1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blizzard: Community macht Overwatch…

Blizzard ist nicht neutral

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Blizzard ist nicht neutral

    Autor: DrWer 14.10.19 - 14:28

    Das Problem mit Blizzard ist, dass sie anstatt einfach das vergehen zu sanktionieren, sich wie ein Handlanger der VR China verhalten haben. Es ist ok, wenn man politische Aussagen in seinen E-Sport Events nicht haben möchte und Spieler die das tun dann auch sanktioniert. Aber diese drakonischen Strafen (auch gegen die Moderatoren) sollten wohl eher der KP signalisieren, dass Blizzard bereit ist als Fußsoldat der Kommunisten zu marschieren. Mit dieser Aktion haben sie sich eindeutig für eine Seite in diesem Konflikt entschieden: Die KP von China.
    Das dies in der Community so nicht hingenommen wird, sollte niemanden überraschen.
    Zentral ist für uns im Westen eines: Russland haben wir damit in die Knie gezwungen, dass wir weder was von ihnen gekauft, noch verkauft haben. Mit China läuft das anders wie wir wissen. Und am Ende werden wahrscheinlich wir die Verlierer sein. Blizzard kündigt das schon an. Und die Chinesen sind weiterhin in Kauflaune.

  2. Re: Blizzard ist nicht neutral

    Autor: JensBröcher 14.10.19 - 20:34

    DrWer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zentral ist für uns im Westen eines: Russland haben wir damit in die Knie
    > gezwungen, dass wir weder was von ihnen gekauft, noch verkauft haben. Mit
    > China läuft das anders wie wir wissen. Und am Ende werden wahrscheinlich
    > wir die Verlierer sein. Blizzard kündigt das schon an. Und die Chinesen
    > sind weiterhin in Kauflaune.

    10% von Activision Blizzard gehören schon China (Tencent)

  3. Re: Blizzard ist nicht neutral

    Autor: quineloe 14.10.19 - 22:18

    DrWer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zentral ist für uns im Westen eines: Russland haben wir damit in die Knie gezwungen, dass wir weder was von ihnen gekauft, noch verkauft haben.

    Die Kritik an McCarthyism war schlicht ungerechtfertigt. Es war vollkommen richtig, Unterstützer dieses menschenverachtenden Systems auszugrenzen, und machen wir uns nichts vor, Moskau ist mit seinen UdSSR Kleinstaaten keine Spur besser umgegangen als die VRC es heute mit Hong Kong und Tibet macht, nur mal so als Beispiel, sie haben Truppen aus der Mongolei in die Ukraine geschickt, und denen gesagt sie würden Nazideutschland besetzen und sollen nicht so freundlich zur Zivilbevölkerung sein, das seien alles böse Nazis. Und natürlich sprachen Truppen aus der Mongolei nicht die Sprache der Ukrainer und damit ging die Farce ganz gut...

    Verifizierter Top 500 Poster!

  4. Re: Blizzard ist nicht neutral

    Autor: Hitchiker 14.10.19 - 23:52

    JensBröcher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DrWer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Zentral ist für uns im Westen eines: Russland haben wir damit in die
    > Knie
    > > gezwungen, dass wir weder was von ihnen gekauft, noch verkauft haben.
    > Mit
    > > China läuft das anders wie wir wissen. Und am Ende werden wahrscheinlich
    > > wir die Verlierer sein. Blizzard kündigt das schon an. Und die Chinesen
    > > sind weiterhin in Kauflaune.
    >
    > 10% von Activision Blizzard gehören schon China (Tencent)

    Genau genommen sind es 5% von ActivisionBlizzard die Tencent gehören. Viel zu wenig für ein Mitspracherecht, aber ja Tencent ist ein mächtiger Investor. Die Nr. 1 im gesamten Gamingmarkt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Dortmund
  2. Schoeller Technocell GmbH & Co. KG, Osnabrück
  3. Nord-Micro GmbH & Co. OHG a part of Collins Aerospace, Frankfurt am Main
  4. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,99€/49,99€ (mit/ohne Spezialangebote)
  2. (u. a. Acer KG241P 144-Hz-Monitor für 159€)
  3. (aktuell u. a. Mushkin Pilot-E 2 TB für 219,90€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

  1. Nuvia: Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
    Nuvia
    Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup

    Geballte Kompetenz: Drei ehemalige sehr hochrangige Apple- und Google-Ingenieure haben Nuvia geschaffen. Das Startup will einen Datacenter-Chip entwickeln; das Geld kommt unter anderem von Dell.

  2. Investitionen: VW steckt noch mehr Geld in Elektromobilität
    Investitionen
    VW steckt noch mehr Geld in Elektromobilität

    Volkswagen will den Etat für Hybridisierung, Elektromobilität und Digitalisierung noch weiter aufstocken. In den nächsten vier Jahren sollen knapp 60 Milliarden und damit gut 40 Prozent aller Investitionen in diesen Bereich fließen.

  3. Google: Neue Chrome-Funktion führt zu Verlust von Tab-Inhalt
    Google
    Neue Chrome-Funktion führt zu Verlust von Tab-Inhalt

    Eine Funktion zur Verbesserung der Ressourcennutzung hat bei zahlreichen Chrome-Nutzern dazu geführt, dass Tabs unverhofft geleert wurden. Betroffen sind Nutzer, bei denen Chrome unter Windows auf einem Server läuft - also besonders Unternehmen, die teilweise stundenlang nicht arbeiten konnten.


  1. 16:28

  2. 15:32

  3. 15:27

  4. 14:32

  5. 14:09

  6. 13:06

  7. 12:37

  8. 21:45