1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bill McDermott: SAP-CEO tritt…

Ach, ein wenig im Netz lesen reicht schon....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ach, ein wenig im Netz lesen reicht schon....

    Autor: Single Density 11.10.19 - 13:20

    https://www.wiwo.de/my/unternehmen/it/softwarehersteller-saps-kundenbasis-broeckelt/25056744.html?ticket=ST-35899656-0i9TQsSj2eoYdA1vy31I-ap4
    (hinter Paywall, der Teaser reicht aber schon).

    Edit: ach, das war als Antwort auf den "Warum-Thread" gedacht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.10.19 13:20 durch Single Density.

  2. Re: Ach, ein wenig im Netz lesen reicht schon....

    Autor: ibecf 13.10.19 - 11:10

    Single Density schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.wiwo.de
    > (hinter Paywall, der Teaser reicht aber schon).
    >
    > Edit: ach, das war als Antwort auf den "Warum-Thread" gedacht.

    Die Artikel Überschrift ist Clickbait,
    Nur weil eine Kunde mal wechselt, gleich das schlimmste anzunehmen.

    Eine gewisse Kundenfluktuation ist normal, auch bei SAP.

    Lese mal die Quartalszahlen

    https://www.sap.com/corporate/de/investors.html

    Man kann sagen das Geschäft mit den Softwarelizenzen und Support läuft stabil, wächst aber nicht. Das Cloudgeschäft sorgt für Wachstum.

    Der Gewinn ist zwar gesungen, weil man wohl in Richtung Cloud investiert.

    Interessanterweise ist Anzahl der Mitarbeiter innerhalb von einem Jahr von 94.989 auf
    99.710 gestiegen. Also 4.721 mehr Leute.

    Das insoweit interessant das letzen Medienberichte immer von Stellenabbau die Rede war.

    https://www.golem.de/news/software-sap-gibt-886-millionen-euro-fuer-stellenabbau-aus-1904-140852.html

    Aber da sind wohl nur paar Stellen gestrichen in Geschäftsbereichen gestrichen die keine Zukunft haben, aber Gleichzeitig mehr Leute eingestellt in Bereichen die eine Zukunft haben.

    Also ein normal Prozess, wenn man als Unternehmen langfristig überleben will, gerade in dem Bereich.

  3. Re: Ach, ein wenig im Netz lesen reicht schon....

    Autor: TW1920 14.10.19 - 16:21

    Sehe ich wie ibecf

    und wenn ein Unternehmen trotz Personaloptimierung und Entlassungen die Anzahl der Mitarbeiter ansteigt, dann sieht es für mich nicht so aus, als würde die Geschäftsbasis bröckeln order gar die Wirtschaftlichkeit sinken. Denn dann würden erstmal deutlich merkbar die Stellen reduziert und nicht aufgebaut werden...

    TW1920
    --------------------------------


    TWCportal -- WPvision

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Aachen, Jülich
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. Automation W+R GmbH, München
  4. Bundeskriminalamt Wiesbaden, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19.95€
  2. (u.a. Battlefield V für 21,49€ und Dying Light - The Following Enhanced Edition für 11,49€)
  3. (-63%) 11,00€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

  1. Elektroauto: Lieferverzögerungen beim Porsche Taycan
    Elektroauto
    Lieferverzögerungen beim Porsche Taycan

    Porsche hat ein Problem mit seinem ersten Elektroauto: Der Taycan kann nicht wie geplant ausgeliefert werden, weil das Unternehmen die Komplexität der Fertigung unterschätzt hat.

  2. Smart Battery Case: Apple bringt Akkuhülle für iPhone 11/Pro
    Smart Battery Case
    Apple bringt Akkuhülle für iPhone 11/Pro

    Apple hat eine neue Akkuhülle für das iPhone 11 und das iPhone 11 Pro sowie die Max-Version vorgestellt, die als Neuerung eine physische Kamerataste hat.

  3. SpaceX: Starship platzt bei Tanktest
    SpaceX
    Starship platzt bei Tanktest

    Es sollte in die Stratosphäre fliegen, nun bleibt es wohl am Boden. Bei einem Test ist der Treibstofftank des ersten Starship-Prototyp von SpaceX geplatzt.


  1. 07:48

  2. 07:30

  3. 07:10

  4. 17:44

  5. 17:17

  6. 16:48

  7. 16:30

  8. 16:22