Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bilanzvergleich: Microsoft macht…

Dafür wird MS noch Gewinn machen wenn Steve Jobs nicht mehr da ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dafür wird MS noch Gewinn machen wenn Steve Jobs nicht mehr da ist.

    Autor: Sharra 29.04.11 - 07:00

    Apple lebt quasi nur von Steve Jobs.
    Wenn Jobs hustet bricht der Aktienkurs ein.
    Dass der Rest den Laden nicht effektiv leiten kann, wurde auch schon bewiesen.
    Apple war ziemlich weit Unten, bevor der "Guru" wieder das Ruder rumgerissen hat.

    MS wird dahingegen auch ohne Ballmer weitermachen können.
    Microsoft lebt eben nicht vom "Jetzt NEUNEUNEU und noch hipper" Hype den Apple für seine Produkte braucht.

    Und nein ich weder Fan des Einen noch des Anderen. Ich sehe das nur etwas realistischer als so Manche hier.

  2. Re: Dafür wird MS noch Gewinn machen wenn Steve Jobs nicht mehr da ist.

    Autor: lulu23 29.04.11 - 07:09

    Da muss ich aber jetzt schon ein wenig lachen, wenn du von realistisch schreibst. Bist du Wahrsager. Du beziehst dich bei deiner realistischen Einschätzung auf Sachverhalte die mehr als 20 Jahre zurückliegen(als Jobs rausgeworfen wurde). Das die Aktie einbricht, wenn Jobs krank ist, hat nichts mit dem Absatz und der Finanzstärke des Unternehmens zu tun. Der Aktienmarkt hat andere Mechanismen. (ist eh nur eine Wettbude) Aber wo ich dir recht geben muss, MS wird noch Gewinn machen, wenn Steve Jobs nicht mehr da ist. Das ist so die einzige realistische Aussage von Dir. Ist aber auch ziehmlich logisch. Unter uns... Apple wird dies dann auch noch.

  3. Re: Dafür wird MS noch Gewinn machen wenn Steve Jobs nicht mehr da ist.

    Autor: windowsverabschieder 29.04.11 - 08:13

    Die einzige Hoffnung der Konkurrenz und speziell der Hateboys im Golemforum besteht darin, dass Jobs irgendwann nicht mehr ist. Bezeichnend. Widerwärtig und abstoßend, aber bezeichnend.

  4. Re: Dafür wird MS noch Gewinn machen wenn Steve Jobs nicht mehr da ist.

    Autor: impulsblocker 29.04.11 - 08:38

    Manche Leute hassen eben Veränderung. Ist schon schlimm, dass Microsoft durch gewisse Marktsubjekte hin und wieder zu Veränderungen gezwungen wird. Wäre doch so schön einfach: eine Windows Version alle 50 Jahre, ein Office alle 100 und Konkurrenz und freien Markt neben Microsoft einfach verbieten. Dann ist alles so schön standardisiert, wie wir uns das alle schon immer gewünscht haben ?!?

  5. Re: Dafür wird MS noch Gewinn machen wenn Steve Jobs nicht mehr da ist.

    Autor: GodsBoss 29.04.11 - 09:09

    > Manche Leute hassen eben Veränderung. Ist schon schlimm, dass Microsoft
    > durch gewisse Marktsubjekte hin und wieder zu Veränderungen gezwungen wird.
    > Wäre doch so schön einfach: eine Windows Version alle 50 Jahre, ein Office
    > alle 100 und Konkurrenz und freien Markt neben Microsoft einfach verbieten.
    > Dann ist alles so schön standardisiert, wie wir uns das alle schon immer
    > gewünscht haben ?!?

    Im Gegensatz dazu die jetzige Situation:
    Eine Windows-Version alle paar Jahre, neues Office alle paar Jahre und wer nicht nachzieht, hat ganz schnell Probleme an der Backe (zugeschickte Office-Dokumente erfordern eine neue Version). Obwohl deine Dystopie auch schon Mist ist, kann es immer noch schlimmer kommen. ;-)

    Abgesehen davon ist aber auch egal, ob nun ein Übel durch ein nicht besseres Übel ersetzt wird.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  6. Re: Dafür wird MS noch Gewinn machen wenn Steve Jobs nicht mehr da ist.

    Autor: SuffiX 29.04.11 - 10:10

    Microsoft macht hauptsächlich Software, Apple Hardware.

    Ich versteh bis heute nicht warum die beiden immer wieder miteinander verglichen werden....

    _____________________________________________________
    quote/ froschke :
    "... das ist leider leichter gesagt als getan.
    biologisch angebaute elektronikartikel sind selten."

  7. Re: Dafür wird MS noch Gewinn machen wenn Steve Jobs nicht mehr da ist.

    Autor: Raven 29.04.11 - 11:23

    Apple macht Computer (Hardware und Software) -- ein Ansatz, der leider ziemlich aus der Mode gekommen ist. Microsoft macht zwar "eigentlich" nur die Software selbst, kontrolliert aber den ganzen Hardwaremarkt mit. Und beide produzieren Unterhaltunselektronik. Es ist daher nicht ganz abwegig, dass da eine Konkurrenzsituation herrscht.

  8. Re: Dafür wird MS noch Gewinn machen wenn Steve Jobs nicht mehr da ist.

    Autor: irata 29.04.11 - 12:21

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MS wird dahingegen auch ohne Ballmer weitermachen können.

    Ich würde keine Wette darauf abschließen, dass es keinen Einfluss auf Microsoft haben würde, wenn Ballmer und Gates einmal nicht mehr sind.
    Hoffen wir das beste, und wünschen den beiden viel Gesundheit - unabhängig davon, was man Microsoft wünschen möchte ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. BfS Bundesamt für Strahlenschutz, Oberschleißheim
  3. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau Pfalz
  4. Auswärtiges Amt, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Inno3D Geforce RTX 2070 X2 OC für 399,00€, Zotac Gaming Geforce RTX 2080 AMP Extreme...
  2. 199,90€ (Bestpreis!)
  3. ab 794,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)
  4. ab 1.144,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

  1. Mobilfunkpakt: Vodafone schaltet 5G-Standorte früher frei
    Mobilfunkpakt
    Vodafone schaltet 5G-Standorte früher frei

    In Hessen geht es jetzt zügig weiter. Vodafone hat drei Standorte früher freigeschaltet. Auch die Telekom ist in dem Bundesland schon mit 5G aktiv.

  2. Creative Assembly: Das nächste Total War spielt im antiken Troja
    Creative Assembly
    Das nächste Total War spielt im antiken Troja

    Viele Gerüchte gab es bereits um das nächste Total-War-Spiel. Jetzt ist es offiziell: A Total War Story: Troy erzählt die Sage um Achilles, Hector, Odysseus und die antike Stadt Troja. Der Titel soll 2020 erscheinen.

  3. Facebook-Urteil: Künast muss übelste Beschimpfungen hinnehmen
    Facebook-Urteil
    Künast muss übelste Beschimpfungen hinnehmen

    Die Grünen-Politikerin Renate Künast will die Verfasser von Hasskommentaren auf Facebook gerichtlich belangen. Doch das soziale Netzwerk muss die Nutzerdaten nicht herausgeben.


  1. 17:55

  2. 17:42

  3. 17:29

  4. 16:59

  5. 16:09

  6. 15:59

  7. 15:43

  8. 14:45