Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blitzangebote: Amazon.de gibt…

keiner verschenkt was

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. keiner verschenkt was

    Autor: jack-jack-jack 17.11.12 - 07:44

    und amazon schon gar nicht

    golem aber offenbar Aufmerksamkeit ;-)

  2. Re: keiner verschenkt was

    Autor: volkskamera 17.11.12 - 08:00

    Wozu dieser Beitrag?

    Es ist schön wenn Golem darauf hinweist, wenn Amazon großflächige Aktionen betreibt. Oder siehst Du dich gezwungen, etwas zu kaufen, von dem Du davon ausgehst, es würde Dir geschenkt?

    Ich würde mal sagen: Thema verfehlt.

  3. Re: keiner verschenkt was

    Autor: koelnerdom 17.11.12 - 10:10

    Und wofür brauchst du so dringend Aufmerksamkeit so dringend? Also außer für dieses schon wieder völlig falsche Gestänker? Jeder hier weiß, dass Amazon in seinem Stellenwert in der IT-Branche hier natürlich ein Thema ist. Wenn dich Wirtschaftsberichte nicht interessieren, dann lies sie einfach nicht, aber verschone uns mit dieser Kamagne.

  4. Re: keiner verschenkt was

    Autor: Lord Gamma 18.11.12 - 12:37

    Ja. Solche Aktionen sind ebenso wie Gewinnspiele einkalkuliert.

  5. Re: keiner verschenkt was

    Autor: tupolew 18.11.12 - 23:29

    Wieso sollte Golem nicht darüber berichten? Immerhin hat Golem sich "IT-News für Profis" groß auf die Fahne geschrieben. Also wenn man so zimperlich wie du mit den Artikeln auf Golem umgehen würde, gäbe es dann überhaupt noch einen einzige "IT-News für Profis". Jedenfalls interresiert es mich ob die anderen "Profis" auch wie ich Oberstufenschüler mit zuviel Zeit sind.

    In Anbetracht dieses kranken Spinners aus Helsinki, Finnland habe ich meinem GNU die Schrotflinte gegeben.

  6. Re: keiner verschenkt was

    Autor: falscher 19.11.12 - 08:30

    Hi


    1. Amazon verschenkt nix auch wenn die es unterm EK verkaufen sollten!
    Stichwort: Marketing

    2. finde es gut das Golem das schreibt, da Ich es sonst nicht gewust hätte!

  7. Was soll daran schön sein?

    Autor: fratze123 19.11.12 - 09:55

    Der Artikel ist Werbung für eine Werbeaktion. Kann man mögen. Muss man nicht.

  8. Re: Was soll daran schön sein?

    Autor: Phreeze 19.11.12 - 11:29

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Artikel ist Werbung für eine Werbeaktion. Kann man mögen. Muss man
    > nicht.

    So kann jeder Artikel auf golem, der positiv über etwas berichtet (Test, Neuvorstellung,...) für dich eine Werbung sein. Ich könnt mich stundenlang aufregen über solch Leute, aber Trolls gibts halt mehr als Sand am Meer...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Vossloh Locomotives GmbH, Kiel
  2. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. LEW Verteilnetz GmbH, Augsburg
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Die Unfassbaren, Ghostbusters I & II, Jurassic World, Fast & Furious 7 Extended Version)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Halo Wars 2 angespielt: Mit dem Warthog an die Strategiespielfront
Halo Wars 2 angespielt
Mit dem Warthog an die Strategiespielfront

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
  1. Online-Einkauf Amazon startet virtuelle Dash-Buttons

  1. Tinker-Board: Asus bringt Raspberry-Pi-Klon
    Tinker-Board
    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

    Still und leise steigt erstmals ein bekannter Mainboard-Hersteller in den Markt für Bastelcomputer ein und will mit dem Raspberry Pi konkurrieren. Die Technik klingt interessant, zur Software fehlen aber jegliche Informationen.

  2. Privatsphäre: Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder
    Privatsphäre
    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

    Verschlüsselt kommunizieren, und das noch besser als zuvor: Der 2013 geschlossene E-Mail-Dienst Lavabit ist wieder verfügbar - am Tag der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump. Lavabit soll die Privatsphäre seiner Nutzer noch besser schützen.

  3. Potus: Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto
    Potus
    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

    Amtsübergabe auch im Internet: Donald Trump hat die offiziellen Social-Media-Konten des US-Präsidenten mit einer leeren Timeline übernommen. Die Tweets der Obamas werden archiviert.


  1. 16:49

  2. 14:09

  3. 12:44

  4. 11:21

  5. 09:02

  6. 19:03

  7. 18:45

  8. 18:27