1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bootcamps: Programmierer in drei…

Gar nicht so dumm...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gar nicht so dumm...

    Autor: mmarre 03.12.18 - 12:20

    ...aus der Sicht der Wirtschaft. Wenn Fachkräftemangel da ist steigen i.d.R. die Preise die ich für meine Angestellten zahlen muss. Also schaffe ich eine neue Form (wie lautet denn die Offizielle Berufsbezeichnung? Dipl. Bootcamp Programmierer?) der Ausbildung, auch wenn diese nicht offiziell ist.

    Wenn sich genug dumme Menschen finden die so einen "Ausbildungsweg" begehen kann ich denjenigen die Zeit und Blut in ihr Studium gesteckt haben beim Bewerbungsgespräch sagen "ich hab da noch genug Bootcamp Programmierung die sich für den gleichen Job interessieren!" und den Bootcamp Programmieren sagt man beim Einstellungsgespräch "42.000 willst Du? Soviel Geld brauchst du doch gar nicht! Eben war einer hier der will nur 35.000!"
    Wenn man sich das ganze mal Aufmerksam durchliest ist das ganze genau so ein seriöses Geschäftsmodell wie Brennholzverleiher. Da wird einfach nur mit Hoffnung, Leichtgläubigkeit und Dummheit Geld gemacht.

    Und schon reguliere ich die steigenden Gehälter. Sicherlich wird es den einen oder anderen Chef geben der ernsthaft denkt er könne solche "Programmierer" an ernsthaften Projekten arbeiten lassen, aber das wird eher die Ausnahme sein.

    Und es steht ausser Frage das sich das quer durch alle Bereiche durchziehen wird, egal ob Allgemeine, Medizinische- oder Wirtschaftsinformatik.

    Alles in allem ist das ein Witz. Das Angebot taugt allenfalls was für Privatpersonen die ihren Skill erweitern wollen. Und die können sich ebensogut einen Arduino kaufen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 03.12.18 12:22 durch mmarre.

  2. Lohndumping

    Autor: gfa-g 04.12.18 - 06:14

    ... ist nicht so dumm, bis man dann auch den letzten Vorteil gegenüber dem Ausland verspielt hat:
    Bildung.

  3. Re: Lohndumping

    Autor: mmarre 04.12.18 - 11:24

    Warum? Getreu der Heuschreckenmentalität findet sich doch immer eine andere Region die ich abgrasen und meine Shareholder glücklich machen kann.

    Dieser Post kann Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.

  4. Re: Gar nicht so dumm...

    Autor: birephip 04.12.18 - 11:39

    So schlecht würde ich die Bootcamps nicht reden. Allerdings würde ich sie auch nicht als "Ausbildung" sehen sondern eine Einstiegshilfe sich mit einem neuen Feld auseinanderzusetzen.

  5. Re: Gar nicht so dumm...

    Autor: Bitfuchs 04.12.18 - 14:27

    Also 42k würden wir für einen Erfahrenen Entwickler schon noch bezahlen, mit abgegoltenen Überstunden allerdings und der Bereitschaft ein wenig Projektleitung zu übernehmen und natürlich mit Verantwortung für die Produktivumgebung.

  6. Re: Gar nicht so dumm...

    Autor: Targi 04.12.18 - 14:52

    Bitfuchs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also 42k würden wir für einen Erfahrenen Entwickler schon noch bezahlen,
    > mit abgegoltenen Überstunden allerdings und der Bereitschaft ein wenig
    > Projektleitung zu übernehmen und natürlich mit Verantwortung für die
    > Produktivumgebung.

    Ich verdiene 75k Euro, Überstunden nicht inklusive, als Projektleiter. Nur, damit ihr mal eine Idee bekommt, was andere zahlen, um gute Leute zu bekommen.

  7. Re: Gar nicht so dumm...

    Autor: aLpenbog 04.12.18 - 15:30

    Targi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verdiene 75k Euro, Überstunden nicht inklusive, als Projektleiter. Nur,
    > damit ihr mal eine Idee bekommt, was andere zahlen, um gute Leute zu
    > bekommen.

    Diese Beispiele gehen immer in beide Richtungen, unterscheidet sich dann noch nach Region und Firmengröße usw. Natürlich auch nach Vorbildung. Gerade in kleineren Firmen hat man auch keine reinen Projektleiter, sondern eher sowas ala Mädchen für alles von Softwareentwicklung über Datenbankentwicklung/administration, User-Support und Projektleitung. So bei uns zumindest der Fall.

    Der neuste Kollege kriegt dabei gerade mal 26k dafür und arbeitet schon gut 20 Jahre in dem Bereich. Wenn man die unbezahlten Überstunden rausrechnet bzw. das auf 40 Stunden münzt sind es gar nur 23k. Da stehe ich dann mit meinen knapp 32k für bald 10 Jahre BE gut da.

    Geht also durchaus auch noch weit, weit runter. Wobei man hier davon als lediger eigentlich gut leben kann. Man darf sich eben nur noch vergleichen, vor allem nicht überregional und mit Firmen die 10 oder 100 mal so viele Mitarbeiter haben bzw. das Gehalt in irgendeiner Weise probieren an Leistung oder Wertschätzung zu knüpfen. Ist eben am Ende nur Angebot und Nachfrage in der jeweiligen Region, bei der Firmengröße, in der Branche.

  8. Re: Gar nicht so dumm...

    Autor: TurbinenBewunderer 04.12.18 - 19:44

    birephip schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So schlecht würde ich die Bootcamps nicht reden. Allerdings würde ich sie
    > auch nicht als "Ausbildung" sehen sondern eine Einstiegshilfe sich mit
    > einem neuen Feld auseinanderzusetzen.

    +1
    Wenn ich schaue, was sich auf dem Arbeitsmarkt teilweise für studierte "Fachkräfte" befinden, habe ich locker den Eindruck, dass jemand MOTIVIERTES in drei Monaten als Junior irgendwo anfangen kann und den Rest schnell überholt hat. Ich kenne selber diverse Leute, die nach 2-3 Jahren ganze Projekte und deren Pipeline übernommen haben. Man muss endlich mal aufhören, zu denken, je länger die Ausbildung, desto grösser das Wissen/Können. Wer sich auf sowas etwas Einbildet hat bereits schon aufgrund dieser Denkweise ein Defizit gegenüber allen Motivierten.

    Motivierte und Engagierte Leute sind das A und O jeder Firma. Alle anderen Charaktereigenschaften kommen an zweiter Stelle. Und wer die Grundlagen hat, ist schnell einsatzfähig. Den Rest wird er sich "on the Job" und mit Weiterbildungen holen. Natürlich darf man nicht die Illusion haben, dass man ein Team aus nur solchen Leuten betreiben soll. 1-2 solcher Personen in einem mittleren Team und das Produkt ist gerettet. Ein Team rein aus den Schnarchnasen, die sich auf ihre Ausbildung verlassen und darauf stolz sind, kann man in der Regel höchstens noch in der Maintenance brauchen. Es braucht schon ein paar "Treiber" in den Projekten.

  9. Re: Gar nicht so dumm...

    Autor: Poppeye 06.12.18 - 10:19

    26k für Softwareentwicklung/Datenbankentwicklung/Administration? 32k für das Gleiche?
    Ich habe vor ein paar Jahren meine Ausbildung zum Technischen Assistenten für Informatik abgeschlossen und habe danach noch ein Informatikstudium angehängt.
    Jetzt arbeite ich in München als Softwareentwickler und habe bereits zum Einstieg ohne jegliche Berufserfahrung (lediglich ein halbes Jahr Werksstudententätigkeit) 50k im Jahr bekommen. Firmengröße <150 Mitarbeiter. Entwicklungsabteilung sind <15 Leute.
    Ich kann deine Firma nur beglückwünschen bei solchen Deals bzw. bei solchen Angestellten die sich das für so wenig Geld antun.
    Solang du nicht in der Arbeit 3 warme Mahlzeiten täglich bekommst und deine Wohnung von der Firma gezahlt wird ist das ein absolutes No-Go.

  10. Re: Gar nicht so dumm...

    Autor: RuID 06.12.18 - 11:42

    "Ausbildung zum Technischen Assistenten für Informatik", die kenn ich, einer expliziten Erwähnung Bedarf es hier eigentlich nicht und zu den 50K in München, ....naja ob das jetzt viel besser ist, ....ich glaube nicht!

    Ich hoffe für dich, die 50K bleiben dir nach Abzug der Steuern in München noch übrig. Denn für einen Ledigen mit Steuerklasse 1, bleiben nach Abzug noch grob übern Daumen gepeilt 2,5K- 2,6K Netto jeden Monat hängen und das wohlgemerkt in München!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.12.18 11:45 durch RuID.

  11. Re: Gar nicht so dumm...

    Autor: Poppeye 06.12.18 - 13:17

    Die Erwähnung bedarf es eben schon. Es ist ein von der IHK anerkannter Berufsabschluss. Jeder der bei einer Bewerbung sowas unter den Tisch fallen lässt stellt sich selber schlechter hin als er muss.
    Selbst im tiefsten Osten sind 26k (ich gehe immer von Bruttogehältern aus) einfach nicht viel. Selbst wenn ich annehme, dass die Lebenserhaltungskosten in München 20% drüber liegen wäre ich immernoch bei 40k im Jahr. Immernoch 14k mehr als in deinem Beispiel.
    Dass 14k mehr (überall in Deutschland) immer wirklich besser ist, darüber müssen wir glaube ich nicht reden.
    Mit deiner Peilung des Nettogehalts hast du ungefähr recht. Natürlich ist auch damit ein ausschweifendes Leben in München nicht möglich, aber es reicht für den ein oder anderen Luxus. Zudem reden wir hier vom Einstiegsgehalt. Wenn ich 10 Jahre Berufserfahrung habe verkaufe ich mich mit Sicherheit nichtmehr für 50k im Jahr.

  12. Re: Gar nicht so dumm...

    Autor: RuID 06.12.18 - 15:19

    Bzgl. der Erwähnung des Abschlusses habe ich mich mit "hier" auf dieses Forum bezogen. Natürlich
    gibst du das im Bewerbungsprozess mit an, logisch. ....Aber, das Ding ist praktisch nichts Wert, daher mein Hinweis das es überflüssig ist es hier explizit zu erwähnen (p.s. ich hab den damals auch gemacht und nochmal, das Ding ist Müll und das dort IHK drauf steht, macht es nicht besser)

    Keine Ahnung wie dein Abschluss als B.Sc. ausgefallen ist, ...Aber, ich komme ...uhuhu aus dem "tiefsten Osten" wie du schreibst ... ... und auch dort gibt es Bedarf und auch dort bekommst du als Einsteiger, wenn dein Schnitt entsprechend ist und du dich nur halbwegs verkaufen kannst, locker deine 32K Brutto. Dafür hast du dann im "Osten" auch gleich mal Wohnungen für 400-500¤ warm, wo nach meiner Suche in München erst ab 1100 kalt der Start losging. Noch so am Rande als Vergleich, Einstiegsgehalt als Anfänger mit M.Sc. waren bei mir 28K Netto in einer Zeitarbeitsfirma im "Osten". Ich wäre nie auf die Idee gekommen nach München zu ziehen, auch nach mehreren Angeboten, unterm Strich wäre ich dort deutlich schlechter weg gekommen. Letztendlich bin ich seit einer Weile in HE und NRW beruflich unterwegs und hab mit Sicherheit deutlich mehr raus als in München, jeder wie er halt mag.

    München ist sicherlich toll, viel los usw. aber ich erwarte nicht wirklich, dass sich in absehbarer Zeit die Preise für Mieten oder Immobilien in einen normalen Rahmen bewegen werden und dieses tägliche Pendeln von >1h einfacher Strecke erzeugt bei mir nicht gerade Begeisterung.

    p.s. wenn die Lebenserhaltungskosten (sprich Mieten und der tägliche Bedarf) zwischen München und dem von dir genannten "tiefsten Osten" lediglich 20% betragen, dann fress ich ein Pferd. ...20% Unterschied wäre fern ab jeglicher Realität.

    pps.: grade gefunden, kannst ja etwas hin und her schieben xD

    https://www.financescout24.de/wissen/studien/lebenshaltungskosten



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 06.12.18 15:38 durch RuID.

  13. Re: Gar nicht so dumm...

    Autor: Poppeye 09.12.18 - 13:02

    Danke für den Link. Habe die Unterschiede bei der Differenz der Lebenserhaltungskosten schon ziemlich unterschätzt.
    Das "tiefster Osten" sollte auch in keiner Weise abwertend sein, aber es ist halt kein Geheimnis, dass im östlichen Teil Deutschlands in der Beziehung weniger Geld fließt (weil eben auch weniger Geld fließen muss.)
    Natürlich ist der technische assi nichts wert. Kaum Aufwand und eine wirkliche fundierte Ausbildung hat man damit auch nicht. Das ist aber auch egal. Viele Firmen, wie z.B. die große Automobilfirma hier in München, sehen es als absoluten Pluspunkt wenn man bereits eine abgeschlossene Ausbildung hat, WENN es darum geht sich für ein Duales Studium zu bewerben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Insight Health GmbH & Co. KG, Waldems
  2. CG Car-Garantie Versicherungs-AG, Freiburg im Breisgau
  3. dSPACE GmbH, Böblingen
  4. Debeka Betriebskrankenkasse, Koblenz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Total War Three Kingdoms - Royal Edition für 19,99€, Wreckfest für 12,99€, Wreckfest...
  2. ab 299,85€ neuer Tiefpreis auf Geizhals
  3. exklusiv für Prime-Mitglieder
  4. 85€ (mit Rabattcode "POWEREBAY7E" Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de