1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bootcamps: Programmierer in drei…

"Das Alter der Teilnehmer reiche von 18 Jahren bis Mitte 50"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Das Alter der Teilnehmer reiche von 18 Jahren bis Mitte 50"

    Autor: Profi 03.12.18 - 12:52

    Wie sieht es eigentlich aus bei der Einstellung im Alltag: Nehmen Firmen auch ältere Quereinsteiger-Programmierer, oder hat man ab einem bestimmten Alter schlechte Karten? Dann bliebe ja nur noch der Gang in die Selbständigkeit.
    Ab welchem Alter wird es als (neu gelernter) Programmierer schwer, eingestellt zu werden?

  2. Re: "Das Alter der Teilnehmer reiche von 18 Jahren bis Mitte 50"

    Autor: devman 03.12.18 - 13:11

    Mit einer guten Github-Referenz findet man immer einen guten Job.

  3. Re: "Das Alter der Teilnehmer reiche von 18 Jahren bis Mitte 50"

    Autor: Oktavian 03.12.18 - 13:19

    > Ab welchem Alter wird es als (neu gelernter) Programmierer schwer,
    > eingestellt zu werden?

    Wie sagt der Jurist immer: Das kommt drauf an.

    Wenn ein Dachdecker mit 50 so einen Kurs macht und sich dann bei einem IT-Unternehmen für Banken-Software bewirbt, dürfte er es tatsächlich schwer haben. Sein Wissen durch den Kurs ist überschaubar, sein Branchenwissen auch nicht nützlich für das Unternehmen.

    Wäre der 50-Jährige hingegen Bankkaufmann mit veritabler Erfahrung, möchte sich innerhalb seines Unternehmens mit Entwicklung beschäftigen und macht so einen Kurs, stehen die Chancen sehr gut, dass er so einen Wechsel schafft.

    Allgemein also:
    - Je jünger desto besser
    - Je nützlicher die bisherige Tätigkeit für die neue, desto besser
    - Je näher der neue Arbeitgeber am bisherigen dranhängt, desto besser

  4. Re: "Das Alter der Teilnehmer reiche von 18 Jahren bis Mitte 50"

    Autor: gfa-g 04.12.18 - 06:36

    > - Je jünger desto besser
    Blödsinn. Jung ist keine Qualität an sich.

  5. Re: "Das Alter der Teilnehmer reiche von 18 Jahren bis Mitte 50"

    Autor: Anonymer Nutzer 04.12.18 - 07:45

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - Je jünger desto besser
    Du meinst, je jünger, desto billiger :P

  6. Re: "Das Alter der Teilnehmer reiche von 18 Jahren bis Mitte 50"

    Autor: divStar 04.12.18 - 07:58

    gfa-g schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > - Je jünger desto besser
    > Blödsinn. Jung ist keine Qualität an sich.
    Er meinte sicherlich: je jünger man als Einsteiger ist, desto einfacher kann man das Wissen für eine neue Stelle etc. nutzen.
    Qualität hat nur was mit dem Alter zu tun, wenn man Erfahrung gesammelt hat. Ist man frischer Neueinsteiger, hat man es mit 18 weit einfacher als mit 30 (es sei denn die bisherige Berufserfahrung des 30-Jährigen ist in der Hinsicht für diesen von Nutzen).

  7. Re: "Das Alter der Teilnehmer reiche von 18 Jahren bis Mitte 50"

    Autor: PiranhA 04.12.18 - 07:59

    Natürlich ist das keine Qualität, erleichtert den Einstieg aber erheblich. Ganz besonders wenn wir von Quereinsteigern reden. Ein Quereinsteiger mit 50 hat das gleiche fachliche Niveau wie ein Anfänger von der Uni. Nur will der 50 jährige mehr Lohn haben und ist oftmals unflexibler was neue Technologien betrifft. Da muss der schon etwas bieten, was der Jüngling nicht hat. 20 Jahre Erfahrung als Metzger hilft dem da aber nicht weiter.

  8. Re: "Das Alter der Teilnehmer reiche von 18 Jahren bis Mitte 50"

    Autor: Anonymer Nutzer 04.12.18 - 08:07

    PiranhA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich ist das keine Qualität, erleichtert den Einstieg aber erheblich.
    > Ganz besonders wenn wir von Quereinsteigern reden. Ein Quereinsteiger mit
    > 50 hat das gleiche fachliche Niveau wie ein Anfänger von der Uni. Nur will
    > der 50 jährige mehr Lohn haben und ist oftmals unflexibler was neue
    > Technologien betrifft. Da muss der schon etwas bieten, was der Jüngling
    > nicht hat. 20 Jahre Erfahrung als Metzger hilft dem da aber nicht weiter.
    Ein Metzgermeister mit eigener Metzgerei und bereits einigen Azubis welche oft die besten der Region waren kann durchaus ein Qualitätsmerkmal sein, auch als Programmierer oder anderen komplett fachfremden Quereinstiegen.
    Wenn man die Metzgerei dann evtl. noch vom Vater geerbt hat und das eigentlich nie machen wollte würde das umso beeindruckender machen.

  9. Re: "Das Alter der Teilnehmer reiche von 18 Jahren bis Mitte 50"

    Autor: a user 04.12.18 - 09:53

    gfa-g schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > - Je jünger desto besser
    > Blödsinn. Jung ist keine Qualität an sich.

    Aber selbstverständlich ist das eine und das sehen auch so die meisten Chefs.

  10. Re: "Das Alter der Teilnehmer reiche von 18 Jahren bis Mitte 50"

    Autor: birephip 04.12.18 - 11:17

    Agina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man die Metzgerei dann evtl. noch vom Vater geerbt hat und das
    > eigentlich nie machen wollte würde das umso beeindruckender machen.
    Warum macht es das beeindruckender, wenn man den alten Job nie machen wollte? Das zeugt ja nur davon, dass jemand trotz Eigenwillen zu lange gewartet hat was anderes zu machen.

    Allgemein, klar helfen Softskills die man lernt, egal in welchem Feld man sie später einsetzt. Die jungen haben aber eben den Vorteil weil ein junges Hirn noch mehr Kapazität und Lernfähigkeit hat. Außerdem geht der dann auch nicht in ein paar Jahren in Rente oder hat altersbedingte Gesundheitsprobleme. ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  2. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  3. W.I.S. Sicherheit + Service GmbH & Co KG, Köln
  4. DIgSILENT GmbH, Gomaringen, Dresden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de