1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bitcoin statt Gold: Analystin…

Macht ja auch Sinn wenn die Notenbank geld druckt!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Macht ja auch Sinn wenn die Notenbank geld druckt!

    Autor: dangi12012 29.09.21 - 14:15

    Warum soll ich zusehen wie mein Kontostand jedes Jahr 3.5% an Wert verliert - während wenn das Geld in Crypto geparkt ist wo niemand mehr drucken kann - oder wie bei Gold mehr fördern kann?

    Die mining difficulty wird vom netzwerk angepasst und kann nicht Zentral gesteuert werden.
    Ein besserer Wertspeicher als das Bankkonto

  2. Re: Macht ja auch Sinn wenn die Notenbank geld druckt!

    Autor: Doener 29.09.21 - 14:30

    dangi12012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum soll ich zusehen wie mein Kontostand jedes Jahr 3.5% an Wert verliert
    > - während wenn das Geld in Crypto geparkt ist wo niemand mehr drucken kann
    > - oder wie bei Gold mehr fördern kann?
    >
    > Die mining difficulty wird vom netzwerk angepasst und kann nicht Zentral
    > gesteuert werden.
    > Ein besserer Wertspeicher als das Bankkonto

    Wenn keiner mehr an Bitcoin glaubt, ist dein Besitz plötzlich wertlos. Wie kann ich also einen anderen Staat in Zukunft ärgern. Wenn er seine Bitcoins in Geld machen will, sind sie plötzlich deutlich weniger wert.

  3. Nein - macht keinen Sinn

    Autor: Booth 29.09.21 - 14:31

    Nein - macht keinen Sinn. Gold ist ein Material was immer da ist, egal was mit der menschlichen Gesellschaft passiert.

    Bitcoin ist Strom/Server/Datenleitung-abhängig.

    Für Krisen wäre es eine zusätzliche Katastrophe auf eine Währungs-sichernde Reasource zu setzen die ausgerechnet in der Krise Probleme in der Verfügbarkeit haben kônnte.

    Dass Ökonomen so einen Scheiss raushauen zeigt einfach nur dass Gier eindeutig Hirn frißt.
    Der ganze Kryptowahn ist pure Zockerei. Man k8nnte auch Disblo-Gegenstände verhökern. Es sind einfach nur Bits die irgendwer in eine Blockchain vordefiniert und in purer Reinheit Pyramidensysteme sind - die zuerst dabei sind, werden stinkreich und je später man einsteigt desto absurder werden die Versuche noch mehr Leute da reinzuziehen.

    Diese Blockchain-Systeme sind keine Währungen - egal wie sehr alle Einsteiger das herbeifabulieren wollen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.09.21 14:34 durch Booth.

  4. Re: Macht ja auch Sinn wenn die Notenbank geld druckt!

    Autor: _2xs 29.09.21 - 14:34

    Ich hätte es eher so formuliert. Mach ja auch Sinn, wenn man etwas von der deutschen Bank vorgeschlagen bekommt, die haben sich ja noch nie geirrt. Im Normalfall heißt das sie wollen Produkt A oder B verkaufen und man sitzt dann auf den unrentablen Wertpapieren oder Devisen. Die gute Marge hat schon der Dienstleister gemacht.

    @ dangi12012: Ich denke die vorhandene Cryptomenge hat sich mehr als 3,5%pa erhöht. Nicht durch schürfen, sondern weil aller Nase lang ne neue entsteht. Denk darüber mal nach. Vor allem weil es nicht DIE Cryptowährung gibt und alle miteinander austauschbar sind zählt das Argument absolute Geldmenge leider auch nicht q.q

  5. Re: Macht ja auch Sinn wenn die Notenbank geld druckt!

    Autor: Valknutr 29.09.21 - 14:39

    Doener schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dangi12012 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum soll ich zusehen wie mein Kontostand jedes Jahr 3.5% an Wert
    > verliert
    > > - während wenn das Geld in Crypto geparkt ist wo niemand mehr drucken
    > kann
    > > - oder wie bei Gold mehr fördern kann?
    > >
    > > Die mining difficulty wird vom netzwerk angepasst und kann nicht Zentral
    > > gesteuert werden.
    > > Ein besserer Wertspeicher als das Bankkonto
    >
    > Wenn keiner mehr an Bitcoin glaubt, ist dein Besitz plötzlich wertlos. Wie
    > kann ich also einen anderen Staat in Zukunft ärgern. Wenn er seine Bitcoins
    > in Geld machen will, sind sie plötzlich deutlich weniger wert.


    Schon aber verrat mir mal warum den Unterscheid und warum 5¤ das wert sind was sie laut ihrem Aufdruck versprechen.

    Ich machs kurz : Es gibt keinen. Das Versprechen des Wertes kommt von der EZB. Das kann sich von heute auf morgen ändern.

  6. Re: Macht ja auch Sinn wenn die Notenbank geld druckt!

    Autor: 21:9FTW 29.09.21 - 14:59

    Bitcoin Skeptiker "AbEr wAS wEnn dAs iNtERnet ausfÄllt"

    Dann sind wir alle gefickt. Ebenso das Gold und die Wirtschaftsleistung. Da helfen dann nur noch Nahrungsmittel und Waffenvorräte, da der staatliche Polizeischutz auch ausgesetzt sein wird ebenso wie alle Nahrungslieferketten

    Solange es halbwegs Zivilisation gibt wird es Bitcoin geben

  7. Re: Nein - macht keinen Sinn

    Autor: JediWed 29.09.21 - 15:35

    Booth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein - macht keinen Sinn. Gold ist ein Material was immer da ist, egal was
    > mit der menschlichen Gesellschaft passiert.
    >
    > Bitcoin ist Strom/Server/Datenleitung-abhängig.
    >
    > Für Krisen wäre es eine zusätzliche Katastrophe auf eine Währungs-sichernde
    > Reasource zu setzen die ausgerechnet in der Krise Probleme in der
    > Verfügbarkeit haben kônnte.
    >
    > Dass Ökonomen so einen Scheiss raushauen zeigt einfach nur dass Gier
    > eindeutig Hirn frißt.
    > Der ganze Kryptowahn ist pure Zockerei. Man k8nnte auch Disblo-Gegenstände
    > verhökern. Es sind einfach nur Bits die irgendwer in eine Blockchain
    > vordefiniert und in purer Reinheit Pyramidensysteme sind - die zuerst dabei
    > sind, werden stinkreich und je später man einsteigt desto absurder werden
    > die Versuche noch mehr Leute da reinzuziehen.
    >
    > Diese Blockchain-Systeme sind keine Währungen - egal wie sehr alle
    > Einsteiger das herbeifabulieren wollen.

    Oder du hast es einfach noch nicht gecheckt... Ist schon schön, wenn man davon ausgeht, dass man selbst immer recht hat und alle anderen im Unrecht sind. Selbst wenn es immer mehr werden, die das Gegenteil der eigenen Überzeugung behaupten. Lässt sich aber einfach erklären: Bitcoin ist sehr komplex und es braucht eine gewisse Reifezeit bis man wirklich verstanden hat was für eine mindblowing Technologie das ist.

  8. Re: Nein - macht keinen Sinn

    Autor: cyborg 29.09.21 - 15:57

    > Bitcoin ist sehr
    > komplex und es braucht eine gewisse Reifezeit bis man wirklich verstanden
    > hat was für eine mindblowing Technologie das ist.

    Was ist daran komplex?
    Und was ist daran gut wenn jemand der mehr als 50% der Rechenleistung des Netzwerkes hat dieses kontrolliert?
    Warte mal bis die mit richtig Kohle da einsteigen. Irgendwann fällt dann plötzlich auf, dass es tatsächlich jemanden gibt der über 50% kontrolliert.
    Es könnte ja evtl. mal nem Staat einfallen alle Miner (Hardware) im Land zu beschlagnahmen und plötzlich gehören die Miner die vorher mehreren Pools oder Firmen/Personen gehört haben einem. Und wenn das sehr viel Minighardware ist kontrolliert der evtl. plötzlich über 50% des Netzwerkes...
    Es gibt diverse Szenarien die, so unwahrscheinlich sie sich auch anhören, eintreten könnten.
    Und was dein Vorredner zu Krisen sagte: Wenn ich Gold im Hause oder Zugriff habe bin ich in ner Krise in der Lage mit diesem Gold etwas zu bezahlen. Wenn ich nen USB-Stick mit nem Wallet habe kann ich ohne Rechner oder I-Net gar nix damit anfangen.

  9. Re: Macht ja auch Sinn wenn die Notenbank geld druckt!

    Autor: cyborg 29.09.21 - 16:01

    > Solange es halbwegs Zivilisation gibt wird es Bitcoin geben

    Brüll... Der war gut...
    Das von etwas zu behaupten, dass es erst sei 12 Jahren gibt ist schon gewagt.

  10. Re: Macht ja auch Sinn wenn die Notenbank geld druckt!

    Autor: smonkey 29.09.21 - 16:06

    21:9FTW schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitcoin Skeptiker "AbEr wAS wEnn dAs iNtERnet ausfÄllt"

    Ich kritisiere zwar Bitcoin für sehr viel. Aber das ist kein Argument. Sobald wieder eine Kommunikation möglich wäre, ist die Chain die Gültige, die am längsten, im Sinne der meisten investierten Rechenpower ist.

  11. Re: Macht ja auch Sinn wenn die Notenbank geld druckt!

    Autor: Doener 29.09.21 - 16:26

    Valknutr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Doener schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > dangi12012 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Warum soll ich zusehen wie mein Kontostand jedes Jahr 3.5% an Wert
    > > verliert
    > > > - während wenn das Geld in Crypto geparkt ist wo niemand mehr drucken
    > > kann
    > > > - oder wie bei Gold mehr fördern kann?
    > > >
    > > > Die mining difficulty wird vom netzwerk angepasst und kann nicht
    > Zentral
    > > > gesteuert werden.
    > > > Ein besserer Wertspeicher als das Bankkonto
    > >
    > > Wenn keiner mehr an Bitcoin glaubt, ist dein Besitz plötzlich wertlos.
    > Wie
    > > kann ich also einen anderen Staat in Zukunft ärgern. Wenn er seine
    > Bitcoins
    > > in Geld machen will, sind sie plötzlich deutlich weniger wert.
    >
    > Schon aber verrat mir mal warum den Unterscheid und warum 5¤ das wert sind
    > was sie laut ihrem Aufdruck versprechen.
    >
    > Ich machs kurz : Es gibt keinen. Das Versprechen des Wertes kommt von der
    > EZB. Das kann sich von heute auf morgen ändern.


    Genau wie der Wert des Bitcoins. Also welches Problem wurde gelöst?

  12. Re: Macht ja auch Sinn wenn die Notenbank geld druckt!

    Autor: Invertiert 29.09.21 - 20:10

    toll, staaten schotten sich kurzfristig ab, z.b. china hat die meisten miner, schreibt schön ein paar (unrechtmäßige) Transaktionenn, nach paar stunden werden die netze wieder vereint und auf einmal sind 2 % der Weltweiten BT auf anderen Konten, aber die chain ist gültig?

  13. Re: Macht ja auch Sinn wenn die Notenbank geld druckt!

    Autor: smonkey 29.09.21 - 20:48

    Invertiert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > toll, staaten schotten sich kurzfristig ab, z.b. china hat die meisten
    > miner, schreibt schön ein paar (unrechtmäßige) Transaktionenn, nach paar
    > stunden werden die netze wieder vereint und auf einmal sind 2 % der
    > Weltweiten BT auf anderen Konten, aber die chain ist gültig?

    Ganz so einfach ist es natürlich nicht, ein Miner kann nicht willkürlich Transaktionen schreiben, diese müssen schon gültig sein. Also vom Versender signiert sein.

    Aber das was Du beschreibst ist das Prinzip eines 51% Angriffs. Dazu ist es noch nicht mal nötig sich abzuschotten. Das erlaubt dann Dinge wie einen double spent Angriff.

  14. Re: Macht ja auch Sinn wenn die Notenbank geld druckt!

    Autor: Oldy 29.09.21 - 20:51

    Valknutr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Doener schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > dangi12012 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Warum soll ich zusehen wie mein Kontostand jedes Jahr 3.5% an Wert
    > > verliert
    > > > - während wenn das Geld in Crypto geparkt ist wo niemand mehr drucken
    > > kann
    > > > - oder wie bei Gold mehr fördern kann?
    > > >
    > > > Die mining difficulty wird vom netzwerk angepasst und kann nicht
    > Zentral
    > > > gesteuert werden.
    > > > Ein besserer Wertspeicher als das Bankkonto
    > >
    > > Wenn keiner mehr an Bitcoin glaubt, ist dein Besitz plötzlich wertlos.
    > Wie
    > > kann ich also einen anderen Staat in Zukunft ärgern. Wenn er seine
    > Bitcoins
    > > in Geld machen will, sind sie plötzlich deutlich weniger wert.
    >
    > Schon aber verrat mir mal warum den Unterscheid und warum 5¤ das wert sind
    > was sie laut ihrem Aufdruck versprechen.
    >
    > Ich machs kurz : Es gibt keinen. Das Versprechen des Wertes kommt von der
    > EZB. Das kann sich von heute auf morgen ändern.

    Der Unterschied ist, das Fiat-Geld orientiert sich an der Wertschöpfung. Bitcoin entwickelt sich dagegen zu einer Reservewährung. Bitcoin wir die das Notenbankgeld ersetzen. Kann es volkswirtschftlich auch gar nicht.

    Ich habe übrigens auch Bitcoin, weil ich der Überzeugung bin, das der Euro crasht und zwar aus dem gleichen Grund, warum Bitcoin keine Währung für Volkswirtschaften sein kann.

  15. Re: Macht ja auch Sinn wenn die Notenbank geld druckt!

    Autor: smonkey 29.09.21 - 20:58

    Oldy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe übrigens auch Bitcoin, weil ich der Überzeugung bin, das der Euro
    > crasht

    Der Euro ist to big to fail.

  16. Re: Nein - macht keinen Sinn

    Autor: Kakiss 30.09.21 - 04:17

    Booth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein - macht keinen Sinn. Gold ist ein Material was immer da ist, egal was
    > mit der menschlichen Gesellschaft passiert.
    >
    > Bitcoin ist Strom/Server/Datenleitung-abhängig.
    >

    So sehe ich das auch, Gold überlebt Zivilisationen, künstliche Währungen die nicht an das Material gebunden sind, nicht.

  17. Re: Nein - macht keinen Sinn

    Autor: KOTRET 30.09.21 - 07:40

    Booth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es sind einfach nur Bits die irgendwer in eine Blockchain
    > vordefiniert und in purer Reinheit Pyramidensysteme sind - die zuerst dabei
    > sind, werden stinkreich und je später man einsteigt desto absurder werden
    > die Versuche noch mehr Leute da reinzuziehen.

    Persönlich empfinde ich den Punkt als valide, allerdings frage ich mich, warum die Deutsche Bank (die ja u.A. mit den Lebensmitteln anderer Länder spekulieren) erst JETZT so ein Statement raushaut. Sitzen die noch auf so vielen BTC oder wollen es noch mehr Laien schmackhaft werden? Was ist das Kalkül dahinter? Ist das nur ein persönlicher Blogpost von der Finazntante mit Bauchgefühl?

  18. Re: Macht ja auch Sinn wenn die Notenbank geld druckt!

    Autor: Fotobar 30.09.21 - 09:54

    Doener schrieb:
    >
    > Wenn keiner mehr an Bitcoin glaubt, ist dein Besitz plötzlich wertlos. Wie
    > kann ich also einen anderen Staat in Zukunft ärgern. Wenn er seine Bitcoins
    > in Geld machen will, sind sie plötzlich deutlich weniger wert.

    Häh?!
    Der Wert eines Gegenstandes lag schon immer im Glaube an dessen.

    Gold ist auch nur ein Stück schweres Metall, ohne reell verwendbaren Nutzen. Es ist einzig und allein der Glaube, dass dies etwas wert sei. Genauso ist es mit Cryptowährungen.

    Cryptowährungen haben genauso einen fiktiven Wert wie jede Währung.

  19. Re: Macht ja auch Sinn wenn die Notenbank geld druckt!

    Autor: smonkey 30.09.21 - 10:37

    Fotobar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gold ist auch nur ein Stück schweres Metall, ohne reell verwendbaren
    > Nutzen.

    Stimmt nicht ganz. Gold hat in einigen Bereichen wie der Elektrotechnik oder Medizin einen praktischen Nutzen. Allerdings natürlich nicht im Verhältnis zu seinem momentanen Gegegenwert.

  20. Re: Macht ja auch Sinn wenn die Notenbank geld druckt!

    Autor: Johannes321 06.10.21 - 14:03

    Fotobar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Häh?!
    > Der Wert eines Gegenstandes lag schon immer im Glaube an dessen.
    >
    > Gold ist auch nur ein Stück schweres Metall, ohne reell verwendbaren
    > Nutzen. Es ist einzig und allein der Glaube, dass dies etwas wert sei.
    > Genauso ist es mit Cryptowährungen.
    >
    > Cryptowährungen haben genauso einen fiktiven Wert wie jede Währung.

    Gold ist seit tausenden Jahren Zeichen von Besitz und Reichtum. Geh mit einem Barren Gold in die Wüste zu irgendwelchen Nomaden und du musst dir keine Sorgen über Anerkennung deines Reichtums machen. Zeig denen mal einen Ausdruck von Bitcoins...

    Außerdem überlebt Gold auch Kriesen und Untergänge von Zivilisationen. Klar liegt das Gold dann erst mal eine Weile passiv rum, aber früher oder später wird es wieder aktiv im Umlauf sein.
    Wenn Bitcoin tot ist, ist es tot. Dann gibts nämlich schon die nächste oder übernächste Cryptowährung.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Business Process Manager (m/w/d)
    Richter-Helm BioLogics GmbH & Co. KG, Bovenau
  2. Softwareentwickler (m/w/d) Full Stack
    Captana GmbH, Ettenheim
  3. Softwareentwickler (m/w/d) mit Schwerpunkt Regelungstechnik/DSP
    KOSTAL Automobil Elektrik GmbH & Co. KG, Dortmund
  4. IT-Spezialist als Software-Entwickler / Tester (Informatiker, Fachinformatiker, Wirtschaftsinformatiker ... (m/w/d)
    tailor-made software GmbH, deutschlandweit (Home-Office möglich)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de