1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bonaverde: Von einem, den das…

Frische Röstung: Hipster trap

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Frische Röstung: Hipster trap

    Autor: Juge 26.04.17 - 20:37

    Jeder hier in der Kaffee-Weltstadt (Hamburg, digga) weiß genau, dass gerösteter Kaffee eine weile Lagern muss und es überhaupt keinen Vorteil hat, Kaffeee erst kurz vor der Zubereitung zu rösten. Im Gegenteil, denn der lächerlicher Hipstermat wird kein geeignetes Röstwerkzeug an Bord haben - plus, Bonus, die Röstung gewinnt an Qualität mit zunehmender Erfahrung des Röstmeisters. Die werden Jan und Malte - social Media Vermarkter und Start Up-Berater - mit Sicherheit nicht haben.

    Das ist eine Luftnummer, ein Witzprodukt, ein Haufen Schrott! Ein kontrollierter, stets reproduzierbarer Röstvorgang, der die Umweltbedingungen eberücksichtig, wird diese Kiste mit Sicherheit nicht packen.

    Just my 2 cents



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.04.17 20:39 durch Juge.

  2. Re: Frische Röstung: Hipster trap

    Autor: ArcherV 26.04.17 - 22:06

    Juge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jeder hier in der Kaffee-Weltstadt (Hamburg, digga) weiß genau, dass
    > gerösteter Kaffee eine weile Lagern muss und es überhaupt keinen Vorteil
    > hat, Kaffeee erst kurz vor der Zubereitung zu rösten. Im Gegenteil, denn
    > der lächerlicher Hipstermat wird kein geeignetes Röstwerkzeug an Bord haben
    > - plus, Bonus, die Röstung gewinnt an Qualität mit zunehmender Erfahrung
    > des Röstmeisters. Die werden Jan und Malte - social Media Vermarkter und
    > Start Up-Berater - mit Sicherheit nicht haben.
    >
    > Das ist eine Luftnummer, ein Witzprodukt, ein Haufen Schrott! Ein
    > kontrollierter, stets reproduzierbarer Röstvorgang, der die
    > Umweltbedingungen eberücksichtig, wird diese Kiste mit Sicherheit nicht
    > packen.
    >
    > Just my 2 cents

    Und sonst geht es dir gut, ja?

  3. Re: Frische Röstung: Hipster trap

    Autor: Forkbombe 26.04.17 - 22:32

    Jaja, das hat man allein hier im Kaffee-Besserwisser-Forum schon 100x gelesen. Mich würde eher die Haltung des Erfinders interessieren: Kann ja kaum sein, dass er sich gedacht hat, oh, heute erfinde ich eine Maschine die Kaffee röstet, mahlt und brüht, und dabei die legendäre Wartezeit-Regel übersehen hat?

  4. Re: Frische Röstung: Hipster trap

    Autor: diger 26.04.17 - 22:36

    Juge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das ist eine Luftnummer, ein Witzprodukt, ein Haufen Schrott! Ein
    > kontrollierter, stets reproduzierbarer Röstvorgang, der die
    > Umweltbedingungen eberücksichtig, wird diese Kiste mit Sicherheit nicht
    > packen.
    >
    > Just my 2 cents

    Recht hast Du!

    Problem der deutschen ist, immer alles in einer Eierlegendenwollmilchsau bauen zu wollen. Einfach nur einen guten Kaffeevollautomaten zu bauen, reicht nicht. Am besten muss die Kiste noch die Tassen spülen und die Steuererklärung machen können.

    Und deswegen sind die meisten deutschen Projekte nur noch Luftnummern.

    Trotzdem werden sich genügend Bart tragende Milchbubis, auf Neudeutsch auch Hipster genannt, finden, die ihr sowieso karges Gehirn abschalten und Geld diesem Quatsch hinter her werfen...

  5. Re: Frische Röstung: Hipster trap

    Autor: Gerline 26.04.17 - 22:43

    Naja, bei 8¤ pro Pfund braucht's vermutlich auch keine Lagerzeit, oder? Billiger Kaffee wird durch's Lagern jetzt auch nicht unbedingt besser...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.04.17 22:44 durch Gerline.

  6. Re: Frische Röstung: Hipster trap

    Autor: gamesartDE 27.04.17 - 00:02

    Nach hoffentlich hat die Maschine noch ein eingebautes Mikrofon um den "Second Crack" mitzubekommen 😂

  7. Re: Frische Röstung: Hipster trap

    Autor: Enter the Nexus 27.04.17 - 09:10

    Forkbombe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann ja
    > kaum sein, dass er sich gedacht hat, oh, heute erfinde ich eine Maschine
    > die Kaffee röstet, mahlt und brüht, und dabei die legendäre Wartezeit-Regel
    > übersehen hat?

    Warum nicht? Als "social Media Vermarkter und Start Up-Berater" macht man sich wohl eher Gedanken um die Werbung als um technische Details.

  8. Re: Frische Röstung: Hipster trap

    Autor: HanSwurst101 27.04.17 - 11:38

    diger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Juge schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Das ist eine Luftnummer, ein Witzprodukt, ein Haufen Schrott! Ein
    > > kontrollierter, stets reproduzierbarer Röstvorgang, der die
    > > Umweltbedingungen eberücksichtig, wird diese Kiste mit Sicherheit nicht
    > > packen.
    > >
    > > Just my 2 cents
    >
    > Recht hast Du!
    >
    > Problem der deutschen ist, immer alles in einer Eierlegendenwollmilchsau
    > bauen zu wollen. Einfach nur einen guten Kaffeevollautomaten zu bauen,
    > reicht nicht. Am besten muss die Kiste noch die Tassen spülen und die
    > Steuererklärung machen können.
    >
    > Und deswegen sind die meisten deutschen Projekte nur noch Luftnummern.
    >
    > Trotzdem werden sich genügend Bart tragende Milchbubis, auf Neudeutsch auch
    > Hipster genannt, finden, die ihr sowieso karges Gehirn abschalten und Geld
    > diesem Quatsch hinter her werfen...


    Mit diesen Aussagen wäre wohl bis heute noch nicht das Rad erfunden worden.

  9. Re: Frische Röstung: Hipster trap

    Autor: Clown 08.05.17 - 11:27

    diger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Am besten muss die Kiste noch die Tassen spülen und die
    > Steuererklärung machen können.

    Würd ich kaufen... ;)

    If they have to advertise it, you either don't need it or it's crap.

  10. Re: Frische Röstung: Hipster trap

    Autor: Sandeeh 13.05.17 - 21:23

    diger schrieb:
    (...)
    > Problem der deutschen ist, immer alles in einer Eierlegendenwollmilchsau
    > bauen zu wollen.

    Der Deutschen? Ich dachte, die Japaner haben diese Motivation. Und bekommen diese Perfektion auch (fast) immer hin.

    Viele Grüße, Sandeeh.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Projektleiter (w/m/d) in der Logistik
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Dortmund
  2. Systemadministrator*in (m/w/d) für IT-Basisdienste
    Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Berlin
  3. IT-Systemelektroniker/-in / Systeminformatiker/-in / Kommunikationselektroniker/-- in für ... (m/w/d)
    Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen
  4. IT Systemadministrator (m/w/d)
    htp GmbH, Hannover

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyte Revolt 3 im Test: Dieses Mini-ITX-Gehäuse ist eine Klasse für sich
Hyte Revolt 3 im Test
Dieses Mini-ITX-Gehäuse ist eine Klasse für sich

Kein anderes Mini-PC-Gehäuse kann mit einer 280-mm-AiO-Wasserkühlung und einer PCIe-Gen4-Grafikkarte hochkant ohne Riser-Band ausgestattet werden.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Regner Cooling System Gehäuse made in Germany kostet 1.700 Euro
  2. Hyte Revolt 3 Kompaktes Mini-ITX-Gehäuse stellt Grafikkarte auf den Kopf
  3. H1-Gehäuse NZXT tauscht PCIe-Riser wegen Brandgefahr

Hauptverdächtiger sagt aus: Vom Computermillionär zum Cyberbunker-Angeklagten
Hauptverdächtiger sagt aus
Vom Computermillionär zum Cyberbunker-Angeklagten

Im Prozess um den Cyberbunker an der Mittelmosel hat der Hauptverdächtige sein Schweigen gebrochen. Ein Geständnis hat er jedoch nicht abgelegt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Teilgeständnis im Cyberbunker-Prozess Haftbefehl gegen Bunkermanager aufgehoben
  2. Teilgeständnis angekündigt Showdown im Cyberbunker-Verfahren
  3. Cyberbunker-Verfahren Angeklagter Hardware-Techniker könnte freikommen

Astrofotografie: Der Himmel so nah
Astrofotografie
Der Himmel so nah

Wer den Nachthimmel fotografiert, erfasst viel mehr als mit bloßem Auge. Wir geben Tipps für den Einstieg in das faszinierende Hobby Astrofotografie.
Eine Anleitung von Mario Keller