1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bitcoin: Ansturm auf Bitcoins lässt…

wow, die erkenntnis des jahres... auf diese meldung warte ich seit 5 monaten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wow, die erkenntnis des jahres... auf diese meldung warte ich seit 5 monaten

    Autor: Arcardy 11.04.13 - 14:41

    das wusste ich schon lange. als der kurs 100 euro betrug, ging er nurnoch leicht nach oben. jeder sagt sich jetzt: der kurs ist so hoch, ich moechte nicht riskieren, mehr zu verlieren. und dann sinkt der kurs. ende.

  2. Re: wow, die erkenntnis des jahres... auf diese meldung warte ich seit 5 monaten

    Autor: chrulri 11.04.13 - 14:54

    Wie jetzt, nach 100 Euro ging er nur noch leicht nach oben? Was ist dann mit den 250+ Euro?

  3. Re: wow, die erkenntnis des jahres... auf diese meldung warte ich seit 5 monaten

    Autor: Lord Gamma 11.04.13 - 14:57

    Arcardy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das wusste ich schon lange. als der kurs 100 euro betrug, ging er nurnoch
    > leicht nach oben. jeder sagt sich jetzt: der kurs ist so hoch, ich moechte
    > nicht riskieren, mehr zu verlieren. und dann sinkt der kurs. ende.

    Offensichtlich eben nicht "Ende". Oder ist Bitcoin jetzt pleite? ;-)

  4. Re: wow, die erkenntnis des jahres... auf diese meldung warte ich seit 5 monaten

    Autor: Bouncy 11.04.13 - 15:05

    Arcardy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das wusste ich schon lange. als der kurs 100 euro betrug, ging er nurnoch
    > leicht nach oben. jeder sagt sich jetzt: der kurs ist so hoch, ich moechte
    > nicht riskieren, mehr zu verlieren. und dann sinkt der kurs. ende.
    Merkwürdige Logik, wenn der Kurs hochgeht verliert man ja eher selten, ich hab noch nie was von Leerverkäufen auf BTC gehört (aber sicher nur ne Frage der Zeit). Außerdem zeigt die Börse, dass der Kurs nicht sinkt, wenn alle glauben er würde sinken. Folglich ist auch BTC nach der 100er Marke aufs Doppelte geklettert anstatt zu fallen...

  5. Re: wow, die erkenntnis des jahres... auf diese meldung warte ich seit 5 monaten

    Autor: TheUnichi 11.04.13 - 15:08

    Arcardy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das wusste ich schon lange. als der kurs 100 euro betrug, ging er nurnoch
    > leicht nach oben. jeder sagt sich jetzt: der kurs ist so hoch, ich moechte
    > nicht riskieren, mehr zu verlieren. und dann sinkt der kurs. ende.

    LOL der Kurst hat ab 100¤ ziemlich genau 5 Tage gebraucht, um auf 210¤ zu klettern. Jeder, der sich Bitcoins für 100¤ gekauft hatte, hat nach 5 Tagen seinen Wert verdoppelt.

    Wenn man das mal aktiv mitverfolgt, auf Reddit gibt es diverse Diskussionen darüber und da sind einige bei, die bereits Millionen ¤ aus dem Geschäft gezogen haben oder Millionen ¤ im Wert von Bitcoins besitzen, obwohl sie mit wenigen Tausend eingestiegen sind. Da bildet sich gerade eine komplette Wirtschaft drum


    Gerade Dinge wie jene, die gestern passiert sind, heizen den Markt überhaupt erst richtig an, das Ding wird definitiv noch eine Weile in die Höhe schießen und so langsam kommen auch die ganzen Banker und Investoren ran und versuchen damit, ihr Geld zu machen oder es als sichere Anlage zu nutzen
    Effektiv muss sich der Wert mittelfristig einpendeln, so bedacht, wäre es im Endeffekt ähnlich zu (Milchmädchenrechnung) dem Wert aller Euros die existieren geteilt durch die Anzahl der maximalen Bitcoins, die bestehen können (~21Mio.). Da muss es letzendlich weiter steigen, denn es gibt mehr als 21Mio.*200 Euronen auf der Welt. Der Grenzwert ist wirklich schwer zu definieren, aber wir sind sicher noch lange nicht am Ende

    Für mehr Informationen hilft es immer, http://bitcoin.de und die News dort aktiv zu verfolgen

  6. Re: wow, die erkenntnis des jahres... auf diese meldung warte ich seit 5 monaten

    Autor: flike 11.04.13 - 15:09

    chrulri schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie jetzt, nach 100 Euro ging er nur noch leicht nach oben? Was ist dann
    > mit den 250+ Euro?

    Bei 200 Euro war Ende. Die 200er Marke wurde 2 mal getestet und dann ging es (fast vorhersehbar) bergab. Dann kamen riesen lags, keiner wusste mehr was abgeht und bam: mehr als halbiert.

  7. Re: wow, die erkenntnis des jahres... auf diese meldung warte ich seit 5 monaten

    Autor: Mowo 11.04.13 - 15:16

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man das mal aktiv mitverfolgt, auf Reddit gibt es diverse Diskussionen
    > darüber und da sind einige bei, die bereits Millionen ¤ aus dem Geschäft
    > gezogen haben oder Millionen ¤ im Wert von Bitcoins besitzen, obwohl sie
    > mit wenigen Tausend eingestiegen sind. Da bildet sich gerade eine komplette
    > Wirtschaft drum

    Wirtschaft ist hier der falsche Begriff.

    > Effektiv muss sich der Wert mittelfristig einpendeln, so bedacht, wäre es
    > im Endeffekt ähnlich zu (Milchmädchenrechnung) dem Wert aller Euros die
    > existieren geteilt durch die Anzahl der maximalen Bitcoins, die bestehen
    > können (~21Mio.). Da muss es letzendlich weiter steigen, denn es gibt mehr
    > als 21Mio.*200 Euronen auf der Welt. Der Grenzwert ist wirklich schwer zu
    > definieren, aber wir sind sicher noch lange nicht am Ende

    Nope, 21 millionen ist nur die maximale Anzahl an Bitcoins vor dem Komma. Bitcoineinheiten sind deutlich mehr, siehe hier:

    https://en.bitcoin.it/wiki/Myths#21_million_coins_isn.27t_enough.3B_doesn.27t_scale

    Warum die Korrektur meinerseits? Das was du sagst ist grundsätzlich nicht verkehrt, aber mit besseren Informationen und Wissen zu Bitcoins werden auch deine Aussagen präziser ;)

  8. Re: wow, die erkenntnis des jahres... auf diese meldung warte ich seit 5 monaten

    Autor: Arcardy 11.04.13 - 15:20

    Naja. Mit leicht meinte ich 120 Euro. Wenn der Kurs fällt, kaufen sie alle Bitcoins. Wenn der Kurs steigt, und hoch ist, dann verkaufen sie sie.

  9. Re: wow, die erkenntnis des jahres... auf diese meldung warte ich seit 5 monaten

    Autor: TheUnichi 11.04.13 - 15:21

    Mowo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wirtschaft ist hier der falsche Begriff.
    Definitionssache

    > Nope, 21 millionen ist nur die maximale Anzahl an Bitcoins vor dem Komma.
    Der Wert von BTC wird aber in BTC gerechnet, nicht in mBTC oder sonstigem. Und eben genau von diesen werden maximal 21. Mio existieren.

    Klar, wenn ein BTC dann irgendwann mal gesponnen 1.500¤ wert ist, wird man Transaktionen meistens mit Kommazahlen vollziehen und man überweist Werte wie 0.000245 BTC, aber das änder ja nichts daran, dass maximal 21. Mio existieren können und eben genau dieser Wert muss auch in meiner Milchmädchenrechnung verwendet werden


    > Warum die Korrektur meinerseits? Das was du sagst ist grundsätzlich nicht
    > verkehrt, aber mit besseren Informationen und Wissen zu Bitcoins werden
    > auch deine Aussagen präziser ;)
    Sorry, ich danke dir für den Ansatz, aber ich glaube das war nicht nötig :)

  10. Re: wow, die erkenntnis des jahres... auf diese meldung warte ich seit 5 monaten

    Autor: TheUnichi 11.04.13 - 15:26

    Arcardy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja. Mit leicht meinte ich 120 Euro. Wenn der Kurs fällt, kaufen sie alle
    > Bitcoins. Wenn der Kurs steigt, und hoch ist, dann verkaufen sie sie.

    Nein. Dumme Menschen würden verkaufen, sobald der Kurs "hoch" ist
    Das Ziel ist es ja, den Gewinn zu maximieren. An dem Punkt werden die Leute tiefer analysieren.

    Da gibt es die einen, die einfach darauf warten, dass er sinkt und sobald er Anzeichen davon zeigt, verkaufen sie sofort (Imo sehr dumm)
    Dann gibt es die, die Verkaufen, sobald sie einen langfristigen Abstieg sehen (Okay, dann hat man wenigstens etwas Geld damit gemacht)
    Und dann gibt es die, die darauf spekulieren, dass der BTC bei der Generierung des letzten BTCs 1.000¤+ haben wird und deshalb auch bei Kursabstieg definitiv NICHT verkaufen sondern bis zum Ende am Kurs festhalten, weil er sich irgendwann stabilisieren MUSS (Eben durch den Grenzwert an möglichen Bitcoins)

    Der Kurs sinkt z.B. wenn die Seiten down gehen oder gehackt werden, weil die Leute Angst um ihr Kapital haben und sofort verkaufen. Aber warum? Was hat denn der Hack der Seite oder ein DDoS auf eine der Seiten mit dem Wert und der Sicherheit von Bitcoins selbst zu tun? Die Seiten sind ja nur Trade-Plattformen
    Der Wert wird sich wieder richten

  11. Re: wow, die erkenntnis des jahres... auf diese meldung warte ich seit 5 monaten

    Autor: Mingfu 11.04.13 - 15:55

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gerade Dinge wie jene, die gestern passiert sind, heizen den Markt
    > überhaupt erst richtig an, das Ding wird definitiv noch eine Weile in die
    > Höhe schießen und so langsam kommen auch die ganzen Banker und Investoren
    > ran und versuchen damit, ihr Geld zu machen oder es als sichere Anlage zu
    > nutzen

    DAS ist die typische Beschreibung einer Dienstmädchenhausse auf die zwangsläufig der Absturz zeitnah folgt. Sobald der Kleinspekulant glaubt, dass er gegenüber den Profis im Vorteil ist, ist das Ding schon längst gelaufen. Die haben nämlich ihren Ausstieg durch die überhöhten Einstiegspreise der Kleinspekulanten längst gesichert. Und plötzlich gibt es keine weiteren Trottel mehr, die das Zeug noch kaufen würden und der Preis bricht ein...

  12. Re: wow, die erkenntnis des jahres... auf diese meldung warte ich seit 5 monaten

    Autor: Mowo 11.04.13 - 15:55

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mowo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wirtschaft ist hier der falsche Begriff.
    > Definitionssache

    Definiere bitte mal, jetzt bin ich neugierig auf was du dich bezogen hast.

    > > Nope, 21 millionen ist nur die maximale Anzahl an Bitcoins vor dem
    > Komma.
    > Der Wert von BTC wird aber in BTC gerechnet, nicht in mBTC oder sonstigem.
    > Und eben genau von diesen werden maximal 21. Mio existieren.
    >
    > Klar, wenn ein BTC dann irgendwann mal gesponnen 1.500¤ wert ist, wird man
    > Transaktionen meistens mit Kommazahlen vollziehen und man überweist Werte
    > wie 0.000245 BTC, aber das änder ja nichts daran, dass maximal 21. Mio
    > existieren können und eben genau dieser Wert muss auch in meiner
    > Milchmädchenrechnung verwendet werden

    Wenn man den Wert nur zum ermitteln des Umtauschkurses nimmt, gebe ich dir absolut Recht. Um aber Bitcoin in ein Verhältnis zum Maximalkapital der Welt zu setzen sollte man die Coins lieber teilen, darauf wollte ich mit meiner Aussage hinaus.

    >
    > > Warum die Korrektur meinerseits? Das was du sagst ist grundsätzlich
    > nicht
    > > verkehrt, aber mit besseren Informationen und Wissen zu Bitcoins werden
    > > auch deine Aussagen präziser ;)
    > Sorry, ich danke dir für den Ansatz, aber ich glaube das war nicht nötig :)

    Dann nehme ich meine Aussage zurück, ausreichend Wissen scheint vorhanden, ich habe dich nur falsch verstanden ;)

  13. Re: wow, die erkenntnis des jahres... auf diese meldung warte ich seit 5 monaten

    Autor: chrulri 11.04.13 - 16:16

    Bei 200 Euro war Ende?

    Was schreibt dann Golem.de von 266 Euro?

  14. Re: wow, die erkenntnis des jahres... auf diese meldung warte ich seit 5 monaten

    Autor: TheUnichi 11.04.13 - 16:31

    Mingfu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TheUnichi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gerade Dinge wie jene, die gestern passiert sind, heizen den Markt
    > > überhaupt erst richtig an, das Ding wird definitiv noch eine Weile in
    > die
    > > Höhe schießen und so langsam kommen auch die ganzen Banker und
    > Investoren
    > > ran und versuchen damit, ihr Geld zu machen oder es als sichere Anlage
    > zu
    > > nutzen
    >
    > DAS ist die typische Beschreibung einer Dienstmädchenhausse auf die
    > zwangsläufig der Absturz zeitnah folgt. Sobald der Kleinspekulant glaubt,
    > dass er gegenüber den Profis im Vorteil ist, ist das Ding schon längst
    > gelaufen. Die haben nämlich ihren Ausstieg durch die überhöhten
    > Einstiegspreise der Kleinspekulanten längst gesichert. Und plötzlich gibt
    > es keine weiteren Trottel mehr, die das Zeug noch kaufen würden und der
    > Preis bricht ein...

    Das Ding ist ja, dass Bitcoins auch für Profis ein neuer Markt sind und technik-affine Menschen durchaus Vorteile haben, weil sie das System im Hintergrund viel besser nachvollziehen können

    Ich sage ja nicht, dass hier nicht in eine Blase reinspekuliert wird, das sehe ich absolut genau so, aber diese Blase wird mittelfristig eine Weile nicht platzen und Leute die früh einsteigen und eventuell mit wenig Kapital spekulieren, können durchaus ihr Geld vervielfachen. Weiterhin wird der Bitcoin am Ende wahrscheinlich mehr Wert haben als jetzt (Das ist zumindest meine Spekulation, die auf Basiswissen beruht), deshalb kann es nicht schaden, jetzt einzusteigen

  15. Re: wow, die erkenntnis des jahres... auf diese meldung warte ich seit 5 monaten

    Autor: flike 11.04.13 - 16:35

    chrulri schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei 200 Euro war Ende?
    >
    > Was schreibt dann Golem.de von 266 Euro?

    Dollar schreibt Golem.

    Aktueller Preis ist bei 90 Euro, gefällt mir :)

  16. Re: wow, die erkenntnis des jahres... auf diese meldung warte ich seit 5 monaten

    Autor: S-Talker 11.04.13 - 17:29

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mowo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wirtschaft ist hier der falsche Begriff.
    > Definitionssache
    >
    Du hast von einer kompletten Wirtschaft gesprochen die sie gerade um die Bitcoind bilden. Definiere bitte diese "komplette Wirtschaft".

  17. Re: wow, die erkenntnis des jahres... auf diese meldung warte ich seit 5 monaten

    Autor: S-Talker 11.04.13 - 17:31

    Arcardy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja. Mit leicht meinte ich 120 Euro. Wenn der Kurs fällt, kaufen sie alle
    > Bitcoins. Wenn der Kurs steigt, und hoch ist, dann verkaufen sie sie.

    Wie kann es sein, dass alle kaufen? Von wem? Und wenn alle verkaufen: an wen verkaufen sie dann? Kann es sein, dass du überhaupt nichts verstanden hast?

    Es kann sein, sein dass es mehr Verkaufsangebotegibt aus Kaufsgesuche oder umgekehrt, aber bei einer tatsächlichen Transaktion gibt es immer Käufer UND Verkäufer. Es wird immer genauso viel gekauft wie verkauft.

  18. Re: wow, die erkenntnis des jahres... auf diese meldung warte ich seit 5 monaten

    Autor: Arcardy 11.04.13 - 23:00

    An wen sie des verkaufen? An Menschen, die denken, dass der Kurs steigen wird. Die Verkäufer denken, dass ab z.B 120 Eiro der Kurs fällt, und dann berkaufen sie die Bitcoins schnell

  19. Re: wow, die erkenntnis des jahres... auf diese meldung warte ich seit 5 monaten

    Autor: chrulri 11.04.13 - 23:52

    Aww shit, ¤ $ ist doch das gleiche :-P

  20. Re: wow, die erkenntnis des jahres... auf diese meldung warte ich seit 5 monaten

    Autor: cry88 12.04.13 - 16:52

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weiterhin wird der
    > Bitcoin am Ende wahrscheinlich mehr Wert haben als jetzt (Das ist zumindest
    > meine Spekulation, die auf Basiswissen beruht), deshalb kann es nicht
    > schaden, jetzt einzusteigen

    Entweder Bitcoins werden wertlos oder sie werden richtig viel wert sein, denn wie sonst sollten z.B. 50 Millionen Händler die 21 Millionen Bitcoins unter sich aufteilen, wenn ein Bitcoin 1¤ wert ist? Je beliebter die Coins werden, desto höher muss der Preis steigen, ansonsten kann ja keiner mehr damit handeln.

    In 10 Jahren wird jemand der sich z.B. 100 Bitcoins billig gesichert hat entweder richtig viel Geld haben, falls sich die Währung durchsetzt oder er hat ein paar Euro für ein interessantes Experiment ausgegeben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Lörrach, Lörrach
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  4. ServiceOcean SalesDE GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Wireless Controller Robot White für 59,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Arbeitsschutzverordnung: Corona macht Homeoffice für Bildschirmarbeiter zur Regel
Arbeitsschutzverordnung
Corona macht Homeoffice für Bildschirmarbeiter zur Regel

Das Bundesarbeitsministerium hat eine Verordnung erlassen, die pandemiebedingt Homeoffice für viele Arbeitnehmer zur Folge haben soll.

  1. Corona Beamtenbund fordert klare Regeln für Telearbeit
  2. Homeoffice in der Coronapandemie Ministerien setzen auf Wechselmodelle
  3. Homeoffice FDP fordert klare Regeln für mobiles Arbeiten

Notebook-Displays: Tschüss 16:9, hallo 16:10!
Notebook-Displays
Tschüss 16:9, hallo 16:10!

Endlich schwenken die Laptop-Hersteller auf Displays mit mehr Pixeln in der Vertikalen um. Das war überfällig - ist aber noch nicht genug.
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. Microsoft LTE-Laptops für Schüler kosten 200 US-Dollar
  2. Galaxy Book Flex2 5G Samsungs Notebook unterstützt S-Pen und 5G
  3. Expertbook B9 (B9400) Ultrabook von Asus nutzt Tiger Lake und Thunderbolt 4

Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer