1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bitcoins Segwit-Update: Eine…

Bitcoin krankt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bitcoin krankt

    Autor: AllDayPiano 03.08.17 - 14:59

    Also wenn ich mir das alles so durchlese - welche Probleme Systemänderungen hervorrufen, dass sich Teile abspalten und ganz neue Währungen erfunden werden, dann merke ich, dass ein staatliches Regulativ bei Währungen tatsächlich enorme Vorteile hat. Da wird einfach gesagt: Die Währung ist ab jetzt gültig, andere Währungen sind ungültig. Und der Staat garantiert das auch, sodass die Akzeptanz dahinter auch bei 100% liegt (ich meine jetzt nicht die Tatsache, dass man damit grundlegend nicht einverstanden ist).

    Als der Markt mit der einen Währung Bitcoin begann (oder publik wurde), konnte man sich überlegen, ob man diese akzeptieren möchte. Wer heute Cryptowährungen als Zahlungsmittel nutzen möchte, der muss sich eher fragen: Welche? Eine? Alle? Manche?

    Ich glaube, wir sind immernoch in der Hype-Phase, in der alle Welt nach Cryptowährungen ruft, aber noch lange nicht in der Sondierungsphase, die dann nur einige wenige übrig lässt, die dann aber tatsächlich zum Standard werden können.

  2. Re: Bitcoin krankt

    Autor: My2Cents 03.08.17 - 16:17

    Reines Spekulationsobjekt.
    Gold hat einen inneren Wert - Industrie, Schmuck, etc
    Für nationale Währungen garantiert letztendlich das Land mit seiner Warenproduktion, auf die man für das nationale Geld Zugriff hat.
    0en und 1en in einem PC sind für sich erst mal wertlos. Klar, kann ein tolles Programm dahinter stecken, ein toller Film, die größte bekannte Primzahl. Ist aber erst dann wirklich etwas "wert" wenn ich damit ein Schnitzel mit Pommes und ne Cola bezahlen kann. Heute und mit hoher Wahrscheinlichkeit auch in 12 Monaten zu einem ähnlichen Preis im selben Geschäft.

  3. Re: Bitcoin krankt

    Autor: neokawasaki 03.08.17 - 16:41

    Oh man, wieder dieser 'innere Wert' Quatsch :) Gold ist genauso wie Bitcoin in der Menge limitiert und genau soviel wert, wie jemand bereit ist zu zahlen.

  4. Re: Bitcoin krankt

    Autor: yoyoyo 03.08.17 - 17:07

    Ist in Deutschland so, aber nicht in den meisten Ländern dieser Erde. Da plagen sich die Leute mit der lokalen Währung rum. Nur ein kleiner Bruchteil des US-Dollars ist in den USA im Umlauf, was dieses Problem am meisten verdeutlicht.

  5. Re: Bitcoin krankt

    Autor: My2Cents 03.08.17 - 17:13

    neokawasaki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh man, wieder dieser 'innere Wert' Quatsch :) Gold ist genauso wie Bitcoin
    > in der Menge limitiert und genau soviel wert, wie jemand bereit ist zu
    > zahlen.

    Zu zahlen -> Spekulationsobjekt. Bitcoin wie Gold eben auch. Natürlich kann Gold auch "wertlos" werden, aber die Wahrscheinlichkeit ist geringer als bei 0en und 1en.
    Der nationalen Währung steht die Warenproduktion gegenüber, die für diese Währung erstanden werden kann.

  6. Re: Bitcoin krankt

    Autor: AllDayPiano 03.08.17 - 17:50

    Ah du denkst in der europäischen Bankenwelt wird mit Euro bezahlt?

  7. Re: Bitcoin krankt

    Autor: My2Cents 04.08.17 - 09:08

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ah du denkst in der europäischen Bankenwelt wird mit Euro bezahlt?

    Ne, mit Muscheln und Blättern...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Universitätsklinikum Erlangen, Erlangen
  2. Softwareentwickler (m/w/d) Java / Scala Backend
    consistec Engineering & Consulting GmbH, Saarbrücken
  3. Product Owner Digital Sales für die Abteilung Kundenprozesse, -anwendungen & -daten (m/w/d)
    Allianz Deutschland AG, München, Unterföhring
  4. SAP IBP/APO Senior Berater / Architekt (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Karlsruhe

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 599,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Microsoft: Windows Server 2022 ohne halbjährliche Inhaltspatches
    Microsoft
    Windows Server 2022 ohne halbjährliche Inhaltspatches

    Zwar wird auch Windows Server 2022 zehn Jahre im LTSC unterstützt. Kunden sollten sich aber auf weniger regelmäßige neue Inhalte einstellen.

  2. Holoplot angehört: Die Sound-Scheinwerfer
    Holoplot angehört
    Die Sound-Scheinwerfer

    Eine neue Lautsprechertechnologie mit enormem Potenzial: Holoplot bündelt Töne wie Licht und kann damit gezielt jeden Ort im Raum einzeln beschallen. Das klingt beeindruckend.

  3. Geschäftsbericht: Microsoft mit Umsatzzuwachs dank Cloud
    Geschäftsbericht
    Microsoft mit Umsatzzuwachs dank Cloud

    Microsoft setzt auf die Cloud. Das sorgt für Umsatzsteigerungen und einen Gewinnsprung. Schlecht sieht es mit den Surface-Umsätzen aus.


  1. 09:26

  2. 09:00

  3. 07:35

  4. 07:21

  5. 23:33

  6. 17:15

  7. 17:02

  8. 16:38