1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bombardier Primove: Induktionsbusse…

Wie sieht das eigentlich mit den Vibrationen aus (Motion Sickness)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie sieht das eigentlich mit den Vibrationen aus (Motion Sickness)

    Autor: motzerator 19.03.15 - 14:16

    Von einem normalen Diesel-Bus wird mir nach maximal 15 Minuten
    kotzübel. Mich würde mal interessieren, ob solche Elektrobusse da
    deutlich besser sind. Das Schwanken beim Fahren wird wohl bleiben,
    aber die Vibrationen sollten ja verschwinden.

    Hat jemand schon Erfahrung? (Dem bei normalen Bussen auch leicht
    schlecht wird) ???

  2. Re: Wie sieht das eigentlich mit den Vibrationen aus (Motion Sickness)

    Autor: as (Golem.de) 19.03.15 - 14:43

    Hi,

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat jemand schon Erfahrung? (Dem bei normalen Bussen auch leicht
    > schlecht wird) ???

    das kann man so pauschal nicht sagen. Prinzipiell sind E-Busse sprintstärker. In Berlin werden aber auch die Dieselbusse beim Anfahren gedrosselt, die können mehr. Wenn ich bedenke wie rabiat die Busse in den USA anfahren. Insbesondere die Oberleitungsbusse sind Bergauf schon erstaunlich zugstark. Da hat man als Berliner verlernt, wie man sich im Bus festzuhalten hat, weil's hier mit etwas Geschick nicht notwendig ist.

    Die Hybridbusse in London sind IIRC auch nicht schlecht, was das Anfahren angeht und das ist bei den meisten glaube ich das, was Übelkeit auslöst.

    Vermutlich ist's vergleichbar mit Zügen. Dieselmechanische Züge fahren anders an als dieselelektrische. IMHO sind letztere ruhiger. Aber beschwören möchte ich es nicht, weil's auch Einstellungssache ist.

    gruß

    -Andy (Golem.de)

    --
    Okuna alias Openbook: @marble
    Instagram: @aroundthebluemarble
    Twitter: @AndreasSebayang
    ( Vorsicht, Bahn- und Flugzeugbilder ;) )

    https://www.golem.de/specials/autor-andreas-sebayang/

  3. Re: Wie sieht das eigentlich mit den Vibrationen aus (Motion Sickness)

    Autor: flurreh 19.03.15 - 15:17

    Ich wohne in Braunschweig und bin hier schon ein paar Mal mit unseren PRIMOVE-Bussen gefahren. Die Vibrationen sind deutlich geringer als bei Diesel-Bussen, vor Allem wenn man hinten sitzt. Nur die stärkere Beschleunigung sollten manche Busfahrer mal bedenken.. wobei die sich da vermutlich selber erst mal dran gewöhnen müssen.

    Die Busse sind übrigens, was mich sehr überrascht hat, von innen gar nicht mal so leise wie man es von einem Elektrobus erwarten würde. Von außen sind die aber schon fast zu überhören.

  4. Re: Wie sieht das eigentlich mit den Vibrationen aus (Motion Sickness)

    Autor: Anonymer Nutzer 19.03.15 - 20:21

    Bei uns in Wien gibt es einige Akkubusse - die sind vom Fahrverhalten her wesentlich angenehmer als die Disel zumindest wird mir bei den elektrischen nicht schlecht es fühlt sich mehr nach Straßenbahn an.

  5. Re: Wie sieht das eigentlich mit den Vibrationen aus (Motion Sickness)

    Autor: plutoniumsulfat 19.03.15 - 20:46

    was ist denn ein Dieselelektrischer Zug? ;)

  6. Re: Wie sieht das eigentlich mit den Vibrationen aus (Motion Sickness)

    Autor: qupfer 19.03.15 - 21:02

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was ist denn ein Dieselelektrischer Zug? ;)

    Vermutlich ein Elektro-Zug, der seinen Strom aus einem Dieselaggregat bezieht.

  7. Re: Wie sieht das eigentlich mit den Vibrationen aus (Motion Sickness)

    Autor: plutoniumsulfat 19.03.15 - 22:57

    Es gibt ja kaum noch Dieselloks im Personenverkehr, was wird denn da überwiegend eingesetzt?

  8. Re: Wie sieht das eigentlich mit den Vibrationen aus (Motion Sickness)

    Autor: as (Golem.de) 19.03.15 - 23:29

    Hallo,

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt ja kaum noch Dieselloks im Personenverkehr, was wird denn da
    > überwiegend eingesetzt?

    Loks nicht, aber Triebwagen durchaus. Hier im unmittelbaren Berliner Umfeld sind es glaube ich nur Dieseltriebwagen. Jedenfalls habe ich ewig keine Lok mehr vor Regios gesehen. Es gibt ein paar Triebwagen, da hört man eine Art Gangschaltung, auch wenn der Triebfahrzeugführer nichts schaltet. Ich vermute mal, das sind dieselmechanische Triebfahrzeuge. Die ODEG hat ein paar davon. Ich bin leider nicht so tief im Thema drin, dass ich das vollständig beantworten kann.

    Richtige schwere Dieselloks sind aber durchaus im Bundesgebiet noch für den Personenverkehr unterwegs. Beispielsweise auf der Strecke nach Sylt. Große Triebzüge sind auch unterwegs. Bekannt ist etwa der ICE-TD, der ein dieselbetriebener Hochgeschwindigkeitszug ist und von Berlin auf der Vogelfluglinie nach København in Dänemark fährt und zwischendurch sogar mit einem Schiff fährt. Ich bin schon mal mit dem gefahren. :)

    gruß

    -Andy (Golem.de)

    --
    Okuna alias Openbook: @marble
    Instagram: @aroundthebluemarble
    Twitter: @AndreasSebayang
    ( Vorsicht, Bahn- und Flugzeugbilder ;) )

    https://www.golem.de/specials/autor-andreas-sebayang/

  9. Re: Wie sieht das eigentlich mit den Vibrationen aus (Motion Sickness)

    Autor: plutoniumsulfat 20.03.15 - 03:28

    Wie es da regionale Unterschiede geben kann ;)

    Hier in NRW sehe ich bis auf wenigen Strecken, die noch mit Dieseltriebfahrzeug fahren, nur Güterverkehr mit Dieselloks dann natürlich - der weit überwiegende Rest fährt elektrisch.

  10. Re: Wie sieht das eigentlich mit den Vibrationen aus (Motion Sickness)

    Autor: Kleba 20.03.15 - 08:13

    Ich finde die Brennstoffzellen-Busse hier in Hamburg ziemlich ruhig. Fahre aber nicht so oft Bus (eher Bahn), deswegen kann ich dir das auch nicht so genau beantworten.

    Mir im Bus btw nur übel, wenn ich nebenbei lese (passiert aber auch im Auto), ansonsten ist alles gut.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Frankfurt am Main
  2. ITEOS, verschiedene Standorte
  3. QUNDIS GmbH, Erfurt
  4. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Gegen Huawei: Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur
    Gegen Huawei
    Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur

    Auch wenn Telefónica Deutschland Huawei verteidigt, will man gerne unabhängig werden. Dafür will der Konzern auch in Deutschland Open RAN einsetzen.

  2. 10-nm-Prozessor: Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand
    10-nm-Prozessor
    Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand

    Eigentlich wollte Intel demonstrieren, wie viel besser die eigenen Ultrabook-Chips verglichen mit AMDs (alten) Ryzen-Modellen abschneiden. Dabei zeigt sich aber auch, dass die 10-nm-Ice-Lake-Prozessoren zumindest CPU-seitig langsamer sind als ihre 14-nm-Comet-Lake-Pendants.

  3. Videoportale: Mixer legt wesentlich stärker zu als Twitch
    Videoportale
    Mixer legt wesentlich stärker zu als Twitch

    Das auf Gaming spezialisierte Videoportal Twitch ist 2019 weiter gewachsen, aber der Konkurrent Mixer von Microsoft konnte noch viel stärker zulegen. Das zeigen neue Marktdaten. Grund für die unterschiedliche Entwicklung dürften millionenschwere Wechsel von Ninja und anderen Streamern sein.


  1. 18:14

  2. 17:49

  3. 17:29

  4. 17:10

  5. 17:01

  6. 16:42

  7. 16:00

  8. 12:58