1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Boeing: "Würdet ihr eure Familie in…

Ich steige da in jedem Fall nicht mehr ein...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich steige da in jedem Fall nicht mehr ein...

    Autor: chellican 13.01.20 - 00:18

    Ich habe mich mit 2 737 Piloten unterhalten (einer ist gerade im Training für das Muster). Die würden beide nicht mit der Max fliegen.

    Kann ich auch verstehen. Durch den Umbau mit den größeren Triebwerken ist das Flugzeug aerodynamisch nicht mehr stabil. Dass in Verbindung fehlender Redundanz im MCAS-System und finalem Pilot-Overrule ist mal richtig übel.
    Klar wird jetzt vieles angepasst und korrigiert ... für mich ist das jedoch wie ein Auto, dass nach einem Totalschaden neu aufgebaut wurde: es mag technisch einwandfrei sein, es fühlt trotzdem nicht mehr richtig an.

    Da das Top-Management mit nem goldenen Handschlag raus ist, wird es hoffentlich ein Umdenken bei Boeing geben.

  2. Re: Ich steige da in jedem Fall nicht mehr ein...

    Autor: madkiss 13.01.20 - 17:58

    Siehst du, das ist das Problem: Dass Menschen offensichtlich ohne jedwede Ahnung von der Materie meinen, sie müssten überall ihren Senf dazu geben. Konstruierst du beruflich Flugzeuge? Bist du Ingenieur? Falls nicht: Wie kommst du dazu, die 737 MAX für "aerodynamisch nicht mehr stabil" zu erklären? Was soll "aerodynamisch stabil" überhaupt heißen?

    Hast du verstanden, warum MCAS in der 737 MAX verbaut ist? Oder plapperst du auch nur, wie fast alle anderen nach, was man in hunderten Videos in der YouTube-Akademie lernen kann?

  3. LOL

    Autor: Kommentator2019 14.01.20 - 08:12

    chellican schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Redundanz im MCAS-System und finalem Pilot-Overrule ist mal richtig übel.

    LOL - sag mir die Namen der Piloten, deren Lizenzen könne wir direkt kassieren. Basic memory item: TRIM CUTOUT

  4. Re: Ich steige da in jedem Fall nicht mehr ein...

    Autor: NuclearBeast 14.01.20 - 14:16

    madkiss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was soll "aerodynamisch stabil" überhaupt heißen?

    An der Stelle bemerkt: Es gibt tatsächlich aerodynamische Stabilität: Wenn der Schwerpunkt des Flugzeuges VOR dem Auftriebspunkt am Flügel (dort wo der Kraftvektor des Auftriebes am Flügel angreifft) liegt ist das Flugzeug aerodynamisch stabil: Es wird sich auch nach Störungen wieder so ausrichten, dass es stabil in Richtung Erde fliegt. Im Gegensatz dazu steht die aerodynamische Instabilität: Der Schwerpunkt liegt HINTER dem Auftriebspunkt: Das Flugzeug wird automatisch immer die Nase hochnehmen wollen - bis zum Strömungsabriss am Flügel. Danach wird sich die Nase wieder in Richtung Erde senken bis genug Geschwindigkeit aufgebaut ist so dass wieder Auftrieb am Flügel entsteht -> Das Flugzeug will nun die Nase wieder hochnehmen bis zum Strömungsabriss -> Das Spiel wiederholt sich bis dir die Luft unter dem Flügel ausgeht.

    Moderne Kampfjets (als erstes glaube ich die F-16) werden so konstruiert da man ein agilieres Flugzeug erhält. Der Nachteil ist, dass man einen Computer braucht der die Fluglage steuert, von Hand kriegt man das nicht mehr hin. Die F-16 hat ein 3-faches (oder 4-fach?) redundantes Fly-by-Wire System und ist so konstruiert, dass wenn die Boardcomputer ausfallen automatisch der Schleudersitz ausgelöst wird.

    Grundsätzlich stimme ich dir aber zu, dass es problematisch ist das wenn Leute die sich nicht professionell mit der Materie auskennen eine sachliche Diskussion führen wollen / sollen

  5. Re: Ich steige da in jedem Fall nicht mehr ein...

    Autor: Kommentator2019 14.01.20 - 18:10

    NuclearBeast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > madkiss schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was soll "aerodynamisch stabil" überhaupt heißen?
    >
    > An der Stelle bemerkt: Es gibt tatsächlich aerodynamische Stabilität:

    Ändert aber nichts an der Aussage, daß auch die 737Max grundsätzlich in allen gängigen Fluglagen aerodynamisch stabil konstruiert wurde. MCAS wird da nicht benötigt! - Die Fehlerverkettung wurde hier durch den fehlerhaften AoA-Sensor gestartet -> Rechner sieht falsche Fluglage -> MCAS aktiviert -> (fehlerbehaftetes Verhalten der Crew) -> zurück zum Schleifenstart --> Verschlimmerung der Fluglage --> Absturz

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  3. BVV Versicherungsverein des Bankgewerbes a.G., Berlin
  4. ITEOS, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ghost Recon Breakpoint für 24,00€, Anno 1800 Gold Edition für 42,75€, Assassin's Creed...
  2. 9,00€ (Standard)/15,00€ (Gold)/18,00€ (Ultimate)
  3. 38,99€
  4. (u. a. BenQ 24,5 Zoll Monitor für 99,00€, Sharkoon PureWriter Tastatur 59,90€, Lenovo IdeaPad...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

  1. Origin: Cruise zeigt autonomes Fahrzeug ohne Lenkrad
    Origin
    Cruise zeigt autonomes Fahrzeug ohne Lenkrad

    Origin heißt das vierrädrige Fahrzeug von der General-Motors-Beteiligung Cruise. Pedale oder ein Lenkrad sind nicht eingebaut, die Unterscheidung zwischen Fahrer- und Beifahrerseite fehlt.

  2. Vodafone: Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus
    Vodafone
    Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus

    Vodafone sieht bei jungen Menschen wenig Interesse, Kabelfernsehen zu abonnieren. Ein deutscher Netflix-Manager sprach über den Streaminganbieter.

  3. FBI-Wunsch: Apple verzichtete auf iCloud-Verschlüsselung
    FBI-Wunsch
    Apple verzichtete auf iCloud-Verschlüsselung

    Apple war einer Bitte des FBI laut der Nachrichtenagentur Reuters nachgekommen und verzichtete auf die Einführung verschlüsselter iPhone-Backups in der iCloud. Apple habe einem Streit mit Beamten aus dem Weg gehen wollen, erklärte eine Reuters-Quelle - geholfen hat es indes nicht.


  1. 07:30

  2. 19:21

  3. 18:24

  4. 17:16

  5. 17:01

  6. 16:47

  7. 16:33

  8. 15:24