Wie ist das Repository wo ich für die Debian Shell die Maussteuerung installieren kann?

  13. Re: IT-Administratoren nur 27.000

    Autor: Anonymer Nutzer 02.07.15 - 09:44

    @widdermann
    programmieren is auch nix anderes als stupides tippen. es gibt für alles vorgefertigte lösungsansätze. die braucht man als entwickler nur abklopfen und fertig.

  14. Re: IT-Administratoren nur 27.000

    Autor: Nugget32 02.07.15 - 09:55

    Tuxraxer007 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...hoffentlich liest mein Chef das nicht, aber ich arbeite ja auch für 3,
    > dann passt das schon.

    Vermutlich hast du die falsche Berufssparte erwischt. Ich als Senior Linux Adminitrator verdiene ich mehr als deine 27.000 ,kriege Weihnachts ,Urlaubsgeld und 5 Tage mehr Urlaub als Gesetzlich vorgeschrieben. Kann vielleicht auch am Erfahrungswert liegen ,keine Ahnung. Jedenfalls kann ich mich für meine Tätigkeiten nicht Beschweren. Überstunden werden Tariflich mit den Überstundenzuschlägen vergütet .Am WOE ( Samstag/Sonntag) gibts dann noch WOE Zuschlag, Im Normalfall ( der selten vorkommt) Sa = 35% , So = 60% , in Intensiven Bereichen Sa = 50% , So = 100% ( kommt häufiger vor).Vieles hat auch seine Schattenseiten ,so kriege ich die Fahrzeiten zur arbeit nicht bezahlt und auch eine Öffentliche Monats oder Jahreskarte nicht. Hier Lohnt ich dann eher ein Firmenwagen den ich dafür Benutzen darf.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 02.07.15 09:56 durch Nugget32.

  15. Re: IT-Administratoren nur 27.000

    Autor: frankietankie 02.07.15 - 09:58

    Nugget32 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tuxraxer007 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...hoffentlich liest mein Chef das nicht, aber ich arbeite ja auch für
    > 3,
    > > dann passt das schon.
    >
    > Vermutlich hast du die falsche Berufssparte erwischt. Ich als Senior Linux
    > Adminitrator verdiene ich mehr als deine 27.000 ,kriege Weihnachts
    > ,Urlaubsgeld und 5 Tage mehr Urlaub als Gesetzlich vorgeschrieben. Kann
    > vielleicht auch am Erfahrungswert liegen ,keine Ahnung. Jedenfalls kann ich
    > mich für meine Tätigkeiten nicht Beschweren. Überstunden werden Tariflich
    > mit den Überstundenzuschlägen vergütet .Am WOE ( Samstag/Sonntag) gibts
    > dann noch WOE Zuschlag, Im Normalfall ( der selten vorkommt) Sa = 35% , So
    > = 60% , in Intensiven Bereichen Sa = 50% , So = 100% ( kommt häufiger
    > vor).Vieles hat auch seine Schattenseiten ,so kriege ich die Fahrzeiten zur
    > arbeit nicht bezahlt und auch eine Öffentliche Monats oder Jahreskarte
    > nicht. Hier Lohnt ich dann eher ein Firmenwagen den ich dafür Benutzen
    > darf.

    .
    .
    .
    .
    ...wait for it.....
    .
    .
    .
    .

    FAIL!!!!

  16. Re: IT-Administratoren nur 27.000

    Autor: theonlyone 02.07.15 - 10:06

    Unter dem Thema "IT-Admin" fällt hier wohl einfach jede Art von Support, sei es auch nur ein Azubi / Praktikant der Drucker-Treiber installieren soll, oder Passwörter zurücksetzt, Rechte verteilt etc. pp. ; das its wirklich eine einfache Arbeit.


    Mindestens 1 Person sollte sich wirklich mit der Hardware und den Details des verwendeten System auskennen, also der "tatsächliche" Administrator muss viel mehr echtes Fachwissen an den Tag legen. Soll da irgendein neuer Server aufgesetzt werden, mit verschiedensten Datenbanken, verschiedenste Systeme, etc. etc.

    Wenn das auf Anhieb fehlerfrei funktioniert bekommt da praktisch keiner etwas von dem Aufwand mit. Wenn es "nicht" funktioniert wird es schnell sehr kompliziert und da hängt dann auch viel dran.

    Ist so ein Fachwissen gefragt und hängt so viel am Admin, wird das auch deutlich besser bezahlt.


    Demnach, ich gehe schwer davon aus der Begriff "IT-Administrator" wird hier SEHR SEHR breit ausgelegt.

  17. Re: IT-Administratoren nur 27.000

    Autor: der_wahre_hannes 02.07.15 - 10:13

    ChriDDel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bjs schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > so gut wie keiner, der in der it beschäftigt ist, braucht ein studium.
    > Hhihi, ich hab hier schon Studierte gesehen, die keine 2 IDs miteinander
    > matchen konnten.

    Und ich hab schon unstudierte gesehen, die ein blaues nicht von einem grauen Kabel unterscheiden konnten.

  18. Re: IT-Administratoren nur 27.000

    Autor: der_wahre_hannes 02.07.15 - 10:18

    bjs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @widdermann
    > programmieren is auch nix anderes als stupides tippen. es gibt für alles
    > vorgefertigte lösungsansätze. die braucht man als entwickler nur abklopfen
    > und fertig.

    Füttere so einen Troll doch nicht auch noch. Das, was unsere Admins hier machen, könnte ich auch nach nem Jahr Einarbeitungszeit nicht. Dafür können die aber auch meine Arbeit (programmieren ;) ) nicht einfach mal eben so nebenbei übernehmen.

  19. Re: IT-Administratoren nur 27.000

    Autor: Nugget32 02.07.15 - 10:28

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Jahr Studium gilt wie 2 Jahre Berufserfahrung. Jetzt kannst mal
    > überlegen welche Jobs dir verwehrt werden, wo die erste Anforderung
    > irgendwas passendes abgeschlossen zu haben ist. Und in der Tat, studieren
    > um schlecht bezahlter Admin zu werden, ist ein wenig zu viel.

    Sorry aber das stimt nicht .Berufserfahrung kann man nicht mit Studium vergleichen.
    Im Studium lernt man nur wie man was macht und wie oder was funktioniert bzw. macht. Die Praxis ist oft eine andere als das was man im Studium gelernt hat. Praxiserfahrung schätzen so Firmen mehr als das Halbwissen von studierten Es ist klar das "Frischfleich" gerne genommen wird weil es dann Lohntechnisch gedrückt werden kann (gerade wegen dem fehlenden Parxiswisen) . Daher wäre es besser ein paar Praktikas nacheinander zu schieben um so auch sein Erfahrungswert im Praxisbereich zu erweitern und auch so bessere Bezahlung zu bekommen/erwarten. Viele machen den Fehler und versuchen direkt nach dem Studium einen Job anzufangen ,anstelle ein paar Praktikas zu machen und danach einen Job zu suchen.Deswegen hat tz.B. ein Handwerkslehre gegenüber einem Studium den vorteil das man Theorie und Praxis zusamen Parat hat um zu wissen was man machen muss. Natürlich kriegt ein Jung Mechatroniker nicht den Stundenlohn wie ein Senior Mechatroniker ,aber die Unterschiede sind nicht so groß wie z.B zwichen einem studenten der Frisch aus er Uni kommt und einem Senior Adinistrator (Beispiel).

  20. Re: IT-Administratoren nur 27.000

    Autor: Trollversteher 02.07.15 - 10:57

    >@widdermann
    >programmieren is auch nix anderes als stupides tippen. es gibt für alles vorgefertigte >lösungsansätze. die braucht man als entwickler nur abklopfen und fertig.

    Äh, nein. Mit der Einstellung kommst Du als Entwickler nicht sehr weit.
    Aber natürlich stimmt die Behauptung, als Admin müsse man nur ein wenig herumzutippen genau so wenig.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 02.07.15 10:59 durch Trollversteher.

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Cegeka Deutschland GmbH, Flughafen Frankfurt
  2. Stadt Norderney, Norderney
  3. Concardis GmbH, Eschborn
  4. Consors Finanz, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 80,90€ + Versand
  2. 72,99€ (Release am 19. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Vodafone 5G-Technik funkt im Werk des Elektroautoherstellers e.Go
  2. Testlabor-Leiter 5G bringt durch "mehr Antennen weniger Strahlung"
  3. Sindelfingen Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
    WD Blue SN500 ausprobiert
    Die flotte günstige Blaue

    Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
    Von Marc Sauter

    1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
    2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
    3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

    1. iPhone: Apple warnt Trump vor Einfuhrzöllen auf China-Produktion
      iPhone
      Apple warnt Trump vor Einfuhrzöllen auf China-Produktion

      Apple wehrt sich gegen Einfuhrzölle für seine Produkte, die zum großen Teil von Foxconn in China montiert werden. Zugleich arbeitet Apple an einer Verlagerung nach Südostasien. Foxconn beginnt zeitgleich die Vorbereitungen für die Fertigung neuer iPhones in China

    2. Dunkle Energie: Deutsches Röntgenteleskop Erosita ist startklar
      Dunkle Energie
      Deutsches Röntgenteleskop Erosita ist startklar

      Das Universum dehnt sich immer schneller aus. Der Motor dafür wird - mangels besseren Wissens - als Dunkle Energie bezeichnet. Ein deutsch-russischer Satellit mit einem in Deutschland entwickelten Röntgenteleskop an Bord soll Erkenntnisse über die Dunkle Materie liefern.

    3. Smartphones: Huawei will Android Q für 17 Smartphones bringen
      Smartphones
      Huawei will Android Q für 17 Smartphones bringen

      Der US-Boykott dauert weiter an, Huawei verspricht aber auch künftig Android-Updates für seine Smartphones anbieten zu wollen. Auch das neue Android Q soll für eine Reihe von Geräten erscheinen - Huaweis aktuelle Mitteilung bleibt an einigen Stellen aber vage.


    1. 19:16

    2. 19:02

    3. 17:35

    4. 15:52

    5. 15:41

    6. 15:08

    7. 15:01

    8. 15:00