Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bitcoin: Geleakte Dokumente belegen…

Absolut lächerlich. Da setzt einer den Kurs mal eben auf 160 Dollar herab

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Absolut lächerlich. Da setzt einer den Kurs mal eben auf 160 Dollar herab

    Autor: dabbes 25.02.14 - 13:38

    das hat nichts mit Marktwirtschaft zu tun und zeigt, wie perfide, intransparent und Kaputt das Bitcoin-Markenplatzsystem ist.

    Macht einen Bogen um diesen Anbieter und jeden anderen, der auch nur den Anschein von Unseriösität ausstrahlt.

  2. Re: Absolut lächerlich. Da setzt einer den Kurs mal eben auf 160 Dollar herab

    Autor: OpisWahn 25.02.14 - 13:44

    Geht ja auch nicht um Marktwirtschaft, sondern um REINE Spekulation und Manipulation zum eigenen Vorteil.
    Zu was anderen taugen die Conins auch nicht, egal was die ganzen Reformer so behaupten.

  3. Re: Absolut lächerlich. Da setzt einer den Kurs mal eben auf 160 Dollar herab

    Autor: dahana 25.02.14 - 14:24

    OpisWahn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geht ja auch nicht um Marktwirtschaft, sondern um REINE Spekulation und
    > Manipulation zum eigenen Vorteil.
    > Zu was anderen taugen die Conins auch nicht, egal was die ganzen Reformer
    > so behaupten.

    Ach was, Bitcoin eignet sich perfekt für vielerlei illegale Geschäfte und vor allem zur Geldwäsche.

  4. Re: Absolut lächerlich. Da setzt einer den Kurs mal eben auf 160 Dollar herab

    Autor: Oldy 25.02.14 - 16:12

    dahana schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ach was, Bitcoin eignet sich perfekt für vielerlei illegale Geschäfte und
    > vor allem zur Geldwäsche.

    Geldwäsche? Ich schätze, ist zu heiß gewaschen worden, ergo eingelaufen.^^

  5. Re: Absolut lächerlich. Da setzt einer den Kurs mal eben auf 160 Dollar herab

    Autor: mikamir 25.02.14 - 20:17

    Leider hast du vollkommen recht.

    Ich fände es schön, wenn es eine Währung, unabhängig von Banken etc., die stabil ist und auch zum Einkaufen verwendet werden kann, und nicht nur zum spekulieren.

    Aber das bleibt wohl ein Traum.

  6. Re: Absolut lächerlich. Da setzt einer den Kurs mal eben auf 160 Dollar herab

    Autor: ein-schreiberling2011 25.02.14 - 22:53

    > Aber das bleibt wohl ein Traum.

    Das schöne ist, das Totgesagte immer am längsten Leben. ;-)

  7. Re: Absolut lächerlich. Da setzt einer den Kurs mal eben auf 160 Dollar herab

    Autor: M. 25.02.14 - 23:19

    Warum? MtGox kann den Preis sicher ebenso wenig festlegen wie alle anderen Börsen und privaten Verkäufer. Sicher können sie ihre restlichen Coins zu 160$ verkaufen, wenn sie Käufer finden, die angesichts ihrer Lage noch mit ihnen handeln wollen (vielleicht will das ja wer, weil 160$ ein tiefer Kurs ist - damit ist dann halt das Risiko verbunden, dass MtGox die gekauften BTC nicht auszahlen kann oder will).

    Das ist ja das Wesen einer dezentralen, nicht regulierten Währung wie BTC: Es gibt keinen 'offiziellen' Wechselkurs. Jede Börse und jeder Verkäufer kann selbst festlegen, zu welchem Kurs er BTC verkaufen will - und jeder Käufer kann sich entscheiden, ob er die Coins zu diesem Kurs kaufen möchte. Bei grösseren und etablierteren Börsen und Verkäufern wird der Kurs im Allgemeinen eher höher sein, weil dort das Risiko kleiner ist.

    Die wirklich geschädigten sind die Kunden, die ihre Guthaben auf dem MtGox-Wallet liegen gelassen haben und nun vermutlich leer ausgehen.

  8. Re: Absolut lächerlich. Da setzt einer den Kurs mal eben auf 160 Dollar herab

    Autor: Hu5eL 28.02.14 - 11:57

    Ich behaupte viele, Inkl. Ihnen, verstehen nicht ganz wie "der Bitcoin" funktionieren kann / soll.
    Insgesamt sind wir in noch einer sehr führen Phase der Cryptowährungen. Aber dieses Beispiel an MTgox zeigt deutlich: Der Bitcoin wird immer stabiler.
    Wenn die größte "Börse" pleite geht, der Bitcoin auf anderen "Börsen" aber weiterhin gehandelt wird und nicht völlig wertlos geworden ist, dann sind wir schon weiter, als 90% der Menschen vor 2 Jahren geglaubt haben.

    Bis wir jedoch einen stabilen Bitcoin über Wochen mit Schwankungen um wenige ¤ haben, wird es nochmals 2 Jahre dauern... so mein Überzeugung.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Osnabrück, Westmünsterland
  2. KOMET GROUP GmbH, Besigheim
  3. Computacenter AG & Co. oHG, Frankfurt
  4. D. Lechner GmbH, Rothenburg ob der Tauber

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (Blu-rays, 4K UHDs, Box-Sets und Steelbooks im Angebot)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Facebook: Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten
    Facebook
    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

    Facebook will mit einem neuen Schritt die Qualität der im Nutzerfeed angezeigten Nachrichtenquellen verbessern: Die User selbst sollen künftig bewerten, ob ein Medium vertrauenswürdig ist oder nicht. Positiv bewertete Quellen sollen priorisiert werden.

  2. Notebook-Grafik: Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q
    Notebook-Grafik
    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

    Wer künftig ein Notebook mit einer Geforce GTX 1050 (Ti) kauft, sollte darauf achten, ob es eine Max-Q-Variante ist. Die sind deutlich sparsamer, aber daher auch ein bisschen langsamer.

  3. Gemini Lake: Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards
    Gemini Lake
    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

    Intels Atom-SoCs finden Verwendung: Asrock und Gigabyte haben Mini-ITX-Platinen mit aufgelöteten Chips im Angebot. Die Boards sind mit M.2-Slots für PCIe-SSDs, mehreren Sata-Ports, integriertem WLAN und DDR4-Unterstützung ausgestattet.


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28