1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blizzard: Community macht…

Mögliche Reaktion

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Mögliche Reaktion

    Autor: Anonymer Nutzer 14.10.19 - 16:30

    Ich könnte mir als mögliche Reaktion schlicht eine Umgestaltung des Charakters seitens Blizzard vorstellen.

    Wenn die chinesische Regierung was gegen den Charakter hat, macht Blizzard einfach eine Koreanerin draus Namens Nguyen für die chinesischen Spieler.

    In WoW sind Untote in China auch "weniger" untot, indem sie schlicht nicht so viele verweste Körperteile aufweisen.

    Finde die Art des Protests aber relativ kreativ ;)

  2. Re: Mögliche Reaktion

    Autor: trinkhorn 14.10.19 - 16:36

    Kakiss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich könnte mir als mögliche Reaktion schlicht eine Umgestaltung des
    > Charakters seitens Blizzard vorstellen.
    >
    > Wenn die chinesische Regierung was gegen den Charakter hat, macht Blizzard
    > einfach eine Koreanerin draus Namens Nguyen für die chinesischen Spieler.
    >
    > In WoW sind Untote in China auch "weniger" untot, indem sie schlicht nicht
    > so viele verweste Körperteile aufweisen.
    >
    > Finde die Art des Protests aber relativ kreativ ;)

    Damit würde Blizzard trotzdem klar Stellung pro VR China beziehen, und "einknicken". Dieses mal könnten sie sich nichteinmal auf ihre eigenen Tournierregeln o.ä. beziehen, sondern höchstens auf copyrightverletzungen... aber auf Copyrightverletzungen mit einer Änderung des eigenen Designs zu reagieren wäre auch seltsam... -> Es gäbe einen wohl noch größeren Shitstorm außerhalb von Chinas als jetzt schon, weil alle Mei-Fans (und sie gehört zu den bekanntesten, vlt auch beliebtesten, kenne keine Statistik) direkt "betroffen" wären und nicht mehr "nur" ein profi-spieler + 2 kommentatoren.

  3. Re: Mögliche Reaktion

    Autor: Anonymer Nutzer 14.10.19 - 17:44

    Klar, dann knicken sie ein.

    Aber wenn die VR-China die Mei als volksverhetzendes Symbol einstuft und die Verbreitung dessen verbietet, dann wird Blizzard die Mei anpassen, so wie hierzulande Hackenkreuze in Spielen wie Wolfenstein abgändert wurden.

    Das mag aufgrund der krassen Gegensätze der symbolig und ihrem Hintergrund zu erst abstrus erscheinen, ist aber der korrekte Vergleich, da Unternehmen nur dem Geld hinterherrennen, Moral dürfen andere.
    Da beugt man sich den staatlichen Regeln, um Umsatz und Wachstum zu generieren, ganz gleich welchen Hintergrund diese Regeln haben.

    Von daher, Blizzard bekommt es gerade ab, rein vom Prinzip her finde ich jedoch, dass hier die Staaten sich auf die Seite Hong Kongs stellen sollten, da die Rechte der Bürger dort extrem durch die VR-China bedroht werden.
    Das ist nicht mehr feierlich, was in China abgeht.

  4. Re: Mögliche Reaktion

    Autor: trinkhorn 15.10.19 - 08:31

    Kakiss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar, dann knicken sie ein.
    >
    > Aber wenn die VR-China die Mei als volksverhetzendes Symbol einstuft und
    > die Verbreitung dessen verbietet, dann wird Blizzard die Mei anpassen, so
    > wie hierzulande Hackenkreuze in Spielen wie Wolfenstein abgändert wurden.
    >
    > Das mag aufgrund der krassen Gegensätze der symbolig und ihrem Hintergrund
    > zu erst abstrus erscheinen, ist aber der korrekte Vergleich, da Unternehmen
    > nur dem Geld hinterherrennen, Moral dürfen andere.
    > Da beugt man sich den staatlichen Regeln, um Umsatz und Wachstum zu
    > generieren, ganz gleich welchen Hintergrund diese Regeln haben.
    >
    > Von daher, Blizzard bekommt es gerade ab, rein vom Prinzip her finde ich
    > jedoch, dass hier die Staaten sich auf die Seite Hong Kongs stellen
    > sollten, da die Rechte der Bürger dort extrem durch die VR-China bedroht
    > werden.
    > Das ist nicht mehr feierlich, was in China abgeht.

    Da kenne ich mich jetzt zu wenig mit Overwatch aus, ob das so möglich wäre... Immerhin ist es ein Onlinespiel und wir reden hier nicht von der Textur eines Wandteppichs (oder mehrerer) und auch nicht von einem Spiel mit Autoaim wie WOW, sondern von einem Spielercharakter in einem Shooter... Die "neue" Mei müsste also trotzdem die gleichen Hitboxen, usw. haben, und dann beim Chinesen anders angezeigt werden... Aber dann könnten sich immernoch die Spieler aus dem Westen beschweren die sich für viel Geld in Lootboxen Mei-Skins gekauft haben, die dem Chinesen nun gar nicht gezeigt werden... Hinzu kommt, dass mWn Blizzard auch viel Geld mit Overwatch-Merch macht und eine eigene Lore für das Spiel hat. Dort nun überall 2 Versionen zu pflegen mit Mei und "Nguyen"... (was übrigens glaube ich eher ein vietnamesischer Name ist als ein Koreanischer...)

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Inhouse ERP Manager (m/w/d)
    baramundi software AG, Augsburg
  2. Lead Product Owner / Teamleiter Reiseplattform (m/w/d)
    Lidl Digital, Neckarsulm
  3. Ph.D. Students / Graduate Research Assistants / Graduate Research Associates at the Chair of ... (m/w/d)
    Universität Passau, Passau
  4. Information Security Advisor (m/f/d)
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth, Arnhem (Niederlande)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€ (UVP 24€)
  2. (stündlich aktualisiert)
  3. 8,49€ (UVP 89€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de