1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Boykottaufrufe: Firmenchef sieht…

so ein quatsch dieses boikot

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. so ein quatsch dieses boikot

    Autor: Rebellion 03.04.14 - 01:36

    Für mich bedeutet es wenn eine firma die für freiheit und offenheit steht es auch möglich sein soll für andersdenkende dort zu arbeiten. Egal ob ceo oder einfacher arbeiter. wenn ich freie software verwende will ich auch das da jeder mitentwickeln kann der will. Sei es der lammfrohe vater von nebenan oder der schwerverbrecher aus dem gefängnis. Den nur so ergibt sich freie software, wenn jeder mitmachen kann ... mann sollte seinen eigenen geist öffnen.... meine freie meinung.

  2. Re: so ein quatsch dieses boikot

    Autor: nykiel.marek 03.04.14 - 07:19

    Das heisst, wenn er sich z.B für Rassentrennung oder Wahlrecht nur für Männer stark machen würde, würdest du es auch Ok finden? Wie wäre es mit Todesstraffe? Sklaverei? Ich bin der Meinung, dass ein Boykott ein legitimer und auch ein legaler Mittel ist um gegen gie Ungerechtigkeit einzutretten. Am mitmachen hindert Eich übrigens niemand, man muss nicht CEO sein, wobei auch daran wird er nicht direkt gehindert, um bei OS projekten mitzumachen :)
    LG, MN

  3. Re: so ein quatsch dieses boikot

    Autor: Rebellion 03.04.14 - 07:48

    Statistisch gesehen sind solche leute doch eh dabei.... mit solchen projekkten bringen solche menschen doch noch ihren beitrag zur gesellschaft...
    Das ganze ist so was von aufgebauscht. Wenn irgend ein krimineller ein buch schreibt über sein leben gehen es alle kaufen und unterstützen diesen kriminellen mit geld. Da ist es dann ok oder? Ich könnte schwören, wenn so ein belgischer kinderschänder ein buch schreiben würde, die leute würden sich sowas darum reissen. Aber irgend ein ceo hat privat eine andere meinung "böööse, böseböse, böööööse" ist doch voll die verkehrte welt. Ausedem weshalb sollte ich einen drr letzten freien browser boykotieren? Damit die nsa nochmer sppielraum hat?

  4. Re: so ein quatsch dieses boikot

    Autor: ruamzuzler 03.04.14 - 08:39

    nykiel.marek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie wäre es mit
    > Todesstraffe? Sklaverei?

    60% der Amis sind für die Todesstrafe, das gilt sicher für die CEOs.
    Ich hoffe, du rufst gegen ALLE US-Firmen gleich zum Boykott auf!

    > Ich bin der Meinung, dass ein Boykott ein
    > legitimer und auch ein legaler Mittel ist um gegen gie Ungerechtigkeit
    > einzutretten.
    Ich gehe davon aus, dass du nicht nach Kroatien in Urlaub fährst und auch kein russisches Gas verbrauchst - also aus Solidarität und Protest im Winter die Heizung aus lässt. Oder?

  5. Re: so ein quatsch dieses boikot

    Autor: nykiel.marek 03.04.14 - 09:18

    ruamzuzler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nykiel.marek schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie wäre es mit
    > > Todesstraffe? Sklaverei?
    >
    > 60% der Amis sind für die Todesstrafe, das gilt sicher für die CEOs.
    > Ich hoffe, du rufst gegen ALLE US-Firmen gleich zum Boykott auf!
    >

    Wenn du ein konkretes Beispiel nennen kannst, tue ich das sehr gerne.

    > > Ich bin der Meinung, dass ein Boykott ein
    > > legitimer und auch ein legaler Mittel ist um gegen gie Ungerechtigkeit
    > > einzutretten.
    > Ich gehe davon aus, dass du nicht nach Kroatien in Urlaub fährst und auch
    > kein russisches Gas verbrauchst - also aus Solidarität und Protest im
    > Winter die Heizung aus lässt. Oder?

    Ich fahre tatsächlich nicht nach Kroatien und russisches Gas verbrauche ich direkt auch nicht. Wo es indirekt drinnen steckt weiß ich aber nur in wenigsten Fällen. Übrigens habe ich auch nicht geschrieben, dass ich Mozilla boykottieren würde, ich verwende Firefox zwar auch nicht aber das hat andere Gründe, sondern, dass ich ein Boykott prinzipiell für legitim halte. Was sollten also die persönlichen Unterstellungen? Ist dir einfach nichts besseres eingefallen?
    LG, MN

  6. Re: so ein quatsch dieses boikot

    Autor: nykiel.marek 03.04.14 - 09:20

    Das kann er weiterhin tun, ich kann aber verstehen wenn er durch sein Handeln für manche als CEO untragbar geworden ist.
    LG, MN

  7. Re: so ein quatsch dieses boikot

    Autor: Trollversteher 03.04.14 - 09:55

    >60% der Amis sind für die Todesstrafe, das gilt sicher für die CEOs. Ich hoffe, du rufst gegen ALLE US-Firmen gleich zum Boykott auf!

    Wenn Du die Amis mit höherer Schulbildung nimmst, sinkt die Zustimmung deutlich. Und wenn ein CEO lautstark für die Todesstrafe eintreten, und für entsprechende Kampagnen und andere Lobbyistenaktionen Geld spenden würde, ja, dann würde ich auch diese Firma boykottieren.

    >Ich gehe davon aus, dass du nicht nach Kroatien in Urlaub fährst und auch kein russisches Gas verbrauchst - also aus Solidarität und Protest im Winter die Heizung aus lässt. Oder?

    Das ist der ganz große Denkfehler derer, die gegen moralisches Handeln argumentieren.
    Mal bitte dieses beschränkte, binäre schwarz-weiss Denken abstellen, es gibt nicht nur die Wahl zwischen dem auf alle Freuden der Welt verzichtenden Märtyrer, der jede Mikroaktion in seinem Leben auf die möglichen moralischen Folgen überprüft, und dem Scheissegal-Typ der moralisches Handeln für unnützes Gutmenschentum hält. Es gibt auch hier millionen von Schattierungen dazwischen. Wenn jeder nur ein bisschen mehr moralische Verantwortung beim täglichen Handeln tragen würde wäre die Welt schon ein besserer Ort.
    Also: Wenn ich die öffentlich probagierte (und mit Spenden unterstützte) Meinung eines CEOs wiederlich finde, dann kann ich sein Produkt sehr wohl boykottieren, ohne gleichzeitig für Afrika in den Hungerstreit gehen, nur noch Fallobst essen und in der Arktis Robbenbabys retten zu müssen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.04.14 10:00 durch Trollversteher.

  8. Re: so ein quatsch dieses boikot

    Autor: Rebellion 03.04.14 - 18:46

    Und bestimmt hast du ein fairyfon oder wie das ding heisst...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.04.14 18:51 durch Rebellion.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) - EDI Operator / Support
    European-Clearing-Center (ECC) GmbH & Co. KG, Bergkamen
  2. Expertise Lead (m/w/d) Identity & Access Management Processes
    ING Banking, Frankfurt am Main
  3. Embedded Softwareentwickler (m/w/d)
    BST GmbH, Bielefeld
  4. Senior IT Projektmanager (w/m/d)
    Bechtle GmbH, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 599€
  2. 569,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Streaming: Disney+ füllt seine Star-Wars-Lücken auf
Streaming
Disney+ füllt seine Star-Wars-Lücken auf

Fast alles von Star Wars kann man bei Disney+ streamen. Ein paar Kleinigkeiten haben aber noch gefehlt. Am 18. Juni gibt es Nachschub an neuem Alten.
Von Peter Osteried

  1. National Air and Space Museum Der X-Wing-Jäger aus Star Wars kommt ins Museum
  2. Star Wars Disney zeigt erstmals ausfahrbares Lichtschwert
  3. Star Wars - The Bad Batch Die Schaden-Charge hat jetzt ihre eigene Serie

Razer Blade 14 im Test: Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop
Razer Blade 14 im Test
Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop

Kompakter und flotter: Das Razer Blade 14 soll die Stärken des Urmodells mit der Performance aktueller Hardware vereinen - mit Erfolg.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Razer Der erste Blade-Laptop mit Ryzen ist da

DJI FPV im Test: Adrenalin und Adlerauge
DJI FPV im Test
Adrenalin und Adlerauge

Die DJI FPV verpackt ein spektakuläres Drohnen-Flugerlebnis sehr einsteigerfreundlich. Wir haben ein paar Runden mit 100 km/h gedreht.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Quadcopter DJI Air 2S mit großem Sensor für 5,4K-Videos erschienen
  2. DJI Drohnenhersteller plant offenbar Einstieg ins Autogeschäft
  3. Drohne DJI Air 2s soll mit 20 Megapixeln fliegend fotografieren