1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blizzard: Community macht…
  6. Thema

Heuchlerisch, Kindergarten und assoziale Aktion

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


  1. Re: Heuchlerisch, Kindergarten und assoziale Aktion

    Autor: gaciju 14.10.19 - 15:30

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zum Beispiel mit Sportveranstaltungen? Wo sowas auch verboten ist. Hoppla.

    Hoppla. Ich frage mich, welchen Sport du dir ansiehst. Wer Sport als unpolitisch bezeichnet, ist hoechst naiv.

    Uebrigens verstehe ich die ganze Relativiererei nicht. Ein Athlet aus Hong Kong koennte z.B. bei Olympischen Spielen so ein Statement gar nicht erst absetzen, weil er gar nicht erst nicht starten darf. Vielleicht bildest du dir daher ein, dass "bei Sportveranstaltungen" sowas nicht vorkommen kann.
    Wuerde ein Fussballer aus Hong Kong beim Champion's League Finale das entscheidende Tor machen und im Interview "Freiheit fuer HK" propagieren, koennte die UEFA noch so lange erzaehlen, sie sei "politisch neutral". Wenn sie den Spieler dafuer gesperrt haette, haette sie genau dieselbe Reaktion erfahren.

  2. Re: Heuchlerisch, Kindergarten und assoziale Aktion

    Autor: tomate.salat.inc 14.10.19 - 15:38

    gaciju schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hoppla. Ich frage mich, welchen Sport du dir ansiehst. Wer Sport als
    > unpolitisch bezeichnet, ist hoechst naiv.

    Gar keinen. Aber als Beispiel: Olympische Spiele. Deren Charta untersagt politische Statements.

  3. Re: Heuchlerisch, Kindergarten und assoziale Aktion

    Autor: violator 14.10.19 - 15:41

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > weil ein paar Leute aus dem Westen nicht kapieren, das Politik auf
    > so einer Veranstaltung nichts verloren hat?

    Tja und viele Leute haben genau damit ein Problem, dass politische Meinungen derart eingeschränkt werden.

    Da kämpfen Menschen für ihre Freiheit und alle anderen sollen gefälligst die Klappe halten, "weil das hier nichts verloren hat"... O_o

  4. Re: Heuchlerisch, Kindergarten und assoziale Aktion

    Autor: crack_monkey 14.10.19 - 15:43

    Persönlich vor allem...ernsthaft?
    Das soll nur ein persönlich Rachefeldzug sein? Klar deswegen beteiligen sich auch so viele daran, ist ja nur persönlich und interessiert ja ansonsten keinen.

    Es tut mir gerade arg leid, aber ich kann dich gerade nicht mehr ernst nehmen.

  5. Re: Heuchlerisch, Kindergarten und assoziale Aktion

    Autor: Elgareth 14.10.19 - 15:43

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gaciju schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hoppla. Ich frage mich, welchen Sport du dir ansiehst. Wer Sport als
    > > unpolitisch bezeichnet, ist hoechst naiv.
    >
    > Gar keinen. Aber als Beispiel: Olympische Spiele. Deren Charta untersagt
    > politische Statements.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Olympische_Spiele#Politische_Bedeutung *Hust*

  6. Re: Heuchlerisch, Kindergarten und assoziale Aktion

    Autor: gaciju 14.10.19 - 15:45

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gaciju schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hoppla. Ich frage mich, welchen Sport du dir ansiehst. Wer Sport als
    > > unpolitisch bezeichnet, ist hoechst naiv.
    >
    > Gar keinen. Aber als Beispiel: Olympische Spiele. Deren Charta untersagt
    > politische Statements.

    So und jetzt? Blizzard hatte das nicht.

    Wenn du der Meinung bist, Olympische Spiele seien unpolitisch, dann lies mal das:

    https://www.bpb.de/apuz/31079/olympische-spiele-und-politik


    Und wie gesagt: die Situation kann bei Olympischen Spielen auch gar nicht eintreten, weil jemand aus HK gar nicht erst antreten koennte.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.10.19 15:46 durch gaciju.

  7. Re: Heuchlerisch, Kindergarten und assoziale Aktion

    Autor: Solstice 14.10.19 - 15:47

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gaciju schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hoppla. Ich frage mich, welchen Sport du dir ansiehst. Wer Sport als
    > > unpolitisch bezeichnet, ist hoechst naiv.
    >
    > Gar keinen. Aber als Beispiel: Olympische Spiele. Deren Charta untersagt
    > politische Statements.


    Oh! Hast du schon die Regierungen der Länder informiert, die insgeheim staatlich unterstütztes Doping betreiben? Ist ja dann völlig sinnlos - es wird Zeit, dass du die Schwachköpfe mal aufklärst, dass sich das gar nicht lohnt ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.10.19 15:48 durch Solstice.

  8. Re: Heuchlerisch, Kindergarten und assoziale Aktion

    Autor: Balion 14.10.19 - 15:48

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und dabei geht es mir nicht mal unbedingt um Blizzard selber.
    >
    > Aber hat mal einer an die chinesischen Spieler gedacht (vor allem die
    > E-Sportler, die mit dem Spiel Ihr Geld verdienen)? Mal angenommen die
    > Aktion schafft es Ihr Ziel zu erreichen, dann dürfen alle Chinesen dafür
    > büßen, weil ein paar Leute aus dem Westen nicht kapieren, das Politik auf
    > so einer Veranstaltung nichts verloren hat?

    Aus dem Artikel:"Einige Hongkong-Protestierende wollen den Overwatch-Charakter Mei zu einem Symbol der politischen Aktion machen."
    Jaja, die verfluchten Menschen aus dem Westen in Hongkong...

    > Wer ein Problem damit hat, soll aufhören das Spiel zu spielen. Aber nicht
    > die chinesischen Spieler versuchen zu bevormunden!

    Aber dass die vorhaben Hongkong zu schlucken und die Rechte wegnehmen wollen ist ok?

  9. Re: Heuchlerisch, Kindergarten und assoziale Aktion

    Autor: Elgareth 14.10.19 - 15:48

    gaciju schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tomate.salat.inc schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > gaciju schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Hoppla. Ich frage mich, welchen Sport du dir ansiehst. Wer Sport als
    > > > unpolitisch bezeichnet, ist hoechst naiv.
    > >
    > > Gar keinen. Aber als Beispiel: Olympische Spiele. Deren Charta untersagt
    > > politische Statements.
    >
    > So und jetzt? Blizzard hatte das nicht.

    Der Fairness halber: Blizzard hatte und hat das in ihrem Vertragswerk zu ihren E-Sport Veranstaltungen. Rechtlich sind sie daher auf der sicheren Seite. Nur moralisch eben nicht, und nun lernen sie ganz akut dass man nicht China und den Westen gleichzeitig als Freund haben kann.

  10. Re: Heuchlerisch, Kindergarten und assoziale Aktion

    Autor: gaciju 14.10.19 - 15:50

    Elgareth schrieb:

    > Der Fairness halber: Blizzard hatte und hat das in ihrem Vertragswerk zu
    > ihren E-Sport Veranstaltungen. Rechtlich sind sie daher auf der sicheren
    > Seite. Nur moralisch eben nicht, und nun lernen sie ganz akut dass man
    > nicht China und den Westen gleichzeitig als Freund haben kann.

    Das habe ich schon mehrfach gelesen, aber zeigen konnte es mir noch niemand.

    In dem Artikel im Regelwerk, auf den man sich im offiziellen Statement bezog, ging es darum, dass der Spieler, der

    - sich selbst oeffentlich in Verruf bringt
    - eine Personengruppe beleidigt oder
    - dem Image Blizzards schadet

    regelwidrig handelt und sein Preisgeld auf 0$ herabgesetzt wird. Da steht nichts von "Politik ist verboten" und die Herabsetzung der Strafe passt jetzt nicht mal mehr zu der Regel.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.10.19 15:51 durch gaciju.

  11. Re: Heuchlerisch, Kindergarten und assoziale Aktion

    Autor: crack_monkey 14.10.19 - 15:53

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gaciju schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hoppla. Ich frage mich, welchen Sport du dir ansiehst. Wer Sport als
    > > unpolitisch bezeichnet, ist hoechst naiv.
    >
    > Gar keinen. Aber als Beispiel: Olympische Spiele. Deren Charta untersagt
    > politische Statements.

    Nur mal so am Rande:

    Zitat von Dr. Thomas Bach, Präsidenten des IOC:

    „Der Sport hat in der Vergangenheit unter zwei Lebenslügen gelitten, die ihn an den Rand seiner Existenz gebracht haben: Sport hat mit Geld nichts zu tun, und Sport hat mit Politik nichts zu tun. Das ist absoluter Unsinn. Kehrt man es unter den Tisch, kommt es zu Auswüchsen. Man muss die politischen Implikationen im Auge haben, aber politische Neutralität wahren, soweit es möglich ist.“

    Dazu mal ein zwei Artikel aus den letzten Jahren:
    https://www.bpb.de/apuz/31079/olympische-spiele-und-politik?p=all
    https://www.theeuropean.de/beatrice-bischof/13418-olympia-und-die-politik

  12. Re: Heuchlerisch, Kindergarten und assoziale Aktion

    Autor: tomate.salat.inc 14.10.19 - 16:00

    crack_monkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Persönlich vor allem...ernsthaft?
    Wenn das offiziell genannte Ziel das Verbot von Blizzards Spielen ist - dann ja, dann ist das für mich persönlich.

    > Es tut mir gerade arg leid, aber ich kann dich gerade nicht mehr ernst
    > nehmen.
    Nicht schlimm. Geht umgekehrt schon lange ;-)

  13. Re: Heuchlerisch, Kindergarten und assoziale Aktion

    Autor: crack_monkey 14.10.19 - 16:04

    Danke, da wollte ich auch nochmal darauf hinweisen weil anscheinend viele denken das Blizzard sich hier rein nach ihren Regeln verhält. (und angeblich damit im Recht wäre) was mehr oder minder nicht stimmt, da Blizzard für sich wohl nur aus seinem Regelwerk den Punkt "dem Image Blizzards schadet" raus ziehen konnte, was nun klar dafür steht worum es denen geht: China nicht verärgern. Denn das wäre das einzige was dem "Image" schadet und dann auch nur in China. Wobei jetzt das Image wohl mehr als nur eine Beule und Geld weg hat.

  14. Re: Heuchlerisch, Kindergarten und assoziale Aktion

    Autor: violator 14.10.19 - 16:05

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gar keinen. Aber als Beispiel: Olympische Spiele. Deren Charta untersagt
    > politische Statements.

    Und warum das so toll ist hat man ja 1936 gesehen.

  15. Re: Heuchlerisch, Kindergarten und assoziale Aktion

    Autor: Teeklee 14.10.19 - 16:07

    Silbersulfid schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Computer nerds von weit weg meine Regierung dazu bringen mir meinen
    > Lebensunterhalt zu verbieten, dann wären die westlichen Trolle die letzten
    > auf meiner Todesliste.

    Diese Logik....
    Die Regierung nimmt mir meinen Lebensunterhalt weg, also bin ich wütend auf paar Trolle, die gar nichts im eigenen Land zu sagen haben.

    Und zum Thema Politik und Sport... Wie war es nochmals, als der halbe Westen die Olympischen Spiele in der Sowjetunion boykottiert hatte? Oder als dann Sowjetunion das gleiche tat?

    Oder wie ist es mit den Statements vor den Fußball spielen? Sag nein zum Rassismus? Sind doch auch politische Statements.

    War alles sicherlich nur Zufall.

  16. Re: Heuchlerisch, Kindergarten und assoziale Aktion

    Autor: Dekatelon 14.10.19 - 16:19

    Übrigens ist Blizzard nicht unpolitisch. Sie haben sich in den letzten Jahren sehr für die LGTBQ Community stark gemacht und da haben unter anderem Moderatoren während Esports Veranstaltungen entsprechende T-Shirts getragen. Das Argument zieht also nicht. Davon Abgesehen hat Blizzard ja in ihrem Weibo Statement klar gemacht, dass sie auf der Seite des 'chinesischen Volkes' stehen. Neutralität sieht anders aus

  17. Re: Heuchlerisch, Kindergarten und assoziale Aktion

    Autor: NeoTiger 14.10.19 - 16:23

    Dekatelon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Übrigens ist Blizzard nicht unpolitisch. Sie haben sich in den letzten
    > Jahren sehr für die LGTBQ Community stark gemacht und da haben unter
    > anderem Moderatoren während Esports Veranstaltungen entsprechende T-Shirts
    > getragen.

    Und welchen wirtschaftlichen Schaden hatte Blizzard dafür zu befürchten? Wer sein Segel erst in den Wind hängt, wenn sich dieser eh schon lange gedreht hat, ist nicht gerade wirklich "politisch engagiert" sondern einfach nur ein Mitläufer.

  18. Re: Heuchlerisch, Kindergarten und assoziale Aktion

    Autor: crack_monkey 14.10.19 - 16:27

    Aha, witzig, bei welcher Argumentation kannst du mich denn nicht ernst nehmen? Da hätte ich nun wirklich gerne eine Antwort drauf.

    Allein schon dein Titel zeigt das du nicht weißt wovon du redest, weil du einfach mal "assozial" verwendest ohne dir überhaupt über die Bedeutung klar zu sein.

    Ich hab das Gefühl du bist einfach nur "persönlich" pissed off weil einer deiner Lieblings Spieleschmiede an den Karren pisst.

    Anders kann ich mir deine Argumente und das lamentieren nicht verstehen.

    Und eine Ganze wichtige Sache überhaupt: Kannst du mir bitte explizit die Regel/n nennen mit der Blizzard erklärt hat warum sie das gemacht haben was sie gemacht haben?
    Eigentlich gibt es dazu nämlich nur eine Antwort und eine automatische Aussage dazu.
    Und dieser Punkt lässt Blizzard echt unangenehm da stehen und selbst für mich als Blizzard Gamer der ersten Stunde nur schwer hinnehmen.

    Und vor allem was auch total unter gegangen ist, das Statement bei Weibo von Blizzard:
    https://www.4players.de/4players.php/spielinfonews/Allgemein/1863/2185709/Blizzard_Entertainment-Sperrung_eines_eSportlers_aufgrund_eines_Pro-Hongkong-Kommentars_stoesst_auf_viel_Kritik.html
    Hier mit Übersetzung:
    https://de.oneangrygamer.net/2019/10/blizzard-promises-to-defend-the-pride-of-china-as-congress-takes-notice/94732/
    Aber man findet auch so genug dazu im Internet.

  19. Re: Heuchlerisch, Kindergarten und assoziale Aktion

    Autor: trinkhorn 14.10.19 - 16:30

    gaciju schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tomate.salat.inc schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Zum Beispiel mit Sportveranstaltungen? Wo sowas auch verboten ist.
    > Hoppla.
    >
    > Hoppla. Ich frage mich, welchen Sport du dir ansiehst. Wer Sport als
    > unpolitisch bezeichnet, ist hoechst naiv.
    >
    > Uebrigens verstehe ich die ganze Relativiererei nicht. Ein Athlet aus Hong
    > Kong koennte z.B. bei Olympischen Spielen so ein Statement gar nicht erst
    > absetzen, weil er gar nicht erst nicht starten darf. Vielleicht bildest du
    > dir daher ein, dass "bei Sportveranstaltungen" sowas nicht vorkommen kann.
    > Wuerde ein Fussballer aus Hong Kong beim Champion's League Finale das
    > entscheidende Tor machen und im Interview "Freiheit fuer HK" propagieren,
    > koennte die UEFA noch so lange erzaehlen, sie sei "politisch neutral". Wenn
    > sie den Spieler dafuer gesperrt haette, haette sie genau dieselbe Reaktion
    > erfahren.

    Anderswo möchte die UEFA sich wohl mit "mutmaßlich" totalitären Staaten anlegen: https://www.welt.de/sport/article201858368/Tuerkei-Spielern-und-Verband-drohen-harte-Strafen-nach-Militaergruss-Jubel.html

  20. Re: Heuchlerisch, Kindergarten und assoziale Aktion

    Autor: neocron 14.10.19 - 16:33

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal angenommen die
    > Aktion schafft es Ihr Ziel zu erreichen, dann dürfen alle Chinesen dafür
    > büßen, weil ein paar Leute aus dem Westen nicht kapieren, das Politik auf
    > so einer Veranstaltung nichts verloren hat?
    und das entscheidet wer nochmal?
    DU? sicherlich nicht!
    Blizzard? Moeglicherweise ... zumindest dachten sie das, bis sie den Sturm ernteten ...

    > Wer ein Problem damit hat, soll aufhören das Spiel zu spielen. Aber nicht
    > die chinesischen Spieler versuchen zu bevormunden!
    hat niemand getan ... man hat eine Meinung geaeussert! was in China leider nicht der fall ist, darf in vielen Laendern ohne Strafe und angst geschehen ...
    es schockiert mich, dass du eine derartige Meinungsaeusserung als "Bevormundung" ansiehst ... laecherlich!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Service Coordinator (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Lehrte
  2. System-Specialist (m/w/d) Software Portfolio- / Lizenzmanagement
    Allianz Technology SE, Unterföhring bei München
  3. Cybersecurity Analyst (m/w/div)
    Flughafen Köln/Bonn GmbH, Köln
  4. Systemadministrator IT Support (m/w/d)
    Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. AKRacing Master PRO für 319€ + 34,99€ Versand statt 449€ im Vergleich)
  2. 499€ (Vergleichspreis 679€)
  3. (u. a. Apple MacBooks im Angebot)
  4. 1.099€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Microsoft: Bug in Windows 11 und Server 2022 führt zu Datenschäden
Microsoft
Bug in Windows 11 und Server 2022 führt zu Datenschäden

Fast alle Maschinen mit modernen CPUs von AMD und Intel sind von dem Fehler betroffen, wenn sie Daten verschlüsseln - etwa per Bitlocker.

  1. Microsoft AWS ermöglicht leichte Nutzung von Windows-11-VMs
  2. Microsoft Windows 11 wird künftig Brute-Force-Angriffe verlangsamen
  3. Microsoft Die Taskleiste in Windows 11 soll mehr Symbole halten können

Kaufberatung Bürotastaturen: Welche Tastatur ist die richtige fürs Büro?
Kaufberatung Bürotastaturen
Welche Tastatur ist die richtige fürs Büro?

Die Tastatur gehört zu den wichtigsten Arbeitsutensilien im Büro - wir stellen die besten Optionen für verschiedene Anforderungen vor.
Von Tobias Költzsch und Ingo Pakalski

  1. Peripheriegeräte Mechanische Tastatur hat integrierten 12,6-Zoll-Touchscreen
  2. Retro Higround bringt Tastaturen im Sonic- und Dreamcast-Design
  3. Keychron V1 Günstige mechanische Tastatur für DIY-Fans und Einsteiger

Linux-Distro: CutefishOS ist doch nicht tot
Linux-Distro
CutefishOS ist doch nicht tot

CutefishOS ist eine von Hunderten Linux-Distibutionen. Es starb, sollte geforkt werden und war plötzlich wieder da. Und wieso? Weil es "cute" ist.
Von Boris Mayer