1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bilanzskandal: Wirecard stellt…

Feierabend

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Feierabend

    Autor: derdiedas 25.06.20 - 11:50

    ich denke der Laden wird nun von irgendeiner großen Bank für vergleichsweise wenig Geld aufgekauft werden. Denn ohne Übernahme wird man das Vertrauen der Kunden und Partner nicht wieder herstellen können.

    Gruß DDD

  2. Re: Feierabend

    Autor: AllDayPiano 25.06.20 - 12:10

    Keine Chance. Alle potentiellen Kandidaten haben jetzt schon ihre Absage erteilt.

    Klar: Es ist ein unbezeichenbares Risiko.

    Hier investiert keine Bank freiwillig, mit dem Risiko, noch Milliarden hinterherschieben zu müssen.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  3. Re: Feierabend

    Autor: waterwalker 25.06.20 - 12:44

    Wirecard als ganzes wird niemand übernehmen. Denke eher das im Rahmen des Insolvenzverfahrens zwei Möglichkeiten betrachtet werden:

    1. In der jetzigen Form sanieren und dann weiterbetreiben
    2. Filetieren und die einzelnen Töchter oder Abteilungen an andere verkaufen

    Ich glaube eher, das lezteres passieren wird.

    Allein im Handelsregister sind für Deutschland 14 Firmen unter Wirecard gelistet und die Insolvenz ist erstmal für die Wirecard AG, die Wirecard Bank AG hat z.B. noch keine Insolvenz eröffnet und wäre sicherlich interessant für einge andere Banken

  4. Re: Feierabend

    Autor: AllDayPiano 25.06.20 - 13:36

    Ja ich denke auch, Nr. 2 wird der Weg werden.

    Einfach nur peinlich, dass Deutschland wirklich gar keine global Player außerhalb von Industrie auf die Bahn bringen kann.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  5. Re: Feierabend

    Autor: theFiend 25.06.20 - 14:17

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Einfach nur peinlich, dass Deutschland wirklich gar keine global Player
    > außerhalb von Industrie auf die Bahn bringen kann.

    Naja hat sie doch... basierend auf einem betrügerischen Geschäftsmodell... aber es war ja nie die Rede davon das alles koscher sein muss :D

  6. Re: Feierabend

    Autor: DrZoidborg 25.06.20 - 14:39

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja ich denke auch, Nr. 2 wird der Weg werden.
    >
    > Einfach nur peinlich, dass Deutschland wirklich gar keine global Player
    > außerhalb von Industrie auf die Bahn bringen kann.

    Naja, SAP ist schon ein Global Player in Sachen ERP.

  7. Re: Feierabend

    Autor: nicoledos 25.06.20 - 15:57

    Im B2C war Wirecard schon immer Dubios. Bekannt für überteuerte Konten für Schufa-Problemfälle. boon.planet ist zu neu und noch nicht etabliert. Eine von vielen NeoBank-Anbietern.

    Für B2B ist die Marke Wirecard nun ebenfalls verbrannt.

    (Innovative) Zahlungsdienstleister und Whitelabel-Dienstleister gibt es mittlerweile viele. Bis eine Übernahme durch ist, haben die Kunden sich längst einen neuen Partner gesucht.

    Technologie? Irgendwelche Software zur Zahlungsabwicklung, Datenaustausch mit diversen Clearingstellen, Datamining und ein paar APIs. Nichts, was bestehende Anbieter nicht sowieso bereits selbst haben. Fremde Systeme mit wer weiss welchen Backdoors in eigene Infrastruktur integrieren?

    Was bleibt sind bestehende Forderungen aus Kreditgeschäften, die in Paketen weiter verkauft werden.

  8. Re: Feierabend

    Autor: Palerider 25.06.20 - 16:01

    Ja, systemrelavante global Player unter den Banken zu haben ist immer von Vorteil, müssen wir dringend in Deutschland haben. Und es tut mir aufrichtig leid, dass ich in meinem Fachgebiet auch keinen aufgebaut habe und Dich damit beschämt habe.

  9. Re: Feierabend

    Autor: AllDayPiano 25.06.20 - 16:27

    Palerider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, systemrelavante global Player unter den Banken zu haben ist immer von
    > Vorteil, müssen wir dringend in Deutschland haben. Und es tut mir
    > aufrichtig leid, dass ich in meinem Fachgebiet auch keinen aufgebaut habe
    > und Dich damit beschämt habe.

    Ich ja auch nicht. Mir tut's auch leid.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GK Software SE, Schöneck/Vogtland, Hamburg, St. Ingbert, Pilsen (Tschechien)
  2. Hottgenroth Software GmbH & Co. KG, Köln
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Ingolstadt
  4. Hays AG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99€
  2. 4,19€
  3. 9,99€
  4. (u. a. Sniper Ghost Warrior 3 - Season Pass Edition für 4,99€, Sherlock Holmes: The Devil's...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme