1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bose Stores: Bose schließt Stores…

Neulich in einem Bose Store...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Neulich in einem Bose Store...

    Autor: Pixeltechniker 16.01.20 - 13:22

    Wollte mir die Bose Soundbar 700 gönnen. Also rein in den Laden das Ding angesehen und dann dem Verkäufer gesagt das ich sie mitnehme...allerdings nicht zu dem Preis der mal eben 30%! über dem der Onlineshops lag. Der Verkäufer meinte nur dann müsse ich eben online kaufen. Jeff Bezos ist jetzt wieder etwas reicher...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.01.20 13:23 durch Pixeltechniker.

  2. Re: Neulich in einem Bose Store...

    Autor: quineloe 16.01.20 - 13:44

    also 1200 statt 900?

    Und da ist auch noch Alexa drin?

    Verifizierter Top 500 Poster!

  3. Re: Neulich in einem Bose Store...

    Autor: nightmar17 16.01.20 - 13:52

    Bei MediaMarkt ist das doch nichts anderes.
    Online irgendwas angeschaut, zufällig am gleichen Tag am MediaMarkt vorbeigefahren (bei uns gibt es nur einen im Umkreis von 30km).
    Also eben rein, Monitor war auf Lager, aber sollte im Markt 229¤ kosten und im OnlineShop von MediaMarkt 179¤. Verkäufer, konnte/wollte mir den Preis von 179¤ nicht geben.
    Da ich 2 Tage warten konnte, habe ich den online gekauft.
    Wie das mittlerweile ist, weiß ich nicht genau. Mein Fall ist fast genau ein Jahr her.
    Da brauchen die sich nicht wundern, wenn die Kunden nicht in den Laden kommen.

  4. Re: Neulich in einem Bose Store...

    Autor: Xennor 16.01.20 - 14:20

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei MediaMarkt ist das doch nichts anderes.
    > Online irgendwas angeschaut, zufällig am gleichen Tag am MediaMarkt
    > vorbeigefahren (bei uns gibt es nur einen im Umkreis von 30km).
    > Also eben rein, Monitor war auf Lager, aber sollte im Markt 229¤ kosten und
    > im OnlineShop von MediaMarkt 179¤. Verkäufer, konnte/wollte mir den Preis
    > von 179¤ nicht geben.
    > Da ich 2 Tage warten konnte, habe ich den online gekauft.
    > Wie das mittlerweile ist, weiß ich nicht genau. Mein Fall ist fast genau
    > ein Jahr her.
    > Da brauchen die sich nicht wundern, wenn die Kunden nicht in den Laden
    > kommen.

    Also unser MediaMarkt ist schon mehrfach Idealopreise mitgegangen bzw. mir stark entgegengekommen. Hauptsächlich bei Kleinkrams (< 30¤) aber auch einmal bei meinem TV (von 2700¤ auf 2200¤)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. Brückner Maschinenbau GmbH & Co. KG, Siegsdorf
  3. Weleda AG, Schwäbisch Gmünd
  4. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Hagen, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Coronakrise: Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen
Coronakrise
Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen

Das Hilfspaket des Bundes in Milliardenhöhe sieht kaum Leistungen vor, mit denen IT-Freelancer etwas anfangen können. Den Bitkom empört das nicht.
Ein Bericht von Gerd Mischler

  1. Jobporträt Softwaretester "Ein gesunder Pessimismus hilft"
  2. Frauen in der IT Software-Entwicklung ist nicht nur Männersache
  3. Virtuelle Zusammenarbeit Wie Online-Meetings nicht zur Zeitverschwendung werden

Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. Corona Besitzer von Media Markt Saturn beantragt Staatshilfe
  2. Coronakrise EU wertet Kontaktsperren mit Mobilfunkdaten aus
  3. China Bei Huawei füllen sich die Büros nach Corona wieder