Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bitcoin-Erfinder: Satoshi Nakamoto…

Na das ist doch mal Journalismus

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Na das ist doch mal Journalismus

    Autor: AllDayPiano 07.03.14 - 07:56

    0 Respekt vor nicht und niemanden, hauptsache eine Story. Das ist wahrlich guter Journalismus...

  2. Re: Na das ist doch mal Journalismus

    Autor: Dino13 07.03.14 - 08:54

    Wäre es bei jemand anderem so??? Journalismus ist kein Zuckerschlecken.

  3. Re: Na das ist doch mal Journalismus

    Autor: AllDayPiano 07.03.14 - 09:21

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wäre es bei jemand anderem so??? Journalismus ist kein Zuckerschlecken.

    Es ist garantiert kein öffentliches Interesse zu erfahren, wer wann mal irgendwie mit der Entwicklung beteiligt war - schon gar nicht, wenn derjenige selbst Abstand von seiner Entwicklung genommen hat.

    Und die großen Bitcoin Reserven, die man ihm nachsagt, hat er bestimmt auch nicht. Sonst wäre er garantiert nicht in einem Haus wohnhaft, in dem so eine dumme sau (entschuldigt die Ausdrucksweise, aber ich verabscheue diese Menschen) einfach so an der Tür klingelt. Und das auch noch, obwohl er ihr durch sein Verhalten sehr klar zu verstehen gebeben hat, dass er davon nichts wissen will.

    In dann doch preiszugeben, und sogar seinen Wohnort bekannt zu machen, ist daher einfach nur eine Sauerei.

  4. Re: Na das ist doch mal Journalismus

    Autor: Dino13 07.03.14 - 10:16

    Der Erfinder von Bitcoin ist von öffentlichem Interesse. Das mag dir zwar nicht gefallen ist aber so. Das er jetzt schüchtern ist nun seine Sache.

  5. Re: Na das ist doch mal Journalismus

    Autor: Schwarzfahrer 07.03.14 - 10:21

    Dass er von "öffentlichem Interesse" ist, kann keine Begründung dafür sein, in sein Privatleben einzudringen.

    Hätte er vielleicht doch besser ein Pseudonym verwendet...

  6. Re: Na das ist doch mal Journalismus

    Autor: Dino13 07.03.14 - 10:38

    Was genau heißt denn in sein Privatleben eindringen?

    Es wurden Recherchen in seinem Umfeld getätigt um sich auch ein besseres Bild von ihm zu machen. Das gehört dazu zu Personen vom öffentlichem Interesse.

  7. Re: Na das ist doch mal Journalismus

    Autor: Schwarzfahrer 07.03.14 - 11:40

    Muss ja scheinbar sein...:

    Weil Dich interessiert, wer Bitcoin erfunden hat und es möglicherweise noch 2 Millionen andere gibt, denen es auch so geht, kann man daraus kein Recht ableiten, über denjenigen mehr zu erfahren.

    Sagen wir, mich interessiert, wer hier mit mir postet. Würdest du mal gerade ein Foto von deinem Haus hier Hochladen und deine Adresse und Realnamen mitteilen?

    Nein? Aber mich interessiert doch, wer Du bist!

    Vielleicht lädst du jetzt ja wirlich ein Foto hoch und teilst mir mit, wer du wirlich bist. Immerhin habe ich gefragt. Wenigstens das hätte die Journalistin auch tun müssen. Scheinbar hat Sie das aber nicht getan...

  8. Re: Na das ist doch mal Journalismus

    Autor: Hu5eL 07.03.14 - 13:44

    Zwischen einem Post im GOlem-Forum und dem Mitentwickler des Bitcoins-Netzwerks gibt es trotzdem einige Unterschiede.
    In das Privatleben eingdrungen... so wie ich den Text lese, wurde nichts illegales gemacht, einfache Recherche und ein Hausbesuch.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MACH AG, Berlin, Lübeck
  2. Hays AG, Stuttgart
  3. MAGELLAN Rechtsanwälte Säugling und Partner mbB, München
  4. GK Software SE, Schöneck/Vogtland, Sankt Ingbert

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88,00€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55,00€, Seagate Expansion...
  2. (u. a. Kingston A400 2-TB-SSD für 159,90€, AMD Upgrade-Bundle mit Radeon RX 590 + Ryzen 7...
  3. 43,99€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Asus Zenfone 5 Handy für 199,90€, Digitus DN-95330 Switch für 40,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  2. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  3. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27