Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blitzangebote: Amazons Cyber-Monday…

weiss Amazon nicht wie hoch die Steuern sind?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. weiss Amazon nicht wie hoch die Steuern sind?

    Autor: robinx999 26.11.12 - 08:52

    Bin gerade leicht verwiert und frage mich ob Amazon nicht weiss wie hoch die Steuern sind (ob sie vom Ursprünglichen preis oder vom verbilligten berechnet werden)
    Gut kann mir eigentlich egal sein, da für mich als Privatmann nur die Endsumme zählt, aber etwas verwiert bin ich doch

    In der Bestellbestätigung steht:
    ----
    Artikel: EUR 69,72
    Verpackung & Versand: EUR 0,00
    ---------
    Gesamtsumme ohne MwSt.: EUR 69,72
    MwSt.: EUR 8,78
    Gutschein eingelöst: -EUR 28,00
    ---------
    Gesamtbetrag: EUR 54,97
    ----

    In der Email das der Artikel versendet wurde steht
    ----
    Zwischensumme ohne USt: EUR 69,72
    Porto und Verpackung: EUR 0,00
    Umsatzsteuer: EUR 13,25
    Blitzangebot: -EUR 28,00
    Endbetrag inkl. USt.: EUR 54,97
    ----

    Einmal 13,25¤ und einmal 8,78¤ Steuern bin mal gespannt was auf der eigentlichen papier Rechnung steht.

  2. Wen interessiert es?

    Autor: fratze123 26.11.12 - 08:53

    Mich interessiert nur der Brutto-Preis. Wie der entsteht, ist mir völlig egal.

  3. Re: Wen interessiert es?

    Autor: robinx999 26.11.12 - 09:07

    Hab ich ja eigentlich direkt im ersten Absatz gesagt, dass mir das egal sein kann, aber eine zweistellige Steuer fällt doch direkt ins Auge. Aber gut wie gesagt kann mir egal sein und das Paket wird wohl auch erst morgen ankommen und erst dann sehe ich auf der Papier rechnung was los ist und wenn Amazon wirklich erst die Steuern abführt und dann den Preis verringert kann es mir auch egal sein.

  4. Re: Wen interessiert es?

    Autor: Andrej553 26.11.12 - 09:54

    Amazon hat soviel ich gesehen habe schon länger das Problem, dass sie einen seltsamen Steuersatz verwenden.
    Wenn ich mich jetzt nicht täusche jedoch immer zu ihren ungunsten, daher kann es mir auch in der Firma egal sein.

    69,72 / 1,19 = 58,59
    -> 11,13¤
    Das steht jedoch auch bei dir nirgends

  5. Re: Wen interessiert es?

    Autor: day-luxe 26.11.12 - 10:47

    11,13¤ können ja auch nirgends auftauchen,
    da 11,13¤ der Steuersatz für 69,72¤ Brutto wären.
    Da 69,72¤ jedoch netto sind, ergibt sich 13,25¤ USt.

    Warum jedoch einmal der Gutschein mit abgezogen wird und danach wieder nicht,
    wird wohl wirklich erst die abschließende Papierrechnung zeigen.

  6. Re: Wen interessiert es?

    Autor: robinx999 26.11.12 - 11:38

    Ja aber müßte nicht auch der Netto Preis gesnkt werden wenn es ein Angebot gibt.

    Der Preis ohne Angebot währe ja 82,97¤ gewesen also steuern von 13,25¤ (das was in der Versandbestätigung steht) der vergünstigte Preis beim war 54,97¤ also würde ich da steuern von 8,78¤ erwarten, also das was in der Bestellbestätigung steht.

    Aber gut ich bin mal gespannt was morgen auf der Rechnung steht. Wobei ich ja eigentlich keine Gutscheine verwendet habe, war ja nur das Blitzangebot was für die vergünstigung gesorgt hat, warum das in der Ersten Mail als Gutschein bezeichnet wird weiß ich auch nicht.
    Aber naja solange die Endsumme stimmt sollte es mir egal sein.

  7. Re: Wen interessiert es?

    Autor: Andrej553 26.11.12 - 11:49

    Da hab ich glatt falsch gelesen, ich hatte es nur so in Erinnerung, wie z.B. in dieser Bestellung:
    Brutto 110,07
    Netto 93,32
    MwsT: 16,75

    Wenn ich mit meinem Taschenrechner jetzt jedoch 93,32 * 1,19 rechne bin ich bei 111,05.

    Und dies ist mir bereits häufer bei Amazonbestellungen aufgefallen.

  8. Re: Wen interessiert es?

    Autor: day-luxe 26.11.12 - 12:23

    Wenn diese Beträge angegeben Waren hast du definitiv Recht!

    Gleich mal aus Spaß das Rechenbeispiel für mein AC3 (PS3) als Cyber-Monday Angebot:

    EUR 59,00 (ursprünglicher Preis)

    Zwischensumme: EUR 49,58 (Nettopreis für Standard-Angebot, stimmt)
    Verpackung & Versand: EUR 0,00
    -----
    Gesamtsumme ohne MwSt.: EUR 49,58 (stimmt immernoch)
    Umsatzsteuer: EUR 9,42 (stimmt auch)
    -----
    Summe: EUR 59,00
    Gutschein eingelöst: -EUR 19,03 (Aktionsrabatt, Brutto - netto15,99¤ (3,04¤ St.))
    Geschenkgutschein(e): -EUR 4,00 (war noch von der letzten Rücksendung)
    -----
    Gesamtsumme für diese Lieferung: EUR 35,97
    Mit Geschenkgutschein bezahlt: -EUR 4,00

    Da scheint alles zu stimmen. Auch bei den letzten 5 Rechnungen konnte ich keine Unstimmigkeiten feststellen. Aber um nochmal zum Thema zurück zu kommen....

    "Wen interessiert es?"

  9. Re: Wen interessiert es?

    Autor: AdmiralAckbar 26.11.12 - 17:57

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja aber müßte nicht auch der Netto Preis gesnkt werden wenn es ein
    > Angebot gibt.

    Nein, da das ganze über ein Gutschein gerechnet wird!
    Ein Gutschein ist mit zusätlichen Guthaben zu vergleichen und macht daher den Artikel nicht billiger.
    >
    > Der Preis ohne Angebot währe ja 82,97¤ gewesen also steuern von 13,25¤ (das
    > was in der Versandbestätigung steht) der vergünstigte Preis beim war 54,97¤
    > also würde ich da steuern von 8,78¤ erwarten, also das was in der
    > Bestellbestätigung steht.
    >
    > Aber gut ich bin mal gespannt was morgen auf der Rechnung steht. Wobei ich
    > ja eigentlich keine Gutscheine verwendet habe, war ja nur das Blitzangebot
    > was für die vergünstigung gesorgt hat, warum das in der Ersten Mail als
    > Gutschein bezeichnet wird weiß ich auch nicht.
    > Aber naja solange die Endsumme stimmt sollte es mir egal sein.

    Diese Angebote werden generell über Gutscheine bei Amazon gerechnet, wahrscheinlich weil es sich bei deren Software einfacher rechnen lässt (auch einfacher für die Buchhaltung usw.).

    MFG Mit freundlichen Grüßen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, München
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. Robert Bosch GmbH, Ludwigsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  2. IETF Wie TLS abgehört werden könnte
  3. IETF 5G braucht das Internet - auch ohne Internet

Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  3. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

  1. Computermuseum Stuttgart: Als Computer noch ganze Räume füllten
    Computermuseum Stuttgart
    Als Computer noch ganze Räume füllten

    Die Welt blickt auf 70 Jahre Entwicklung moderner Computer zurück, die Erinnerung an die Herausforderungen der damaligen Entwickler verblasst aber zunehmend. Im Computermuseum der Uni Stuttgart lässt sich der Aufwand der frühen Computernutzung noch nachempfinden.

  2. ZX-E: Zhaoxin entwickelt x86-Chip mit 16-nm-Technik
    ZX-E
    Zhaoxin entwickelt x86-Chip mit 16-nm-Technik

    Basierend auf einer VIA-Lizenz arbeitet Zhaoxin an x86-Prozessoren mit acht Kernen und integrierter Grafikeinheit. Gedacht sind die ZX-E genannten Chips für den chinesischen Markt, sie werden bei der TSMC im aktuellen 16-nm-Verfahren gefertigt.

  3. Microsoft: Windows 10 Redstone 3 streicht einige Funktionen
    Microsoft
    Windows 10 Redstone 3 streicht einige Funktionen

    Im Herbst werden Windows 10 nicht nur Funktionen hinzugefügt. Einige Punkte werden gestrichen und durch andere Produkte ersetzt oder in diese integriert. Auch Microsoft Paint steht auf der Liste.


  1. 11:59

  2. 11:58

  3. 10:51

  4. 10:30

  5. 10:02

  6. 09:10

  7. 07:25

  8. 07:14