Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bootcamps: Programmierer in drei…

"Ich spiele viel herum und experimentiere - dabei finde ich Lösungen"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Ich spiele viel herum und experimentiere - dabei finde ich Lösungen"

    Autor: tomate.salat.inc 07.12.18 - 11:50

    Klingt für mich eher nach "es funktioniert zufällig ... und irgendwie" ...

    Was hier verkauft wird ist: kannst du die Sprache, dann kannst du programmieren. Das es lediglich ein Werkzeug ist scheint nicht klar zu sein.

    Als ich geholfen hab unsere Küche zusammen zu bauen, da hatte ich den gleichen Ansatz wie die gute Frau. Glücklicherweise sind Ikea-Sachen ziemlich Idiotensicher, so dass man wenig experimentieren muss. Aber alles was darüber raus ging hab ich Leuten überlassen, die davon Ahnung haben.

    Nur weil ich Schrauben mitm Akkuschrauber festschrauben und mitm Hammer Nägel ins Pressspahn schlagen kann bin ich noch lange kein Schreiner.

  2. Re: "Ich spiele viel herum und experimentiere - dabei finde ich Lösungen"

    Autor: Aluz 18.12.18 - 15:24

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klingt für mich eher nach "es funktioniert zufällig ... und irgendwie" ...
    >
    > Was hier verkauft wird ist: kannst du die Sprache, dann kannst du
    > programmieren. Das es lediglich ein Werkzeug ist scheint nicht klar zu
    > sein.
    >
    > Als ich geholfen hab unsere Küche zusammen zu bauen, da hatte ich den
    > gleichen Ansatz wie die gute Frau. Glücklicherweise sind Ikea-Sachen
    > ziemlich Idiotensicher, so dass man wenig experimentieren muss. Aber alles
    > was darüber raus ging hab ich Leuten überlassen, die davon Ahnung haben.
    >
    > Nur weil ich Schrauben mitm Akkuschrauber festschrauben und mitm Hammer
    > Nägel ins Pressspahn schlagen kann bin ich noch lange kein Schreiner.

    Deiner Aussage steht entgegen, dass sie nun schon 4 Jahre in dem Feld taetig ist und wohl auch gut verdient, sich dort wohl fuehlt. Wenn man nicht wiess was man da so tut fuehlt man sich auch nicht wohl.

    Du hast den Kurs nicht gesehen, ausserdem wurde im Artikel von Ihr schon gesagt, dass sie die Logik hinter den Sprachen erlernte und so nun jede Sprache schnell adaptieren kann. Klingt fuer mich nach mehr als "Wenn man die Sprache kann und das wars"

    Es gibt durchaus intuitives Programmieren und es kann zu unglaublich eleganten Loesungen fuehren. Nur weil jemand nicht alles vorher plant bevor er es in Code umwandelt heisst das nicht, dass es "zufaellig" funktioniert.
    Viele Dinge laufen bei mir auch intuitiv beim Programmieren ab, da ich ohne einen Plan erstellen zu muessen schon weiss in welche Richtung ich mich zu bewegen habe. Danach kann man dann optimieren und absichern. Wie gesagt, dabei kann sehr eleganter und ueberraschend leicht erweiterbarer Code entstehen. Andere Dinge plane ich, mir der Weg fuer die Implementierung nicht auf Anhieb klar ist oder wenn es um wichtigere API Komponenten geht.
    Solange man intuitiv dem Stil eines Teams und dem Projekt folgen kann und dennoch sauber dokumentiert ist alles super.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochland SE, Heimenkirch, Schongau
  2. transmed Transport GmbH, Regensburg
  3. WIKA Alexander Wiegand SE & Co. KG, Klingenberg
  4. Turck Vilant Systems GmbH, Mülheim an der Ruhr

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (PC für 59,99€, PS4 für 69,99€ - Release am 13. September)
  2. 229,00€
  3. 2,80€
  4. 21,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    Langstreckentest im Audi E-Tron: 1.000 Meilen - wenig Säulen
    Langstreckentest im Audi E-Tron
    1.000 Meilen - wenig Säulen

    Wie schlägt sich der Audi E-Tron auf einer 1.000-Meilen-Strecke durch zehn europäische Länder? Halten Elektroauto und Ladeinfrastruktur bereits, was die Hersteller versprechen?
    Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

    1. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
    2. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich
    3. ID Charger VW bringt günstige Wallbox auf den Markt

    Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
    Manipulierte Zustimmung
    Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

    Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
    Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
    2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
    3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

    1. Elektromobilität: Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
      Elektromobilität
      Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen

      Verkehrsminister Scheuer will günstige Elektroautos stärker fördern, Vizekanzler Olaf Scholz fordert "so was wie ein Eine-Million-Ladesäulen-Programm". Doch die Stromversorger warnen vor einer "überdimensionierten Ladeinfrastruktur".

    2. Saudi-Arabien: Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm
      Saudi-Arabien
      Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm

      Drohnen aus dem Jemen sollen die wichtigste Erdölraffinerie Saudi-Arabiens in Brand gesetzt haben. Die USA beschuldigen den Iran, die Huthi-Rebellen mit der Waffentechnik ausgerüstet zu haben.

    3. Biografie erscheint: Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab
      Biografie erscheint
      Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab

      US-Whistleblower Edward Snowden hätte weiterhin nichts dagegen, Russland in Richtung Deutschland zu verlassen. Doch Schutz vor einer Auslieferung in die USA kann er hierzulande nicht erwarten.


    1. 14:21

    2. 12:41

    3. 11:39

    4. 15:47

    5. 15:11

    6. 14:49

    7. 13:52

    8. 13:25