Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bodo eCard: Bodensee-Oberschwaben…

Nicht das Problem

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nicht das Problem

    Autor: onek24 12.01.18 - 11:22

    Die Arbeiten an den falschen Problemen. Zahle für Bodo monatlich über 100¤ nur um mit einem Bus zu fahren der zu Stoßzeiten jede halbe Stunde und sonst bestenfalls jede Stunde kommt. Meistens ist der Bus überfüllt. Verspätungen oder Ausfälle gibt es auch nicht zu selten. Die Bahnen der DB die ich in der Region nehmen muss sind leider auch oft zu spät, aber dafür kann zu mindest Bodo nichts.

    In z.B. Karlsruhe fahren Busse teils alle 10 Minuten und das auch wenn sie zu dieser Zeit jedesmal leer sind.

    Schüler(Netz)karten kosten bei Bodo auch über 100¤. Bei dem Geld was die verdienen frage ich mich wieso man es nicht schafft mehr Busse (wenigstens zu Stoßzeiten) fahren zu lassen. Oh stimmt, man braucht ein innovatives neues Kaufsystem...

  2. Re: Nicht das Problem

    Autor: Kenny1871 13.01.18 - 03:51

    onek24 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Arbeiten an den falschen Problemen. Zahle für Bodo monatlich über 100¤
    > nur um mit einem Bus zu fahren der zu Stoßzeiten jede halbe Stunde und
    > sonst bestenfalls jede Stunde kommt. Meistens ist der Bus überfüllt.
    > Verspätungen oder Ausfälle gibt es auch nicht zu selten. Die Bahnen der DB
    > die ich in der Region nehmen muss sind leider auch oft zu spät, aber dafür
    > kann zu mindest Bodo nichts.
    >
    > In z.B. Karlsruhe fahren Busse teils alle 10 Minuten und das auch wenn sie
    > zu dieser Zeit jedesmal leer sind.
    >
    > Schüler(Netz)karten kosten bei Bodo auch über 100¤. Bei dem Geld was die
    > verdienen frage ich mich wieso man es nicht schafft mehr Busse (wenigstens
    > zu Stoßzeiten) fahren zu lassen. Oh stimmt, man braucht ein innovatives
    > neues Kaufsystem...

    Wer arbeitet an Problemen?? Keiner. Man hat dieses Bezahlprinzip nicht eingeführt um Probleme zu beheben. Nur um das bargeldlose Fahren zu ermöglichen. Von wo nach wo fährst du immer? Also rund 4 Zonen? Stosszeiten sind immer hart, egal ob im Zug oder auf der Autobahn. Aber was bringts wenn zig Busse die Stadt verstopfen? Schonmal überlegt die Stosszeiten zu meiden und eine Stunde früher zu fahren wenn du schon weißt es wird voll? ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.01.18 03:52 durch Kenny1871.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. Schwarz Zentrale Dienste KG, Heilbronn
  3. Capgemini Deutschland GmbH, Erfurt
  4. Dataport, verschiedene Einsatzorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. ab 119,98€ (Release 04.10.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

  1. Sicherheitslücke in Windows: Den Gast zum Admin machen
    Sicherheitslücke in Windows
    Den Gast zum Admin machen

    Eine Sicherheitslücke in Windows erlaubt, die Rechte von Nutzerkonten auszuweiten. Die Lücke ist seit zehn Monaten bekannt und wurde noch nicht geschlossen. Schadsoftware-Autoren dürften sich freuen.

  2. MTG Arena: Auf Golem-Suche im Booster-Draft
    MTG Arena
    Auf Golem-Suche im Booster-Draft

    Golem.de live Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek hat im Urlaub zu viel Magic The Gathering gespielt, das neue Arena. Das passt wunderbar, denn die Open Beta ist sehr sehenswert, weswegen wir einen Booster-Draft-Run ab 19 Uhr streamen.

  3. Benchmark-Schummelei: Auch Oppo fliegt aus dem 3DMark
    Benchmark-Schummelei
    Auch Oppo fliegt aus dem 3DMark

    Nach Huawei haben die Macher des beliebten 3DMark einen weiteren Hersteller identifiziert, der bei den Benchmark-Ergebnissen geschummelt hat: Zwei Smartphones von Oppo fliegen aus der Liste, darunter auch das aktuelle Topgerät Find X mit seiner ausfahrbaren Kamera.


  1. 17:44

  2. 17:29

  3. 17:17

  4. 17:00

  5. 17:00

  6. 16:48

  7. 14:53

  8. 14:44