Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BLM-Präsident und CSU: Kostenlose…

Und wer haftet

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und wer haftet

    Autor: Endwickler 01.02.13 - 17:02

    bei Missbrauch, was immer das sein soll, des WLAN?

  2. Re: Und wer haftet

    Autor: Baron Münchhausen. 01.02.13 - 17:10

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bei Missbrauch, was immer das sein soll, des WLAN?

    Ich schlage vor der, der fragt

  3. Re: Und wer haftet

    Autor: Casandro 01.02.13 - 17:12

    Erst mal müssen die Leute von der Sinnhaftigkeit von so was überzeugt werden, dann wird sich die rechtliche Lage klären.

    Im Moment nimmt man halt Hacks wie ausländische VPNs und P2P-Filter. Langfristig ist davon auszugehen, dass der Freifunk mit kommerziellen ISPs gleich gestellt wird.

  4. Re: Und wer haftet

    Autor: Baron Münchhausen. 01.02.13 - 17:18

    Dann gibt es Freifunkgebühren und Freifunk-ID, die jeder bekommt.

  5. Re: Und wer haftet

    Autor: aktenwaelzer 01.02.13 - 17:39

    Casandro schrieb:

    > Im Moment nimmt man halt Hacks wie ausländische VPNs und P2P-Filter.

    Du meinst, die Haftung wird dadurch "geklärt", dass man sie verunmöglicht?

  6. Re: Und wer haftet

    Autor: GwhE 01.02.13 - 18:36

    Und was ist wenn mein Kind drueber irgenwelche Killerspiele spielt? Verletzten die Eltern dann auch ihre Aufgaben pflicht?

  7. Re: Und wer haftet

    Autor: Lord Gamma 01.02.13 - 21:35

    Wer nicht haften möchte, nimmt sowieso Tor: [www.torproject.org]

  8. Re: Und wer haftet

    Autor: Endwickler 02.02.13 - 05:51

    Lord Gamma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer nicht haften möchte, nimmt sowieso Tor: www.torproject.org

    Was genau soll denn Tor mit dem Betreiber eines WLAN zu tun haben?

  9. Re: Und wer haftet

    Autor: Casandro 02.02.13 - 14:38

    aktenwaelzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Casandro schrieb:
    > > Im Moment nimmt man halt Hacks wie ausländische VPNs und P2P-Filter.
    > Du meinst, die Haftung wird dadurch "geklärt", dass man sie verunmöglicht?

    Nein, im Moment tut man alles um nicht selber haftbar gemacht werden zu können. Dadurch kann man erst mal ein Netz aufbauen, bei dem die Leute sehen, wie praktisch denn Freifunk ist. Wenn erst mal in den Köpfen der Leute drin ist, dass Freifunk was sinnvolles ist, wird es auch bei Richtern und Gesetzgebern ein Umdenken geben. Das dauert halt.

    Vergleich das doch mal mit Wäldern. Es gibt Wälder, die im Privatbesitz sind. Trotzdem werden die aber der Öffentlichkeit zugänglich gemacht, damit die zum Beispiel spazieren können. Das wird von der Bevölkerung als sinnvoll angesehen, ein Waldspaziergang gilt als was Angenehmes. Trotzdem gibt es aber regelmäßig groben Missbrauch von Wäldern. Wälder werden häufig benutzt um Morde zu begehen oder die Opfer zu verscharren. Da aber der positive Nutzen überwiegt wird deshalb kein Waldbesitzer angeklagt.

  10. Re: Und wer haftet

    Autor: aktenwaelzer 02.02.13 - 15:07

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aktenwaelzer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Casandro schrieb:
    > > > Im Moment nimmt man halt Hacks wie ausländische VPNs und P2P-Filter.
    > > Du meinst, die Haftung wird dadurch "geklärt", dass man sie
    > verunmöglicht?
    >
    > Nein, im Moment tut man alles um nicht selber haftbar gemacht werden zu
    > können.

    Genau das habe ich gemeint.

  11. Re: Und wer haftet

    Autor: Remy 02.02.13 - 20:33

    Lord Gamma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer nicht haften möchte, nimmt sowieso Tor: www.torproject.org


    Man haftet IMMER für all seine Hanndlungen, wenn man sich von der Strafverfolgung entzieht ist das was völlig anderes.

    ich hafte = ich bin den Gesetzen des Rechtsstaates unterworfen

  12. Re: Und wer haftet

    Autor: FunnyGuy 03.02.13 - 09:20

    Hier sehe ich aber die ISPs/Telcos in der Pflicht. Was man bräuchte wäre ein defaultmäßig aktiviertes Gast-WLAN im Kabel-Modem mit dem der eigentliche Mieter des Modems nichts am Hut hat, weder technisch (andere öffentliche IP) noch organisatorisch (Benutzerverwaltung, Haftung). Die Versorgung wird extra bereitgestellt und geht nicht zu Lasten der gebuchten Bandbreite.

    Die Authentifizierung muss am Handy automatisch funktionieren sonst macht das keinen Sinn, z. B. über den Personalausweis. Das Handy dient dabei als RFID-Relay um die Informationen an den ISP zu übermitteln.

    Nun schreien gleich wieder die Datenschützer,....

  13. Re: Und wer haftet

    Autor: paradigmshift 03.02.13 - 10:27

    GwhE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was ist wenn mein Kind drueber irgenwelche Killerspiele spielt?
    > Verletzten die Eltern dann auch ihre Aufgaben pflicht?

    *aua, diese Schmerzen beim lesen*

    Zur Frage: Nicht wenn die Kindern ihren Eltern beibringen, wie man sich klar und vernünftig auf Deutsch ausdrückt, in Wort als auch Schrift.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt
  2. Robert Bosch GmbH, Ludwigsburg
  3. Ratbacher GmbH, München
  4. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 23,99€
  3. 7,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Microsoft Surface Pro im Test: Dieses Tablet kann lange
Microsoft Surface Pro im Test
Dieses Tablet kann lange
  1. Microsoft Neues Surface Pro fährt sich ohne Grund selbst herunter
  2. iFixit-Teardown Surface Laptop ist fast nicht reparabel
  3. Surface Studio Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Drogenhandel Weltweit größter Darknet-Marktplatz Alphabay ausgehoben
  2. Kryptowährungen Massiver Diebstahl von Ether
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

  1. Computermuseum Stuttgart: Als Computer noch ganze Räume füllten
    Computermuseum Stuttgart
    Als Computer noch ganze Räume füllten

    Die Welt blickt auf 70 Jahre Entwicklung moderner Computer zurück, die Erinnerung an die Herausforderungen der damaligen Entwickler verblasst aber zunehmend. Im Computermuseum der Uni Stuttgart lässt sich der Aufwand der frühen Computernutzung noch nachempfinden.

  2. ZX-E: Zhaoxin entwickelt x86-Chip mit 16-nm-Technik
    ZX-E
    Zhaoxin entwickelt x86-Chip mit 16-nm-Technik

    Basierend auf einer VIA-Lizenz arbeitet Zhaoxin an x86-Prozessoren mit acht Kernen und integrierter Grafikeinheit. Gedacht sind die ZX-E genannten Chips für den chinesischen Markt, sie werden bei der TSMC im aktuellen 16-nm-Verfahren gefertigt.

  3. Microsoft: Windows 10 Redstone 3 streicht einige Funktionen
    Microsoft
    Windows 10 Redstone 3 streicht einige Funktionen

    Im Herbst werden Windows 10 nicht nur Funktionen hinzugefügt. Einige Punkte werden gestrichen und durch andere Produkte ersetzt oder in diese integriert. Auch Microsoft Paint steht auf der Liste.


  1. 11:59

  2. 11:58

  3. 10:51

  4. 10:30

  5. 10:02

  6. 09:10

  7. 07:25

  8. 07:14