Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bitkom: Ausbau mit Glasfaser kann…

Da wird sich nichts tun

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da wird sich nichts tun

    Autor: Sharra 20.09.17 - 03:01

    Die Tiefbaufirmen werden keine Kapazitäten aufbauen, weil diese nur extrem kurzfristig gebraucht werden.
    Und eine "verkürzte Ausbildung" zum Glasfaserverknoter im Gebäudebereich ist für den Betreffenden danach auch nutzlos.

  2. Re: Da wird sich nichts tun

    Autor: bombinho 20.09.17 - 05:37

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Tiefbaufirmen werden keine Kapazitäten aufbauen, weil diese nur extrem
    > kurzfristig gebraucht werden.
    > Und eine "verkürzte Ausbildung" zum Glasfaserverknoter im Gebäudebereich
    > ist für den Betreffenden danach auch nutzlos.

    Naja, im Gebaeudebereich sehe ich wenig Probleme, das kann jeder Elektriker, selbst mit dicken Daumen erledigen. Mir faellt kein Gebaeude ein, in dem die Strecken so gross sind, dass da nicht auf preiswertes und einfach zu erstellendes Multimodeequippment zurueckgegriffen werden koennte. Und ein Patchkabel legen, ist nun mit passendem Beipackzettel selbst fuer Omi drin, wenn sie noch im Garten wirtschaften kann.

    Was den Tiefbau angeht, der wird ja ohnehin erledigt, da muss nur das Leerrohr im Zweifel mit hinein. Speziell gegraben werden muss ja nur dort, wo auf absehbare Zeit nicht ohnehin Arbeiten anstehen.

    Das Nervige ist doch, dass der Faserausbau ohnehin absehbar notwendig war, aber wir uns die Zeit mit fragwuerdigen Politspielchen rund um die DA vertrieben haben um sicherzustellen, dass moeglichst noch nicht angefangen werden musste.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.09.17 05:44 durch bombinho.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Nordischer Maschinenbau Rud. Baader GmbH & Co. KG, Lübeck
  2. über Nash Direct GmbH, Stuttgart
  3. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin
  4. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Caseking
  2. bei Caseking
  3. Gutscheincode PLUSBAY (maximaler Rabatt 50€, nur Paypal-Zahlung)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. RSA-Sicherheitslücke Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel
  2. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Mirai-Nachfolger: Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz
    Mirai-Nachfolger
    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

    Kriminelle nutzen Sicherheitslücken in IoT-Geräten zum Aufbau eines großen Botnetzes aus. Dabei verwendet der Bot Code von Mirai, unterscheidet sich jedoch von seinem prominenten Vorgänger.

  2. Europol: EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen
    Europol
    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

    Die Verschlüsselung privater Kommunikation soll auch auf europäischer Ebene angegriffen werden. Da der Einbau von Hintertüren offenbar vom Tisch ist, geht es nun um Schwachstellen bei der Implementierung und das Hacken von Passwörtern.

  3. Krack-Angriff: AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline
    Krack-Angriff
    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

    Nach dem Bekanntwerden der WPA2-Schwäche Krack hat AVM nun erste Geräte gepatcht. Weitere Patches sollen folgen, jedoch nicht für Fritzboxen.


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59