Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blizzard: Diablo 3 erscheint im…

Dupes - immer noch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dupes - immer noch

    Autor: owmelaw 10.02.12 - 10:57

    Daß die Blizzard-Entwickler es im geplanten Zeitraum schaffen werden, die m.E. etwas gammelige Client/Server-Technik, die (mindestens seit Diablo 2 und nun auch in der Diablo 3 Beta) Grundlage für Dupes war und ist, soweit abzudichten daß keine Duplizierungen, insbesondere das Echtgeld-AH betreffend, mehr möglich sind*, wage ich stark zu bezweifeln. Wenn >10 Jahre dafür nicht gereicht haben, sind die paar Monate nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Ich fürchte da wird die kriminelle Energie, die nur darauf wartet ordentlich Euro abschöpfen zu können, _gehörig_ unterschätzt.

    *Einschlägige Informationen darf der geneigte Leser selber heraussuchen, sofern noch nicht bekannt.

  2. Re: Dupes - immer noch

    Autor: g3kko 10.02.12 - 15:39

    Jup, leider war. Aber irgendwas werden sie sich schon ausdenken, sei es ne Einfeutige ID für jedes Item was dann von ac (warde?) geprüft wird.

  3. Re: Dupes - immer noch

    Autor: owmelaw 10.02.12 - 18:45

    g3kko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jup, leider war. Aber irgendwas werden sie sich schon ausdenken, sei es ne
    > Einfeutige ID für jedes Item was dann von ac (warde?) geprüft wird.

    *lach* An den Osterhasen glauben Sie wohl auch noch? Verzeihen Sie den provokanten Ton. Aber das ist so unglaublich naiv...

    Da wurde kürzlich erst die Kiste verkleinert, mit dem Argument des Speicherplatzes sparen (Unkosten gering halten).

    Die Client/Server-Architektur ist so fehleranfällig, um u.A. die Latenz zu verringern (und um Unkosten gering zu halten).

    Ein Dauerwarden würde gleich in beide Unkostenersparnisse eingreifen.

    Da wird nichts kommen, sie[Blizzard] werden sich nichts ausdenken, es wird bei schnellen workarounds wie etwa dem gelegentlichen "Ruststorm bleiben". Klar, wenn man mal wieder ein RMAH-Dupe-Exploit auftaucht, werden sie relativ schnell reagieren (und bis dahin wird Einer reich, und damit auch Blizzard ein wenig reicher).

    Aber was sie auch tun, bei der derzeitigen Architektur ist es IMHO schlicht nicht möglich das völlig abzusichern. Ein starkes Indiz dafür, selbst wenn man sich mit der Materie nicht auskennt:

    _Blizzad hat es in den letzten >10 Jahren trotz intensiver Anstrengungen nicht geschafft._

    ZEHN JAHRE(!) Und es gibt schon wieder Dupes die auf den gleichen Grundlagen beruhen wie damals. Aber jetzt soll ein RMAH dazu kommen (bei dem Blizzard mit jeder Transaktion mitverdient). Das ist "broken by design".

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. iWelt AG, Eibelstadt
  2. Hochschule für Technik Stuttgart University of Applied Sciences, Stuttgart
  3. TUI InfoTec GmbH, Hannover
  4. BWI GmbH, Bonn, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate bestellen


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

WLAN-Standards umbenannt: Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug
WLAN-Standards umbenannt
Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug

Endlich weichen die nervigen Bezeichnungen für WLANs chronologisch sinnvollen. Doch die Wi-Fi Alliance sollte noch einen Schritt weiter gehen.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Wi-Fi 6 WLAN-Standards werden für besseres Verständnis umbenannt
  2. Wifi4EU Fast 19.000 Kommunen wollen kostenloses EU-WLAN
  3. Berlin Bund der Steuerzahler gegen freies WLAN

Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

  1. Fernsehen: ARD und ZDF wollen DVB-T2 nicht 5G opfern
    Fernsehen
    ARD und ZDF wollen DVB-T2 nicht 5G opfern

    Die öffentlich-rechtlichen Sender wollen DVB-T2 bis mindestens 2030 nutzen. Dann soll der Bereich für 5G-Fernsehen genutzt werden.

  2. Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
    Pixel 3 XL im Test
    Algorithmen können nicht alles

    Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.

  3. Sensoren: Vodafone schaltet sein landesweites IoT-Netz ein
    Sensoren
    Vodafone schaltet sein landesweites IoT-Netz ein

    Vodafones IoT-Netz ist mit ersten Partnern in Betrieb gegangen. Narrowband-IoT basiert auf einem Unter-Profil des 4G-Standards.


  1. 19:04

  2. 18:00

  3. 17:30

  4. 15:43

  5. 15:10

  6. 14:40

  7. 14:20

  8. 14:00