Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bitkom Research: Höherer…

Langsam tun sie mir leid

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Langsam tun sie mir leid

    Autor: MrTridac 07.03.18 - 14:51

    ... die Frauen.

    Bloß weil ein paar Gender-"Wissenschaftler"-innen meinen sie müssen ihren Geschlechtskolleginnen was gutes tun, wird inzwischen allen Frauen die in technischen Berufen arbeiten der "Quoten-Frau-Schneeflöckchen"-Stempel aufgedrückt.

    Jedenfalls ist das überall zu hören sobald keine Frau mehr im Raum ist.

    Außerdem hat das dazu geführt das die wenigen Frauen die es gibt, überhaupt nicht mehr ernstgenommen werden. Tenor: "Ist ja nur 'ne Quoten-Frau. Kann ja quasi keine Ahnung haben."

    Also, Mädels, bedankt euch bei euren Gender-"forscher"-innen.

  2. Re: Langsam tun sie mir leid

    Autor: Nikolai 07.03.18 - 14:52

    > Jedenfalls ist das überall zu hören sobald keine Frau mehr im Raum ist.

    Und GENAU DAS ist das Problem! Und Du fragst Dich wirklich ob man an der Situation etwas ändern muss?

  3. Re: Langsam tun sie mir leid

    Autor: azeu 07.03.18 - 14:55

    Ohne Quote würde das Problem nicht bestehen.

    ... OVER ...

  4. Re: Langsam tun sie mir leid

    Autor: Nikolai 07.03.18 - 15:08

    > Ohne Quote würde das Problem nicht bestehen.

    Unsinn!
    Ohne sexistische Männer die noch nicht einmal kapieren das sie sexistisch sind bräuchte es keine Quoten!

  5. Re: Langsam tun sie mir leid

    Autor: MrTridac 07.03.18 - 15:10

    Nikolai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Jedenfalls ist das überall zu hören sobald keine Frau mehr im Raum ist.
    >
    > Und Du fragst Dich wirklich ob man an der Situation etwas ändern muss?

    Muss man.
    Stellt sich nur die Frage ob der derzeitige Ansatz nicht vielleicht kontraproduktiv ist.
    Mir fällt auch keine gute Lösung ein, aber gestandene Frauen wie unfähige und verweichlichte Porzellanpüppchen zu behandeln ist definitiv falsch.

  6. Re: Langsam tun sie mir leid

    Autor: Eheran 07.03.18 - 15:14

    >Ohne sexistische Männer die noch nicht einmal kapieren das sie sexistisch sind bräuchte es keine Quoten!
    Eine Behauptung von dir, für die ich gerne irgendwelche Nachweise hätte.
    Trotz der großen Bemühungen auf diesem Feld war es meines Wissens nach bisher nicht möglich, dies zu zeigen - dabei sollte das ja vergleichsweise einfach sein, wenn es großen Seximus gibt, der die Frauen "überall" unterdrückt.

    Stattdessen könnte es ja auch so sein, dass die Geschlechter statistisch unterschiedliche Interessengebiete haben und daher auch statistisch in anderen Bereich arbeiten. Dass trotz aller Gleichstellung und Förderung der Anteil bei ~20% liegt, scheint das jedenfalls zu bestätigen. Ich will jetzt weder irgendwelche Beleidigungen meiner Person noch weiter wilde Spekulationen. Ich will Zahlen sehen. Irgendwelche Belege. Egal für welche "Seite" diese sprechen, hauptsache sie sind handfest.

  7. Re: Langsam tun sie mir leid

    Autor: Anonymer Nutzer 07.03.18 - 15:15

    Nikolai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ohne Quote würde das Problem nicht bestehen.
    >
    > Unsinn!
    > Ohne sexistische Männer die noch nicht einmal kapieren das sie sexistisch
    > sind bräuchte es keine Quoten!

    Ich bin ein Mann und habe einen Penis. Hast du was dagegen oder diskrimierst du mich dafür? Du Sexist!

  8. Re: Langsam tun sie mir leid

    Autor: gutenmorgen123 07.03.18 - 15:20

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stattdessen könnte es ja auch so sein, dass die Geschlechter statistisch
    > unterschiedliche Interessengebiete haben und daher auch statistisch in
    > anderen Bereich arbeiten. Dass trotz aller Gleichstellung und Förderung der
    > Anteil bei ~20% liegt, scheint das jedenfalls zu bestätigen.

    Und Nikolai so: "Du bist sexistisch!"

  9. Re: Langsam tun sie mir leid

    Autor: Nikolai 07.03.18 - 15:20

    > bisher nicht möglich, dies zu zeigen - dabei sollte das ja vergleichsweise
    > einfach sein, wenn es großen Seximus gibt, der die Frauen "überall"
    > unterdrückt.

    Habe ich von "überall" geschrieben? Nein. Habe ich nicht. Also warum schränkst Du das nun darauf ein? Um deinen seltsamen Standpunkt zu untermauern?
    Ich kenne persönlich einige Frauen die sich über Sexismus in der IT beschwert haben. Ich kenne aber auch Arbeitsstellen wo das kein Problem ist.

    > (...) Irgendwelche Belege. Egal für welche
    > "Seite" diese sprechen, hauptsache sie sind handfest.

    Google: "sexismus it"...

    Erster Eintrag:
    > http://www.spiegel.de/netzwelt/web/sexismus-in-der-deutschen-tech-branche-und-sie-koennen-dann-ja-alle-tassen-spuelen-a-1162464.html

  10. Re: Langsam tun sie mir leid

    Autor: Anonymer Nutzer 07.03.18 - 15:22

    Ich erlebe massig Sexismus von Frauen in dem Frauenberuf in dem ich Arbeite. Da du das generell Männern unterstellst sexistisch zu sein bist eher du hier der Sexist.

  11. Re: Langsam tun sie mir leid

    Autor: Nikolai 07.03.18 - 15:22

    > Und Nikolai so: "Du bist sexistisch!"

    Boah! Du bist mein Held!

    Und nun versuchen wir mal zu verstehen was ich geschrieben habe!

  12. Re: Langsam tun sie mir leid

    Autor: Nikolai 07.03.18 - 15:23

    > Ich erlebe massig Sexismus von Frauen in dem Frauenberuf in dem ich
    > Arbeite. Da du das generell Männern unterstellst sexistisch zu sein bist
    > eher du hier der Sexist.

    Wenn man schreibt es gäbe Sexismus in der IT bedeutet das also es gäbe nirgendwo anderes auch Sexismus?

    Logik? Ach Quatsch - wer braucht in der IT schon so was!

  13. Re: Langsam tun sie mir leid

    Autor: Nikolai 07.03.18 - 15:25

    > Ich bin ein Mann und habe einen Penis.

    Echt? Wahnsinn!

    > Hast du was dagegen oder
    Nein - bin selber einer... und habe auch sowas!

    > diskrimierst du mich dafür? Du Sexist!

    Genau! Wer sagt es gäbe Sexismus muss selber einer sein! Echt reif Deine Ansichten!

  14. Re: Langsam tun sie mir leid

    Autor: Nikolai 07.03.18 - 15:26

    > Mir fällt auch keine gute Lösung ein, aber gestandene Frauen wie unfähige
    > und verweichlichte Porzellanpüppchen zu behandeln ist definitiv falsch.

    Stimmt. Das ist falsch. Aber darum geht es hier ja auch gar nicht. Es geht darum ungerechte Hindernisse zu beseitigen.

  15. Re: Langsam tun sie mir leid

    Autor: gadthrawn 07.03.18 - 15:27

    Nikolai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ohne Quote würde das Problem nicht bestehen.
    >
    > Unsinn!
    > Ohne sexistische Männer die noch nicht einmal kapieren das sie sexistisch
    > sind bräuchte es keine Quoten!

    Hm.. wie sexistisch ist es, einen mathematikbezogenen Studiengang für Frauen ohne Mathe abzuspecken?

    Internationaler Frauenstudiengang Informatik B.Sc - insgesamt gibt es zwei Module Mathematik für Informatik die praxisbezogener sein sollen und nicht so mathematisch aufgebaut... An einer anderen ein Modul Mathematik.
    Lustigerweise läßt man so etwas wie Algorithmen und Datentechnik weg. Könnte das zu schwer sein oder zu mathematisch nen O(n) zu bestimmen?
    Betriebssysteme/Rechnerarchitektur? Na da reicht doch ein Praktikumsnachweis, eine Vorlesung muss wohl nicht wirklich sein.
    Schwerpunkt ist natürlich auch Kommunikationsfähigkeit, Teamgeist und das richtige Reagieren auf unterschiedliche kulturelle Besonderheiten . Okay, Auslandssemester kann Sinn machen.
    Und so eine Hochschulreife.. die muss es mit Sondererlaubnis doch auch nicht sein für den Studiengang?

    Aber praktisch ist doch so etwas abgespeckte Informatik.

  16. Re: Langsam tun sie mir leid

    Autor: ibsi 07.03.18 - 16:08

    Nikolai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ich erlebe massig Sexismus von Frauen in dem Frauenberuf in dem ich
    > > Arbeite. Da du das generell Männern unterstellst sexistisch zu sein bist
    > > eher du hier der Sexist.
    >
    > Wenn man schreibt es gäbe Sexismus in der IT bedeutet das also es gäbe
    > nirgendwo anderes auch Sexismus?
    >
    > Logik? Ach Quatsch - wer braucht in der IT schon so was!
    Du hast nicht richtig gelesen was er geschrieben hat.

    > Da du das generell Männern unterstellst sexistisch zu sein bist eher du hier der Sexist.
    Er geht da nicht auf IT ein, sondern darauf das Du unterstellst das MÄNNER (und nur die) Sexisten sind.

  17. Re: Langsam tun sie mir leid

    Autor: Tantalus 07.03.18 - 16:20

    Nikolai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kenne persönlich einige Frauen die sich über Sexismus in der IT
    > beschwert haben.

    Die große Frage in solchen Fällen ist immer, war das "echter" Sexismus, oder nur "gefühlter" Sexismus? Denn nicht immer, wenn sich eine Person über einen angeblichen Misstand beschwert, ist dieser Misstand auch (objektiv betrachtet) vorhanden. Bist Du diesen Aussagen mal auf den Grund gegangen?
    Ich kenne auch Frauen, die sich über Sexismus beim Wetter beschwert haben: Immer, wenn sie shoppen gehen wollten, hat es geregnet, wärend immer, wenn die Männer zum Angeln fahren wllten, die Sonne schien.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  18. Re: Langsam tun sie mir leid

    Autor: Nikolai 07.03.18 - 16:36

    > Er geht da nicht auf IT ein, sondern darauf das Du unterstellst das MÄNNER
    > (und nur die) Sexisten sind.

    DAS habe ich niemals geschrieben!

  19. Re: Langsam tun sie mir leid

    Autor: Nikolai 07.03.18 - 16:39

    > Die große Frage in solchen Fällen ist immer, war das "echter" Sexismus,
    > oder nur "gefühlter" Sexismus?

    Sexuelle Anspielungen, Bemerkungen wie "Aber zumindest sieht sie gut aus". Direkte Aufforderung zum Sex. Offene Unterhaltungen über "geile Muschis" usw...

    > Denn nicht immer, wenn sich eine Person über
    > einen angeblichen Misstand beschwert, ist dieser Misstand auch (objektiv
    > betrachtet) vorhanden. Bist Du diesen Aussagen mal auf den Grund gegangen?

    Die bösen Frauen die immer nur versuchen uns gute Männer zu diskriminieren... jaja...

  20. Re: Langsam tun sie mir leid

    Autor: motzerator 07.03.18 - 17:00

    Nikolai schrieb:
    --------------------------
    > Und GENAU DAS ist das Problem! Und Du fragst Dich wirklich
    > ob man an der Situation etwas ändern muss?

    Gerecht wäre es doch, wenn die Quote der Frauen in MINT Berufen
    in etwa der Quote der Frauen bei den Studienplätzen entsprechen
    würde.

    Gleichberechtigung bedeutet für mein Verständnis auch eine Gleich-
    behandlung und Chancengleichheit.

    An der Situation, das Männer wegen solcher Quoten eventuell mehr
    Konkurrenten auf eine Stelle als Frauen haben, wird man nur etwas
    ändern können, wenn man auf eine feste Quotenregelung komplett
    verzichtet.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. thyssenkrupp Digital Projects, Essen
  2. HARDY REMAGEN GMBH & CO.KG, Hürth
  3. Hays AG, Nürnberg
  4. FH Aachen, Aachen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  2. ab 194,90€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. CIA-Vorwürfe Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
  2. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  3. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

  1. Elektroautos: Tesla macht hohe Verluste
    Elektroautos
    Tesla macht hohe Verluste

    Der Elektroautohersteller Tesla hat für sein erstes Geschäftsquartal 2019 einen Verlust von 702 Millionen US-Dollar ausgewiesen und liegt damit deutlich unter den Erwartungen. Probleme bei den Auslieferungen der Autos und Preissenkungen sind die Hauptursachen der Krise.

  2. Amazon: Alexa-Mitarbeiter hatten Zugriff auf persönliche Kundendaten
    Amazon
    Alexa-Mitarbeiter hatten Zugriff auf persönliche Kundendaten

    Ohne große Mühe haben Amazon-Mitarbeiter persönliche Daten eines Kunden einsehen können, wenn dieser ein Alexa-Gerät nutzt. Der Datenzugriff ist zwar limitiert worden, Alexa-Mitarbeiter können aber weiterhin die bei einem Alexa-Gerät hinterlegte Anschrift einsehen.

  3. Interview Heino Falcke: "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"
    Interview Heino Falcke
    "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

    Forscher haben mit der ersten Aufnahme eines schwarzen Lochs Wissenschaftsgeschichte geschrieben. Dafür waren 20 Jahre Vorarbeit und eine internationale Kooperation nötig. Golem.de sprach mit dem Radioastronomen Heino Falcke, der maßgeblich an dem Projekt beteiligt war.


  1. 08:47

  2. 07:55

  3. 07:00

  4. 23:15

  5. 22:30

  6. 18:55

  7. 18:16

  8. 16:52