1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bombardier Primove: Eine E…
  6. Them…

Dresden hat die Klimaproblematik listig gelöst..

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Fenster öffnen

    Autor: John2k 04.07.15 - 08:39

    geeky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man fragt sich wirklich warum die Leute das machen. Ist denen die
    > Klimaanlage zu kalt oder verstehen sie die Funktionsweise einer Klimaanlage
    > nicht?

    In den Hamburgern Bussen ist sie zu schwach, wenn der Bus voll ist. Dann stinkt s, ist zu warm und man ist dem Ganzen hilflos ausgeliefert. Wenn mal ein Fenster aufgeht, ist es eine Wohltat. Meistens sind die abgeschlossen.

  2. Re: Fenster öffnen

    Autor: Auric 04.07.15 - 09:03

    Du hast sooo recht, es ist hoffnungslos der Menschheit die richtige Anwendung der Klimatechnik zu erklären.

    Auf der anderen Seite hab ich auch noch kein Auto gefahren bei dem die Klimaautomatik auch nur Zeilen Intelligenz hätte so in der Art

    IF Aussentemperatur < 21 °C THAN HEIZEN Innentemperatur (21°C) ELSE
    IF Aussentemperatur > 21° C AND < 26°C THAN Kühlen (21°C) ELSE
    IF Aussentemperatur > 26°C < 34 °C THAN Kühlen (Aussentemperatur - 5 K) ELSE
    IF Aussentemperatur > 34°C THAN Kühlen (30°C)

    (bin kein Programmierer von irgend was)

    Ich kann mir auch den Mund fusselig reden von dem Know-How der Ingenieure die Deutsche Luxusautos entwickeln und in die Klimaanlagensteuerung Mannjahre investiert haben, die Idee ALLE Luftaustrittsöffnungn zu öffnen, sie so einzustellen dass sie nicht direkt auf den Körper die Luft leiten und dann den Knopf AUTOMATIK zu drücken kommt die Menschheit nicht.....

    Da werden Öffnungen geschlossen, an Temperaturen herumgedreht und die Lüfterstärke voll aufgedreht und dann "Klimaanlage ist ungesund" gestammelt.

    Gruss Auric

  3. Re: Fenster öffnen

    Autor: zu Gast 04.07.15 - 09:32

    In Stadtbussen im Stadtverkehr wird man nie eine wirklich effiziente Klimatisierung erreichen.
    Ist einfach so. Viel Glasfläche, ständig wechselnde Fahrgastzahlen, ständiger Luftaustausch durch kurze Fahrtzeiten/Haltestellen. Starke Wärmequelle im hinteren unteren Bereich des Fahrzeuges.

    Die Klima im Stadtbus bringt wirklich nur effektiv was, wenn nicht ständig die Türen aufgehen und das Fahrzeug sich im Schatten bewegt.
    Allein der laufende Motor inkl Getriebe und Achsantrieb, sorgen schon für eine enorme Abwärme nach innen.
    Problem hierbei ist, das Niederflurtechnik auch nicht viel Platz für Isolation erlaubt. Diese aufgrund der schlechteren Wärmeableitung in Omnibussen ohnehin nicht üppig ausfallen darf.
    Der Wirkungsgrad im Stadtverkehr ist sehr gering und kostet viel Energie.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 04.07.15 09:40 durch zu Gast.

  4. Re: Dresden hat die Klimaproblematik listig gelöst..

    Autor: plutoniumsulfat 04.07.15 - 11:22

    Es gibt Regionalbahnen mit Klima? Ich hab noch keine gesehen, höchstens REs. Deren Klima funktioniert aber auch vollbesetzt meistens gut. Das ärgerliche bei denen ist eher, dass die das Teil schon etwas früh einstellen, dass man an angenehmen Tagen schon fast friert :D

  5. Re: Dresden hat die Klimaproblematik listig gelöst..

    Autor: Luke321 04.07.15 - 13:54

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt Regionalbahnen mit Klima?

    Es gibt welche ohne?! :D

  6. Re: Dresden hat die Klimaproblematik listig gelöst..

    Autor: plutoniumsulfat 04.07.15 - 13:56

    Also hier alle :D Fenster ist da das Mittel zur Wahl :)

  7. Re: Fenster öffnen

    Autor: der_wahre_hannes 04.07.15 - 15:55

    Auric schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > IF Aussentemperatur < 21 °C THAN HEIZEN Innentemperatur (21°C) ELSE
    > IF Aussentemperatur > 21° C AND < 26°C THAN Kühlen (21°C) ELSE
    > IF Aussentemperatur > 26°C < 34 °C THAN Kühlen (Aussentemperatur - 5 K)
    > ELSE
    > IF Aussentemperatur > 34°C THAN Kühlen (30°C)
    >
    > (bin kein Programmierer von irgend was)

    Und im englischen kennst du dich offenbar auch nicht aus, denn sonst hättest du ja korrekterweise "THEN" (=dann) und nicht "THAN" (=als) verwendet...
    >
    > Ich kann mir auch den Mund fusselig reden von dem Know-How der Ingenieure
    > die Deutsche Luxusautos entwickeln und in die Klimaanlagensteuerung
    > Mannjahre investiert haben, die Idee ALLE Luftaustrittsöffnungn zu öffnen,
    > sie so einzustellen dass sie nicht direkt auf den Körper die Luft leiten
    > und dann den Knopf AUTOMATIK zu drücken kommt die Menschheit nicht.....
    >
    > Da werden Öffnungen geschlossen, an Temperaturen herumgedreht und die
    > Lüfterstärke voll aufgedreht und dann "Klimaanlage ist ungesund"
    > gestammelt.
    >
    > Gruss Auric

  8. Re: Fenster öffnen

    Autor: der_wahre_hannes 04.07.15 - 15:58

    xUser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > plutoniumsulfat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Viele verstehen das tatsächlich nicht. Ist dann wie bei einer Heizung:
    > > Knopf an und es wird warm (oder hier kalt). Dass man einen geschlossenen
    > > Raum zur Kühlung braucht, begreifen die dann nicht.
    > >
    > > Naja, bei uns wird es auch gern übertrieben im Büro: 17 Grad :D
    >
    > Selbst bei Räumen ohne Klimaanlage wird das Fenster aufgerissen, selbst von
    > draußen 35° im Schatten sind. Da kann man sich dusslig reden, aber die Idee
    > das Draußen=heiß und Drinnen=warm nicht Drinnen=kühl folgen kann, ist für
    > die meisten unbegreiflich.

    Ist doch ganz einfach: Hier Fenster auf, in nem anderen Raum (am besten noch ein Raum auf der gegenüberliegenden Hausseite) auch Fenster auf: Durchzug und Abkühlung.
    Ist aber bei mir und meiner Frau auch immer Streitthema... ich kann stehende, warme Luft nur verdammt schlecht ab, reiße dann im Sommer also sämtliche Fenster auf, um wenigstens ab und zu mal sowas wie einen Luftzug zu erhaschen.. Sie macht die Fenster dann wieder zu... >_>
    Aber seitdem wir uns einfach mal Ventilatoren angeschafft haben, müssen wir nicht mehr streiten. Ventilatoren an, Fenster zu -> Drinnen kühl. :D

  9. Re: Fenster öffnen

    Autor: der_wahre_hannes 04.07.15 - 16:00

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > geeky schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Man fragt sich wirklich warum die Leute das machen. Ist denen die
    > > Klimaanlage zu kalt oder verstehen sie die Funktionsweise einer
    > Klimaanlage
    > > nicht?
    >
    > In den Hamburgern Bussen ist sie zu schwach, wenn der Bus voll ist. Dann
    > stinkt s, ist zu warm und man ist dem Ganzen hilflos ausgeliefert. Wenn mal
    > ein Fenster aufgeht, ist es eine Wohltat. Meistens sind die abgeschlossen.

    Ja, das stimmt leider. Ist mit ein Grund, warum ich Kurzstrecken, die ich früher mit dem Bus gefahren bin jetzt lieber mit dem Rad zurücklege. Nur im Winter muss ich wieder in den Bus und da ist die Heizung dann auf "Sahara im Hochsommer" eingestellt. Dass die Leute eh schon dick angezogen sind, weil's draußen schweinekalt ist scheint die meisten Busfahrer auch nicht zu interessieren.
    Hab mir echt schonmal überlegt, ob ich den HVV nicht anschreiben soll, ob die ihren Fahrern nichtmal ne Schulung über das richtige Verwenden von Heizung und Klimaanlage geben können.

  10. Re: Fenster öffnen

    Autor: plutoniumsulfat 04.07.15 - 16:37

    Nur bringt der Durchzug von wärmer Luft auch nicht wahnsinnig viel. Und den Ventilator Mist Du auch dauerhaft betreiben, damit es sich kühl anfühlt ;)

  11. Re: Fenster öffnen

    Autor: cx348 04.07.15 - 17:37

    Was ich an dem angeblichen Problem der BVB ja nicht verstehe: Warum gehen die Fenster überhaupt auf?!

    In klimatisierten Bussen und auch in der Bahn ist es inzwischen doch praktisch fast Standard, dass die Fenster nicht aufgehen oder (z.B. im Falle eines ICE) noch nicht mal abgeschlossene vorhanden sind, die man theoretisch öffnen könnte. Mit welcher Begründung muss man bitte genau hier, wo Energie besonders knapp ist, unbedingt Fenstern zum öffnen einbauen?

    Ich finde das zwar gelegentlich auch lästig, aber angesichts dessen, dass (wie hier bereits auch schon mehrfach angesprochen wurde) viele Menschen intellektuell nicht in der Lage zu sein scheinen, zu begreifen, dass es bei >30° C und laufender Klimaanlage keine gute Idee ist, die Fenster zu öffnen, ist das wohl die einzige Möglichkeit, dem Problem angemessen zu begegnen.
    Zumindest abgeschlossene Fenster, die man im Falle eines Defektes der Klimaanlage notfalls doch aufbekommt finde ich absolut sinnvoll.

  12. Re: Fenster öffnen

    Autor: der_wahre_hannes 04.07.15 - 23:35

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur bringt der Durchzug von wärmer Luft auch nicht wahnsinnig viel.

    Bewegte Luft ist immer kühler. Also bringt das schon was.

    > Und den Ventilator Mist Du auch dauerhaft betreiben, damit es sich kühl anfühlt
    > ;)

    Na, die einzig andere Option ist, still und leise vor sich hinzusiechen. Also mach ich lieber den Ventilator an...

  13. Re: Fenster öffnen

    Autor: plutoniumsulfat 05.07.15 - 00:01

    Es wird aber auf Dauer nicht kühl, du hast nur frische warme Luft ;)

  14. Re: Fenster öffnen

    Autor: Anonymer Nutzer 05.07.15 - 10:33

    der_wahre_hannes schrieb:
    > reiße dann im Sommer also
    > sämtliche Fenster auf, um wenigstens ab und zu mal sowas wie einen Luftzug
    > zu erhaschen..

    Schade, ich bin leider nicht so schlau, so wie gestern, die fünfunddreißig Grad draußen vor dem Fenster gegen die vierundzwanzig Grad Raumtemperatur zu tauschen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.07.15 10:34 durch Wolfgang D..

  15. Re: Fenster öffnen

    Autor: Flasher 05.07.15 - 11:28

    Gute Idee - lassen wir die Klimaanlage weg. Steigert die Attraktivität des ÖV ungemein...

    *facepalm*

  16. Re: Fenster öffnen

    Autor: Anonymer Nutzer 05.07.15 - 12:00

    Lern' lesen, mit bedecktem Gesicht geht das so schlecht.

  17. Re: Dresden hat die Klimaproblematik listig gelöst..

    Autor: Luke321 05.07.15 - 14:07

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also hier alle :D Fenster ist da das Mittel zur Wahl :)

    Das nennt man wohl Schicksal. Gestern noch ungläubig darüber gelacht, heute bei 40° selbst in einer gesessen. :D

  18. Re: Dresden hat die Klimaproblematik listig gelöst..

    Autor: plutoniumsulfat 05.07.15 - 14:45

    Heute hab ich dann mal den Stress gelassen und hab mir den RE gegönnt ;)

  19. Re: Fenster öffnen

    Autor: zilti 06.07.15 - 23:43

    Ich fand das in Vancouver im Skytrain so lästig. Kommst rein, mitten im Sommer, steht auf JEDEM Fenster (und natürlich kann man die alle aufmachen...) gross und dick angeschrieben, dass man sie NICHT öffnen soll, weil der Zug klimatisiert ist. Erste Haltestelle mit vielen Fahrgästen -> alle strömen rein, reissen sämtliche Fenster auf, und jammern den Rest der Fahrt über die Hitze.
    Und wenn du anfängst, die Fenster zu schliessen, wirst garantiert von jemandem böse angebellt.

  20. Re: Dresden hat die Klimaproblematik listig gelöst..

    Autor: neocron 07.07.15 - 09:47

    der Facepalm ging aber nach hinten los ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Garching
  2. IDS Imaging Development Systems GmbH, Obersulm
  3. Haufe Group, Freiburg
  4. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 32,02€ (Vergleichspreis ca. 45€)
  2. 26,99€ (Bestpreis mit Amazon)
  3. 26,99€ (Bestpreis mit Saturn)
  4. 149,90€ + 5,99€ Versand bei Vorkasse (Vergleichspreis 171,94€ inkl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme