Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bitkom: 42.000 neue Stellen in der…

Stellen richtig publizieren

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Stellen richtig publizieren

    Autor: Golressy 15.02.18 - 08:43

    Warum nur kann die Bitkom diese Stellen nicht Richtig publizieren ?

    Jedes Jahr geht das Beschwerden erneut los, es gäbe zu wenig Leute. Doch einfach mal selbst eine Stellenbörse bekommen die auch nicht auf die Reihe.

    Alle freien IT-Stellen sollten einfach auf einem Bitkom Stellenportal publiziert werden und schon könnte die Bitkom sich selbst sogar als Beleg für diese Behauptungen nehmen.

    Schaut man auf die Seite der Bitkom...


    Hauptnavigation
    - Themen
    - Marktdaten
    - Presse
    - Bitkom

    Hier findet man nur eine Karriere direkt bei der Bitkom.

    Und diese wurde sogar noch auf softgarden.io outgesourct.

    Die Seite aus Saarbrücken wirkt so wie der eigene Rekruter. Die suchen 13 Leute in Berlin. mehr nicht. Die gleiche Anzahl der Stellen wie bei der Bitkom.

    Aber ... ich nehme es zurück. Die haben scheinbar sowas versucht. Aber sind damit wohl total gescheitert. Von softgarden habe ich heute jedenfalls zum ersten mal heute gelesen °|°


    Das Hauptproblem bleibt also. Die freien Stellen werden auf vielen vielen vers. Jobportalen verteilt, wo niemand mehr durchsieht. Oder an Jobvermittler ausgelagert, die absolut keine Ahnung haben, was die Mitarbeiter eigentlich machen sollen. Einfach zu oft zu speziell.


    Ehrlich.. Ich frage mich echt was die Bitkom für uns IT'ler eigentlich macht. "Wir" sind auch Mitglied, wie ich gerade mal geschaut habe. Aber davon habe ich noch nie etwas irgendwie bemerkt.

  2. Re: Stellen richtig publizieren

    Autor: PiranhA 15.02.18 - 08:56

    Die Bitkom ist ja ein Branchenverband und keine Stellenbörse. Die geben einfach die Meinungen der Mitglieder wieder, sonst nichts.
    Wir haben übrigens auch gerade knapp 200 offene Stellen. Das sind 10% der aktuellen Mitarbeiterzahl. Das ist auch ungefähr der Faktor mit dem wir jedes Jahr wachsen, seit nunmehr mehr als 10 Jahren.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AraCom IT Services AG, Augsburg, München, Stuttgart, Bamberg
  2. Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH, Köln
  3. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  4. BWI GmbH, Nürnberg, München, Rheinbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. (-55%) 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  2. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei
  3. Kritik an Eckpunkten Bitkom warnt vor deutschem Alleingang bei 5G-Sicherheit

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

  1. Guillaume Faury: Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger
    Guillaume Faury
    Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger

    Der Klimaschutz ist ihm wichtig: Guillaume Faury ist seit knapp zwei Wochen Chef von Airbus. In einem Zeitungsinterview hat er angekündigt, dass der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern größere Flugzeuge mit Elektroantrieb bauen werde. Ein kommerzieller Einsatz sei Ende des kommenden Jahrzehnts denkbar.

  2. CIA-Vorwürfe: Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
    CIA-Vorwürfe
    Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden

    Die US-Regierung legt im Handelsstreit mit China nach: Der US-Geheimdienst CIA wirft dem Netzausrüster Huawei vor, Finanzhilfen von der chinesischen Armee und dem Geheimdienst erhalten zu haben.

  3. SpaceX: Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
    SpaceX
    Dragon-Raumschiff bei Test explodiert

    Bei einem Triebwerkstest ist ein SpaceX-Raumschiff auf dem Teststand explodiert. Das Raumschiff wurde dabei vollständig zerstört.


  1. 12:55

  2. 11:14

  3. 10:58

  4. 16:00

  5. 15:18

  6. 13:42

  7. 15:00

  8. 14:30