1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Börsengang: Twitter hat weniger…

als nicht BWLer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. als nicht BWLer

    Autor: honk 04.10.13 - 12:07

    muss ich zum Glück nicht verstehen, warum es gut ist wenn der Umsatz eines Unternehmens wächst, wenn gleichzeitig der Verlust wächst.

    Und auch warum eine Kurznachrichtendienst 1 Millarde EURO wert sein soll, muss sich mir nicht erschließen. Hauptsache niemand dreht mir Aktien dieses Unternehmens an.

    Warum das Wachstum stagniert zumindestens leuchtet ein. So ziemlich jeder Profilneurotiker weltweit dürfte inzwischen seinen Klogänge via twitter bekannt machen, und auch alle die sich dafür interessieren, haben einen Account. Ein weiteres Wachstum wird wohl an das Bevölkerungswachstum gekoppelt sein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.10.13 12:11 durch honk.

  2. Re: als nicht BWLer

    Autor: tingelchen 04.10.13 - 13:55

    honk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > muss ich zum Glück nicht verstehen, warum es gut ist wenn der Umsatz eines
    > Unternehmens wächst, wenn gleichzeitig der Verlust wächst.
    >
    Die Luftschlösser sind auch nur für BWL'er verständlich. Jegliche andere rational denkenden Menschen sind zu Bodenständig um dies Nachvollziehen zu können ;)

    > Und auch warum eine Kurznachrichtendienst 1 Millarde EURO wert sein soll,
    > muss sich mir nicht erschließen. Hauptsache niemand dreht mir Aktien dieses
    > Unternehmens an.
    >
    Man möchte 1 Mrd USD einnehmen. Der Wert der Firma wird, laut Twitter selbst, auf 9,7 Mrd USD geschätzt. Wie um alles in der Welt ein Unternehmen, welches rote Zahlen schreibt und im Geschäftsjahr 2013 geschätzte ~600 Mio. USD Umsatz macht auch immer 9,7 Mrd USD Wert sein soll ^^

    Wird wohl die nächste Blase an der Börse werden. Man wird die Aktie wohl wieder einmal hoffnungslos überbewerten, dann teuer einkaufen um sich anschließend zu wundern, das man einen Haufen Geld verloren hat ;)

    Naja... Twitter ist auch nur ein weiterer Sargnagel für unser Wirtschaftssystem. Bis zum Totalausfall des Weltwirtschaftssystems werden sich die Twitterfreunde wohl auf mehr Zwangsneurosen, schlechter werdenden Support und mehr Werbung einstellen müssen.

    > Warum das Wachstum stagniert zumindestens leuchtet ein. So ziemlich jeder
    > Profilneurotiker weltweit dürfte inzwischen seinen Klogänge via twitter
    > bekannt machen, und auch alle die sich dafür interessieren, haben einen
    > Account. Ein weiteres Wachstum wird wohl an das Bevölkerungswachstum
    > gekoppelt sein.
    >
    Wie hoch ist der Bevölkerungszuwachs in den Regionen mit Internetzugang?

  3. Re: als nicht BWLer

    Autor: nille02 04.10.13 - 15:57

    honk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > muss ich zum Glück nicht verstehen, warum es gut ist wenn der Umsatz eines
    > Unternehmens wächst, wenn gleichzeitig der Verlust wächst.

    Kommt immer drauf an woher der Verlust kommt.

    > Und auch warum eine Kurznachrichtendienst 1 Millarde EURO wert sein soll,
    > muss sich mir nicht erschließen. Hauptsache niemand dreht mir Aktien dieses
    > Unternehmens an.

    Sie wollen nur eine Milliarde, geschätzt wird Twitter ja auf fast 10 Milliarden. Der Wert liegt ja nicht nur im Materiellen, sondern auch am Personal, und besonders die User. Twitter hat eine sehr Große Anhängerschaft die auch was Wert ist. Die beste Software ist Wirtschaftlich nichts Wert wenn sie keiner benutzen kann oder keiner will.

    > Warum das Wachstum stagniert zumindestens leuchtet ein. So ziemlich jeder
    > Profilneurotiker weltweit dürfte inzwischen seinen Klogänge via twitter
    > bekannt machen, und auch alle die sich dafür interessieren, haben einen
    > Account. Ein weiteres Wachstum wird wohl an das Bevölkerungswachstum
    > gekoppelt sein.

    Es gibt noch einen Großen Teil an Menschen die keinen Zugang zum Internet haben oder bei anderen Diensten sind. Aber wo der Wert in den Benutzern liegt kann man wirklich kein unendliches Wachstum erwarten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. procilon IT-Solutions GmbH, Leipzig-Taucha, Berlin, Dortmund
  2. UnternehmerTUM GmbH, Garching/München
  3. Weischer.Solutions GmbH, Hamburg
  4. HÜBNER GmbH & Co. KG, Kassel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,99€
  2. (u. a. Train Sim World 2020 für 9,99€, Train Simulator 2021 für 12,75€, Fishing Sim World...
  3. 27,99€
  4. (u. a. Persona 4 Golden: Deluxe Edition für 14,99€, Alien: Isolation - The Collection für 9...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Wallstreetbets: Gamestop sollte jetzt Valve übernehmen
    Wallstreetbets
    Gamestop sollte jetzt Valve übernehmen

    Investoren sollten auf den Gamestop-Trollzug aufspringen und versuchen, Valve zu übernehmen. Dafür müsste nur Gabe Newell in Rente gehen.

  2. 2,1 GHz: Telekom erweitert 5G-Netz mit 225 MBit/s
    2,1 GHz
    Telekom erweitert 5G-Netz mit 225 MBit/s

    Der Ausbau des langsameren 5G ging bei der Telekom weiter. Auch mehr LTE-Standorte wurden aufgebaut. Immerhin 400 Standorte haben das schnelle Gigabit-5G.

  3. Homeoffice: Jitsi-Team startet eigenes Hosting-Angebot
    Homeoffice
    Jitsi-Team startet eigenes Hosting-Angebot

    Die Macher des freien Videochats Jitsi bieten nun auch sorgenfreies Hosting der Software. Das soll die Nutzung in anderen Apps vereinfachen.


  1. 14:00

  2. 13:30

  3. 13:15

  4. 13:00

  5. 13:00

  6. 12:45

  7. 12:00

  8. 11:55