1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blockchain: Twitter-Chef Dorsey und…

Ach, wie nett...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ach, wie nett...

    Autor: Netzweltler 15.02.21 - 11:35

    Solche "sozialen" Projekte machen Milliardäre, um
    a) Steuern zu sparen und
    b) ihren Investments ein soziales/ökologisches/wasauchimmer Mäntelchen umzuhängen, das PR-mäßig ausgeschlachtet werden kann.

    In dieser Reihenfolge.

    Leider fallen Medien wie Leute immer wieder auf diese Masche herein.

  2. Re: Ach, wie nett...

    Autor: sanko42 15.02.21 - 13:53

    Also wäre es besser, wenn sie nichts machen?

  3. Re: Ach, wie nett...

    Autor: Iomega 15.02.21 - 14:03

    Was spricht dagegen Steuern zu sparen wenn die Gelder stattdessen in soziale Projekte fließen? Solange das Geld wirklich ankommt und was bringt, sehe ich da kein Problem. Wenn ich spende kann ich auch Steuern sparen. Jeder kann das in Deutschland, aber wieviele machen es wirklich? Denke nicht mal ⅓, wenn überhaupt...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.02.21 14:03 durch Iomega.

  4. Re: Ach, wie nett...

    Autor: Netzweltler 15.02.21 - 14:36

    sanko42 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wäre es besser, wenn sie nichts machen?

    Zunächst einmal sollten sie sich ehrlich machen und sagen: Wir machen das wegen der Steuer!
    Nur wäre das PR-mäßig ein Desaster.

    Und (auch für den Post Iomegas nebenan): Damit Steuern zu sparen, erfordert kein Opfer für solche Leute.
    Ob das Geld wirklich nützlich eingesetzt wird, wage ich stark zu bezweifeln.
    Es ist wohl eher so, daß das Geld wieder über Umwege in ihre eigenen Taschen bzw. die befreundeter Milliardäre fließt und in den "betreuten" Regionen letztendlich nur Bauruinen zurückbleiben.

  5. Re: Ach, wie nett...

    Autor: MKar 16.02.21 - 22:36

    Wuerde nicht immer gleich allen erstmal was Negatives unterstellen, finde ich keine voranbringende Einstellung.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.02.21 22:37 durch MKar.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) für Wäge- und Automatisierungs-Systeme
    SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim bei Köln
  2. Sachbearbeiter*in (m/w/d) Dokumentenmanagenement
    Paul-Ehrlich-Institut, Langen
  3. Mathematiker in der iGaming Branche (w/m/d)
    Gamomat Development GmbH, Berlin
  4. IT-Projektmanager mit Schwerpunkt Anwendungsberatung / Stellv. Teamleiter IT (m/w/d)
    Kreiswerke Main-Kinzig GmbH, Gelnhausen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  2. 499€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dune: Der Wüstenplanet so schön wie nie zuvor
Dune
Der Wüstenplanet so schön wie nie zuvor

Bombastisch, fantastisch besetzt und einfach wunderschön: Die Dune-Neuverfilmung von Denis Villeneuve ist ein Traum - aber leider nur ein halber.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Science-Fiction-Filme aus den 80ern Damals gefloppt, heute gefeiert
  2. Film zu Stargate: Origins Da hilft nur Amnesie
  3. Science Fiction Raumpatrouille Orion wird neu aufgelegt

Gopro Hero 10 Black ausprobiert: Gopros neue Kamera ist die Schnellste
Gopro Hero 10 Black ausprobiert
Gopros neue Kamera ist die Schnellste

Endlich ein neuer Chip und mehr Zeitlupe! Wo Gopros Action-Kamera das Vorgängermodell schlägt, konnten wir vor dem Produktstart ausprobieren.
Von Martin Wolf

  1. Gopro Hero 9 Black Gereifte Gopro im Test

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Strahlungsresistente Speicher für die Raumfahrt von Infineon
  2. Raumfahrt Esa und finnisches Projekt bauen einen Satelliten aus Holz
  3. Raumfahrt MEV-2 bringt Satellit neue Energie