Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bezahlsystem Plaso: Bei Google…

Das wird nicht funktionieren

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das wird nicht funktionieren

    Autor: Wimmmmmmmmy 12.02.15 - 01:18

    Zumindest in Deuschland, wenn jemand Susi Sommer oder Hansi Hans.

    Das könnte den Verfassungsschutz auf den Plan rufen.




    Die sollen gefälligst beim eigentlichen erfolgreichen NFC System bleiben.
    Das hier fördert nur ungewollte Zahlungen und Probleme.

  2. Re: Das wird nicht funktionieren

    Autor: DerVorhangZuUndAlleFragenOffen 12.02.15 - 01:48

    Wimmmmmmmmy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zumindest in Deuschland, wenn jemand Susi Sommer oder Hansi Hans.
    >
    > Das könnte den Verfassungsschutz auf den Plan rufen.

    Wenn das die Staatsschützer (kann man übrigens auch mit Ss abkürzen) auf den Plan ruft, haben die eindeutig zu wenig Arbeit.

    "Entwickeln Sie ein positives Verhältnis zu Daten und freuen sie sich wenn wir mehr wissen!" ~Angela Merkel (12.06.2015)

  3. Re: Das wird nicht funktionieren

    Autor: __destruct() 12.02.15 - 02:20

    Dir ist klar, dass du das sagst, kurz nachdem – wie von golem.de berichtet – ein Gericht entschied, dass Internetdienste nicht wie gewohnt E-Mail-Adressen verifizieren dürfen?

  4. Re: Das wird nicht funktionieren

    Autor: Prinzeumel 12.02.15 - 04:09

    __destruct() schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dir ist klar, dass du das sagst, kurz nachdem – wie von golem.de
    > berichtet – ein Gericht entschied, dass Internetdienste nicht wie
    > gewohnt E-Mail-Adressen verifizieren dürfen?

    Du hast den entsprechenden artikel bzw. das Urteil leider nicht verstanden. Es ging ausdrücklich NICHT um eine emailverifiezung!

  5. Re: Das wird nicht funktionieren

    Autor: __destruct() 12.02.15 - 05:31

    Ich habe extra "wie gewohnt" mit reingepackt, falls jemand behaupten sollte, ich hätte den Artikel nicht verstanden. Es ist nicht überall so, aber da, wo es so ist, stellt es normal kein Problem dar.

  6. Re: Das wird nicht funktionieren

    Autor: AlexHH82 12.02.15 - 06:27

    Fallo Du den Artikel über die Anmeldebestaetigung meinst:

    Der sagt aus, dass Shops definitiv wie gewohnt eine Email Adresse verifizieren dürfen. Und zwar indem sie zunächst eine Mail mit einem Aktivierungslink für das Konto zuschicken.

    Im Prinzip sagt der Artikel sogar aus, dass genau dieses Verfahren verwendet werden MUSS.
    Denn es gibt noch Shops welche auf die Mail mit dem Aktivierungslink verzichten und gleich eine Mail mit der Anmeldebestaetigung (Wilkommensmail) versenden. Diese Mails sind nicht zulässig.

  7. Re: Das wird nicht funktionieren

    Autor: __destruct() 12.02.15 - 06:33

    Das Urteil sagt nicht aus, dass eine reine Bestätigung in Ordnung ist. Außerdem hat der Richter nicht kapiert, dass man sich bei manchen Online-Shops gar nicht dauerhaft registrieren muss, sondern seien Bestellung gleich aufgeben kann. Dann noch eine Bestätigung einzuholen, bevor man die Rechnung und evt. überhaupt Bezahlinformationen bekommt, ist sehr lästig und vor allem eines: Unnötig.

  8. Re: Das wird nicht funktionieren

    Autor: Spaghetticode 13.02.15 - 17:17

    Wimmmmmmmmy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Susi Sommer
    SS = Steht auf den USB-3.0-Kabeln drauf. Falls SS wirklich zu anstößig ist, könnte man ja immer noch SO (als die beiden Anfangsbuchstaben des Nachnamens) nehmen.

    > Hansi Hans
    HH = Ist das Kfz-Kennzeichen von Hamburg. Bei HH würde ich auch nicht spontan an eine Nazi-Abkürzung denken.

  9. Re: Das wird nicht funktionieren

    Autor: __destruct() 13.02.15 - 19:38

    Also ich würde bei "HH" wesentlich stärker an den Zusammenhang denken als bei "SS". Das könnte aber auch daran liegen, dass ich das ab und zu parodiere und andere mit einem fröhlichen Heil grüße.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, München
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  3. Niels-Stensen-Kliniken - Marienhospital Osnabrück GmbH, Osnabrück
  4. Deloitte, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 799,90€
  2. (u. a. Guild Wars 2 - Path of Fire 15,99€, PUBG Survivor Pass 3 6,99€, Die Sims 4 10,99€)
  3. (aktuell u. a. NZXT H500 Overwatch Special Edition Gehhäuse 129,90€, NZXT RGB Kit 79,90€)
  4. (Monitore ab 147,99€ und Laptops ab 279,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

  1. Quartalsbericht: Amazons Umsatz steigt nicht mehr so stark
    Quartalsbericht
    Amazons Umsatz steigt nicht mehr so stark

    Amazon macht im ersten Quartal 3,6 Milliarden US-Dollar Gewinn. Doch das Umsatzwachstum fällt von 43 auf 17 Prozent.

  2. Partner-Roadmap: Intel plant 10-nm-Desktop-Chips nicht vor 2022
    Partner-Roadmap
    Intel plant 10-nm-Desktop-Chips nicht vor 2022

    Roadmaps von Dell zufolge wird Intel in den kommenden Jahren primär das Mobile-Segment mit Prozessoren im 10-nm-Verfahren bedienen. Im Desktop-Bereich müssen Comet Lake und Rocket Lake mit zehn Kernen und 14 nm gegen AMDs Ryzen 3000/4000 mit 7(+) nm antreten.

  3. Mobilfunk: Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust
    Mobilfunk
    Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust

    Nokia kann von der US-Kampagne gegen Huawei nicht profitieren, sondern verbucht einen unerwarteten Verlust. Investitionen seien erforderlich, erklärte Konzernchef Rajeev Suri.


  1. 23:51

  2. 21:09

  3. 18:30

  4. 17:39

  5. 16:27

  6. 15:57

  7. 15:41

  8. 15:25